Welches Geschlecht haben meine 2 Agas? (Rosenköpfchen)

Diskutiere Welches Geschlecht haben meine 2 Agas? (Rosenköpfchen) im Forum Agaporniden Allgemein im Bereich Agaporniden - Hallo ich habe 2 Agas und nun sind die beiden voll in Paarungsstimmung. Doch seit paar Tagen fällt mir auf dass beide immer wieder den Kopf senken...
S

Sandrailyas

Neuling
Beiträge
4
Hallo ich habe 2 Agas und nun sind die beiden voll in Paarungsstimmung. Doch seit paar Tagen fällt mir auf dass beide immer wieder den Kopf senken und ihre Flügel spreizen. Was dann wohl naheliegt dass ich wohl 2 gleichgeschlechtliche habe. Andererseits füttert einer davon immer wieder den anderen. Was meint ihr könnte es ein Paar sein?
 
hallo Sandrailyas

willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

Wie alt sind die beiden Vögel, welche Unterart?
Nur nach einer DNA-Bestimmung weisst du das Geschlecht.
klick
 
Hallo es sind Rosenköpfchen.Ja ich weiß DNA ist der sicherste Weg aber hätte ja sein können das es verschiedene Verhaltensmuster bei Männchen und Weibchen bei der Paarungszeit gibt.Weil dann muss ich mich nach Partnern umschauen.Die beiden sind 2 Jahre.
 
habe den Titel ergänzt

im Netz gefunden:
Paarungsgewohnheiten. Ähnlich wie die zur selben Gattung gehörenden Bergpapageien verwenden auch die Rosenköpfchen eine ungewöhnliche Methode, das Nistmaterial zum Brutort zu tragen: Sie transportieren Zweige, Rinde und andere Pflanzenteile, indem sie sie im Gefieder festklemmen.

Beide?
 
Hallo Sandrailyas !

Äußererlich kann man bei Rosenköpfchen das Geschlecht nicht unterscheiden
Erfahrene Züchter können es durch Abtasten des Beckenknochens feststellen.
Wenn einer den anderen füttert sieht es für mich nach einem Paar aus. Das Männchen füttert das Weibchen und balzt flügelschlagend.
Wenn du es genau wissen willst musst du entweder einen DNA Test machen oder Nistkasten rein hängen.
Dann wirst du ja sehen was passiert.
Eier bitte gegen Kunsteier austauschen oder abkochen und wieder in den Nistkasten legen.
Wenn du magst kannst du ja auch mal Bilder von den Beiden zeigen.

Das Nistmaterial stecken sich nur die Weibchen in's Gefieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Nistmaterial stecken sich nur die Weibchen in's Gefieder.
Es gibt auch männliche Rosenköpfchen, die das mit Vorliebe tun.

Das Paarungsmuster ist ebenfalls nicht dazu geeignet, Aussagen über die Geschlechtszugehörigkeit zu treffen.
Bei gleichgeschlechtlichen Agaporniden findet sich immer einer oben und einer unten….

Nicht wenige weibliche Rosenköpfchen füttern das männliche Tier, wenn sie es zur Paarung motivieren wollen.

Wenn du den Tieren etwas Gutes tun willst, so lass die Geschlechtszugehörigkeit über eine DNA bestimmen.

Liebe Grüße
Elsbeth
 
Das sind die beiden.Und den ganzen Tag machen sie beide immer wieder diese Posen.
 

Anhänge

  • 20240316_153057.jpg
    20240316_153057.jpg
    345,9 KB · Aufrufe: 26
  • 20240316_153046.jpg
    20240316_153046.jpg
    584,2 KB · Aufrufe: 26
  • 20240316_153026.jpg
    20240316_153026.jpg
    338,8 KB · Aufrufe: 26
Dann wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben als einen Test zu machen wenn du eine 100 % Sicherheit haben willst.
Der Käfig sieht etwas klein aus oder täuscht das ?
 
Ich habe Probleme ein Paarungsverhalten zu erkennen.
Meine Vögel sind dabei einander zugewandt und beziehen sich deutlich aufeinander.

