Nymphie Sammy

Diskutiere Nymphie Sammy im Forum Nymphensittiche im Bereich Sittiche - Hallo alle zusammen. Ich bin eigentlich Besitzerin eines Agas. Wusste nicht das diese Sittichseite so aufgemacht ist wie die Agaseite. Super...ich...
L

Lilly

Guest
Hallo alle zusammen. Ich bin eigentlich Besitzerin eines Agas. Wusste nicht das diese Sittichseite so aufgemacht ist wie die Agaseite. Super...ich habe nämlich ein paar Fragen. dass heisst eigentlich meine Freundin. Denn sie besitzt einen Nymphensittich seit ca. 4 Jahren. Sie war oftmals in Besitzt dieser Art von Piepsern. Also ich hoffe ihr könnt ihr ein paar Tips geben, die ich ihr gern weitergeben würde. So also es geht darum...sie hat Sammy eigentlich recht zahm bekommen. Müssen denn Nymphies auch als Pärchen gehalten werden? Sie hat wie gasagt immer nur Erfahrungen mit der Einzelhaltung gemacht. Ich komm mal auf den Punkt...Sammy fängt an sich das Revier zu verteidugen oder so. Jedenfalls, versucht er mittlerweile meine Freundin anzugreifen, wenn er sich zum Beispiel in der Nähe des Herdes aufhällt greift er meine Freundin an, sobald sie in die Nähe kommt. Ist das eigentlich normal? Sie hatte auch schon voher Nymphies und die habe zum Beispiel (auch Einzelhaltung), Trinkgläser oder Schokolade bewacht und verteidigt.8o
Ist die Art von Vögeln den wirklich immer so agressiv? Oder kann es wirklich daran liegen, dass die Ihren Partner suchen?
Wir sind auf alle Tips Eurerseits neugierig und gefasst. Also...meldet Euch bitte!!!
Vielen Dank im Vorraus...

Gruß Lilly
 
Hallo Lilly,

Da kann ich nur sagen, JA!! Nymphensittiche brauchen unbedingt einen Partner! Es ist für den Vogel eine Quälerei, wenn er einzeln Gehalten wird, daß sollte sie schleunigst ändern! Nymphensittich sind Schwarmvögel, die es genießen soziale Kontakte zu pflegen. Inwifern sich sein Verhalten durch die Einzelhaltung ändert, kann unterschiedlich sein. Mal rupfen sie sich, andere werden "melancholisch", da kann es auch sein, daß einer dabei ist der in bestimmten Situationen agressiv wird. Vielleicht ist es ja kein "Verteidigen" sondern Agressivität auf irgend eine Handlung
deiner Freundin?

Bitte, bitte überzeuge sie schnell davon Sammy eine Partnerin zu geben. Er braucht eine, wie Agas ja warscheinlich auch, oder?
 
Einzelvogel

Hallo Lilly

Ich bin zwar kein Experte in der Nymphenhaltung, kann aber mit 100%-iger Sicherheit sagen, dass Nymphen von Natur aus keineswegs agressiv sind - sie sind freundlich, aufmerksam und neugierig.
Wie überhaupt alle Tiere sollten auch Nymphen NIE alleine gehalten werden, sie sind sehr sozial und suchen sich einen Partner für's Leben aus.
Vielleicht ist der Nymphe Deiner Freundin schon so lange alleine, dass er Fehlgeleitet ist und nun den Herd als seinen Partner:k ansieht.

Den einzigen Tip den ich geben kann: sofort einen geeigneten Partner für den Vogel dazunehmen oder ihn an Jemanden abzugeben der Nymphen im Schwarm hält.

Grüsse + schönes Wochenende
Caroline:s
 
Hi Lilly.

kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Unbedingt einen
Zweitvogel dazu gesellen.
Was allerdings bei mir nicht ganz klar rüberkam, war der Satz:

"...Denn sie besitzt einen Nymphensittich seit ca. 4 Jahren. Sie war oftmals in Besitzt dieser Art ..." sowie

"...Sie hat wie gasagt immer nur Erfahrungen mit der Einzelhaltung gemacht"...

