Mutation / Hybrieden / Mischlingszucht

Diskutiere Mutation / Hybrieden / Mischlingszucht im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe mir mal bei Wiki die Definition über Mutationen durchgelesen.--aber :? Worin besteht der Unterschied zu Hybrieden / Mischlingen....

  1. Langer

    Langer Guest

    Ich habe mir mal bei Wiki die Definition über Mutationen durchgelesen.--aber :?

    Worin besteht der Unterschied zu Hybrieden / Mischlingen. ----oder ist dies alles ein und daselbe .


    Hat hier jemand Fachwissen und kann dies verständlich rumbringen ?:gott:


    MFG Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gritters, 7. Mai 2008
    gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Mutation - ist meiner Meinung bei Wiki doch verständlich erklärt.

    *Eine Mutation ist eine Veränderung des Erbgutes eines Organismus durch Veränderung der Abfolge der Nukleinbasen oder durch Veränderung der Chromosomenzahl, die nicht auf Rekombination oder Segregation beruht. Dieser Begriff wird daher nur für einen Teilbereich aller möglichen Chromosomenaberrationen verwendet. Durch eine Mutation wird die in der DNA gespeicherte Information verändert und dadurch können einzelne Merkmale (der Phänotyp) = Erscheinungsbild verändert werden.

    Hybrid:

    *In der Zoologie bezeichnet man als Hybriden (mask.) oder besser Hybride (fem.) ein Lebewesen, das durch Kreuzung von Eltern verschiedener Zuchtlinien, Rassen oder Arten hervorgegangen ist (auch Bastard)
     
  4. #3 carpsite, 7. Mai 2008
    carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Onkel:)

    Dann Hast du sicher dies überlesen :p:

    Der Ausdruck Hybrid hat zwei Herkunftsarten und zwei Bedeutungen. Zum einen stammt der Ausdruck Hybrid von dem lateinischen Wort Hybrida, -ae, m, ab und hat die Bedeutung von etwas Zusammengesetztem, Gekreuztem oder Gemischtem

    Sprich Hybrid= Mischling

    Gruß Alex
     
  5. #4 cacatua-goffini, 8. Mai 2008
    cacatua-goffini

    cacatua-goffini federlose Geiersklavin

    Dabei seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66271 Kleinblittersdorf
    hi mach es mal ganz einfach ein hybrid ist ein mischling (gezüchtet) oder halt zufall zb wenn dein pudel abhaut und dann welpen von nachbars dackel kriegt die nennt man dann F1 Hybrid d.H. filialgeneration 2
    kreuzt man die F1 untereinander nochmal erhällt man F2 hybriden
    faustregel ist bei einfacheren organismen sehen die nachkommen der F1 bei reinerbigen eltern gleich aus und in der f2 kann der verschluckte teil wieder raukommen

    mutationen sind natürliche abweichungen vom standard z.B. eine rote amazone wäre eine muttation wenn sie das rot vererbt wie z.B. gelbe wellis oder blaue denen fehlt ein farbgen und das kann sich weitervererben

    tritt ein fehler nur einmalig auf ist es zwar auch ne art mutation aber nicht im eigentlichen sinne
    Mutationen sind für die weiterentwicklung von rassen und das auseinander enwickeln verantwortlich so gibt es irgendwo im pazifik zwei nachbarinseln mit scheinbar der gleichen finkenart einziger unterschied ist ein minimal anders geformter schnabel der jedoch perfekt auf die inselspezifische futtersuche angepasst ist
    das hat sich so entwickelt weil die mit z.b. dickerem schnabel sich besser durchgesetzt haben erstmal war es aber wohl zufall

    so kommen auch in freier wildbahn ab und zu albinos oder gescheckte wellis gelbe blaue usw vor oder helle zebrafinken diese haben jedoch wenig chance zu überleben und sich fortzupflanzen also setzt sich die mutation nicht durch

    entstehen kann so etwas durch chiasmata d.h. bei der teilung des erbguts haben sich zwei chromosomen überkreuzt und erbgut getauscht so kann bei dem einen auf einmal ein pigment fehlen wenn sich aus diesem fehlerhaften erbgut dann nachkommen entwickeln hat man einen mutanten

    hoffe ich konnt es ein wenig verständlich machen
    wenn du noch fragen zu hybriden hast google mal nach gregor mendel der hat die vererbungslehre begründet und regeln dazu aufgestellt und den begriff hybrid definiert
     
  6. Langer

    Langer Guest

    Hi

    Danke erst mal für die Antworten.

