Nun sind wir 4!!!!!!!!

Diskutiere Nun sind wir 4!!!!!!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo mal wieder, nach der Vorstellung des Vogelzimmers geht es nun an die Berichterstattung über die Zusammenführung der 2 + 2 Grauen. Habe...

  1. Haselang

    Haselang Guest

    Hallo mal wieder,

    nach der Vorstellung des Vogelzimmers geht es nun an die Berichterstattung über die Zusammenführung der 2 + 2 Grauen.

    Habe über die Papageienvermittlung Ohnhäuser in Berlin 2 Tiere aufgenommen. Der Hahn, ich habe ihn Gismo genannt, ist ein zugeflogenes Tier, dessen Besitzer sich nicht gemeldet hatte. Man kann deshalb keine genauen Angaben über sein Alter machen. Leider hatte er auch keinen Ring.

    Die Henne, Namens PeeWee, ca. 6 Jahre alt, ist etwas schüchtern (nicht handzahm), nimmt aber schon Futter aus der Hand. Sie kommt aus einer "schwulen WG" :D Ich meine damit 2 Hähne die miteinander mehr gefallen hatten, als mit einer Dame, nicht die Halter :p

    Als wir die beiden vorletzten Donnerstag in Berlin geholt haben, habe ich die beiden vorhandenen Tiere morgens in die neue Voli gesetzt. So konnten sich die beiden schon mal in aller Ruhe umsehen.

    Mit den neuen angekommen nahm ich auf anraten der Frau Ohnhäuser meine beiden erst mal wieder raus und verwöhnte sie eine Stunde lang im Wohnzimmer. In der Zwischenzeit konnten sich die beiden Neuen von ihren Transportkäfigen aus erst mal die Umgebung anschauen und etwas zur Ruhe kommen. Ist ja ganz schön aufregend.

    Nachdem ich sie aus den Transportkäfigen heraus gelassen hatte, setzte ich auch gleich meine beiden "Alten" dazu.

    Da es an diesem Tag schon recht spät war und bereits eine halbe Stunde später die Dämmerung eintrat, passierte an diesem Tag nicht allzuviel. Hatte für die Nacht ein Nachtlicht in der Steckdose, damit sie sich noch orientieren können.

    Die Nacht verlief auch ohne Zwischenfälle recht ruhig.

    Leider stellte sich sehr schnell heraus, daß mein alter Sweety nach wie vor den Boss spielt. Er legt sich mit allen mal an, allerdings gibt ihm Gismo manchmal saures, er lässt sich nicht alles gefallen. :dance: Habe schon ab und zu Gefechte beobachtet, wo Sweety verlor. Trotzdem lässt er die Stänkerei nicht. :nene:

    Charlyne ist denke ich ganz zufrieden mit dieser Variante, da sie jetzt oft in Ruhe gelassen wird. Am schwersten hat es die kleine Pee Wee. Sie sitzt oft Stundenlang am Boden, oder auf einem Holzhocker. Kaum versucht sie nach oben zu klettern, ist Sweety wieder hinter ihr her. Habe schon extra Futternäpfe aufgestellt, da ich Bedenken hatte die kleine kommt nicht zum Zuge.

    Sollte sich in den nächsten 1 bis 2 Wochen dieser Zustand nicht ändern, müssen wir wohl annehmen, daß er sie nicht leiden kann. Noch besteht aber Hoffnung, daß die kleine noch Mut fasst und sich oben behaupptet. Bin deshalb regelmäßig in Kontakt mit Frau Ohnhäuser. Abwarten..........

    Und nun noch ein paar erste Bilder:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Klasse, das Zimmer, und wie du das extra für die neuen alles geplant hast :beifall:
    Lass den vieren noch zwei, wahrscheinlich ist PeeWee ans ich ein sehr zurückhaltender Vogel, sie muss erstmal mit der neuen Situation klarkommen. Ich wünsche euch viel Glück, dass sie sich schnell einlebt, und alle viere glücklich miteinander leben können, da kommt doch jetzt so ein richtiges Schwarmgefühl zustande, oder? ;)
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Haselang,

    Glückwunsch zu den Neuzugängen und Krallendrück, dass sie sich alle sehr gut verstehen werden (auf dauer) :zustimm:
     
  5. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo haselang,
    herzlichen glückwunsch zum zuwachs.drücke dir die daumen,dass sich die viere arrangieren werden.
    lg beate
     
  6. *Rico*

    *Rico* Guest

    Hallo...

