Singleprobleme

Diskutiere Singleprobleme im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Nur andersrum als viele nun ersteinmal denken dürften. Seit Jahren wohne ich mit einem Paar Gelbnacken ohne bedeutendem Dachschaden (ich habe...

  1. #1 Gelbgrün, 17.08.2021
    Gelbgrün

    Gelbgrün Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Region Hof/Saale
    Nur andersrum als viele nun ersteinmal denken dürften.

    Seit Jahren wohne ich mit einem Paar Gelbnacken ohne bedeutendem Dachschaden (ich habe vorher hier in anderen Threads gelesen, meine Güte ...), mit denen ich eigentlich auch ganz gut klarkomme, seit Kurzen jedoch nur noch als alleiniger Mensch. Und ich hadere mit der Situation, da sie die Reisemöglichkeiten ja schon merklich einschränkt.

    Eventuell mag sich jemand am Überlegen mit mittelfristigem Horizont beteiligen, der nicht misanthropischer Zooladen-"Tierschützer" ist. ;)

    Für mich steht zur Diskussion die beiden wegen der Situation abzugeben.
     
  2. #2 Karin G., 17.08.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.789
    Zustimmungen:
    2.055
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    hallo Gelbgrün

    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Reisemöglichkeiten, dann suchst du ev. eine Urlaubsbetreuung?

    Dafür gibt es das Vermittlungsforum

    LG Karin
     
    Corella gefällt das.
  3. #3 Gelbgrün, 18.08.2021
    Gelbgrün

    Gelbgrün Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Region Hof/Saale
    Beide Unterforen wie auch die Kleinanzeigenseite hatte ich schon gesehen. Momentan bin ich noch unschlüssig und offen für Anregungen und Erfahrungen. Urlaubsbetreuung würde mich wenn in einer Weise interessieren, daß die Vögel vielleicht einfach relativ regelmäßig mal eine Weile woanders wären, wo der Mensch sich auch darüber freut, es weniger als Pensionsjob betrachten würde.
     
  4. #4 Sam & Zora, 18.08.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.222
    Zustimmungen:
    3.361
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,
    was die Urlaubsbetreuung angeht, eventuell mal einige Züchter kontaktieren, diese bieten mittlerweile auch Urlaubsbetreuung in Volieren an, wo die Vögel auch mal einen Flügelschlag machen können, für angemessene Preise. Hatte meine Beiden bezüglich unseres Umzuges dort einmal untergebracht, war nicht die schlechteste Lösung und da sie zu zweit waren, hat es ihnen auch nicht geschadet. Alternative wäre vielleicht dies hier Klick die Voraussetzung einer Urlaubspflege ist dort allerdings der Nachweis eines 5-fach Tests, wie in anderen "Papageienpensionen" sicherlich auch.
    Die Frage stellt sich...wie ticken deine Gelbnacken, heißt, sind sie leicht zu händeln, zugänglich u.s.w. Wenn dem so wäre, könnte die Pflege vielleicht eine Privatperson übernehmen, Bekannte, Freunde, die sich die Zeit nehmen und bereit sind, sich täglich einige Stunden zu kümmern, wenn sich die Reisezeit im Rahmen hält und nicht über mehrere Wochen hinausgeht. Ob man sich darauf verlassen könnte, kannst natürlich nur du als Halter einschätzen.
    Es gibt doch einige Möglichkeiten, die man sicher auch regelmäßig nutzen kann. Vögel die man schon jahrelang hält, gut mit ihnen klarkommt...die gibt man nicht einfach so ab weil man auf Reisen geht, auch nicht, wenn es mehrmals im Jahr ist.
     
    Amazona, Corella und Gelbgrün gefällt das.
  5. #5 Gelbgrün, 19.08.2021
    Gelbgrün

    Gelbgrün Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Region Hof/Saale
    Hallo,

    Flügelschläge könnten sie hier wo sie sind praktisch täglich machen. Sie haben aber keine Lust.

    Mir würde glaube ich am ehesten gefallen, wenn sie vielleicht privat jemand als angenehme Gäste empfinden, sich freuen würde, wenn sie immer mal eine Weile dort wohnen würden, vielleicht 1-2 Monate. Was ich aber nicht aus Erfahrung weiß ist, wie sie darauf reagieren würden.

