Neues von Kalle und Gina.

Diskutiere Neues von Kalle und Gina. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen. Erstmal ein fettes Entschuldigung dafür das ich mich hier immer nur blicken lasse wenn bei unseren Geiern was passiert.:traurig:...

  1. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.
    Erstmal ein fettes Entschuldigung dafür das ich mich hier immer nur blicken lasse wenn bei unseren Geiern was passiert.:traurig:
    Bin leider beruflich ziemlich eingespannt sodas mir die Zeit fehlt dauerhaft zu stöbern und zu Berichten.
    Ok zum Stand der Dinge:
    Kalle und Gina unser Graues Timnehpaar hatte ja letztes Jahr Ihre erste Brut erfolgreich ins leben gerufen. Den beiden Ladys (Lilly und Luna) geht es gut.
    Lilly fängt langsam an Pappas worte nachzuquatschen und die beiden zeigen uns regelmäßig, wo wir noch neue Tapete an die Wand machen sollen.
    Wir haben es nicht übers Herz gebracht die beiden zu verkaufen.
    Im Sommer hatten wir uns dann überlegt ob wir Kalle und Gina nochmal einen Versuch zur Eiablage gönnen sollen oder nicht.
    Wir entschieden uns für ein ja. Unser glaube war es wenn wir Kalle und Gina das Geierzimmer überlassen und Lilly sowie Luna in die Wohnung nehmen haben die Eltern Ruhe vor den Kidys und wir könnten die beiden kleinen vieleicht etwas besser zähmen.
    Gesagt getan. Klappe zwischen dem Käfig und den Geierzimmer geschlossen und 2 Monate gawartet.
    Das Ende vom Lied war das Luna sich anfing die Schwanzfedern zu rupfen :nene:
    obwohl sie ja nie alleine war.... sehr traurig.
    Daraufhin haben wir die Luke wieder geöffnet. Das wiedersehen war sehr lustig.
    Die Kiddys haben Papa sowas von bedrängt der wußte garnicht wohin er flüchten soll. Mittlerweile paßt das verhältniss wieder top. Die Kiddys sind auf die Eltern bezogen zeigen aber den nötigen Respeckt wenn Mum und Pa schlecht drauf sind.

    Samstags morgens dürfen die 4 immer mit uns Frühstücken. Ei, Tomate und co sind schon eine Notlandung auf dem Esszimmertisch wert:D
    Letzten Samstag kam Gina aber nicht rüber, was nicht außergewöhnlich ist da sie manchmal die Ruhe von den Kidds genießt. Als sie sich dann bis gestern nur durch
    ihr einmalges rufen ab und zu meldete bin ich doch mal im Geierzimmer schauen gegangen.

    Tata da sitzt die Ginamaus doch glatt auf 2 Eiern und giftete mich an :beifall:
    Mein Vater meinet immer zu mir das die Nachzucht viel er klappt wenn die kleinen nicht dabei sind...... da die Familie seit 5 Wochen wieder zusemmen sind kann ich ihm da jetzt leider kein recht geben:zwinker:

    Da ich meine Kameraausrüstung seit dem letzten gehege nochmals etwas verbessert habe, werde ich versuchen vom Schlupftag an hier mit Bild zu berichten.

    Un meine Frage an die, die schonmal des öfteren gezüchtet haben.
    Macht es sinn die beiden jungen Laydies (zumindest die ersten Wochen) nach dem schlüpfen wegzusperren? Wegen Eiversucht auf die kleinen und co?

    Lieben Gruß Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jungkoch, 20. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2010
    jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    So hier schonmal ein paar aktuelle Bilder von den 4 Geiern un den 2 Eiern.
    [​IMG]
    Die stolze Mutti.
    [​IMG]
    Die neuen Eier.... mal sehen wie viele es werden.
    [​IMG]
    Lilly und Herrchen Jörg
    [​IMG]
    Lilly
    [​IMG]
    Big Daddy Kalle
    [​IMG]
    [​IMG]
    Luna und Lilly
     