    Haselang :0- !!!

    Auch wir gratulieren Dir :blume: zu Deinem mutigen Schritt, die beiden bei Dir noch aufzunehmen :zustimm: -4 Graue ist schon ne Menge Arbeit :beifall: !!!

    Wir drücken Dir alle Däumchen :zwinker: und Krallen :zwinker: ,die wir haben, dass Sweety und die kleine Pee Wee noch einen Draht zueinander finden :jaaa:!!!

    Die neue Voli ist toll :beifall: geworden!!!

    Lg :blume:
    Anke, Dieter und unser *Rico* :bier:
     
  7. #6 Monika.Hamburg, 22. Oktober 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Haselang,

    auch ich möchte Dir/Euch zum Zuwachs gratulieren ! :beifall:

    Die Voli bzw. Vogelzimmer hat ja genug Ausweichmöglichkeiten, deshalb mal alle Daumen und Krallen gedrückt, dass es mit Deiner WG dort doch noch klappt. :zustimm:
     
  8. Haselang

    Haselang Guest

    Hallo,

    ich bin total glücklich und zufrieden, wie es jetzt ist. Hatte ja schon lange den Wunsch nach Zuwachs.

    Zwischen PeeWee und Gismo bandelt sich was an :trost: . Er gibt seinen Lieblingsplatz her und ist ganz lieb mit ihr. Wenn sie dort oben sitzt, bekommt Sweety, wenn er mal wieder stänkert, es zuerst mit Gismo zu tun.

    Leider hat das PeeWee noch nicht so richtig erkannt. Nach dem ersten morgendlichen Gestänker sitzt sie wieder unter ihrem Hocker. Und das Stunden lang. Ich setze mich dann manchmal zu ihr auf den Fußboden und füttere sie und gebe ihr etwas Wasser, was sie gern annimmt. Dann kommen natürlich alle, es könnte ja ein Leckerli geben und sie was verpassen.

    Die Nacht verbringt sie allerdings oben. Hoffe, daß es noch wird. Da sich die beiden offensichtlich mögen, wäre es nicht gut sie wieder zu trennen.

    Charlyne kriegt es nun wieder mit Sweety zu tun (PeeWee sitzt ja den ganzen Tag unterm Hocker) und auch Gismo duldet sie nicht neben sich, wenn sich deren Wege kreuzen. Sie ist diejenige, die dann immer wieder nach gibt und ausweicht. Der Klügere gibt nach!!! :nene:
     

    Anhänge:

  9. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Zuwachs.

    Die Situation die du mit Peewee ( hast Du Cheerleader bei Dir ) hast, habe ich hier auch.
    Nur heißt bei uns der Angsthase Paul.

    Er sitzt auch nur auf seinem Ast und hofft, daß ihm Cougar nicht zu nahe kommt.

    Wenn die kleine Stänkerzicke dann zu ihm geht um ihn zu ärgern verfällt er regelrecht in Panik und schreit.
    Dabei flattert er dann ganz panisch durch die Voliere und plumst auf den Boden.
    Dann hangelt er sich auf einen Ast und bleibt da stundenlang sitzen.

    Wenn man doch bloß etwas gegen seine Angst tun könnte.
     
  10. Haselang

    Haselang Guest

    Hallo mal wieder,

    nach dem ich am Wochenende schon befürchtete die Voliere teilen zu müssen, denke ich sieht es jetzt ganz gut für die 4 aus.

    PeeWee hat nun ihre Zuneigung zu GIsmo entdeckt:trost: . Da er ihr sogar seinen Lieblingsplatz frei macht, wird sie von Sweety nicht mehr ganz so oft gejagt. Er bekommt es dann eher mit Gismo zu tun:+schimpf und der lässt sich nicht auf der Nase herum tanzen. Sie schenken sich beide nichts.

    Morgens scheucht Sweety sie zwar trotzdem noch und sie landet auch schon mal auf dem Boden, kommt aber schnell wieder hoch.

    Ich glaube sie hat es geschafft.

    Denke es sieht für alle 4 gut aus. Ab und zu ein bischen Zoff ist wohl normal, oder? Es gibt Zeiten wo alles ganz ruhig abläuft und dann gibts halt mal Krach.

    Mehr Sorgen bereitet mir dagegen mein "lieber Nachbar":+schimpf .