    Ich finde sie leicht zu händeln, allerdings hat jemand, der sie in einer Urlaubszeit versorgte auch schon anderes berichtet. Aber das sehe ich als speziellen Fall, diese Person hatte versucht sie zum Fliegen zu animieren. Das kam bei den Vögeln nicht gut an, die Person war danach auf Jahre bei ihnen unten durch. Allgemeine Bedenken habe ich was Privatpersonen angeht aber nicht. Verglichen mit dem was ich hier in anderen Threads las sind sie auch relativ ruhig, in der Regel 1x täglich 10 Minuten Rufen. Selten gibt es aber deutliche Abweichungen wo es dann auch mal eine Stunde gehen kann.
     

    Anhänge:

  6. #6 Sam & Zora, 19.08.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.222
    Zustimmungen:
    3.361
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Eventuell läßt sich hier über das Forum jemanden finden, der sie in deiner Reisezeit pflegen würde, Urlaubsbetreuung wurde hier schon angeboten. Wie schon gesagt, wenn deine Beiden NICHT gestestet sind, wird das eher schwierig werden, außerdem müßte sich jemand schon sehr gut mit Papageien, eventuell auch mit dieser Art auskennen um den richtigen Umgang mit ihnen pflegen zu können. Dein Gedankengang ist nicht schlecht, vielleicht gibt es eine solche Lösung und wenn, dann bitte ganz genau die Haltungsbedinungen in Augenschein nehmen.
     
    Gelbgrün gefällt das.
  7. #7 Alfred Klein, 19.08.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.727
    Zustimmungen:
    2.185
    Ort:
    66... Saarland
    Ich habe das ganz einfach geregelt. Bin seit rund 25 Jahren nicht mehr in Urlaub gefahren oder sonstwie verreist. ;)
     
    Astrid Timm und Gelbgrün gefällt das.
  8. #8 Gelbgrün, 20.08.2021
    Gelbgrün

    Gelbgrün Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Region Hof/Saale
    Nur zuhause zu bleiben kommt für mich definitiv nicht in Frage, da geht es um die Pflege von Kontakten zu meinen Artgenossen, also meine artgerechte Lebensgestaltung und dieses Interesse überwiegt für mich in dieser Situation sehr klar. :)
    Meinst du? Als ich zu ihnen kam, hatte ich null Ahnung. Machen manche da vielleicht etwas zuviel Brimborium drum? Die Vögel sind für mich auch keine Art von Kindersatz, wie es mir bei Tierhaltern manchmal vorkommt.
     
  9. #9 Geiercaro, 20.08.2021
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    1.072
    Ort:
    Hessen
    Dann gib sie doch in bessere Haltung ab. Das was du als Primborium bezeichnest,ist bei anderen Haltern artgerechte Haltung.So emotionslos,wie du deine Tiere "zeitweise" abschieben willst, zeigt doch eigentlich,das du entweder mit der Haltung überfordert bist oder keinen Bock mehr hast. Papageien stopft man nun mal nicht in einen Käfig und holt sie nach Lust und Laune raus. Die brauchen ein geordnetes Umfeld um sich wohlfühlen. Such ihnen ein neues zu Hause und dann kannst du auch wieder in den Urlaub fahren :D
     
    Astrid Timm, Corella, Luzi und 4 anderen gefällt das.
  10. #10 Gelbgrün, 20.08.2021
    Gelbgrün

    Gelbgrün Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Region Hof/Saale
    Der Nächste bitte ...
     
  11. #11 harpyja, 20.08.2021
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    4.088
    Zustimmungen:
    1.445
    Ort:
    Norddeutschland
    Naja, sagen wir mal, du klingst jetzt nicht so, alswenn du sehr an den beiden hängst - was ja völlig in Ordnung ist, sie haben sich und machen ja auch einen guten Eindruck.

    Wenn du jetzt (durch eine Veränderung deiner Situation, wie es klingt) mit der Lage unzufrieden bist und selbst schon sagst, es steht zur Debatte, sie abzugeben, dann wäre das doch ganz legitim. Sie häufiger mal anderswo unterzubringen ist für die Vögel auf jeden Fall Stress. Fremde Menschen und vor allem eine wechselnde Umgebung können zu ziemlich starken Verhaltensänderungen der Vögel führen.

    Wenn du jetzt einmal jährlich länger weg bist, kann man das sicher einrichten, wenn sie z.B. immer zur selben Person kommen und sich dort einleben können. Aber wenn du ejtzt vorhast, sehr häufig unterwegs zu sein, solltest du vielleicht wirklich die Abgabe in Betracht ziehen.
     
    Astrid Timm, Sam & Zora, Alfred Klein und 4 anderen gefällt das.
  12. #12 Sam & Zora, 20.08.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.222
    Zustimmungen:
    3.361
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, das meine ich! Mit Papageien umzugehen, sie zu händeln und sie zu verstehen ist Arbeit, kostet viel Zeit und Geduld, heißt, weil DU gut mit ihnen klar kommst, kann das bei einer anderen fremden Person ganz anders aussehen.

