neuer Jendayasittich

Diskutiere neuer Jendayasittich im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen! Wir haben seit gut 2 Wochen einen Jendayasittich aus Handaufzucht. Mein Mann hat ihn aus einer kleinen Tierhandlung und ist...

  1. SiMa23

    SiMa23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo zusammen!

    Wir haben seit gut 2 Wochen einen Jendayasittich aus Handaufzucht. Mein Mann hat ihn aus einer kleinen Tierhandlung und ist wohl nicht gut beraten worden, deshalb wende ich mich an euch... vielleicht habt ihr ein paar Tipps für uns :-)
    Unsere Vogeldame Paula ist total anhänglich, klebt fast nur an meiner Schulter, wenn sie draußen ist, was oft mehrere Stunden am Tag sind. Muss sie im Käfig sein, hängt sie an den Gitterstäben und kreischt wie verrückt...
    Es ist ein großer Papageienkäfig mit Beschäftigungsmaterial (Äste, Natur-Vogelspielzeug...), Futter, Wasser, Obst oder Gemüse, Kolbenhirse...
    Uns war ehrlich gesagt nicht klar, wie laut so ein Tier sein kann, wurde in der Tierhandlung auch mit keinem Wort erwähnt. Dazu wurde ein Käfig verkauft, der nicht viel größer ist, als der unserer Wellis. (Ich hätte ihn nie gekauft, aber mein Mann hat denen vertraut...) Unser neuer Käfig ist schon eine kleine Voliere, also müsste sie sich darin doch jetzt wohler fühlen, oder???
    Kann man das Schreien irgendwie einschränken? Mach mir auch Sorgen um unsere Wellis, die an der gegenüberliegenden Wand ihren Käfig haben und das Geschrei ständig ertragen müssen, wenn ich aus dem Raum gehe... Können wir unsere Paula irgendwie erziehen?
    Wir wären über Tipps sehr dankbar!
    Viele Grüße, Simone
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 18. März 2015
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Simone,

    zunächst mal herzlich willkommen bei den Südami-Fans ... obwohl ... ganz so herzlich ist das Willkommen nicht, denn das was ich zu sagen habe, ist nicht schön.

    Wenn Ihr vor der Anschaffung um Rat gefragt hättet, und zwar hier und nicht in einer Zoohandlung, wo die Leute vielleicht gerade mal wissen, wie man den Namen der Art schreibt, hätte ich nicht nur von Handaufzuchten, sondern generell von diesem Vogel abgeraten, denn erstens passt diese Art nun ganz und gar nicht zu den vorhandenen Wellensittichen und zweitens ist Einzelhaltung zudem Tierquälerei ... sorry, aber das ist die brutale Wahrheit. D.h., es muss schnellstens ein artgleicher, gegengeschlechtlicher Partner her und zwar eine Naturbrut !!! Ansonsten wird er Euch die Bude zusammenschreien und je länger dieser Mißstand andauert, desto schwieriger wird es, dem zumindest einigermaßen Herr zu werden. Sollte sich die Partnersuche zu schwierig gestalten und keine Zuchtabsicht bestehen, könnte man zur Not einen Sonnensittich als Partner in Betracht ziehen.

    Ein weiteres Problem ist aber, dass Wellensittiche sehr häufig PBFD-infiziert, aber selber immun und somit symptomfrei sind. Da in Deutschland ca. 80% der Welli-Bestände mit diesem Virus infiziert sind, hätten die Wellis somit zuvor auf auf PBFD getestet werden müssen, denn sollten sie infiziert sein, wurde der Jendaya bereits angesteckt und dieser ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht immun. Es ist somit ratsam, den Test nachzuholen! Ich würde empfehlen, Euch diesbezüglich an einen vogelkundigen Tierarzt zu wenden, denn die meisten TÄ haben von Vögeln herzlich wenig Plan.

    Was das Schreien angeht, schau bitte mal in DIESEN Thread, denn da geht es genau um dieses Problem. Dort geht es zwar um Sonnensittiche, aber diese sind Jendayas so ähnlich, dass Jungvögel regelmäßig verwechselt werden. Und wie gesagt, Einzelhaltung verschlimmert das Problem drastisch. Die Anwesenheit von Wellis interessiert in diesem Zusammenhang rein gar nicht ... hier ist ein artgleicher, gegengeschlechtlicher Partner Pflicht!

    Zudem solltet Ihr wissen, dass die beiden Arten generell getrennt gehalten werden sollten, da es ansonsten zu blutigen oder gar tödlichen Auseinandersetzungen kommen kann. Selbst gemeinsamer Freiflug ist ein enormes Risiko.