    Wir wohnen in einem Reihenhaus, das Vogelzimmer liegt neben dem Kinderzimmer des Nachbarn. Bisher hatte er sich über das laute Pfeiffen, was ab- und zu vorkommen kann, besonders die hohen Töne, beschwert, wenn die Terassentür den ganzen Tag auf ist, wären die Pfiffe nervend. Andere im Wohngebiet würden das auch hören!

    Hatten deshalb unser Lüftungsverhalten schon entsprechend verändert. Das heisst Wochenende nicht vor 10.00 auf, über Mittag zu, und mehr oder weniger kürzeres Stosslüften, kein Daueröffnen.

    Seit dem die Tierchen oben sind, würde er das Pfeiffen auch bei geschlossenem Fenster hören. Seine arme Tochter (14 Jahre) könnte nicht mal am Wochenende ausschlafen, weil 8.30 das pfeiffen zu hören ist!!!!!!!! Warum haben wir das Zimmer nicht auf die andere Seite gelegt?

    Aber hallo!!! Da ist vielleicht ein komplett eingerichtetes Arbeitszimmer.

    Egal wie, dieser Nachbar hat sich schon mit den anderen 2 Parteien seit Jahren verstritten und immer wieder angelegt. Er selbst z.Bsp. macht sich nichts draus abends 20.00 Rasen zu mähen. Das ein Kind schlafen muss, weils nächsten Tag in die Schule geht, ist ihm völlig egal. Genauso bohren am Sonntag. Das traut sich sonst keiner.

    Langsam reicht es uns auch. Kann den Grauen ja schließlich nicht den Schnabel zu binden:D . Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, das die Geräusche so laut sind, dass sie überhaupt gemessen werden könnten, bzw. eine entsprechende Dezibelzahl erreichen. Abends ist definitiv 19.30 Ruhe (da geht das Licht aus). Ebenso über Mittag. Am Wochenende wird vor 10.00 nicht gelüftet.

    Jedenfalls will er sich jetzt erkundigen was er dagegen unternehmen kann.

    Er ist ein absoluter Tierhasser, selbst das bellen den Hundes von Nachbars Tochter, die ab und zu zu Besuch kommt, stört ihn. Würde er das "Viech" auf seinem Grundstück erwischen, dreht er ihm den Hals um (hat er wortwörtlich so gesagt). Was soll man dazu sagen:traurig:
     
  11. #10 papageienmama1, 26. Oktober 2005
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo haselang,
    dazu kann man nichts sagen:k
    solche menschen gab es immer und wird es immer geben.
    ich denke, du hältst da sehr lange ruhezeiten ein.
    soll er doch ausziehen, wenns ihm nicht passt.
    ich würde ihm stehts sehr selbstbewusst entgegentreten. soll seine tochter doch wie deine geier um 19.30 schlafen gehen, dann ist sie um 10 uhr auch ausgeschlafen:D :D :D und das problem ist gelöst.
    ich habe auch nachbarn, die an jedem sch.... anstoss nehmen. sie wohnen unter uns und haben neulich doch tatsächlich angeklingelt weil man das trapsen der füsse auf den fliesen hört:k :k , wenn wir laufen. als es warm war hatten wir natürlich keine hausschuhe an.
    ich habe sie dann umgehend beruhigt indem ich ihnen gesagt habe, das ich selbstverständlich künftig das fliegen erlernen werde, damit man uns nicht hört:D, beziehungsweise könnte ich mich ja auch in luft auflösen:zwinker:
    nur zu den geiern haben sie merkwürdigerweise noch nie was gesagt, wahrscheinlich ahnen sie, das ich dann komisch werden könnte.

    prima zimmer hast du übrigens:zustimm:
    gruss astrid
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Haselang,

    oh je, was "lieben" Nachbarn :nene: !

    Aber wie sagt man so schön : Wer keine Tiere mag, kommt auch mit Menschen meist nicht sonderlich gut aus !

    Wenn Euer Nachbar auch schon mit anderen Parteien gestänkert hat, trifft das wohl voll zu.

    Manchen Leuten kann man es nie recht machen, die suchen förmlich nach Streit. Ich glaube auch nicht, das sich das ändern würde, wenn ihr Euer wunderschönes Vogelzimmer in einen anderen Raum verlegen würdet :nene: .

    Aber trotz allem, auch von mir ein rießen Lob für Euer tolles Vogelparadies.
    Und weiter viel Glück bei der Vergesellschaftung Deiner süßen Schar !
    Wie man sieht, vertragen sich Tiere oftmals schneller wie der Mensch :zwinker: !

