Neue "alte" Bücher

Diskutiere Neue "alte" Bücher im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Vogelfreunde, hab gestern mit meinem Mann mal wieder in unseren Vogelbüchern (Graupapaeien/Papageien) geblättert. Das eine Buch...

  1. #1 Drakulinchen, 17. Juni 2003
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Liebe Vogelfreunde,


    hab gestern mit meinem Mann mal wieder in unseren Vogelbüchern (Graupapaeien/Papageien) geblättert.

    Das eine Buch "Papageien" ist vom GU Verlag und von ca 1975 (Druckdatum ist leider nicht im Buch angegeben)

    Das andere "Graupapageien" ist ebenfalls von GU und vom Jahr 2002 - allerdings ist es die unveränderte Neuauflage von 1985.


    Was mir aufgefallen ist: das alte Buch geht noch etwas mehr darauf ein, was man sich alles überlegen sollte, BEVOR man sich einen Papagei anschafft (Platz, Schmutz der entsteht, Kosten für Tierarzt, Futter etc).
    In der neueren Auflage wird nur kurz darüber geschrieben.
    Warum ? Kommt es daher, weil die Bücher in den Zooläden verkauft werden, die kein Interesse daran haben, wenn Bücher allzusehr auf die Probleme beim Vogelhalten hinweisen ?
    (Zeitmangel und Folgen für Papagei etc).


    Bei einem Buch von 2002 (unveränderte 10.Auflage von 1985...) erwarte ich eigentlich, daß mir nicht nur erzählt wird, daß die Geschlechtsbestimmung nur per Endoskop geht.
    Da das Buch trotz neuem Druck "alt" ist, fehtl hier völlig die Inforamtion, daß die Geschlchtsbestimmung auch per DNA-Analyse möglich ist.

    Es wird auch nur am Rande erwähnt, daß man, wenn man keine Zeit für den Vogel hat und der eine dann rupft, doch einen zweiten Vogel kaufen soll.
    Bilder von glücklichen Pärchen fehlen meist gänzlich.

    Auch gehört die Information "unverträgliches Obst und Gemüse" überarbeitet - die Avocado könnte sonst leicht trotzdem mal verfüttert werden (einmal wirds schon nicht schaden).
    Im Forum schrieb ja mal jmd, wie ein Avocadosalat tödlich endete - also Avocado nicht zu "unverträgliches Gemüse" sondern klipp und klar zu "GIFTIG".


    Auch im "neuen" Buch wird noch von "Flügelstutzen" und "empfohlener Schnittführung" gesprochen....


    Alles in allem: schön, wenn es Bücher über Papageien gibt, aber warum immer alte Infirmationen übernehmen ?


    Ich werde jetzt mal zum "Dehner" gehen und schaun, obs inzwischen eine neue Auflage mit abgeändertem Druck gibt, und was es sonst noch an Büchern gibt.

    Liebe Grüße,

    Drakulinchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moses

    Moses Guest

    Hallo Drakulinchen,

    genau das habe ich auch gedacht! Ich hatte mir vor einem Jahr auch u. a. das Buch "Der Graupapagei" vom GU-Verlag gekauft und war ziemlich verwundert, dass dort einige Dinge erwähnt werden, die eigentlich schon gar nicht mehr sein sollten, wie du schon sagst, wie stutzt man die Flügel, Einzelhaltung usw.
    In Ordnung finde ich das auch ganz und gar nicht! Vielleicht sollte man mal direkt einen Brief an den Verlag schicken, ist ja kein Wunder wenn dann die Leute so einiges mit der Papageienhaltung falsch machen, wenn es so in einem Ratgeber-Buch erklärt wird..... das passt wirklich nicht zusammen!
     
  4. #3 Drakulinchen, 17. Juni 2003
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    von Spaziergang zurück

    mhh, bei uns im Wolfratsener Dehner gabs nur ein einziges Buch über Graupapageien: Graupapageien, GU Verlag, Auflage 2002 - unveränderte 10 Auflage von 1985...

    Mein Mann hat sich letztes Jahr das Buch "Der Graupapagei" , Ulmer Verlag von Wolfgang de Grahl gekauft.

    mhhh, die Informationen sind ja "topaktuell".
    Ist ja ganz interessant, daß man früher Vögeln kein Wasser auf dem Schiff gegeben hat, weil man es für schädlich hielt etc und daß Graupapageien damals 10 DM kosteten, aber als Informationsbuch für "Einsteiger" die aktuelle Infos suchen, ist es meines Erachtens nicht geeignet. Zum schmökern gut, aber das wars dann schon...

    Man müßte wirklich überlegen, ob man nicht selbst ein Buch schreibt und drucken lassen kann...*grübel*

    Hier gibts ja genug Leute die Erfahrung in der Haltung haben und die sicherlich gerne Bereit sind, ihre Infos auszutauschen :)

    Liebe Grüße,

    Drakulinchen
     
  5. #4 Christine, 17. Juni 2003
    Christine

    Christine Guest

    bücher

    Hallo Drakulinchen,

    ich kann mich Eurer Meinung nur anschließen.
    Bevor wir Coco bekommen haben, waren wir schon sehr aktive Leser im Vogelforum, da einfach hier die täglichen Erfahrungen ausgetauscht werden.

