Rosenköpfchen lag morgens tot in der Voliere.

Diskutiere Rosenköpfchen lag morgens tot in der Voliere. im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Ohne Voranzeichen lag eines unser Rosenköpfchen früh morgens Tod in der Voliere. Ist das so normal das Sie ohne Voranzeichen von der Stange fallen...

  1. Bernd

    Bernd Guest

    Ohne Voranzeichen lag eines unser Rosenköpfchen früh morgens Tod in der Voliere. Ist das so normal das Sie ohne Voranzeichen von der Stange fallen anders kann ich es nicht austrücken. Er hatte nicht gekränkelt oder dumm getanen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo bernd,

    normal ist das nicht. wenn es so plötzlich kam, muss es wohl ein herzschlag o.ä. gewesen sein, vermute ich.

    ich bin jetzt etwas irritiert, wir hatten einen austausch über deine neu gekauften pfirsiche und deinen graupapagei.
    du hast auch rosenköpfchen?

    gruß,
    claudia
     
  4. Bernd

    Bernd Guest

    Ja genau einer von denen worüber wir uns ausgetauscht haben. Er war ja nicht mal ein Jahr alt. Und sie hatten sich schön gemacht. Für uns Fassungslos.
     
  5. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    ist ja traurig

    aber ...
    ich finde so ein ende besser als langer quälkram!!!:k
     
  6. Bernd

    Bernd Guest

    Na ja ist immer von wo man es sieht. Jetzt geht’s ja wieder einen richtigen Partner für Ihn zu finden.
     
  7. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo bernd,

    also geht es nicht um rosen-, sondern um deine pfirsichköpfchen.

    versuch es mit der neuverpaarung doch mal hier

    gruß,
    claudia
     
  8. Guido

    Guido Guest

    Hi Bernd
    Dat Gleiche ist mir neulich auch passiert. Bin um 15 Uhr ausser Haus gegangen. Gegen 19 Uhr kam ich zurück und da lag einer auf dem Boden. Morgens noch mit den anderen durch die Wohnung gedüst, kerngesund. Es gab auch keine Kampfspuren oder sowat. Einfach so.
    Wie lilli schon gesagt hat lieber schnell als lange Quälerei.

    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  9. Bernd

    Bernd Guest

    Hallo claudia
    Entschuldige bitte wie ich auf Rosenköpfchen komme. Es handelt sich um unsere Pfirsichköpfchen. Was ich halt nicht kapiere ist das ein junger gesunder Vogel von heute zu morgen sterben kann.
     
  10. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Bernd!

    Eine traurige Nachricht.
    Letztendlich Gewißheit über die Todesursache könnte wohl nur ein Obduktion schaffen (und selbst da kann es sein, das nichts herausgefunden wird).
    Hält man mehrere Vögel empfehle ich das immer bei einer unbekannten Todesursache, um mögliche Verbreitung einer eventuell ansteckenden Krankheit zu verhindern.
    da keinerlei Krankheitsymptome vorangingen, mußt Du aber füer Dich entscheiden, ob Du es für notwendig hältst.
     
  11. Bernd

    Bernd Guest

    Wir haben Ihn heute einen neuen Partner geholt mal sehen wie Sie auskommen. Oder sollte man gleich noch ein Pärchen dazukaufen?. Platz währe da.
     
  12. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Bernd,
    das ist traurig mit dem kleinen Kerlchen
    8o aber das ist unser aller heimlicher Horror denke ich:~ Gut, das der kleine Aga nicht leiden musste. Ich habe mit AiN sehr gute Erfahrung gemacht, habe gestern ein Paar zurückgeholt und das andere braucht noch etwas Zeit.Ich kann es Dir unbedingt empfehlen, dort nach einem passenden Partner zu suchen. Du hast ja nun einen, aber wenn sie nicht harmonieren sollten, oder Du noch 1 paar haben möchtest, AiN ist eine prima Möglichkeit und es warten dort prachtvolle Agas und ich war überrascht, wie genau man den Charakter meiner Kleenen erkannt hatte und auch deren besondere Unarten, und die neuen Partner passen ausgesprochen gut zusammen. Und es sind so viele Agas, die ein gutes neues Zuhause suchen. Also, wenn Du noch Fragen hast, dann nur zu. Liebe Grüsse von Andra
     
  13. Bernd

    Bernd Guest

    Hallo Andrea was meinst Du mit AiN.
     