    Toll, das es so positive Fortschritte mit Deinen Grauen gibt :zustimm:!
     
  13. Haselang

    Haselang Guest

    Zoff mit dem Nachbarn

    Hallo,

    gerade hat der Nachbar mal wieder geklingelt.

    Das "ständige" hohe Pfeiffen wäre ja nicht zum aushalten:schimpf: . Er hätte sich erkundigt und Anwälte und andere Personen hätten ihm gesagt, er müsse sich das nicht gefallen lassen, bekäme vor jedem Gericht Recht.

    Nach mal mehr mal weniger heftiger Diskussion:+party: sind wir mal mit rüber gegangen um zu hören, wie das Pfeiffen zu hören ist. Also: Bei normaler Unterhaltung nimmt man es garnicht war. Wenn man natürlich ganz still lauscht und drauf wartet ist das Pfeiffen natürlich zu hören. Hier geht es allerdings angeblich nur um den hohen Ton.

    Bei üblicher Hausarbeit z.Bsp. wo auch ein Radio üblicherweise laufen würde nimmt man die Geräusche garnicht war.

    Total übertrieben. Noch dazu wäre das nun seit einem Monat nicht mehr auszuhalten. Aber hallo: Die Tierchen sind erst seit 2 Wochen da oben.:+klugsche

    Noch eine Erläuterung zu "ständig". Erst wettert er, daß das Pfeiffen den ganzen Tag zu hören wäre. Dann habe ich gekonntert. Da ich Mittwoch z.Bsp. den ganzen Tag zu Hause war und im Wohnzimmer die Zimmervoliere aufgebaut habe, war bis 17.30 definitiv fast nichts zu hören. Natürlich geht es los, wenn ich dann bei ihnen bin und mich mit ihnen beschäftige. Gleiches gilt wenn ich von der Arbeit komme.

    Dies ist mal 16.00, mal 17.00, mal 18.00 Uhr, je nach dem wie ich arbeiten muß. Unter Umständen ist dann bis 19,30 Uhr mit gewissen Unterbrechungen oft was zu hören. Bedeutet also Maximal 3,5 Stunden am Tag. Am Wochenende bin ich eh nur einmal im Monat Samstags zu Hause. Sonntags ist dann über den Tag verteilt öftrer was zu hören.

    Wenn keiner da ist, oder nur mein Mann nach Hause kommt ist auch definitiv Ruhe. Von möglichen Streitereien mal abgesehen. Aber es geht ja angeblich nur um den hohen Ton!!!!!!!!

    Würde dafür ein Anwalt einen Prozess anzetteln? Und wenn ja, hätte er Chancen durchzukommen? Sind schon am überlegen, ob wir unsere Rechtsschutzversicherung nicht doch weiter laufen lassen, hatten diese eigentlich zum 31.12.05 gekündigt.

    Werden uns auch mal bei Fachleuten in Bezug auf Schalldämmung erkundigen.

    Hat vielleicht dahingehend schon Erfahrungen gemacht?

    Werde auf jeden Fall ab sofort Tagebuch führen, wann die Tierchen zu hören sind. Wenn er das nächste mal klingelt, soll er mir konkret Tag und Uhrzeit nennen, wos nervt. Da relativiert sich sicherlich die Hälfte von selbst.

    Vielleicht hat noch jemand einen hilfreichen Tipp? Gibt es einen Trick den Grauen die hohen Töne abzugewöhnen:~ ?
     
  14. *Rico*

    *Rico* Guest

    Hallo...

    Haselang :0- !

    Mensch hast Du einen netten Nachbarn:nene: !

    1) Würde ich an Deiner Stelle dem netten Nachbarn sagen:+klugsche ,dass Du auch ab sofort Tagebuch über sein Verhalten führen wirst.
    Denn,wer sich selbst nicht an Regeln hält, der kann als letztes den Mund aufmachen:schimpf: !

    2) Befrag doch mal die Frau von ihm,ob Ihr Mann ein kleiner *Tyran* ist-
    nein,Scherz bei Seite:zwinker: - ,aber versuch herauszufinden,ob er eine Rechtsschutzversicherung hat oder nicht!

