Seniorenfutter??

Diskutiere Seniorenfutter?? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr lieben.... mein Nymphensittich Jocki ist 21 Jahre alt. Gestern war ich beim TA zur Behandlung von Luftsackmilben. Der Arzt fand aber...

  1. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Hallo Ihr lieben....

    mein Nymphensittich Jocki ist 21 Jahre alt. Gestern war ich beim TA zur Behandlung von Luftsackmilben. Der Arzt fand aber zusätzlich bei Jocki 5 Körnchen im Rachen, die sich da festgesetzt haben und sogar schon vereitert waren. Ich war so geschockt, dass ich gar nichts mehr sagen konnte.
    Habe dann die ganze Nacht gegrübelt...!

    Gibt es eigentlich auch ein "Seniorenfutter" für Nymphensittiche? Oder vielleicht so eine Art "Nassfutter" was die Körnchen ersetzen kann? Habe Angst, dass das wieder passiert!

    Bin für jeden Tip dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Sandra,

    von Seniorenfutter für Nysis habe ich noch nie etwas gehört, aber Du könntest Deinem Nysi Keim- und Kochfutter anbieten mit viel Obst, Gemüse und Grünfutter!

    Eine gute und schnelle Besserung für Deinen Nysi!!!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sandra,

    habe da auch keine Ahnung, ob es für Vögel überhaupt Seniorenfutter gibt. Kenne ich nur aus dem Bereich für Hunde.

    Rufe doch einfach nochmals deinen TA an und frage den, was er dir empfehlen kann, damit so etwas nicht mehr passiert. Der hat sicherlich ein paar Tipps für dich.
     
  5. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Wo bekomme ich denn Keim- und Kochfutter? Oder wie mache ich das selbst?!

    Vielleicht hat einer von Euch einen guten Tip oder Link für mich!
     
  6. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Anleitung Keimfutter.

    So viel Körner wie benötigt werden über Nacht in Wasser einweichen.
    Anschließend die Körner in ein kleinesSieb geben und über ein Schälchen hängen.
    Zwei Mal am Tag gut durchspülen.
    Nach zwei Tagen hat man dann leckeres Keimfutter.

    Aber hier ist auf penible Auberkeit zu achten.
    Es darf sich kein Pelz auf den Körnern entwickeln denn das sind Schimmelpilze.
    Keimfutter ist sehr empfindlich und verdirbt sehr schnell.

    ich habe übrigens ein Keimfuttersilo.
    Da kann ich dann immer jeden Tag etwas ansetzen und habe nach 3 Tagen immer frisches keimfutter.

    Keimfutter sit halt sehr aufwendig aber es lohnt sich für Jocki.

    Kochfutter erhälst du bei der Bird Box oder bei Ricos Futterkiste.

    Vogelmire und Löwenzahn kannst du auch nehmen.
    Du kannst glaub ich auch normales Körnerfutter kochen aber da bin ich mir jetzt nicht so ganz sicher.

    Oder halt den Aufzuchtbrei verwenden.
    Inwieweit er die Nährstoffe beinhaltet weiß ich aber auch nicht ganz genau.
    Da müßte man dann noch mal nachhaken.
     
  7. Doggy

    Doggy Wellirudel

    Dabei seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Kochfutter bestelle ich nicht. Ich nehme div. Körner (Reis, Weizen, Ebly, Mininudel (kleine Runde), rote Linsen, Buchweizen, geschälte Hirse...) beliebiger Zusammensetzung, koch das ohne salz (nicht zu matschig!) zusammen mit sehr klein geschnittenem Gemüse - z.B. Zucchini, Möhren, Parika oder Mais.

    http://www.wellirudel.de/futter.htm
     
  8. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Mensch Sandra,
    dasß hier von Doggy ist natürlich auch ne tolle Alternative.
    Ist zwar aufwendig aber so wie ich es mal gelesen habe kann man auch kleine Portionen einfrieren.

    Doggy stimmt das?
     
  9. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Ja, habe ich auch schon gelesen.

    Und wo bekommen ich so eine fertige Mischung Kochfutter?? Oder kann man sowas nicht kaufen?
     
  10. Doggy

    Doggy Wellirudel

    Dabei seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Ich wüsste nichts was dagegen spricht, allerdings hab ich es noch nicht gemacht. Da ich die Tage mal wieder welches kochen werden, wird das mal getestet.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Bernd und Geier, 17. August 2006
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Sandra,

    ich weiss jetzt nicht wie das Angebot im Kiebitzmarkt an der Gifhorner Mühle ist, aber dort könntest Du vielleicht mal schauen. Ein Teil der Zutaten dürften im Lebensmittelgeschäft zu finden sein und dann beim kochen selber mischen ist ja wie beim Gemüseeintopf, nicht alle Zutaten haben die gleiche Garzeit. Nur wenn es Dir zu fad schmeckt, solltest auf keinen Fall nachwürzen.

    Viel Spass beim kochen wünschen
    Bernd und seine Geier
     
  13. bribarrage

    bribarrage Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2003
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    hamburg
    Hallo Sandra,

    für :p kochfaule so wie zeitweise ich gibt es z.B hier http://www.casimirs-animal-shop.de/shop/ unter Papageienfutter so ziemlich in der Mitte fast fertiges Kochfutter. Ich habe es bereits probiert. Man kann es in kleine Portionen einfrieren und zum verfüttern über nacht auftauen.Allerdings habe ich es nicht wie angegeben nur mit heißen Wasser überbrüht sonden richtig gekocht. Meine Amas fressen es recht gerne aber nur wenn es handwarm ist. Wenn ich es eilig habe 10 sec :+klugsche in die Mikrowelle eher kürzer.

    Gruß Brigitte
     
Thema:

Seniorenfutter??