  4. #3 kleiner-kongo, 20. Oktober 2010
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    die antwort hast du dir doch schon selber gegeben


    lg. kleiner-kongo
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Oh Jörg, welch süße graue Schätzchen! *schwärm*
    Ich danke dir für das Update zu deiner Graufamilie. :zustimm:
    Erst vor kurzem hatte ich in deinem alten Thread nach dem aktuellen Strand bei euch gefragt. :zwinker: Nun hast du die beiden kleinen Mädels doch behalten, klasse.:freude:
    Ich freue mich schon auf deine weiteren Berichte. Aber lass uns bitte nicht immer so lange warten.:zwinker:
    Danke auch für die wunderschönen Bilder!
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Ich bin kein Züchter, aber nach dem, was du hier geschrieben hast, würde ich die Kleinen bei den Eltern lassen, denn sie verstehen sich ja wohl super.
    Da du eine Kamera installiert hast oder dies noch machen wirst, kannst du ja genau beobachten, was sich ereignet, und dann gegebenenfalls einschreiten... So würde ich das handhaben. :zwinker:
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ein Risiko bleibt. Wir hatten unseren ersten Nachwuchs auch bei den Eltern gelassen und er warf die späteren Gelege seiner Mutter immer nach einigen Tagen aus dem Kasten, ohne von den Eltern daran gehindert zu werden.
    Also toi, toi, toi...
     
  8. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hmm mal sehen bin mir da noch nicht sicher ob ich die Kiddys dabei lasse oder nicht. Werde auf jedenfall die nächsten Tage fleißig beobachten ob die kidds sich dem Nest nähern oder nicht. Ist ja eh die Frage ob Gina und Kalle von Anfang an füttert oder ob wir die ersten Tage wieder beifüttern müssen wie beim ersten Gelege.
    Es sind übrigens mittlerweile 3Eier :-D
    Kalle Füttert auf jedenfall seine Gina fleissig und regelmässig.
    LG Jörg
     
  9. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Wow, die Lütten sind ja toll geworden!
    Gut, dass Du wieder über die Timnehs berichtest! :)
    Schöne Eltern und die Kiddies sind ohnehin entzüüüüüüüüüückend! :)
     
  10. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Jörg

    schön wieder von Dir zu hören und erst noch mit solch schönen Nachrichten. Auch ich fragte mal im alten Thread nach dem Nachwuchs. Nun hast Du die Frage ja beanwortet.
    Das ergibt sich gut, nachdem Sven nun seine Beiden verkauft hat, werden wir von Dir wieder mit News und Bilder/Video versorgt.:freude:
    Weiterhin alles erdenklich Gute für die erneut werdenden Eltern.
     
  11. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    :nene: Oh nein...
    eben wollte ich kontrollieren ob noch ein viertes Ei im Nest ist.
    Gina war gerade mit allen ander 3 Geiern draußen.
    Schnell zum Nest...:traurig: leider war ein Ei ganz kaputt.
    Der Dotter war noch weich. Also kann es nich allzulang her sein daß es zerstört wurde.
    Das zweite Ei hatte auch ein paar macken und nur ein Ei ist unversehrt.
    Was ein ärger.:+shocked:
    Wir haben das ganz kapute Ei aus dem Nest entfernt und das angeschlagene an den gebrochenen Stellen mit Uhu geklebt, den Uhu mit lauwarmer Luft trocken geföhnt und wieder ins Nest gelegt. Hoffnung mache ich mir allerdings keine großen.
    Also bleibt nur noch ein intaktes Ei von dreien übrig.
    Nun ist die Frage wer ist der Übeltäter. Ich habe einfach mal auf verdacht die beiden kleinen in Haft genommen. Schließlich hatte ich dieses Problem vorher nicht.

    Über die Kamera habe ich nix verdächtiges gesehen bis dahin. Klar ist nur das die kleinen bei Papa sehr aufringlich sind. Vieleicht haben sie Ihn auch zu dolle genervt.

    Sehr schade. Wollen wir hoffen das zumindestens eins schlüft...
    Traurige Grüße Jörg
     
  12. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hier 2 Bilder von dem geklebten Ei.
    Habe das in TV mal gesehen da haben die im Loropark die Eier mit UHU an den defekten stellen geklebt damit das innere nicht austrocknet.
    Aber die haben die dann in der Brutmaschine ausgebrütet.
    Bei uns heißt die Brutmaschine Gina..... kann das auch klappen?
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  13. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Jörg,
    man kann kleine Teile verkleben, allerdings sieht das Ei ziemlich beschädigt aus, ich habe da eher Zweifel.
    Du bist so sicher, dass die Eier befruchtet sind. Bei meinen Grauen könnte ich das nie sicher sagen, bevor ich die Eier nach einigen Tagen Brutzeit durchleuchtet habe.
    Sollte in dem geklebten Ei doch ein Küken heranwachsen, wird es nicht aus eigener Kraft schlüpfen können, da die Klebestellen ein Anpicken verhindern.
    Ich würde die Nachzuchten nicht im gleichen Raum lassen, deine Henne hat so nicht die Ruhe, die sie braucht.
    Ich wünsche dir viel Erfolg!
    Liebe Grüße Uschi
     
