Noch ein neuer mit Agas !

Diskutiere Noch ein neuer mit Agas ! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Moin , also hier ist mal wieder ein neuer der den kleinen niht wieder stehen konnte. also wir haben vier artgenossen hier bei uns wobei es eine...

  1. Vossy

    Vossy Guest

    Moin ,
    also hier ist mal wieder ein neuer der den kleinen niht wieder stehen konnte.
    also wir haben vier artgenossen hier bei uns wobei es eine bunte mischung ist : ein pärrchen bestehent aus grünen und blauen schwarzköpfchen und einem blauen schwarzk. und dann noch dazu einen grünen rosenk.
    ja ich weiß eine bunte mischung aber geht echt super, etwas gemäcker muß halt mal sein wie in jeder normalen beziehung besonders wenn der tägliche freiflug ansteht und morgens wenn sie genau wissen das man entlich mal ausschlafen könnte !!
    naja was ich schon gelesen habe sind unsere vier wohl ganz normal denn sie sind sehr wählerisch im futter besonders beim obst wo nur salat und mais zieht . was mir aber noch nocht gefällt ist das sie gar nicht baden gehen wollen und die wasser spritze ist auch nicht ihr ding !?

    aber jetzt noch mal eine frage : wie verstehen sich diese kleinen mit anderen vogelarten , wobei ich da so an die art Ziegensittich denke. hat da jemand erfahrung mit???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Vossy,

    erst einmal auch Dir herzlich Willkommen hier bei uns Agaleutchen! :)

    Ich hoffe, daß Du viel Freude an Deiner bunten Schar hast und sie Dich mit all ihren Eigenarten gut auf Trab halten. :D

    Wie lange hast Du sie denn jetzt schon? Bist Du Dir sicher, daß es 3 Schwarzköpfchen und 1 Rosenköpfchen sind? Dann ist die Zusammensetzung SK + RK eigentlich nicht so optimal, denn man sollte schon die gleichen Arten auch verpaaren. Es gibt, wenn man züchten will, mittlerweile so viel Mischlinge, daß der Erhalt reinrassiger Agas gefährdet ist. Davon gehe ich jetzt zwar erstmal bei Dir nicht aus, aber sie sind eben auch vom Temperament sehr unterschiedlich.

    Mit anderen Vögeln kannst Du Agas überhaupt nicht verpaaren., es wurde schon oft hier darüber geschrieben, unter anderem hier
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=38983
    Ich hoffe, das sagt alles aus und Du schlägst Dir das ganz schnell wieder aus dem Kopf. ;)

    Wo in Deiner Voliere hast Du denn die Badeschüssel für die Agas stehen/hängen? Vielleicht hilft es für den Anfang, wenn Du sie möglichst ganz weit oben befestigst und in einer für sie ruhigen Ecke. Meine Agas gehen auch nur ganz oben baden, jeder andere Napf wurde verschmäht.

    Nochmals viel Spaß mit der Viererbande und bei Fragen stehen wir alle hier Dir gern zur Verfügung! :)
     
  4. #3 Conni Plümecke, 6. August 2003
    Conni Plümecke

    Conni Plümecke Guest

    Hallo Vossy,
    kann mich der Gabi nur anschliessen : Aga's kannste überhaupt nicht mit anderen Vogelarten halten, da verliert jeder andere Piepsi :D
    Habe selbst vier RK und zwei SK und muss sagen, das es super klappt (züchten werde ich natürlich nicht !) ;)
    Du sagst, die Wasser-/Blumenspritze mögen sie nicht ?? Vielleicht hältst Du sie ja direkt auf die kleinen Racker ?? Solltest einmal versuchen, über die Voliere zu spritzen, so das es auf die Aga's runterregnet, habe damit eigentlich gute Erfahrungen gemacht :0-
     
  5. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Hi und Herzlichwillkommen:D
    Ja, da hast du recht! Irgendwann kann man den kleinen Süßen nicht widerstehen. Ich habe es Jahrelang versucht- aber es hat einfach nicht geklappt ;) :D

    Wünsche dir viel Spaß
     
  6. Guido

    Guido Guest

    Hi Vossy
    Herzlich willkommen bei uns verückten Agafreunden. Natürlich kannste Agas mit Graupapageien mit Aras zusammentun. Wer gewinnt??? Natürlich die Agas, WAR NUR SPASS !!!!!!! Du kannst selten Agas mit anderen Vögeln vergeselschaften, weil Agas sehr agressiv sein " können " . Aber Agas untereinander, egal welche Art , vertragen sich meistens. Die einen mehr und die anderen weniger. Musste eben für Ausweichmöglichkeiten sorgen, dat heisst Freiflug, hinterher knuddeln sie sowieso wieder.