    3) Hast Du eine Rechtsschutzversicherung oder kennst Du einen Anwalt,den Du befragen könntest diesbezüglich?
    Immerhin bist Du auf vieles eingegangen:
    wann gelüftet wird z.b, oder wann aufgestanden und geschlafen wird bei Deinen Geiern.
    Und Du hast Dir in der Wohnung Deines Nachbarns selbst ein Bild von der Lautstärke Deiner Geier nebenan machen können!

    4) Die 14 jährige Tochter würde ich persönlich auch mal anhören,ob sie es wirklich so laut empfindet!

    Und
    5) Bist Du evt im Mieterschutbund? Dann kannste bestimmt einen Experten dort auch dazubefragen!

    Wir drücken Dir alle Däumchen:zustimm: und Krallen:zustimm: , die wir haben,daß dein netter Nachbar im Unrecht ist,was die Geierlautstärke betrifft...und...bloß keine Angst dem Nachbarn gegenüber zeigen:zwinker: !

    Der nette Nachbar soll zuerst mal selbst den Dreck vor seiner Haustür kehren,bevor er anfängt bei anderen den Dreck wegkehren zu müssen!
    Der bräuchte mal ne Lektion- aber Hallo:D !!!

    Lg
    Anke, Dieter und unser *Rico*:bier:
     
  15. #14 timtalertim, 29. Oktober 2005
    timtalertim

    timtalertim Guest

    Hallo Haselang,

    ersteinmal herzlichen Glückwunsch, für dein schönes Vogelzimmer. Ich habe auch vier Grauchen und kann dir nachfühlen, wie klasse es ist, einen kleinen Schwarm zu haben.

    Nun aber zu dem Nachbarn:
    Auch wenn hier viele aufmunternde Worte zu deinem Nachbarschaftsstreit gemacht werden, solltest du dich mit der Realität abfinden, dass in einer gerichtlichen Auseinandersetzung du den Rechtstreit verlieren wirst.
    Besonders wenn der Nachbar selbst der Reihenhauseigentümer ist, kann er dich direkt zivilrechtlich verklagen (ansonsten müßte es der Vermieter machen).

    Das Gericht wird dir ersteinmal Auflagen erteilen, die normalerweise nicht einzuhalten sind. Anschließend kommt es zu einer Unterlassungsklage. Von den Anwaltskosten ganz zu schweigen.

    Ich würde daher in jedem Fall präventive Maßnahmen ergreifen und z.B. eine Lärmschutzwand zu deinem Nachbarn einziehen. Diese ist bei Trockenbauweise ca. 10-12cm dick und nimmt schon einiges der Geräusche auf. Ansonsten kann du sicherlich auch ein anderes Zimmer wählen.

    Gruß Tim
     
  16. Haselang

    Haselang Guest

    Hallo Tim,

    kann ich mir echt nicht vorstellen. Das Pfeiffen (und nur die hohen Töne) nimmt man nur war, wenn man ganz leise lauscht und darauf wartet. Sobald man sich unterhält oder ein Radio an ist, nimmt man es gar nicht war.

    Außerdem sind die Geräusche wochentags ab frühestens 16.00 Uhr bis max.19.30 Uhr zu hören. Am Sonntag allerdings auch zwischendurch mal. Nachtruhe und Mittagsruhe sind gesichert.

    Selbst wenn wir das Zimmer im Nachbarraum einrichten würden, wäre das Geräusch kaum leiser. Haben beim anderen Nachbarn getestet und gelauscht.

    Sicher werden wir uns von einem Fachmann für Akkustik bzw. Schalldämmung beraten lassen, was möglich und sinnvoll ist (kommt auf das Ergebnis an). Allerdings nicht um jeden Preis.
     
  17. #16 timtalertim, 31. Oktober 2005
    timtalertim

    timtalertim Guest

    Hallo Haselang,

    die Lärmbelästigung eures Nachbar hängt selbstverständlich auch von der Stärke eurer Wände ab. Währscheinlich habt ihr zum Nachbarhaus doppelte Stärke gegenüber euren Innenwänden. Vielleicht reicht das ja schon aus :freude:

    Ich lebe in einem Mehrfamilienhaus aus den 60ern, da waren die Wände noch nicht so dick. Daher haben wir damals eine ca. 10 cm dicke Lärmisolierung (Akustik-Steinwolle oder so ähnlich) vor die Wand gelegt. Dazu eine Trittschalldämmung und eine ca. 2,5cm dicke Spanplatte in trockenbauweise davor.

    Gruß Tim
     
  18. Haselang

    Haselang Guest

    Hallo,

    hier mal wieder ein Zwischenstandsbericht.