(Was ich aber zu sehen vermute ist, dass der Käfig mit einer irgendwie gearteten Plastikfolie überzogen ist. Auf dem Foto 153046 sieht man oben links eine Öffnung derselben.
Agaporniden machen schon jede Menge Schmutz, aber je kleiner der Käfig ist, umso mehr schleudern sie hinaus.
Ein riesiger Nachteil einer solchen Hülle ist, dass deine Vögel überhaupt kein UV-Licht mehr bekommen und krank werden.
Sollte es also tatsächlich diese Hülle geben, wäre es sinnvoll diese zu entfernen, sofern die Tiere zugfrei im Haus untergebracht sind.)

Sitzen deine Rosenköpfchen nah beieinander, kraulen sie sich? Wie und wo schlafen sie?

Liebe Grüße
Elsbeth
 
Ich habe unendlich viele Fotos von Paaren, die eng nebeneinander sitzen, kuscheln und sich kraulen. Und natürlich Fotos von "netten Angeboten". Ein Rosenköpfchen (hier der weibliche Vogel) spreizt die Flügel und bietet dem Partnervogel (hier dem männlichen Vogel) die Gelegenheit aufzusteigen.
Super selten habe ich beobachtet, dass der (weibliche) Vogel sofort "nette Angebote" macht, ohne zuvor zu kraulen oder auf andere Weise Nähe herzustellen. ;)

Wenn man gerade erst mit der Agahaltung begonnen hat, ist es sicherlich schwierig die vielen Eindrücke zu deuten und ich freue mich, dass du mit uns in den Gedankenaustausch getreten bist. Nur so kann man mehr erfahren und lernen. :)

LIebe Grüße
Elsbeth
 

Anhänge

  • DSC_3232.jpg
    DSC_3232.jpg
    172,5 KB · Aufrufe: 7
  • DSC_9582.jpg
    DSC_9582.jpg
    258,5 KB · Aufrufe: 7
  • DSC_3228.jpg
    DSC_3228.jpg
    213,5 KB · Aufrufe: 7
Das um dem Käfig ist eine Vogelkäfig Netzabdeckung.Im Fachhandel gekauft.Schlafen tun beide im Haus.Meine beiden machen seit gestern beide diese Verhalten das sie ihre Flügel spreizen.
 
Ich habe über 20 Jahre Agaporniden, u.a. Rosenköpfchen. Zur Zeit leben 19 Agaporniden bei mir. Aber ich kenne diese Körperhaltung nicht von meinen Agaporniden.
Wenn ich Vermutungen anstellen sollte, würde ich es am ehesten auf zutiefst unterwürfiges und gestresstes Verhalten tippen.
Ist der zimter Rosenkopf (auf Foto 153026 oben) das dominantere Rosenköpfchen?

Liebe Grüße
Elsbeth
 
Ich habe diese Körperhaltung bei meinem Buntfalkenmännchen beobachtet, er wollte damit das sehr dominante Weibchen beschwichtigen.
Aber es sind Falken, ich weiß nicht ob es Vergleichbar ist :+keinplan
 
Das um dem Käfig ist eine Vogelkäfig Netzabdeckung.Im Fachhandel gekauft.Schlafen tun beide im Haus.Meine beiden machen seit gestern beide diese Verhalten das sie ihre Flügel spreizen.
Der Handel hat leider nicht nur Hilfreiches zu bieten. Und obwohl der Fachhandel passende Käfiggrößen empfehlen sollte, verkauft er auch ungeeignete Behausungen. Leider.
Agas machen viel Arbeit und ich kann es gut verstehen, dass man als unerfahrener Halter auf solche Angebote des Handels eingeht.

Ich finde es gut, dass du dich um das Wohl deiner Tiere kümmerst und hier Fragen stellst.

Deine Annahme, dass du zwei gleichgeschlechtliche Rosenköpfchen hast, finde ich auch wahrscheinlich. Aber Sicherheit bietet nur eine sorgsam durchgeführte DNA.

Hast du schon überlegt, wie du weiter vorgehst?

Liebe Grüße
Elsbeth
 
Thema: Welches Geschlecht haben meine 2 Agas? (Rosenköpfchen)

Ähnliche Themen

H
Antworten
10
Aufrufe
266
happycanaries
H
Chuchana
Antworten
26
Aufrufe
597
Chuchana
Chuchana
M
Antworten
1
Aufrufe
217
Max78
Max78
Zurück
Oben