  14. Bernd

    Bernd Guest

    Mit den neuen Partner scheint es gut zugehen haben die ersten Nächte getrennt geschlafen aber sied neusten schlafen Sie zusammen auf Ihren schlaf häuschen.
     
  15. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hi Bernd,
    AiN steht für Agaporniden in Not und ist eine Super Organisation!
    Ich bin durch Gabi vom Forum dorthin vermittelt worden und es gibt mehrere Anlaufstellen. Ich kann Dir das unbedingt empfehlen, ruf mal AiN im Internet auf. Die fachliche und menschliche Kompetenz der ehrenamtlichen Mitarbeiter von AiN hat mich überzeugt, dort wird so mancher Aga wieder aufgepäppelt und beobachtet und wiedervermittelt. Und ich finde es einfach toll, wo Agas doch ziemlich alt werden können, das sie mit einem selbstgefundenen Partner alt werden können und bei meinem Päärchen ist es so gewesen, das es Geschwistertiere -Hähne- sind und nach 4 Jahren frustig waren weil keiner mehr die "Henne" sein wollte;) Verständlich oder:D Jetzt habe ich schon ein Paar zurück, der andere ist noch bei den Aga-Damen und sucht. danach habe ich optimal verpaarte Tiere, die sich gut verstehen und vor allem einen richtigen Partner haben. Mein Pfirsisch rupft auch schon nicht mehr und seine Federn wachsen schon ganz klein nach. Und bei Dir bietet sich das einfach an, AiN hat viele Einzeltiere, wo das Partnertier gestorben ist. Gruss Andra:0-
     
  16. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Bernd,

    > Ist das so normal das Sie ohne Voranzeichen

    Es kommt halt mitunter vor. Wenn du wissen willst, woran es lag, gib' den Geier in die Hände eines Pathologen. Dazu die Leiche so schnell wie möglich im Kühlschrank lagern (nicht einfrieren!) und herausfinden, wer sowas günstig macht.

    Wenn dein Tierarzt den Geier zu einem 'kommerziellen' Labor wie Laboklin o.ä. schickt, kann es teuer werden - 100 EUR können da leicht zusammen kommen. Du kannst dich in den meisten Bundesländern auch direkt an die Behörden wenden. Bei uns heisst der Laden, der für Tierseuchen zuständig ist, 'Landesanstalt für Ernährung, Verbraucherschutz und was-weiss-ich'. Da kann man tote Tiere zur Klärung der Todesursache direkt im Labor abgeben, und der Preis ist moderat.

    Ich hoffe, ich kriege jetzt nichts auf's Dach, weil ich angesichts eines so plötzlichen Todesfalls über Geld rede. Aber wir lassen (mit unseren 2 Dutzend Geiern) zur Sicherheit prinzipiell jedes tote Tier obduzieren, und da macht sich das schon bemerkbar.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  17. #16 PetraKrauss, 15. Januar 2004
    PetraKrauss

    PetraKrauss Guest

    Danke für die Blumen

    Hi all,

    wollte mich hier mal als AiN-ler für die "vielen Blumen", sprich das Lob von Euch bedanken.
    Es ist gut zu hören, dass sich der Einsatz für die Tiere lohnt.

    Danke für das Vertrauen. Es ist schön zu sehen, dass es noch mehr Menschen gibt, die sich einen Kopp um die "Viecher" machen.

    Gruß
    Petra
     
  18. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- Hallo Petra, ich habe in den letzten Monaten im VF viel gelernt!Ich hatte auch den Gedanken, mal Vogelbabys grosswerden zu sehen....Als emsiger Leser im VF habe ich dann Pro und Contra erfahren und von AiN und habe mal einige "Werdegänge der Piepmätze" verfolgt. Das macht nachdenklich und betroffen! Für mich kommen nur noch Agas von Ain als neue Mitglieder meiner "AGA-GANG" infrage unabhängig davon, welche Macken die Kleinen Grünen haben. Viele im VF nehmen, ganz ohne grosse Worte darüber zu verlieren, Abgabevögel und Problemtiere auf. Ich finde es wichtig -und deshalb habe ich es auch geschrieben- das neue Aga-Freunde ganz einfach über unsere guten Erfahrungen mit AiN lesen und im falle, das ein Tier alleine ist, die richtige Hilfe in Anspruch nehmen. Im Zoogeschäft habe ich letzte Woche ein Gespräch mitgegriegt, wo es um den nachkauf eines PK ging und natürlich keines da war. Ich habe gleich an AiN in Much verweisen können mit Tel. und Adresse. Und der Ladeninhaber hat den Kontakt notiert, weil öfter solche Hilferufe nach einzeltieren kommen. Er hatte schon was davon gehört, das es jetzt eine Station in userer Nähe gebe, wusste aber nicht wo genau. Manchmal ist es Zufall und so einfach, und dann ergibt die Arbeit der vielen ehrenamtlichen AiN-ler bei jedem einzelnen Tier, das wieder ein liebevolles Zuhause kriegt, den Lohn für den persönlichen Einsatz. Und was gibt es schöneres, als etwas für so ein kleines Lebewesen zu tun das meist durch den Menschen und widrige Umstände in Not gerät? Liebe Grüsse von Andra:0-
     
