Nichts ist so, wie es scheint! (Elfenbeinsittiche)

Diskutiere Nichts ist so, wie es scheint! (Elfenbeinsittiche) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hey Leute! Wie ja einige von euch wissen, halten wir seit einem guten Jahr ein Elfenbeinsittichpärchen. Denkste! Wir haben uns schon öfters...

  1. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hey Leute!

    Wie ja einige von euch wissen, halten wir seit einem guten Jahr ein Elfenbeinsittichpärchen. Denkste!
    Wir haben uns schon öfters gefragt, ob wir bei der Namensgebung der beiden die Geschlechter vertauscht haben, aber ein Tierartztbesuch hat uns vor ein paar Wochen eines bessern belehrt.

    Es sind zwei Weibchen!

    Seit dem gibt es bei uns natürlich einen Hauptdiskussionsstoff. Was tun? Die beiden sitzen bei weitem nicht mehr so häufig beisammen wie am Anfang und streiten sich immer öfters. Es ist zwar noch nicht schlimm, aber besser wird es bei der jetzigen Situation wohl weniger. Da wir uns auch nicht von einer der beiden trennen wollen, wollen wir zwei Herren dazusetzen. Das bedeutet zwar, dass eine zweite Voliere her muss, aber das ist ein Problem, das "lediglich" die Finanzen und die Organisation betrifft. Bei uns schwierig aber machbar. Das größere Problem ist: woher bekommt mann zwei Elfenbeinsittichhähne? Wir haben schon bei einigen Züchtern nachgefragt, jedoch ohne Erfolg. Die Tatsache, dass die Vögel ja schon geschlechtsreif sein sollen, macht die Suche nicht einfacher. Wir haben bereits in einem großen Zoofachhandel nachgefragt und die erkundigen sich momentan, ob sie zwei Vögel organisieren können. Wenn das nicht klappt (was ich sehr bedauern würde), bin ich mit meinem Latein am Ende.

    Habt ihr vielleicht eine Idee, wo wir noch glück haben könnten? Wir sind über jeden Tipp sehr dankbar.

    Ich hoffe, dass das alles gut gehen wird.


    Gruß
    Jackie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Jackie!

    Da die meisten Tierärzte von Vögeln herzlich wenig verstehen und ich zum Thema Geschlechtsbestimmung schon die abenteuerlichsten Methoden berichtet bekam, stellt sich mir erstmal die Frage, ob das Geschlecht auch per DNA-Analyse bestimmt wurde.

    Da die beiden aber anscheinend schon geschlechtsreif sind, scheint mir nicht die Eile geboten, die ich vermutet hätte.

    Tja, da wären dann mal die Aratinga-Experten gefragt, denn ob das mit zwei Paaren so hinhaut? Spätestens wenn Brutstimmung aufkommt, sehe ich die Gefahr, das nur getrennter Freiflug möglich wäre.

    Ich sehe da nicht unbedingt ein großes Problem, junge Hähne zu nehmen ... umgekehrt wär's ungünstiger.

    Da sehe ich nur die Gefahr, daß man Euch zwei Handaufzuchten anbieten wird, was zu neuen Problemen kann ... Naturbruten sind klar zu bevorzugen.

    Behaltet auf jeden Fall die Kleinanzeigen im Auge und kontaktiert mal die Züchter aus der Datenbank.

    Ansonsten warten wir mal weiteres Feedback ab.
     
  4. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hallo Christian!

    Was den Tierarzt betrifft so kann ich dich beruhigen. Er hat sich außschließlich auf Papageien und Sittiche spezialisiert und macht einen sehr kompetenten Eindruck. Da im Rahmen eines Rundumcheck auch eine Endoskopie vorgenommen wurde, wurde auch so das Geschlecht bestimmt. Die Eierstöcke sind laut Bericht sehr gut entwickelt.

    Ein Voraussage ob ein harmonisches Zusammenleben zweier Paare möglich ist lässt sich wohl kaum machen. Hierzu gibt es Haltungsbericht in jegliche Richtung. Mal klappts, mal nicht. Wir werden sehen.

    Das ist mir wohl bewusst. Wenn es Handaufzuchten sind, dann sollen sie zumindest gut sozialisiert sein. Rein menschengeprägte Tiere kommen mir nicht in Voliere. Naturbruten sind mir auf jeden Fall auch lieber.