    Also, zuerst Thema mit dem Nachbarn.

    Auch wenn wir nicht unbedingt die Notwendigkeit sehen:nene: , aber um des lieben Friedens willen und nicht das Risiko vor Gericht gezerrt zu werden, haben wir uns für Schallschutzmatten an der Decke und Verkleidung für die Tür entschieden. Der Spass ist schon bestellt, Kostenpunkt 200,-€!!!!!!!!! Ist zwar ne Menge Geld, aber besser als irgendwelche Gerichtskosten später.

    Leider deckt eine normale Privatrechtsschutz Streitigkeiten mit dem Nachbarn nicht ab, dazu muß man zusätzlich Mieterrechtsschutz reinnehmen. Diese kostet dann noch mal jedes Jahr 30,-€ extra. Und das obwohl wir Hauseigentümer sind!!!!

    Nach ausführlichem Studium über Akkustik bzw. Schalldämmung :idee: denken wir mit der gewählten Variante besonders die Hochfrequenten Töne soweit zu reduzieren, daß der Nachbar nichts mehr hören sollte. Die Schwachstellen im Raum sind eindeutig die Tür und die Decke (Gipskarton mit Dämmwolle).

    Angenehmer Nebeneffekt für uns, vielleicht können wir dann auch morgens etwas länger schlafen. Unser Schlafzimmer liegt gegenüber dem Vogelzimmer und sobald die Tierchen munter werden hört man das Fliegen gegens Volierengitter bzw. Gezeter und Rufe sehr deutlich.

    Haben zwar ein Verdunklungsrollo vorm Fenster, aber an den Seiten kommt trotzdem Licht rein. Blos gut, das jetzt erst mal Winter ist und es nicht so zeitig hell wird. Bis zum Sommer müsssen wir uns noch etwas anderes einfallen lassen.

    Es müsste dann alles spürbar leiser werden und nicht mehr so schallen im Raum wie jetzt (steht ja nix weiter drin).

    Nun etwas zum "Gruppenleben". PeeWee hatte es zwar geschafft nach oben zu kommen, aber wehe sie oder Gismo wagen es ihren Stammplatz zu verlassen:+klugsche . Dann ist Sweety sofort wieder da und stellt ihnen hinterher. Charlyne wird sowohl von Sweety, als auch von Gismo und PeeWee stets verscheucht, wenn sie dummerweise gerade mal wieder im Wege sitzt.

    Alle 4 sind äußerst schreckhaft. Sobald einer plötzlich losfliegt, stieben gleich alle auf und jagen durch die Voliere. Sweety ist äußerst stinkig geworden, so schlimm war es als die beiden noch alleine waren nicht.

    Vielleicht sieht er ja die 2 Neuen als Eindringlinge und Störenfriede und denkt die Voliere gehört ihm allein (obwohl ja alle 4 gleichzeitig eingezogen sind?) und er muß ständig um sein Revier kämpfen?

    Die kleinen Blessuren bei Charlyne, Gismo u. auch Sweety reichen erst mal.
    Deshalb habe ich heute die Voliere geteilt, daß jedes Paar seinen festen Bereich hat und sich darin auch ungestört bewegen kann.

    Vielleicht hat es Sinn in einigen Monaten die Trennwände mal wieder zu entfernen und alles geht friedlicher ab?:idee:

    Abwarten... Jedenfalls war Sweety heute der liebste auf der Welt, es ging ohne großen Zoff mit Charlyne ab und ich konnte auch richtig gut mit ihm "rumobern und schmusen". Versuche natürlich alle 3 (PeeWee traut sich noch nicht) gleichermaßen zu bedenken und mit Beschäftigung und Streicheleinheiten zu beglücken.

    PeeWee und Gismo können nun in ihrem Reich alles erkunden und sie bettelt Gismo gleich mal wieder nach Futter an. Die beiden haben sich gesucht und gefunden.:trost:
     
  19. fisch

    fisch Guest

    Habt ihr die Gitter direkt an die Boden/Wand/Decke geschraubt?
    Dann wird nämlich die Schallübertragung vom Gitter nur verhindert, wenn ihr ein Pufferung dazwischensetzt. D.h. ihr müsst das Gitter erstmal entfernen und dann dämmen, da sonst immer eine Schallübertragung Gitter/Boden/Wand/Decke stattfindet.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Haselang

    Haselang Guest

    Hallo,

    haben an allen Seiten, die an der Wand und Fußboden anliegen Schaumstoffstreifen zwischen geklebt. Allerdings ist es durchaus möglich, daß durch die Schrauben trotzdem eine Übertragung statt findet.

