Rotbauchsittiche wollen unbedingt Babys - Was nun?

Diskutiere Rotbauchsittiche wollen unbedingt Babys - Was nun? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Mein Rotbauchsittichpärchen will wohl unbedingt Nachwuchs. Ich habe zwar eine Zuchtgenehmigung, aber im Moment sind die räumlichen...

  1. laliluna

    laliluna mZG

    Dabei seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Mein Rotbauchsittichpärchen will wohl unbedingt Nachwuchs. Ich habe zwar eine Zuchtgenehmigung, aber im Moment sind die räumlichen Bedingungen einfach noch nicht optimal. Bevor ich Ihnen die Gelegenheit geben wollte, Eier zu legen, wollte ich auf jeden Fall eine noch größere Voliere anschaffen.. Das interessiert die beiden aber nicht...
    Ständig sind sie am sich paaren. Sie graben den Boden in ihrer Voli um, zerrupfen die Zeitungen, die unterm Streu liegen. Und beim Frei"flug" sind sie weniger am fliegen, als in alle Winkel zu gucken (am liebsten zu Fuß), ob nicht irgendwas als Nistkasten geeignet wär.

    Ich hab schon das Futter knapp rationiert und die Lichtzeit (Vogellampe) verkürzt. Hilft nicht...

    Was mich ich nur mit den beiden??

    LG Laliluna
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wo is' das Problem?

    Laß sie doch und tausche dann die Eier gegen Imitate aus oder koche sie ab und leg sie abgekühlt zurück. Dann glauben sie ein unbefruchtetes Gelege zu haben und geben es auf ... und gut is'.

    Dies praktizieren total viele Leute, die eben keine Zuchtgenehmigung haben.
     
  4. laliluna

    laliluna mZG

    Dabei seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ok, Nistkastenrein und abkochen. Dann werd ich gleich mal einen besorgen. Damit sie zufrieden sind.
    Ich wollt halt nicht, das Mira sich jetzt verausgabt. Außerdem hab ich schon einen Vogel wegen Legenot verloren und etwas Angst... Aber hilft ja nicht, irgendwann legt sie eh das erste Ei, früher oder später....

    Danke für die Info.
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Und genau diese Gefahr läßt sich ja durch oben beschreibene Vorgehensweise minimieren.
     
  6. laliluna

    laliluna mZG

    Dabei seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Sie brüten...

    Den Anhang Mira und Max kl.jpg betrachten

    Meine beiden brüten nun. Ja, sie sitzen zusammen im Nistkasten auf den Eiern. Ist das normal?? Es sind Handaufzuchten, und ich habe den Eindruck, dass sie nicht so genau wissen, was sie da tun oder wie sie es tun sollten... Mira kommt damit ganz gut klar. Aber Max macht einen eher gequälten Eindruck. Sobald er den Nistkasten verlässt, was er schon öfter tut als Mira, muss er sich erstmal heftig dehnen und strecken und den Kreislauf wieder auf Touren bringen. So wirkt es jedenfalls auf mich.

    Den Nistkasten haben sie erst akzeptiert, als ich ihn auf den Boden in die Ecke gestellt habe, an der Mira schon das erste Ei gelegt hatte. Und auch nur mit offenem Deckel.
    Heute morgen hab ich jetzt das 6. Ei entdeckt. Auch dieses werde ich schweren Herzens wieder abkochen und zurücklegen. Was macht man denn, wenn das Weibchen gar nicht mehr aufhört Eier zu legen? Ein Normalgelege bei Rotbauchsittichen soll ja wohl so aus 3-5 Eiern bestehen?

    Außerdem gackert Mira fast ununterbrochen. Dieses Geräusch, dass sie normalerweise beim Paaren macht, macht sie jetzt fast ständig. Und treibt damit alle Mitbewohner in den Wahnsinn ;-) Ist das normal?

    Ich frag viel, ich weiß. Aber bisher hatte ich erst einmal Wellensittichbabys. Dort lief alles prima ab. Aber meine Rotbäuche sind halt doch anders. Ich freu mich über Tipps von Euch!
     
  7. univers

    univers Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja, kommt mir bekannt vor, nur habe ich japanische Mövchen und keine Rotbauchsittiche.Seit das Weibchen offenbar in die Pubertät gekommen ist versucht sie ständig und überall ein Nest zu bauen, das Männchen macht auch fleißig mit, nur ohne Nistmaterial klappt es nicht...mich wundert, daß die nicht schon Dauerfrust schieben.