  14. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uschi,
    die Antworten waren hier ja recht gemischt. Ich denke ich habe jetzt meine Erfahrung gemacht und werde ab jetzt die Jungtiere nach dem ersten Ei immer abtrennen.
    Die Eier sind gerade 4 - 6 und 8 Tage alt. Mann kann sie doch erst nach ca 10 Tagen durchleuchten und Adern erkennen oder? Wie gesagt vom Rhytmus her hätte heute ein 4. drin sein können.
    Ich denke ich werde die beiden mal einen Tag ganz in Ruhe lassen und erst am Donnerstag wieder bei das Nest schauen dann vieleicht mit Taschenlampe.
    Ich schrieb ja selber das ich mir mit den Schäden nicht viel Hoffnug mache, aber ich muß es doch probieren oder?
    Lieben Gruß Jörg
     
  15. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Jörg,
    klar, ich würde es auch probieren. Beim Durchleuchten kann man ab dem 6. Bebrütungstag was erkennen, ab dem 8. Tag recht deutlich. Hat deine Henne schon angefangen zu brüten?
    Bei kleinen Beschädigungen an der Eischale hilft das Verkleben ziemlich sicher.
    Auch wenn deine sonst vier Eier legen, könnte es auch bei dreien bleiben. Bei meinen ist allerdings der Abstand zum letzten Ei auch oft größer. Ich würde mich freuen, wenn du weiter berichtest.
    Liebe Grüße Uschi
     
  16. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Jörg,
    kam noch ein viertes Ei und sind die anderen noch heil?
    Liebe Grüße Uschi
     
  17. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ja die Eier sind noch heil.
    Gina brütet auch fleissig und Kalle fütterte.
    Leider sind die Eier glaub ich unbefruchtet.
    Es könnte halt noch sein das das intakte Ei das letzte ist und gerade 5-6 Tage alt ist.
    Es ist beim durchleuchten ein klein wenig dunkler aber es sind noch keine Äderchen oder ähnliches zu sehen. :-(
    Hier 2 Bilder zuerst das gute dann das kaputte Ei.
    [​IMG]
    [​IMG]
    Die sehen er unbefruchtet aus oder?
    Lieben Gruss Jörg
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. jungkoch

    jungkoch Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hmm wobei auf dem großen Monitor sehen die Bilder schon wieder anders aus...
    Werde am Montag nochmal durchleuchten dann habe ich gewissheit.
    Hier noch nen Bildchen wie Lady Lilly entdeckt wo die Belohnungen her gekommen sind :-D
    [​IMG]
    [​IMG]
    Einen sonnigen Tag euch allen Jörg
     
  20. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Jörg,
    wenn das erste Ei schon 5 oder 6 Tage bebrütet ist, dann ist es leider unbefruchtet. Das zweite auch.
    Ich drücke die Daumen, dass es beim nächsten Mal klappt. Es kann natürlich gut sein, dass dein Paar durch die beiden Nachzuchten doch nicht die Ruhe hat, um richtig zu balzen. Wenn Papageien im Schwarm leben, ist das mit den befruchteten Eiern nicht so einfach.
    Ich halte drei Paare gemeinsam und nur ein Paar hatte in den letzten zwei Jahren befruchtete Eier, obwohl ein Paar vorher immer mindestens eine Nachzucht hatte. Meine stören sich beim Balzen, indem das dominanteste Paar laut pfeit, wenn die andern balzen.
    Liebe Grüße Uschi
     
Thema: Neues von Kalle und Gina.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Uhu Eier

    ,
  2. befruchtetes papageienei erkennen

    ,
  3. befruchtetes ei zebrafinken

    ,
  4. papageienei durchleuchten,
  5. uhu ei,
  6. befruchtete nymphensittich eier,
  7. welli ei befruchtet,
  8. Uhueier,
  9. welli unbefruchtete eier,
  10. welli eier 6 tage alt,
  11. welli eier unbefruchtet,
  12. eier von Kanarienvogel,
  13. befruchtete zebrafinken eier,
  14. graupapagei ei 4. tag,
  15. wie sieht ein befruchtetes papageien ei aus,
  16. ei vom uhu,
  17. eier von zebrafinken nicht befruchtet,
  18. kanarien ei befruchtet,
  19. eier von Raben,
  20. wie sieht ein befruchtetes ei aus,
  21. befruchtetes zebrafinkenei,
  22. ei unbefruchtet,
  23. unbefruchtete eier,
  24. befruchtetes kanarien ei,
  25. befruchtetes zebrafinken ei
Die Seite wird geladen...

Neues von Kalle und Gina. - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...