    Du kannst Dich gar nicht in Agas verlieben, Du wirst abhängig, mit allem Drum und Dran 0l 0l 0l

    @ Conni

    Die Idee mit dem " über die Voli sprühen " ist klasse. Da ich bei meinen dat Badeproblem noch nie hatte , finde ich diese Anregung für " Angsthasenbadende " echt super. :0-
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  7. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Das mit dem Abhängig werden vermute ich auch fast
    Ich bin ja wirkölich sooooo begeistert von den Kleinen
     
  8. Guido

    Guido Guest

    Hi Jenna
    Du wirst nicht abhängig, du wirst süchtig. Wo siehste so eine schöne Farbenpracht, so ( teilweise ) schöne Zeichnung so ein agressives Verhalten, und trotzdem diese undendliche Liebe??
    Nur bei Agas ( Jetzt werde ich wieder geschimpft ) Aber, egal.
    Einmal Aga, immer Aga
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     

    Anhänge:

  9. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    auch von mir ein herzliches Willkommen im Club !

    Ja,ja unsere lieben kleinen Teufelchen! Sie legen sich nicht nur mit Graupapageien an, nein auch mit Menschen ! Leut`s ich sag euch Aga`s sind manchmal richtig größenwahnsinnig.

    Mein Schwarzköpfchen Rocky hat z.B. einen richtigen Machtkampf mit meinem Freund ausgefochten*ich berichtete schon mal davon*. Man muß sich das mal vorstellen so ein kleiner Wuschelzwerg und ein ausgewachsener Mann, köstlich sage ich euch das mit anzuschauen:D :D , tja mein Freund fand das weniger witzig.

    Aber dafür lieben wir sie doch immer, den sie haben immer Schabernak im Kopf und meint man sie schlafen, dann täuscht man sich, den da denken sie sich wieder neue Missetaten aus, wie sie uns Menschen ärgern können.

    Mit Aga`s wird es einem nie langweilig.
    Und treiben sie es einmal zu bunt und man wird richtig wütend, schauen sie einen mit ihrer unschuldvollsten Miene an zu der sie in der Lage sind und man vergißt schnell seinen Ärger und muß wieder losprusten vor lachen.

    Liebe Grüße
    Petra

    :0- :0-
     
  10. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Anscheinend schätzen die kleinen ihre Größe falsch ein. Wahrscheinlich denken sie sie sind so groß wie Aras und legen sich deshalb mit Mensch und Graupapagei an.
    Naja meine Grauen verstecken sich immer hinter mir, wenn ich mit ihnen zum Aga Käfig gehe. Wahrscheinlich wissen sie, dass die kleinen Federbällchen nur Schabernack im Kopf haben. Aber die werden sich schon daran gewöhnen (müssen) :D
     
  11. Vossy

    Vossy Guest

    Moin,
    also vorab einmal wir haben die kleinen seit vier monaten , hatten zum anfang nur die drei schwarzk. und haben dann noch den eher großen rosenk. dazu bekommen . es hat zwar nicht paar technisch gefungt aber verstehen tun sie sich prima und an zucht haben wir eh nicht gedacht .
    der evtl. ziegensittich sollte sich auch nicht mit den kleinen paaren sondern nur ein normals zusammen sein in der voiliere verbringen.
    mit dem wasser haben wir schon mehere sachen ausprobiert vom badehäuschen über zurzeit zwei wasser schalen ( eine am boden und eine im oberen teil angebracht) naja ich denke einfach weider probieren.

    so jetzt habe ich habe noch eine frage : wie oder woran erkenne ich denn das die krallen zulang sind und wie kürze ich sie dann oder sollte dies allgemein ein TA durchführen.

    ein großes dankeschön nochmal für eure große anzahl an meldungen auf weitere nette gespräche in diesem forum.

    MfG Volker Masemann
     
  12. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Volker,

    keine Ursache, dafür ist dieses Forum da und ich denke mal, bei speziellen Fragen 1000 mal besser als jedes Buch. :D

    Ich mußte bei meinen Agas noch nie die Krallen schneiden und halte sie schon seit 19 Jahren. Wenn Du genügend unterschiedliche Sitzmöglichkeiten hast, wächst nicht falsch und Krallen und Schnabel wetzen sie von allein ab. Sollte es einmal doch der Fall sein, dann bitte nur vom Tierarzt durchführen lassen!
     
  13. Guido

    Guido Guest

    Hi Volker
    Du musst besonders darauf achten dat die Zweige nicht zu dünn sind. Dat heisst dat der Aga nicht den Fuss drum bekommt, lieber zu dick als zu dünn, dann sollte sich dat Problem alleine lösen. Ausserdem kannste gar nicht genug fragen, auf jede Frage bekommste eine Antwort die uns anderen vielleicht auch neue Erkenntnisse bringt.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  14. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Volker!