    Jedenfalls nervt sie dabei ständig mit Lock- und Jamerlauten, damit ihr Partner ja auch mitmacht...ev. ist das Geräusch Deines Weibchens auch damit zu begründen.Sie hat den Vorteil, daß sie hormonell zum Brüten angetreiben wird, bei ihm ist es nicht so und er reagiert wohl eher auf optische und akustische Signale und muß öfter mal dazu ermuntert werden.
    Mein Weibchen zB. hat öfter mal nach der Mauser 1-2 Eier gelegt, weil ihre Eierstöcke blöderwesie am Ende der Mauser extrem hochfahren, unanbhängig ob ich ihr Vitamine gebe oder nicht und/oder das Essen reduziere.Leider waren die Eier immer von der Stange fallen gelassen wurden und kaputt danach, nen wirkliches Kunstei bei der Größe gibt es auch kaum.
    Dennoch hat sie im Schlafnest (halbbierte Kokusnußschale und mit oder ohne die versuchen sie nen Nest zu bauen) gesessen für gute 4 Wochen und nen Brutdrang gehabt, da kein Ei vorhanden war, hat sie sich halt auf Männchen gesetzt*augenroll
    Der wirkte dabei auch oft nur noch genervt und gequält, weil für ihn kein Grund zum Brüten bestand, er unterlag ja keinen Hormonen und 4 Wochen still sitzen ist auch nicht gerade toll.

    Irgendwann werden auch Deine zwei ihr Gelege aufgeben, wenn nix bei rauskommt.Ich würde aber schon schauen, daß sie nun nicht ständig legt und blind brütet, weil das auch nicht gesund ist auf Dauer.Über die Anzahl der Eier würde ich mir keine Sorgen machen, offenbar ist sie gesund und legt wohl eher mehr als der Durchschnitt, aber genau deswegen würde ich sie auch nicht zu oft legen lassen.Ich glaube auch, man sollte den Vögeln nach dem Brüten auch ne Schonzeit gönnen, wie lang die nun beim Blindbrüten ist weiß ich nicht.

    Meine scheinen jetzt, wo es heller wird auch mehr nen Bruttrieb zu entwickeln.(ich würde sie auch schon gerne mal brüten lassen, aber bis dato war es bei mir immer ungünstig, leider intressiert es die Piepmätze wenig ;)
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Kann man das nicht wie bei anderen Vogelarten über Fütterung und Lichtdauer steuern?
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 IvanTheTerrible, 16. Februar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Februar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Es gibt keine Legenot durch fehlenden NK.
    Legenot tritt durch mangende Vitalität, durch zu große Jugend und durch Störungen im D3 Stoffwechsel aus, aber nicht durch fehlende Nistkästen.
    Sicher Moni, wird aber nicht konsequent verfolgt...man meint es ja immer so gut und mit einer Futterumstellung sind die meisten überfordert, weil sie nicht wissen, was sie anstatt der bisherigen fertigen Futtermischung füttern sollen. Außerdem wird die Brutlust mangelnder Kenntnisse viel zu spät erkannt.
    Ivan
     
  11. laliluna

    laliluna mZG

    Dabei seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    @univers
    Danke für den Bericht. Dann hab ja nicht nur ich so "Verrückte" :zwinker: Mira legt und brütet gerade zum ersten Mal. Spätestens im Sommer bekommen die beiden eine größere Voliere, dann können Sie Nachwuchs bekommen, falls sie wollen. Ich hoffe, Mira lässt sich auf jeden Fall genug Zeit, um sich zwischendrin ordentlich zu erholen. Ich habs nicht eilig und überlass es den beiden, ob und wann sie wieder brüten wollen.

    @Moni
    Ich habs probiert: Dauer der Tageslichtlampe runtergefahren, Futter etwas reduziert, vor allem die fettreicheren Saaten runtergestrichen. Als Frischkost hauptsächlich Gemüse und kaum noch Obst. Hat die beiden nicht interessiert. Ich denke, sie hätten sich auch sozusagen von "Wasser, Brot und Kerzenlicht" nicht von ihrem Vorhaben abhalten lassen. Sind kleine Sturköpfe... Meine Wellis haben auf solche Einflüsse viel mehr reagiert und sich lenken lassen.

    @Ivan
    Kein Grund, den Rest der Welt als doof darzustellen... Auch du wirst nicht als Profi vom Himmel gefallen sein. Und ich versuche seit Anfang an, mich so gut als möglich zu informieren. Aber nicht alles steht in den Büchern und auf Internetseiten, deshalb freu ich mich, dass es dieses Forum gibt!
     
Thema:

Rotbauchsittiche wollen unbedingt Babys - Was nun?