    Kleinanzeigen durchsuche ich fast täglich. Bisher erfolglos.

    Danke schonmal für deine schnelle Antwort.:prima:


    Wenn also noch jemand einen Tipp hat, nur her damit.:)


    Gruß
    Jackie
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    ... können wir wohl von einem absolut zuverlässigen Ergebnis ausgehen.

    Handaufzucht und gute Sozialisation sind leider ein Widerspruch.

    Wie menschengeprägt die Vögel sind, ist leider bei der Bestellung über eine Zoohandlung auch nicht einschätzbar, da man nicht weiß, wie die Handaufzucht im Detail durchgeführt wurde und welche Sozialisationschancen im Anschluß bestanden. Hinzukommt, daß ich diesbezügliche Aussagen eines Händlers grundsätzlich sehr skeptisch betrachte würde.

    Ich hoffe daher, daß Ihr die Chance bekommt, zu einem Züchter Kontakt aufzunehmen.

    Zudem würde ich überlegen, ob nicht doch der Tausch einer Henne gegen einen Naturbruthahn eines Züchters in Frage kommen könnte, denn auch wenn ich gut verstehen kann, daß Euch diese Entscheidung seeehr schwer fallen würde, halte ich dies für die Ideallösung, da sie zum einen wahrscheinlich am ehesten realisierbar wäre und zweitens die geringsten Folgerisiken birgt.
     
  6. rsx

    rsx Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hab zur zeit 1zuchtpaar mit 7 Nachzuchten in einer Voliere zusammen mit 6 Erdbeerköpfchen.
    Ist völlig problemlos, alttiere lassen sich bei der brut nicht stören und reagieren auch in keinster weise aggressiv gegenüber Artgenossen und den erdbeerköpfchen.
    sind sogar zur zeit(erdbeerköpfchen u.elfen)parallel mit der Brut beschäftigt.

    rsx
     
  7. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hey rsx!

    Wie schon gesagt, die Ergebnisse aus Haltungsberichten sind ungefär so verstreut, wie die Sterne. Aber über Elfenbeinsittiche hört man vermehrt von einem freidlichen Charakter. Das würde mit deiner Erfahrung übereinstimmen. Das klingt sehr erbaulich!

    gruß
    Jackie
     
  8. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    In Holland gibt es einen Züchter der zwei Männliche Vögel hat und tauschen möchte. Wenn Interesse besteht könnte ich euch die Kontaktdaten geben.

    Gruß
     
  9. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hallo Solcan!

    Wir wohnen suedlich von Muenchen. Holland ist also von uns aus definitiv zu weit. Aber danke fuer den Tipp.

    Gruss

    Jackie
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Das macht nix, denn es gibt zuverlässige professionelle Transportunternehmen ... bei Züchtern von seltenen Südamis ist das gängige Praxis und oft auch gar nicht anders machbar, da man manche Arten europaweit suchen muß.

    Kostenpunkt um die 40€, wenn ich mich recht entsinne.
     
  11. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hallo Christian!

    Ich stehe solchen Tiertransporten sehr kritisch gegenüber. Es ist gut zu wissen, dass es unter diesen auch zuverlässige gibt und ich werde über diese Alternative noch einmal nachdenken.
    Aber jetzt mal noch eine Freage bezüglich des Alters. Du hattes erwähnt, dass ein jüngerer Hahn auch funktionieren würde. Ich habe eine Anzeige gefunden, die Nachzuchten von diesem Jahr anbietet. Ist das zu jung oder könnte das noch klappen. Aratingas von der größe werden doch erst mit einem Jahr geschlechtsreif oder? Was meinst du?


    Gruß
    Jackie
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Es kommt nicht selten vor, daß ältere Hennen auf ganz junge Hähne positiv reagieren ... ist so'ne Art Mutter-Instinkt.

    Ich habe das seinerzeit selbst bei meiner Wellensittich-Henne erlebt, die ihren merklich jüngeren Hahn unheimlich betüdelt hat.

    Der Nachteil dabei ist aber, daß der Hahn dann irgendwann ins Flegelalter kommt und halt merklich quirliger ist ... da geht er der "älteren Dame" dann auch schon mal auf'n Keks, was man aber durch ausreichende Beschäftigungsmöglichkeiten meist gut kompensieren kann.
     