    Als ich mir vor ca. 5 Wochen dann noch das Buch vom GU kaufte, war ich bitter enttäuscht, weil einfach sehr viel Schmarrn drinsteht.

    Am allermeisten ärtgert mich die Tatsache, dass in diesem Buch zu 95 % über Einzelhaltung gesprochen wird.
    Und wenn ich mir Coco - Einzelhaltung - ansehe, dann finde ich es einfach nicht richtig, dass dieses Buch auf dem Markt verkauft werden darf.

    Bisher hatte ich keine schlechten Erfahrungen mit GU Büchern, da wir über alle anderen Tiere auch jeweils eines haben, aber bei den Grauen hatte der Autor echt keine Ahnung über was geschrieben wurde !!

    Da schau ich doch dann viel lieber hierher.
    :D

    Liebe Grüße
     
  6. #5 Drakulinchen, 17. Juni 2003
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    "Fachbücher"

    Hallo Christine,

    kann Dir da nur zustimmen...

    Man hat einfach so daß Gefühl, daß da jmd einfach nur aus alten Büchern abschreibt, aber keine eigenen Erfahrungen mit einbringt.

    Ich habe dieses Forum leider sehr spät entdeckt, aber dies ist eine Goldgrube an Wissen und Erfahrung :)))

    Ich denke da nur an meine Panik, als Erin das erste mal Wassermelone gefuttert hatte und am nächsten Tag anscheinend nochmal in Arokhs Napf etwas davon aß - bei dem roten "Schiß" wurde mir dann schon Himmelangst...
    Schön, wenn dann gleich liebe Menschen zur Seite stehen :)

    Auch so tolle Fotos und Beschreibungen von Käfiggrößen lassen mich schaudern: es steht zwar im "Kleingedruckten", daß bei der Käfiggröße von 45*45*75 cm der Vogel noch einen Freisitz braucht, allerdings entsteht sehr schnell der Eindruck, daß solch ein Käfig ausreichend für einen Graupapageien sei.
    Es steht zwar auch dabei, daß eine größere Käfiggröße wünschenswert ist, aber warum zeigen die denn in den 3 Zeichnungen, wo Graupapagei im Käfig ist, immer nur so "Transportkäfige"???????? So entsteht halt beim Leser, daß solch eine Schuhschachtel schon ok für den Vogel ist.
    Wenn man dann noch mitbekommt, daß viele Leute ihren Graupapagei immer nur kurzzeitig aus dem Käfig lassen und Vogel also die meste Zeit im Käfig verbringen MUSS, dann stimmt mich das verdammt traurig...
    Unsere Schatzerln jedenfalls gehen nur zum essen oder schlafen in ihren Käfg - der Käfig ist unter Tags IMMER offen - man muß dann halt entweder ein "Vogelzimmer" haben, oder halt Einbußen an der Inneneinrichtung in Kauf nehmen - aber mit genügend frischen Zweigen kann man auch die Bißspuren an den Möbeln stark eindämmen :)


    Liebe Grüße,

    Drakulinchen
     
  7. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Es stimmt das leider oft so "alte Schinken " über die Haltung von Graupapagein noch im Handel exestieren obwohl in der letzten Zeit doch zumindest 2 Bücher erschienen sind die meines Erachtesns (obwohl ich damit auch Zeitweise nicht einverstnaden bin, mann kann es aber nie jedrern Recht machen) erschinen sind und zwar das Buch von Dagmar Schratter "Graupapagein" und Papagein sind einfach anders dessen Autor mir nun nicht auf die schnelle einfällt!


    Vielleicht halten mich jetzt einige für verrückt oder überdreht , doch schon langsam formt sich in mir der Gedanke selbst mit Mithilfe ein Buch über Zeitgemäße Haltung von Ppaagein zu schreiben!
    Und eigentlich warum nicht?
    Mehr als das es nicht veröffentlich wird kann ja nicht passieren oder?
     
  8. cocoline

    cocoline Guest

    Hallihallo!

    Möchte hier auch noch meinen Senf dazugeben.
    Der GU-Ratgeber bezüglich Graupapageien ist wirklich absolut ungeeignet, wenn man sich mit dem Gedanken spielt, sich einen anzuschaffen. Da wird der Graupapagei als liebes Haustier dargestellt, den man gut als Einzeltier halten kann.
    Denkste...
    Ich habe mir letztes Jahr meinen Wunsch erfüllt und mir einen Graupapagei gekauft. Mein Wissen beruhte damals hauptsächlich aus dem GU-Ratgeber.
    Spätestens als ich das Buch "Graupapageien" von Werner Lantermann las, war mir klar, dass ich völlig falsche Vorstellungen hatte. Das Vogelforum war mir damals auch noch nicht bekannt.
    Ich denke mal, dass hier viele Fehler vermieden werden könnten und es viel weniger unglückliche Papageien gäbe, wenn den Menschen bewußt wäre, wie die Wirklichkeit bezüglich des Zusammenlebens mit Papageien insbesondere Einzelvögel aussieht.
    In 1 Woche bekommt mein Coco seine Cocoline, die dann hoffentlich meinen Platz einnimmt.
    Das hatte ich mit Sicherheit nicht geplant, als ich Coco kaufte, mir jemals einen Zweiten mitanzuschaffen, aber aus Fehlern lernt man... und wir freuen uns auf den Zuwachs.
    Die Idee, sich mal mit dem Verlag in Verbindung zu setzen, finde ich gut.