    Grundsätzlich kann ich mich auch nur den anderen anschließen: die Vergesellschaftung von Agas mit anderen Sitticharten geht sehr sehr oft schief, da Agas ein großes Aggressionspotential haben. Wenn man es überhaupt versuchen will braucht man schon eine Menge Platz, die Voliere sollte also sehr groß sein, und dennoch muß man immer darauf vorbereitet sein, das man die Agas von den anderen Arten getrennt unterbringen muß.
    Ich selbst halte zwei Rosenköpfchen mit zwei Singsittichen zusammen. Meist haben sie Freiflug in einem 25m² großen Zimmer (noch zusammen mit vier Grauen und zwei Mohren), sehr selten sind sie in einer 120cm breiten, 60 cm tiefen und ca. 160cm hohen Käfig eingsperrt. Es ist ein unewöhnlicher Glücksfall, dass das funktioniert. Ich habe schon ziemlich viele Agas (Rosen- und Schwarzköpfchen) gehabt und bei den allermeisten wäre das nicht möglich gewesen.
    Interessanterweise sind es im Augenblick aber die Singsittiche, die sich gegenüber den Agas deominater und aggressiver zeigen -die Agas von sich aus lassen die Singer eigentlich in Ruhe.
    Allerdinbgs zeigen sie sich auch von den "Angriffen" der Singer nur sehr mäßig beeindruckt.
    Also als Fazit kann ich also von einem Vergesellschaftungsversuch auch nur abraten, selbst wenn es Einzelbeispiele für einen Erfolg gibt. Ich halte so etwas nach wie vor für die Ausnahmen.

    Hinsichtlich der Krallen von Agas habe ich bei Verwendung von Naturästen unterschiedlicher Dicke auch noch nie Probleme gehabt. Agas scheinen weniger als manch andere Arten zu übermäßigen Krallenwachstum zu neigen.
    Wenn aber ein Schneiden sein muß, so sollte man sich das wirklich zuerst von einem erfahrenen TA oder Halter zeigen lassen, ehe man sich selbst daran wagt.
    Krallen sind spätestens dann zu lang, wenn sie beginnen, einen Halbkreis zu beschreiben (eigentlich schon vorher, aber ist schwierig zu beschreiben).
     
  15. Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Hi!

    Na denn besteht ja aber eigentlich doch noch ein wenig , Handlungsbedarf, denn die beiden Singles würden zu richtigen, also passenden Partnern garantiert nicht nein sagen. So sind sie quasi im Schwarm alleine.
     
  16. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    muss ein schwarm aus paaren bestehen???

    hej,

    ich habe den eindruck, dass es im schwarm zu wechselnden freundschaften kommt, und dass es abwechslung und anregungen gibt.
    über kurz oder lang wäre es natürlich schön, wenn jeder pott seinen deckel bekommen würde, aber ich glaube, auch so sind die vögel ohne festen lebenspartner nicht unglücklich und werden auch nicht anfangen, unter hospitalismus zu leiden....
    (wohlgemerkt: 8) im schwarm!!!)
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Re: muss ein schwarm aus paaren bestehen???

    Hallo Lilli,

    doch, mir ist das schon sehr wichtig. Du brauchst nur ein richtiges Pärchen zu haben....meinst Du nicht, wenn die anderen, die allein sind, das sehen, wie die sich knuddeln, füttern usw. das auch gern hätten!??? Wie würde es Dir gehen, wenn Du allein unter lauter Paaren leben müßtest, Dir aber der, der eigentlich Dein Partner sein sollte, nicht gefällt?

    Original geschrieben von lilli

    ich habe den eindruck, dass es im schwarm zu wechselnden freundschaften kommt, und dass es abwechslung und anregungen gibt.


    Meine 5 Paare sind sich absolut treu, da gibt es keine wechselnden Beziehungen! Die Abwechslung und Anregung besteht bei ihnen dadurch, daß sie ihren Partner und das, was er gerade so macht, verteidigen. Und klar, schmust z.B. das eine Pärchen, tun die anderen das oft auch so. Was aber, wenn dann einer allein ist....mit wem soll er.....?

    Original geschrieben von lilli

    über kurz oder lang wäre es natürlich schön, wenn jeder pott seinen deckel bekommen würde, aber ich glaube, auch so sind die vögel ohne festen lebenspartner nicht unglücklich und werden auch nicht anfangen, unter hospitalismus zu leiden....
    (wohlgemerkt: 8) im schwarm!!!)
    ;)

    Wenn sie alle ohne festen Partner wären, dann könnte das vielleicht so hinhauen...aber wie gesagt, hast Du auch nur ein Paar dabei, was den anderen dieses Paarsein vorlebt, dann denke ich schon, daß die Einzelnen nicht gerade glücklich sein können.
     
  19. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    dem kann ich nur beipflichten !

    Als meinem Teddy, Rosenköpfchen, seine Micksy gestorben war, hat er sich meinen Schwarzköpfchen angeschlossen und weil die ihn natürlich nicht als fünftes Rad am Wagen haben wollten, ist er sogar so verzweifelt gewesen weil er einsam war, daß er sogar bei meinen Nymphen rumgehangen hat, die das natürlich auch nicht so begeisternd fanden.

    Und wie er jetzt glücklich ist seit er wieder eine Partnerin hat. Ich glaube besonders bei dieser Art ist es wichtig einen richtigen Partner zum knuddeln zu haben, den das machen sie ja für ihr Leben gerne,auch wenn oft genug der Haussegen schiefhängt und heftig sich bekriegt wird,ist doch die Versöhnung danach um so schöner !

    Liebe Grüße

    Petra

    :0- :0-
     
Thema:

Noch ein neuer mit Agas !

Die Seite wird geladen...

Noch ein neuer mit Agas ! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...