Oelopfer

Diskutiere Oelopfer im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ölopfer aus dem ecuadorianischen Amazonas Manuel und Mario bitten um Hilfe Der Bauer Manuel Lopez (50) wird per Haftbefehl gesucht. Sein...

  1. Addi

    Addi Guest

    Ölopfer aus dem ecuadorianischen Amazonas

    Manuel und Mario bitten um Hilfe

    Der Bauer Manuel Lopez (50) wird per Haftbefehl gesucht. Sein "Verbrechen":
    Er kämpft verzweifelt gegen den Bau einer neuen Ölpipeline in Ecuador, die
    federführend von der WestLB finanziert wird. Gegen Manuels Willen wurde die
    WestLB-Pipeline bereits über sein Privatland gebaut in der Ölstadt Lago
    Agrio im Amazonas. Weil Manuel von seinen Kollegen zum Führer der
    regionalen Bauernbewegung gegen die Pipeline ernannt wurde, erhielt er
    Morddrohungen, landete im Gefängnis und lebt in ständiger Angst.
    Manuel war gerade in Deutschland - mit Mario Santi (31), dem Sprecher der
    Indigenen vom Volk der Kichua aus dem südlichen Amazonas von Ecuador. Dort
    wollen die Ölkonzerne künftig das schwarze Gold aus dem Urwaldboden holen,
    um die WestLB-Pipeline zu füllen. Weil dadurch die einzigartigen Regenwälder
    in
    Marios Heimat zerstört würden, kämpft er mit seinem Volk seit Jahren
    erbittert dagegen.
    Manuel und Mario haben in Deutschland vor der Presse und bei Politikern auf
    ihre verzweifelte Situation aufmerksam gemacht. Die Kleinbauern und die
    Indigenen
    im ecuadorianischen Amazonas brauchen dringend unsere Hilfe - für
    juristische
    Auseinandersetzungen, für eine breite Öffentlichkeitsarbeit und für
    politische Aktionen gegen die WestLB-Pipeline.
    Bitte helfen Sie den Opfern der Banken und Ölkonzerne mit einer Spende.
    Sie können Ihren Beitrag direkt überweisen auf unser
    Konto 600 463 bei der Sparda-Bank Hamburg, BLZ 206 905 00

    oder spenden Sie bequem online über unsere Homepage
    http://www.regenwald.org/new/aktuelles/help/index.htm

    Bitte leiten Sie diesen Aufruf auch an Freunde und Bekannte weiter.

    Allen Spenderinnen und Spendern ein herzliches Dankeschön.

    Reinhard Behrend
    Rettet den Regenwald e.V.
    Friedhofsweg 28
    22337 Hamburg
    Tel. +49- (0)40 - 4103804
    Fax:+49- (0)40 - 4500144
    info@regenwald.org
    www.regenwald.org
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Oelopfer