Hat sie mehrere Einzelvögel einer Art, oder hatte sie mehrere
Vögel, und was ist aus diesen Vögeln geworden?

Entschuldige bitte, wenn ich so blöde frage. Aber um ihr einen
vernünftigen Tipp geben zu können, müsste man die genaueren Umstände wissen, damit man gezielt darauf antworten kann.

Auf alle Fälle: Ihr Nymphie sollte recht bald einen Vogel
dazubekommen, der die gleiche "Sprache spricht" sprich:
Einen Nymphensittich.

Liebe Grüsse
Wolfram
 
Hab mich undeutlich ausgedrückt...

:? und ich nochmal...
Ich habe mich vorhin etwas ungenau ausgedrückt...also mit agressiv meine ich: er greift meine Freundin an, flieg auf sie zu, faucht und krallt sich ganz doll auf ihrem kopf fest. Dann verteidigt er sämtliche Stellen in der Wohnung...etc...!
Zum anderen, also sie hatte schon öfter mal einen Nymphie aber nie mehrere. So meinte ich das eigentlich. Und die wären vom Wesen her, genauso wie der jetztige Sammy. Dass heisst er reagierte ebenso! Das wirkte sich so aus, dass er im Freiflug, niemanden an ein Glas gelassen hat oder er hat auf die Schokolade aufgepasst und niemanden dran gelassen. Entweder wurde gefaucht oder im Flug angegriffen?!?:p Das fanden wir frech...die sind ja eigentlich nicht agressiv, die Nymphies aber das war ja schon nicht mehr normal. Liegt das also daran, dass Sammy alleine gehalten wurde, wie die anderen zuvor auch?:?

Also ich hoffe ich hab mich jetzt verständlicher ausgedrückt :~

Grüße Lilly
 
Hallo Lilly.

kein Nymphie ist von Natur aus aggressiv. Im Gegenteil, sie sind
in der Regel äussert friedfertig und natürlich sehr neugierig.
Einzelhaltung sollte man grundsätzlich vermeiden. Selbst dann,
wenn der "Partnerersatz" Mensch rund um die Uhr für den Vogel
da wäre. Aber wer ist das schon?

Lilly, ich habe mich bei meinem letzten Beitrag sicherlich auch
etwas ungenau ausgedrückt. Ich wollte wissen. was denn mit den
Vorgängern von Sammy passiert ist.

Ich hoffe, dass Deine Freundin recht bald einen zweiten Vogel
dazusetzt. Es gibt übrigens auch ganz tolle und interessante
Bücher, speziell über Nymphensittiche. Oder auch ganz nützliche Seiten hier im Internet. Zum Beispiel

www.sittich-info.de

um nur eine zu nennen. Wenn ihr das durchgelesen habt, speziell
das Thema "Haltung", dann sag Beschei. Ich habe noch eine Menge anderer Links auf Lager :-)

Liebe Grüsse
Wolfram
 
Svava!

Auch auf der NYMPHIESEITE kritisierst du mich...ich find das unfair...ich habe diese Fragen gestellt, weil ich und auch meine Freundin wenig darüber wussten..deshalb sind wir hier und möchten nur unsere Fragen beantwortet haben. Ich bin enttäuscht...ich bekomme von dir NUR KRITIK!!!

8( Lilly
 
Hi liebe Lilly,

nimm es Svava bitte nicht übel. Aber ich bin sicher, dass Dich keiner hier im Forum kritisieren möchte. Also, ich finde es prima, dass Du hier vorbeigeschaut hast. Das zeigt, dass Du Interesse für die Tiere hast und ihnen ihr Leben so gut wie möglich gestalten möchtest. Klar, dass man nicht alles wissen kann.
Jeder von uns hat lernen müssen. Dazu ist dieses Forum ja schliesslich auch da. Wenn der eine oder die andere in Deinen
Augen vielleicht etwas grob reagiert, so tut er/sie dies nicht,
um Dich persönlich anzugreifen.. Es geht ausschliesslich um das Wohl der Tiere.

