neuer Partner

Diskutiere neuer Partner im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Wir haben seit 4 Monaten einen weiblichen Ziegensittich, welche sehr zahm und Personenbezogen ist. Vor 3Wochen hat sie angefangen Eier zu legen...

  1. Miene

    Miene Guest

    Wir haben seit 4 Monaten einen weiblichen Ziegensittich, welche sehr zahm und Personenbezogen ist. Vor 3Wochen hat sie angefangen Eier zu legen und war nur am brüten. Jetzt haben wir Ihr ein Männchen dazugeholt und ihr den Nistkasten entfernt da sie nur zum fressen erschien und das Männchen nach ihrem verschwinden endlos geschimpft hat. Er versucht immer sich ihr zu nähern aber sie haut ab oder verjagt ihn. Wie lange kann es noch dauern das sie ihn akzeptiert und war es richtig der Kasten zu entfernen? Bitte, Bitte helft uns.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ziegenfreund, 26. September 2004
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Miene,

    ich hatte ein ähnliches Problem.

    Mein Ziegensittich Junior ist auch sehr sehr Menschenbezogen. Er hat allerdings direkt nach dem er selbstständig geworden ist eine Partnerin bekommen. Die beiden habe sich sehr lange nicht akzeptiert. Dazu existiert hier auch ein Thread mit dem Namen Dori und Junior. Bei uns war es so, das die Henne den Hahn verscheucht hat.

    Glöst habe ich das Problem in dem ich einen Nistkasten aufgehängt habe. Ich habe allerdings auch eine Zuchtgenehmigung und von daher wäre Nachwuchs nicht schlimm...

    In Deinem Fall würde ich erst mal von einem Nistkasten abraten. Ziegensittiche sind sehr Brutlustig und gerade in Wohnungshaltung kann es passieren das die Hennen wenn sie erst mal angefangen haben so schnell auch nicht wieder aufhören zu brüten.

    Da Du aber schon einen Kasten hattest kann es durchaus passieren, das sie weiter Eier legt. Wenn sie keinen Kasten findet, legt sie die Eier auf den Boden. In dem Fall würde ich den Kasten wieder einhängen, um es ihr so leicht wie möglich zu machen.

    Die Eier darfst Du auf keinen Fall einfach wegnehmen. Das kann dazu führen, das sie weiter Eier legt, um die fehlenden auszugleichen. Dies kann in schlimmen Fällen bis zur völligen Erschöpfung und manchmal sogar bis zum Tod führen.

    Besser ist es die Eier gegen Plastikeier zu tauschen oder sie ab zu kochen.

    Wann hast Du den Kasten denn entfernt???
     
  4. Miene

    Miene Guest

    Hallo Michael, Junior und Dori,

    wir haben das Männchen (Willy) vor 1 Woche bekommen, Da das Weibchen (Hermine) nur zum fressen kam und ihn auf`s übelste verjagt hat haben wir uns am Samstag entschlossen den Kasten zu entfernen. Willy ist ein ganz lieber und möchte sich gern um sie kümmern, doch sie möchte nur ihre Ruhe und vergriecht sich in allen möglichen Ecken. Er schimpft wie ein Rohrspatz wenn sie nicht mit im Zimmer ist. Mir scheint allerdings das sie Angst vor ihm hat. Doch manchmal schleicht sie sich an und verjagt ihn. Sie hatte schon 8 Eier gelegt,das letzte vor ca einer Woche. 2Eier haben wir ihr dann gelassen, um welche sie sich rührend gekümmert hat. Was machen wir nun richtig? :traurig:

    MfG Nicole
     
  5. #4 Ziegenfreund, 28. September 2004
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Nicole,

    schwer zu sagen was nun richtig ist. Wenn sie weiter Eier legt, dann auf keinen Fall einfach wegnehmen, sondern abkochen oder gegen Plastikeier tauschen.

    Gib den beiden noch etwas Zeit sich aneinander zu gewöhnen.

    Und schreib mal ab und an, wie es verläuft...
     
  6. Miene

    Miene Guest

    Hier ist wieder Miene,
    gestern haben sich die zwei zum ersten mal "unterhalten", allerdings von Zimmer zu Zimmer. Als Hermine nachgeschaut hat und wieder den Willy gesehen hat, ist sie gleich wieder ganz erschrocken davon geflogen. Er war auch ganz aufgeregt und hat sie beobachtet. Leider ist Willy nur unter ganz besonderen Umständen aus "SEINEM" Zimmer raus zu bewegen, auch bei extrem offenen Türen! Da Hermiene den Freiflug im ganzen Haus gewohnt ist, folgt er ihr manchmal. Aber ist bei der nächsten Gelegenheit wieder zurück. :~
    Bin mal gespannt wie lange es noch dauert bis die beiden sich vertragen.
    Über den Eierverlußt scheint sie hinweg zu sein.(Gott sei dank!) Langsam wird sie wieder ganz die neugierige, verschmuste Alte. Allerdings kuschelt und knutscht sie am liebsten mit meinem Mann! Nicht das ich eifersüchtig bin! Nein! Aber es kommt auch vor das sie eher im Bett ist als ich und sich darüber zu freuen scheint. :p :freude:
    Spaß bei Seite. Wenn sich die beiden vertragen bin ich der glücklichste Mensch und werde sofort Nachricht erstellen.
    Danke vielmals für Deine Antwort. Wir waren überglücklich das sich jemand mit unserem Problem befasst hat. :trost:
    So dann bis bald sagen Frank, Nicole, Hermine & Willy :0-
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Ziegenfreund, 29. September 2004
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Nicole,

    Du schreibst das sie im Ganzen Haus umher fliegen können.

    Achte bitte auf die Fenster. Wir haben hier im Forum immer wieder Unfälle mit Fenstern zu beklagen. Gerade wenn Vögelneu in ihrer umgebung sind, Jung und unerfahren sind oder sich einfach nur zu doll erschrecken, enden Fenster meist tödlich.

    Auch ich musste diese schmerzliche Erfahrung schon machen, als mir ein Jungvogel der gerade eine Woche fliegen konte gegen ein Fenster geknallt ist und sofort tod war...


    Pass bitte gut auf...
     
  9. Miene

    Miene Guest

    Hallo, hier entlich mal wiede da.
    So, wollte ja gleich bekannt geben wenn sich beide vertragen. Also,das füttern und die "andere Sache" klappen im Moment schon recht gut. :freude: Ich bin direkt Achten gelaufen als ich es gesehen habe. Allerdings vertragen sie sich noch nicht in einem Käfig zusammen. :? Aber wir sind in dieser Beziehung da auch ganz optimistisch. Wenn das noch klappt ist alles perfekt! :bier: Wir sind schon jetzt HAPPY. :trost:
    Bis bald.
     
Thema:

neuer Partner

Die Seite wird geladen...

neuer Partner - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...