    Was Alfred`s Beitrag betrifft....auch wir haben seit unserer Pagageien Haltung Prioritäten gesetzt und uns FÜR die Vögel entschieden und gegen jegliche Urlaubsreisen. Dass man das nicht von jedem Halter erwarten kann, steht außer Frage.

    Ohne dir auf die Füße treten zu wollen....mach dir doch einfach mal intensive Gedanken darüber wie oft du im Jahr auf Achse wärst und wie lange deine Vögel auf dich als Halter verzichten müßten. Überwiegt die Zeit deiner Abwesenheit und das für die Zukunft, dann tust du deinen Beiden keinen Gefallen damit, sie "ständig" fremd unterzubringen, Nur mal so als Denkstoss.
     
    Astrid Timm und Gelbgrün gefällt das.
  13. #13 krummschnabel, 20.08.2021
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    1.270
    Ort:
    Münsterland
    Hallo @Gelbgrün
    Gebe meinen Vorschreibern Recht...vielleicht ist es besser, sie in gute Hände zu geben, zumal du sonst wohlmöglich noch ne Hasskappe auf deine Geierchen bekommst, weil sie dich von deinem Leben abhalten. Manchmal muss man einfach realistisch sein und wenn du für die Vögel ein gutes Zuhause suchst kann doch niemand etwas dagegen sagen.
     
  14. #14 Gelbgrün, 20.08.2021
    Gelbgrün

    Gelbgrün Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Region Hof/Saale
    Unter anderem um soetwas zu überlegen ist dieser Thread da. :)

    Bisher hatte ich den Eindruck, daß diese Vögel ersteinmal den meisten Menschen freundlich interessiert begegnen. Auf jeden Fall sollte bei der möglichen Wechselgestaltung erstmal vorsichtig geschaut werden was passiert, würde ich sagen. Also nicht das erste Mal abgeben und gleich danach wegfahren. ;) Wenn, dann auch möglichst eine Gestaltung, die menschlicherseits über Jahre für erfreulich gehalten würde. Der andere Mensch hätte dann vielleicht ja auch mal eine Weile etwas von ihnen und wäre nicht dauerhaft für sie verantwortlich. An sich sehe ich darin ersteinmal nicht viel anderes als Wechsel der Umgebung durch Tierpensionen. Ich bin mir persönlich mit dem Streß ersteinmal gar nicht sicher, ich könnte mir auch vorstellen, daß sie es interessant finden.
    Findest du?
    Wenn die andere Unterbringung kontinuierlich laufen würde, dann würde ich da auch keine andere Situation sehen als andersrum. Aber für die ersten Gedankenspiele könnte mal gesagt werden 2x jährlich min. 1 Monat.
     
  15. #15 Alfred Klein, 20.08.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.727
    Zustimmungen:
    2.185
    Ort:
    66... Saarland
    Mal zu mir. Ich habe hier nur Abgabevögel. Der Letzte der zu mir kam, Amazone, lebte über 30 Jahre bei einer Frau. Ich bin ein Mann. Der Geier war nicht unbedingt von mir angetan, hatte mir auch mal ´ne Schneise über den Schädel gezogen usw. Es hat zwei Jahre gedauert, heute gibt es absolut kein Problem mehr mit ihm.
    Das ist es was Corinna ausdrücken wollte. Es ist nun mal viel Arbeit und Geduld erforderlich. Stetiger Wechsel, auch wenns nur zweimal im Jahr ist, macht die Vögel, Amazonen sind ja nicht gerade dumm, sehr kirre. Die brauchen ihren Rhythmus, gleichbleibend, gleiche Umgebung, gleiche Menschen, gleiche Uhrzeiten.
     
    Sam & Zora, Geiercaro und Gelbgrün gefällt das.
  16. #16 Gelbgrün, 20.08.2021
    Gelbgrün

    Gelbgrün Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Region Hof/Saale
    Das könnte man ja beim Kennenlernen sehen? Wie erwähnt kenne ich sie meist freundlich interessiert an anderen Menschen.
    Ich habe das bei denen bisher nicht so erlebt und mache da ersteinmal ein Fragezeichen hinter, bin aber offen für Erfahrungen anderer.
     