    Ansonsten HIER ein Link bezüglich genereller Haltungsempfehlungen. Da die Infos hier recht dünn ausfallen, würde ich empfehlen, mit dem Sonnensittich zu vergleichen. Man beachte jeweils den Hinweis zur Käfighaltung.

    Mensch, warum habt Ihr nicht vor der Anschaffung gefragt? 8(
     
  4. SiMa23

    SiMa23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Chris,

    erstmal Danke für das Willkommen und deine ehrlichen Antworten. Ich bin leider erst im Nachhinein auf dieses Forum gestoßen :-((( Mein Mann hat, wie gesagt, der Tierhändlerin vertraut. Ich verstehe mittlerweile echt nicht, wie die uns das Tier verkaufen konnte...

    Mit den Wellis hat der Jendaya nichts zu schaffen, auch Freiflug hat es noch nicht gemeinsam gegeben, wird es sicher auch nicht. Könnte er sich trotzdem infiziert haben?

    Wo kann man Sonnensittiche herbekommen? Müsste das mit der gemeinsamen Haltung klappen?

    Vielen Dank und Grüße
    Simone
     
  5. #4 Christian, 18. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2015
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Verkäufer wollen Umsatz machen und nutzen es grundsätzlich aus, wenn sie merken, dass man keine Ahnung hat. Ganz wenige Ausnahmen bestätigen diese Regel immer wieder.

    Informiere Dich hinreichend über ein Wunsch-Produkt und mach Dir dann mal den Spaß und lasse Dich über solche Produkte von verschiedenen Verkäufern beraten. Tue dabei so als hättest Du Null Ahnung ... Du wirst Dich wundern ... dummes Geschwätz, Andrehen von Ladenhütern und unnötigem Zubehör ... ein echtes Abenteuer :D

    Das ist aber überhaupt nicht lustig, wenn dabei arglose Käufer abgezockt werden ... Rentner sind z.B. beliebte Opfer 8(

    Ich schon. Erstens sind in Zoohandlungen Verkäufer tätig und keine ausgebildeten Tierpfleger oder Züchter, sprich die haben i.d.R. Null Ahnung, selbst bei Wellensittichen nicht, und schon gar nicht bei so seltenen Arten wie Jendayas. Zweitens wollen die verkaufen und das ohne Rücksicht auf Verluste ... das Wohl des Tieres und des Halters interessiert die einen Schei... 8(

    Es gibt sicherlich positive Ausnahmen, aber leider nur sehr wenige.

    Falls Eure Wellis Virenträger sind, ja, da der Virus auch über Gefiederstaub übertragen werden kann und gerade Wellis produzieren sehr viel Staub, deutlich mehr als die meisten Südamerikaner. Und diesen Gefiederstaub habt Ihr in den Haaren und auf der Kleidung. Somit kann der Virus auch durch den Menschen und durch die Luft übertragen werden. Das wird aber alles in obigem PBFD-Link erklärt.

    Deswegen ... unbedingt die Wellis testen lassen, damit man ggf. Gegenmaßnahmen ergreifen kann. Diese Krankheit ist zwar unheilbar, aber man kann ihr entgegen wirken und das Schlimmste meist verhindern, wenn man weiß wie. Ignoriert man die Gefahr endet eine Infektion irgendwann tödlich ... lies den Link ... das möchtet Ihr nicht erleben, also vorsorgen!

    Ich würde empfehlen, zunächst nach einem Jendaya Ausschau zu halten, denn bei Sonnensittichen wird es sehr schwer, eine Naturbrut zu bekommen. Und genau das ist wichtig, damit die Handaufzucht nachträglich durch einen Vogel sozialisiert wird, der sich normal verhält. Ansonsten habt Ihr nachher zwei Quälgeister / Kletten.

    Ich sage immer, Vogelhaltung soll Spaß machen und nicht zur Belastung werden, und Ihr seid leider auf dem besten Wege, letzteres zu erleben.

    Ist das Geschlecht des Jendaya bekannt? Wenn nicht, muss es bestimmt werden, sonst kann man keinen gegengeschlechtlichen Partner finden. Gleichgeschlechtliche Paare vertragen sich nach Eintritt der Geschlechtsreife meist nicht, insbesondere wenn es zwei Hennen sind. Und keine Angst vor Nachwuchs ... der läßt sich vermeiden, aber um das Thema können wir uns später kümmern.

    Was die Züchtersuche angeht, schaut zunächst mal in unsere Züchterdatenbank.

    Ansonsten ist ein regelmäßiger Blick in die Kleinanzeigen ratsam. Ich sage bewußt regelmäßig, da derzeit ein ungünstiger Zeitpunkt ist ... die Nachzuchten des letzten Jahres sind meist längst verkauft und die Bruten dieses Jahren beginnen gerade erst. Zum Spätsommer steigen die Chancen merklich. Aber Ihr könntet ja Glück haben.