  19. #18 PetraKrauss, 15. Januar 2004
    PetraKrauss

    PetraKrauss Guest

    Hallo Andra,

    Ich habe vor kurzem meinen Tierarzt gewechselt und habe gemerkt, dass auch da ein kleiner Tipp gut untergebracht ist. Meist ist der Tierarzt der erste Ansprechpartner (neben den Zoogeschäften) und wird um Hilfe gefragt. Meine neue Tierärztin hat nicht nur richtig gut Plan von Agas und anderen "Hühnern", sondern war auch dankbar, dass sie den Hinweis über AiN bekommen hat. Ich habe ihr ein paar Flyer gegeben, falls mal eine Anfrage kommen sollte.
    Es gibt aber auch leider andere Tierarztpraxen, denen das egal ist und die mit der Behandlung von Vögeln überfordert scheinen. Schade!
    Ich bin zwar noch neu bei AiN dabei, mache aber immer mehr die Erfahrung, dass die Leute, die um Hilfe fragen, echt froh sind, dass es so eine Anlaufstelle für Verpaarung oder auch nur Beratung gibt. Hätte nie gedacht, dass sich so viel Leute melden.
    Also bleib am Ball und lass die Leute ruhig von Deiner Erfahrung profitiern! (Du bist ja quasi auch schon ehrenamtlich in Sachen Agas unterwegs ;)

    Grüße
    Petra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    ..
    Hi Andra,
    ja es ist schön, wenn sich Manche Vogelliebhaber auch für Sorgenkinder entscheiden.
    Weißt du, im Moment habe ich 6 Agasorgenkinder bei mir , aber es ist schön mit anzusehen wie sie sich wohlfühlen die kleiner Racker. Am meisten freue ich mich wenn an den nackeligen Stellen wieder die ersten Federchen wachsen :) :)
    Es ist schön wenn man solchen Tierchen soweit wie es möglich ist zu helfen.
    Tja, und was macht mein Henry ???????
    Er hat nichts besseres zu tun, als mir das 7 Sorgenkind nach Hause zu bringen:D :D .
    Jetzt muß ich Schluß machen, mein Mann ist gerade nach Hause gekommen und hat natürlich Hunger.
    Bis dann
    Viele Grüße
    Annette:0- :0- :0-



    P.s. Gruß an den Chefpfleger
     
  22. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- Hi Annette, das versteh ich;) wenn der "Futternapf" nicht schnell gefüllt wird, sind sie dann so nervig wie unsere Agas; als wären wir kurz vor einer schrecklichen Hungersnot:D und sie wären die ersten Betroffenen! Aber ich finde auch, wenn man die Aga-Sorgenkinder gedeien sieht, das ist ein schönes gefühl, ich denke immer, so ein kleines Geschöpf würde es vielleicht nicht schaffen ohne eine gehörige Extra-Portion-Liebe und im anderen Fall evtl. einfach aufgeben. Und man kann so ein kleines Leben nicht mit Geld kaufen, aber sehr wohl durch Zuwendung zu dem Geschöpf ermuntern, noch nicht aufzugeben. Die Unvollkommenen sind immer die ersten, die dran glauben müssen in einer Wegwerfgesellschaft; die werden ausgemustert0l Um so schöner ist es, wenn auch diese Tiere ein liebevolles Heim finden. Liebe Grüsse von Andra:0-
     
Thema: Rosenköpfchen lag morgens tot in der Voliere.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosenköpfchen plötzlich tot

    ,
  2. rosenköpfchen fällt einfach tot zu boden

    ,
  3. wenn ein Rosenköpfchen stirbt

    ,
  4. rosenköpfchen festgebissen plötzlich tot,
  5. pfirsichköpfchen plötzlich tot
Die Seite wird geladen...

Rosenköpfchen lag morgens tot in der Voliere. - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  4. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  5. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...