    Liebe Grüße

    Melanie
     
  9. #8 Drakulinchen, 17. Juni 2003
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    GU-Verlag

    Ich werde morgen mal bei GU-Verlag anrufen und nachfragen, ob Interresse an einer Neuauflage mit akutellen Informationen besteht. Mein Mann und ich werden dann ein Manuskript erstellen und Euch auch um Mithilfe zwecks Themen, Informationen, Korrektur bitten würden. Falls der GU-Verlag kein Interesse hat. werde ich auf jeden Fall noch mehrere andere Verlage kontaktieren. Mehr als eine Absage kann ja nicht dabei rauskommen :)


    Liebe Grüße,

    Drakulinchen
     
  10. #9 Drakulinchen, 18. Juni 2003
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Velag angerufen

    Im internet hab ich mir schonmal die Ansprechpartnerin für den Redaktionsbereich Heimtier rausgesucht: Frau Anita Zellner.
    Verlag angerufen - Frau Zellner ist leider diese Woche nicht im Haus - Anliegen vorgebracht, ob Interesse besteht - ich soll übernächste Woche wieder anrufen, da dann die Chefredakteurin Frau Stark wieder da ist. Die Bereichsleiter scheinen grad alle im Urlaub zu sein, wie mir mitgeteilt worden ist.
    Schonmal gut, wenn man die Namen von den Ansprechpartnern hat :) Also werd ich da übernächste Woche mal anfragen.


    Liebe Grüße,

    Drakulinchen
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.213
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ausgezeichnete Idee!

    wünsche euch viel Erfolg bei dem Vorhaben! Es stimmt wirklich, dass Interessenten sich erstmal mit so einem Buch informieren und die armen Vögel müssen es dann ausbaden. Bin gespannt auf die Reaktion der zuständigen Leute des Verlages.
     
  12. #11 Bianca Durek, 19. Juni 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Habe auch soeben eine Mail an den Verlag geschickt

    Danke Drakulinchen das du uns auf diesen Misstand aufmerksam
    gemacht hast.

    Wenn man schon viele Jahrzehnte Papageien hält kauft man
    natürlich solche Bücher nicht mehr.

    Wenn sich jetzt naürlich mehrere an diesen Verlag wenden,
    werden die sicher reagieren.

    Denke aber kaum. dass die die alten Bücher aus dem Handel
    nehmen.

    Bianca
     
  13. #12 Drakulinchen, 19. Juni 2003
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Hallo Bianca,


    ich denke auch nicht, daß sie die alten Bücher aus dem Handel nehmen - aber vielleicht drucken sie ja dann mal eine aktualisierte Ausgabe - und damit wäre ja schonmal was erreicht :)

    Ich bleib an der Sache dran und werde mich übernächste Woche mit der Chefredakteurin unterhalten.

    Liebe Grüße,

    Drakulinchen
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Bianca Durek, 26. Juni 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Prompte Antwort von Gräfe und Unzer Verlag

    Hallo,

    habe heute einen Anruf bekommen von dem Verlag. Ich hatte denen ja eine Email geschrieben bezüglich ihrer Papageienbücher.

    Jetzt wollten die genau wissen was ich alles bemängle. Habe sie
    auf alle Dinge die relevant sind hingewiesen.

    Auch habe ich sie darum gebeten, wenn die Neuauflage erscheint,
    doch bitte die alten Bücher, die längst überholt sind, aus allen
    Tierhandlungen zu entfernen.

    Bianca
     
  16. #14 Catho-Bine, 30. April 2004
    Catho-Bine

    Catho-Bine Guest

    :0- Hallo Drakulinchen!Finde ich eine gute Idee mit dem Buch und wunsche euch viel Erfolg.Du hast recht es gibt wirklich kein guten Ratgeber für die Haltung von Graupapageien.Bevor ich mir meine Grauen zugelegt habe,habe ich die Ratgeber gleich in der Zoohandlung gelesen.Hat nicht mal lange gedauert den viel steht da nicht drin.War dann froh ,daß ich das Vogelforum gefunden habe.Später habe ich mir dann das Buch von Grahl gekauft.Hast recht ist nicht gerade geeignet als Ratgeber ist aber so sehr interessant und hat hohen unterhaltungswert.Viele Grüße Catho-Bine
     
Thema:

Neue "alte" Bücher

Die Seite wird geladen...

Neue "alte" Bücher - Ähnliche Themen

  1. Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause

    Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause: Liebe Vogelfreunde, am Sonntag musste meine kleine Ziegensittichhenne Mini eingeschläfert werden. Bei der Untersuchung ist sie positiv auf...
  2. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  3. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  4. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...