    Die Deckenelemente liegen z.Bsp. auf Aluwinkeln und nur diese sind mit der Wand verbunden und ebenfalls mit Schaumstoff gedämmt.

    Man könnte sicher manches noch optimieren, aber ich denke man solls nicht übertreiben. Durch die Matten wird sicher einiges minimiert.
     
  22. Haselang

    Haselang Guest

    Nix mit friedlichen Gruppenleben!

    Hallo,

    habe zwischenzeitlich schon mal ein Trennelement geöffnet, so daß sich die 4"näher kommen" können.

    Leider fuzt es nicht!!! Gismo und Sweety sind wie Hund und Katze. PeeWee ist inzwischen mutiger geworden. Allerdings äußert sich das darin, daß sie jetzt Charlyne aufs Dach steigt. Selbst durch das Trenngitter hindurch kommt es zu Gezeter und Gejage, können sich aber nicht verletzen (doppelt verdrahtet).

    Fazit: Leider mögen sich die 4 nicht und laut Frau Ohnhäuser von der Papageienvermittlung kann man da nichts erzwingen. Besonders bei Timnehs wäre eine Gruppenhaltung äußerst schwierig. Es gibt da immer wieder Probleme.

    Werde nächste Woche mit Frau Ohnhäuser beraten, was für alle das Beste ist. Wahrscheinlich werde ich alle 4 bei ihr in eine Gruppe Timnehs setzen. Hoffentlich finden dann Sweety oder Charlyne einen richtig lieben Partner. Allerdings sind darin vorerst noch nicht die passenden Tiere (Alter od. Gschlecht), aber bei Frau Ohnhäuser ändert sich fast täglich was, in Bezug auf Neuzugänge.

    PeeWee und Gismo haben mir gezeigt, wie friedlich so ein Pärchen miteinander umgehen kann, wenn sie sich nur mögen. Bei Charlyne und Sweety ist das leider nicht so (Zwangsverpaarung).

    Wenn schon eine Gruppenhaltung dann nicht funktioniert, will ich mich auf keine weiteren Experimente einlassen, dann soll das eine Pärchen wenigstens gut miteinander harmonieren.

    Da es sonnst allerdings zu einsam und ruhig im Vogelzimmer ist, würde ich die 2. Voliere dann mit 2 - 3 Pärchen Sittichen (od. Mohrenköpfe?) besetzen. Es suchen bei Frau Ohnhäuser so viele Tiere ein schönes zu Hause. Die sind dann glücklich und zufrieden in ihrem Schwarm und mit entsprechender Pflege sich selbst genug. Einen schwarm zu beobachten ist sicher auch sehr schön und so kann man nebenbei in der Nachbarvoli Schmuseeinheiten verteilen.

    Zur Zeit muß ich mich regelrecht teilen. Erst Reinigung links, dann Reinigung rechts. Dann Schmusestunde links, dann Schmusestunde rechts. Schließlich will ich ja keinen vernachlässigen. Aber zufriedenstellend ist diese Situation leider nicht.

    Werde wieder berichten, wenn es Neuigkeiten gibt.
     
Thema:

Nun sind wir 4!!!!!!!!

Die Seite wird geladen...

Nun sind wir 4!!!!!!!! - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  3. 52. Geflügelausstellung in Klütz 4. und 5. November 2017

    52. Geflügelausstellung in Klütz 4. und 5. November 2017: Hallo, endlich wieder Geflügelausstellung in NWM.., nach dem diese letztes Jahr ausfallen mußten wegen der V....grippe. :nene:Hoffentlich bleibt...
  4. 4 Ausstellungen, 2 Tage, 1 Halle

    4 Ausstellungen, 2 Tage, 1 Halle: Am 18. und 19. November 2017 (jeweils von 9:00 - 17:00 Uhr) finden in den Emslandhallen in Lingen (Lindenstr. 24a, 49809 Lingen) die 24....
  5. noch 2 oder 4 dazu

    noch 2 oder 4 dazu: Hallo ihr lieben, wir haben seit ca. einem halben Jahr zwei Zebrafinken Männchen (Käfig 1m lang 1m hoch 50cm tief). Nun überlegen wir noch...