  13. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Es ist echt wie verhext!

    Elfenbeinsittiche sind alle wie vom Erdboden verschluckt. Nachdem ich schon seit Wochen vergeblich gesucht hab und sich die Situation bei unseren beiden immer mehr zuspitzt halte ich es für das beste für alle Beteiligten, wenn ich die zwei an einen liebevollen Züchter weiter gebe, wo sie dann in einem kleinen Schwarm leichter einen männlichen Parnter finden. Mir fällt das ganze nicht leicht, aber ich habe das Gefühl, das dies die beste Lösung ist. Ein weiterer Grund der mich in dieser Meinung bestärkt ist, dass die Möglichkeit besteht, dass einer dieser Vögel erkrankt und man sich evtl. wieder nach einem Vogel umsehen muss. Mir ist klar, dass bei guter Haltung das Risiko nicht allzu groß ist, aber die derzeitige Situation macht mir derart zu schaffen, dass ich bereits Nackenschmerzen ertragen muss, die keinem Wesen zumutbar sind.
    So gern ich die beiden Vögel habe (oder gerade deshalb), werde ich mich von ihnen trennen. Wenn ihr jemanden kennt, der zwei Elfenbeinsittichweibchen aufnehmen kann, kann sich gerne bei mir melden.

    Für euch kommt diese Entscheidung vielleicht ein wenig überstürzt, aber ich habe mir lange darüber Gedanken gemacht und bin zu diesem Entschluss gekommen.

    Unter diesen Umständen war das vermutlich ein weniger geeigneter Einstieg in die Papageienhaltung. Da mein Schwager nun aus dem momentan noch Drei-Parteien-Haus auszieht, habe ich die Möglichkeit ein Zimmer einzurichten, das für Papageien besser geeignet ist als das bisherige. Ich bekomme sozusagen eine zweite Chance; einen Neueinstieg.
    Neues Zimmer, neue Voliere, neue Vögel, neues Glück.
    Ich habe jetzt bereits etwas Erfahrung gesammelt und von unseren Vögeln mindestens so viel gelernt, wie die beiden von mir. Jetzt weiß ich, auf was ich beim Kauf und auch bei der Haltung achten muss. Wenn ich ein schönes Zuhause für die Elfis gefunden habe, werde ich mir etwas leichter zu bekommende Vögel anschaffen und kann diese mit besserem Wissen und Gewissen halten. Da ich in jedem Fall bei den Südamis bleiben möchte, sind wohl Grünwangen, Gelbseiten oder evtl auch Rotbauchsittiche ein etwas leichtere Einstieg.

    Aber zunächst gilt, das jetzige mit gutem Gewissen abzuschließen.


    Wenn ihr mir jemanden nennen könnt, der die zwei bei sich aufnehmen kann, wäre ich euch sehr dankbar. Aber ich denke, das Abgeben wird wesentlich leichter (organisatorisch) als das Suchen.


    Gruß
    Jackie
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Und was ist mit dem Holländer?

    Es wäre für die Vögel eine gute Lösung, aber wie gesagt, es besteht ja durchaus auch die Möglichkeit gegen einen Hahn zu tauschen, aber da ist natürlich die Auswahl der Henne, die man abgibt, auch nicht gerade leicht.

    Von daher kann ich Deine Überlegung durchaus nachvollziehen.

    Bist Du Dir ganz sicher?
     
  15. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Wenn du die Vögel wirklich abgeben möchtest würde ich dir gerne behilflich sein. Ich könnte in unser IG-Südamerikaner mal fragen wer noch Elfenbeinsittiche hat. Schreib mir doch bitte mal per PN was Du für die beiden haben möchtest und noch ein paar nähere Angaben zu den Vögeln.

    Gruß
     
  16. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hallo Solcan!

    Vielen, vielen lieben Dank für deine angebotene Hilfe. Wir habe gerade eben einen Züchter erreicht, der beide zusammen nehmen kann und noch dazu in der Nähe ist. Er kommt die beiden in zwei Wochen holen. Das ging jetzt alles ganz schön schnell und das sagt mir, dass dies die richtige Entscheidung ist.
    Seit dem ich weiß, dass das klappt fühl ich mich wesentlich besser.