  17. #17 Sam & Zora, 20.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.222
    Zustimmungen:
    3.361
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Dann stelle ich mal die Frage, wie hast du das denn in der Vergangenheit bezüglich Urlaub mit deinen Vögeln gehändelt, jemand muss sich ja auch in dieser Zeit gekümmert haben.
    Doch! Eine fremde Umgebung ist für die Vögel, die einen mehr oder weniger regelmäßigen Lebensrythmus haben (können wir alle natürlich nicht wissen ob dem so ist), enormer Stress, alles, aber auch alles ist plötzlich auf jetzt und gleich ganz anders, ich persönlich habe mit meinen Vögeln die Erfahrung gemacht, dass sie an ihren Gewohnheiten festhalten und ich mit absoluter Vorsicht und viel Fingerspitzengefühl an jede Veränderung heran gehen muss.

    Ich denke...maximal acht Wochen verteilt über´s Jahr ist durchaus vertretbar, würde dann aber lieber, um ganz auf Nummer sicher zu gehen eine gute seriöse Papageienpension wählen, mit großen Volieren und kompetenten Menschen, die ihr "Fach" verstehen. Bedenke, wenn deine Vögel in dieser Zeit auch mal einen Ta benötigen, muss auch dies von vornherein geregelt und gewährleistet sein!
     
    Gelbgrün gefällt das.
  18. #18 Gelbgrün, 20.08.2021
    Gelbgrün

    Gelbgrün Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Region Hof/Saale
    Ich bin wieder Single. Durchweg da war ich auch vorher nie.

    Verstehe ich dich richtig, du meinst es gibt Amazonen, die viel Wert auf manche Regelmäßigkeit legen? Aber andere Amazonen tun das auch wieder nicht? Woran denkst du da abgesehen von Tag und Nacht? Ich habe nicht den Eindruck bei denen hier mit Fingerspitzengefühl an Veränderungen herangehen zu müssen.

    Aber ich habe manchmal den Eindruck bekommen, bei Haltern, die zu Checklisten-Brimborium neigen sind die Tiere auffällig oft eher unausgeglichen, wirken auf mich weniger zufrieden.
    "Ta", was bedeutet das?
     
  19. #19 papugi, 20.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2021
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.484
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo
    die frau die die vogel zum "fliegen animieren"wollte, hatte keine ahnung von training und wollte einfach ihren willen dursetzen...da sie die vogel wohl gut gestresst hat, ist das resultat bei intelligenten tieren normal...die erinnern sich.
    Ich finde du druckst durch deine post doch fursorge fur die vogel aus..jeder druckt seine gefuhle anders aus...manche durch eine welle von gefuhlen, manche durch aktionen...
    Es kann eine zeit kommen wo man vor einer wendung steht...alter, lebenstiel und da beste was man fur die vogel tun kann ist sich zeit nehmen um einen guten (hoffentlich) neuen platz zu finden...Es gibt gute platze nur, die zu finden und zu entdecken ob diese so sind wie sie anzeigen, das ist ne sache..
    Unter amazonen, obwohl die meisten wohl so sind wie erwartet, bin ich schon mehrmals uberrascht gewesen wie manche ganz anders in ihrem benehmen sein konnen...also sind diese zwei vielleicht nicht standard...
    Man kann sagen das papageien, gut adaptable vogel sind... das ist eine ihrer "caracteristique"....speziel wenn der neue platz besser, grosser ist als der alte.
    Auch papageien gewohnen sich an routine...aber auch sehr gut an uberraschungen...
    Ich habe eine "gewisse"routine aber bin nicht so eine routinemensch wie z.b. meine beste freundin mit ihren papas...die vogel sind an beide seiten von mir gewohnt...sie verlangen routine aber warten mit interesse auf uberraschung...
    routine fur mich ist, immer futter und wasser da, jeden tag den zustand, reaktion von jedem einzelnen checken mit einer mandel..(.kot und allgemeine haltung ist beim mir instinkt scan)...

    Wie alt sind denn die beiden...
    TA = tierarzt...
    Celine
     
    Gelbgrün gefällt das.
  20. #20 Gelbgrün, 20.08.2021
    Gelbgrün

    Gelbgrün Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Region Hof/Saale
    Wenn ich mich korrekt erinnere, hatte die Person sich vorher im Internet informiert. ;)
    Ich weiß nicht. Nach dem was ich hier in anderen Threads las, halte ich es für möglich.
    Das wirkt auf mich plausibel.
    Ich würde es "normal" nennen. Routine würde ich nennen, wenn sie gewohnt wären jeden Tag um 13:43 neues Futter zu bekommen und dann schon darauf warten.
    Wozu das?
    Etwa 30.
     
Thema:

Singleprobleme