    Ist dies in jedem Falle so ?



    Das was Du sagst wurde mal bei mir in der 8. Klasse abgehandelt ( also schon lange her )
    Is dies bei den Finken nicht im laufe der Zeit entstanden ? evolution ? anpassung ?

    Heißt also, eine Mutation ist immer ein Zufall.


    So wie es aussieht haben hier ja einige "was auf Tasch " , was dieses Thema anbelangt. Ich habe dazu noch einige Fragen . :) am WE .

    MFG Jens
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ich würde mal so sagen: Eine Mutation ist Zufall. Wenn sich durch diese Mutation kein Nachteil oder sogar ein Vorteil ergibt, werden sich die mutierten Tiere fortpflanzen und sich langsam, aber sicher durchsetzen. Das ist dann Evolution, Anpassung (so wie bei den Finken).

    Ergibt sich jedoch durch die Mutation ein Nachteil, kann sie sich nicht durchsetzen. So ist das bei den gelben Wellis in der Natur, sie fallen im Schwarm auf und werden Raubtieren leichter zur Beute, also haben sie kaum Möglichkeiten, sich fortzupflanzen. Evtl. sind solche auffällig anders gefärbten Exemplare auch nicht so attraktiv für das andere Geschlecht und finden schwerer einen Partner.
     
  8. Langer

    Langer Guest

    Heißt also , die Wildfarbe des Wellis ist Grün/ Gelb. Woher kamm denn das Blau ? Also war da nur mal ein "bischen blau" ? und dieser wurde dann mit einem verpaart der noch mehr Blauanteile im Gefieder hatte ?? Hab ich das so richtig verstanden ?

    So wie ich es verstanden habe is eine Mutation ein " Erbdefeckt "---wenn man es so nennen will.
    Liegt hier nicht die Vermutung nahe , das diese Gendefeckte einen Vogel eine geringere Lebendserwartung erwarte lassen ??? Ist solch eine Mutation genauso fitt in allen Punkten :der Gesundheit / Lebendserwartung / Verhalten der Nominatform ??? ( ich gehe hierbei nicht von Mutationen in der Natur aus )

    MFG Jens
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Uhu

    Uhu Guest

    Hi Langer,
    ich weiß ja, du kommst!
    Nach dem WE hier bist du sicher schlauer.....
    LG
    Suhu:zwinker:
     
  11. Langer

    Langer Guest

    Lach

    Da hast Du Dir aber was vorgenommen 8)------------weißt doch : für viele ist der Weg am ersten Hinderniß zu Ende, für Erfolgreiche fängt er hier erst an.

    Ich werd aufm Stuhl sitzen und zuhören-------------und den Mund halten :+klugsche

    MFG Jensen
     
Thema:

Mutation / Hybrieden / Mischlingszucht

Die Seite wird geladen...

Mutation / Hybrieden / Mischlingszucht - Ähnliche Themen

  1. Stieglitz Mayor Mutationen eingewöhnen?

    Stieglitz Mayor Mutationen eingewöhnen?: Hall bin neu hier!! .Halte Stieglitz Mayore in Aussenvoliere so wie innen.Habe aber immer wieder Ausfälle.An Sauberkeit kann es nicht liegen da...
  2. halsbandsittich Mutationen

    halsbandsittich Mutationen: Hallo,vogel freunde wie kann ich GKGS Halsbandsittiche züchten ?
  3. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  4. Mutation Topas bei Farbkanarien

    Mutation Topas bei Farbkanarien: Die Mutation Topas vererbt rezessiv, sowohl Männchen als auch Weibchen können also spalterbig in Topas sein. "Normal" x Topas = 100% "Normal"...
  5. Mischlingszucht "Leicht gemacht"

    Mischlingszucht "Leicht gemacht": [MEDIA]