    Ich Danke Euch allen, für die vielen nützlichen Tipps bis hierher und freue mich, wenn ich auf euch zurückkommen darf, wenn ich meinen Neustart in die Tat umsetze.

    Vielen, vielen Dank!!!:prima:


    Gruß
    Jackie
     
  17. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Darf ich mal fragen wie der Züchter heißt, es gibt nicht so viele Züchter mit Elfenbeinsittichen. Deshalb sind sie auch so teuer geworden, wie leider viele andere Aratingas auch. Die wenigen Vögel sollten weiter für die Zucht verwendet werden.
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Und deshalb sollten die Vögel in gute Hände kommen und nicht womöglich an einen Züchter, der bei dem Namen Elfenbeinsittich Dollarzeichen in die Augen bekommt und sie an den meistbietenden weiterverkauft ... ohne jetzt irgendwem irgendwas unterstellen zu wollen.

    Ich würde es befürworten, wenn die Vögel in der IG-Südamerikaner unterkämen, denn da kann man sich ziemlich sicher sein, daß sie wirklich gut unterkommen.

    Nicht, daß das mißverstanden wird ... aber an einen unbekannten Züchter würde ich sie aus oben genannten Grund vorsichtshalber nicht abgeben.
     
  19. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hallo!

    Der Züchter ist in einem mehrfach ausgezeichneten Vogelzuchtverein und wurde uns von unserem Tierarzt empfohlen. Er züchtet mehrere Südamis, kann die beiden in seine Zucht einbinden und macht einen sehr sympatischen Eindruck. Ich vertraue darauf, dass unsere beiden Lieben bei ihm in guten Händen sind.
    Ein Grund für die Abgabe unsere Tiere ist auch unter anderem, dass sie ein wenig dafür sorgen, dass die Elfenbeinsittiche wieder öfters in den Volieren zu sehen sind. Ich bei diesem Züchter wird dieser Wunsch mit großer Sorgfalt und Kompetenz erfüllt werden. Da bin ich mir sicher, sonst hätte unser Tierarzt ihn nicht empfohlen.

    Danke für eure ehrliche Meinung!:prima:


    Gruß
    Jackie
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ok, hört sich gut an ... und die beiden Ladies können dann später viele Elfie-Küken groß ziehen.

    Kannst ja mal berichten, wie alles weitergeht.
     
  22. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hallo!

    Ich bin froh, dass das jetzt so geklappt hat. Danke noch mal für eure Hilfe.

    Ich werde euch natürlich auf dem laufendem halten.


    Gruß
    Jackie
     
Thema:

Nichts ist so, wie es scheint! (Elfenbeinsittiche)

Die Seite wird geladen...

Nichts ist so, wie es scheint! (Elfenbeinsittiche) - Ähnliche Themen

  1. Hurra, die Sonne scheint

    Hurra, die Sonne scheint: Pedro und Püppi toben draußen und sind glücklich. Habe eben paar Bilder gemacht. Da seht ihr wie schnell ich sie beschäftigen kann. Ich ahnte...
  2. Elfenbeinsittiche Preis

    Elfenbeinsittiche Preis: Hallo, Ich würde mir gerne ein Pärchen Elfenbeinsittiche zulegen. Ich war bei einen Züchter, der 650 Euro für das Paar verlangt, ist dies zu...
  3. Henne scheint Hahn nicht zu mögen

    Henne scheint Hahn nicht zu mögen: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe seit Sonntag zwei Nymphensittiche aus dem Tierheim. Es soll ein Pärchen sein. Sie ist knapp über ein...
  4. Küken scheint hintere Zehe gebrochen zu haben

    Küken scheint hintere Zehe gebrochen zu haben: Hallo, meine Frage an die Züchter unter euch. Eins meiner Kanarien Küken scheint sich die hintere Zehe des rechten Fußes gebrochen zu haben. Sie...
  5. Elfenbeinsittiche (Nominatform)

    Elfenbeinsittiche (Nominatform): Durch Zufall erhielt ich Elfenbeinsittiche der Nominatform (obwohl ich Südmexikanische bestellt hatte) und nun bin ich auf der Suche nach...