Also, liebe Lilly, nun hast Du unsere Meinung zum Thema Einzelhaltung gehört - wenn leider auch zugegebenermassen etwas barsch. Jetzt liegt es an Dir, den "Fehler" wieder auszubügeln. Eure Vögel werden es euch danken.

Also, bis bald
Liebe Grüsse
Wolfram
 
Dankeschön!

Vielen lieben dank für dir tröstenden Worte. Also ich fand das sehr angreifend...vor allem durfte ich mir das zusätzlich auf der AGA Seite nocheinmal durchlesen...da stand es ähnlich...naja egal...ICH WERDE AUF JEDENFALL MEIN PIEPSER GLÜCKLICH MACHEN! Meine Freundlich ist sicherlich der gleichen Meinung!
:) Liebe Grüße Lilly
 
Hi
Also unser Jack war die erste Zeit auch allein und hat sich indieser Zeit total an meine Frau angeschlossen
jetzt hat er eine Partnerin (Nora) +3 junge und ist sehr ausgeglichen
als er allein war war er gegen mich sehr aggressiv
Jetzt nicht mehr es sei denn man kommt den Jungvögeln zu nahe . Dann gibts Ramazotti.
Also mach daraus was Du willst
Ich glaub jedenfalls jetzt ist unser Jacky wesentlich "glücklicher".
bendosi
 
Fehlprägung

Hi Lilly,

wie schon von Anderen geschrieben kann es sich schon um eine Fehlprägung des einzeln gehaltenen Vogels handeln. Wie sich die dann bemerkbar macht ist unterschiedlich! (Schokolade oder Wasserglas als vermeintlicher "Partner").

Ich denke wirklich, die für den Vogel beste Lösung ist ein Partner! Man kann Nymphensittichen die einzeln gehalten werden kein artgerechte Leben bieten. Gönnt dem armen Kerl einen Partner und es wird warscheinlich (100% lässt sich das nie sagen) besser werden!
 
Partner?!?

Tagchen alle zusammen...
So, nun mal zu dem Partner, der bald kommt...wie soll man es am besten anstellen ohne Jungtiere aufzuziehen. Also ich meine, wir habe nicht die Erfahrung und Möglichkeiten zur Zucht, dieser süßen Piepsa. Angenommen Sammy bekommt eine Partnerin...
wie sieht das aus? Verteidigt Sammy dann seine Frau gegenüber meiner Freundin? Wird er dann auch dieses agressive Verhalten haben? Ich möchte nicht agressiv sagen, aber leider habe ich das gerade mitbekommen...und wenn das nicht agressiv ist, deann weiss ich auch nicht?!?!? Hilfeeee, helft meiner Freundin.
Achso, nochwas...kann das sein, das Sammy narrisch nach Füssen ist? Er will immerzu an die Füsse. Gebt uns doch nen Tip!!!
Danke im Vorraus!

Grüß Lilly & Freundin Sandra
 
hi lilly

also ich geh mal davon aus das sammy dieses agressive verhalten ablegen wird sobald er eine partnerin hat. das kann dir natürlich keiner zu 100% versichern. er wird bestimmt auch sein weibchen nicht vor deiner freundin verteidigen da er dann ja kein grund mehr dazu hat und wahrscheinlich viel zu beschäftigt sein wird mit seiner "flamme" 8) ich habe schon des öfteren hier gelesen das nymphies auf füsse stehn. also wird das wohl normal sein ;)
 
Thema: Nymphie Sammy

Ähnliche Themen

N
Antworten
11
Aufrufe
961
Nicole76
N
N
Antworten
10
Aufrufe
787
Karin G.
Karin G.
W
Antworten
2
Aufrufe
458
Karin G.
Karin G.
FederStitcho
Antworten
11
Aufrufe
960
esth3009
esth3009
Hagzissa
Antworten
12
Aufrufe
1.097
Fluglotsin
F
Zurück
Oben