    Übrigens ... es gibt noch einen Grund, sich für eine Naturbrut zu entscheiden: Sie kosten etwa die Hälfte einer Handaufzucht, und bei Züchtern spart Ihr noch Mal deutlich. Gerade bei größeren Südamis liegen die Zoohandlungpreise nicht selten über dem Doppelten eines Züchters. Und da Südamis so neugierig und intelligent sind, dass sie sowieso zahm werden, gibt es keinerlei Grund, sich für eine Handaufzucht zu entscheiden.
     
  6. SiMa23

    SiMa23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Chris,

    vielen vielen Dank für deine ausführlichen Informationen - dann haben wir ja in den nächsten Tagen was zu tun mit der Partnersuche für unsere Paula und den Welli-Tests.
    Danke und bis bald,
    Simone
     
  7. #6 Christian, 20. März 2015
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich drücke die Daumen, bedenkt aber, dass Ihr einen vogelkundigen Tierarzt suchen müsst. Die meisten TÄ verstehen von Vögeln herzlich wenig. Bei Vogeldoktor.de finden sich zu vielen Ärzten auch Erfahrungsberichte.

    Was die Partnersuche angeht, werdet Ihr leider über Bundeslandgrenzen hinweg suchen müssen. Sollte ein Züchter zu weit weg sein, kann man über professionelle Tiertransport-Dienste nachdenken. Manch ein Züchter seltener Arten hat auch Erfahrung damit, eben weil es manchmal gar nicht anders geht.
     
  8. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hallo,

    schon mal auch bei eBay-Kleinanzeigen, Quoka & Co. gesucht? Manchmal findet man dort auch etwas - wobei ich zu Vorsicht vor dem Kauf raten würde (Historie der Tiere genau erfragen, auf Gesundheit achten usw.). Wenn man ein Tier in den von Christian erwähnten Kleinanzeigen findet, umso besser (derzeit scheint aber nichts da zu sein).

    Ansonsten kann ich zum Thema Handaufzucht sagen, dass Christian völlig recht hat. Die Tiere sind teilweise zu anhänglich und neigen zum Schreien; bei Naturbruten ist es wirklich viel besser. Meine 3 Goldstirnsittich-Handaufzuchten (1 Hahn und 2 Hennen) kleben häufig an mir, während mein Goldstirnsittich-Naturbrut-Hahn recht unabhängig ist. Und Naturbruten werden auch zahm - mein Naturbrut-Hahn fing nach einer Woche an, von meiner Hand zu essen, und inzwischen landet er mindestens einmal täglich auf meinen Arm, Schulter oder Schoß und bleibt ein Weilchen da, bis er von den anderen verjagt wird.

    Ich denke auch, dass ein Partner -auf jeden Fall als Naturbrut- unbedingt notwendig ist, damit deine Paula gutes Verhalten lernen kann. Außerdem können sie sich auch miteinander beschäftigen, was auch mehr Ruhe für den Halter bedeutet (ich bin froh, jetzt 4 zu haben, wobei 2 Paare auch schwierig ist wegen der Hierarchie-Reibereien- besser wären 3 Paare oder mehr). Wenn ich die Uhr zurückdrehen könnte, würde ich mir nur Naturbruten holen (meine 3 Handaufzuchten liebe ich aber trotzdem und würde sie niemals hergeben).

    Gruß,

    André
     
  9. #8 Tanygnathus, 20. März 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    ich kenne eine Jendaya Züchterin, Nähe Ulm bei Interesse schreib mir eine PN dann geb ich Dir die Nummer.
    Und wegen dem vogelkundigen Tierarzt, ich sehe Raum Karlsruhe, da bietet sich dieser hier an der ist vogelkundig und sehr gut.
     
  10. SiMa23

    SiMa23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Vielen Dank euch für eure Infos und Ratschläge!!!

    Viele Grüße, Simone und Paula ;-)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hallo Simone,

    habe gerade in den Kleinanzeigen gesehen, dass am 4.4. ein Jendaya-Hahn von 2010 angeboten wurde. Evtl. ist das Tier noch zu haben?!
     
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Simone,
    habt ihr den jenday immer noch?

    habe selber mehrere davon und kann dir schreiben was fur tolle vogel die sind.
    ciao
     
Thema: neuer Jendayasittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zoogeschäft jendayasittich

    ,
  2. jendayasittiche haltung

    ,
  3. jendayasittich

    ,
  4. jendayasittich Geschlecht,
  5. jendayasittich erziehen,
  6. wie viel kostet ein jendayasittich
Die Seite wird geladen...

neuer Jendayasittich - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...