SOS - Gefahrenquelle

Diskutiere SOS - Gefahrenquelle im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ihr Lieben! War für 5 Tage in Urlaub und habe meine Wellis alleine gelassen. Meine Eltern haben zwei mal täglich nach ihnen gesehen. Tja,...

  1. #1 Susi+Strolchi, 14.09.2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Hallo Ihr Lieben!

    War für 5 Tage in Urlaub und habe meine Wellis alleine gelassen. Meine Eltern haben zwei mal täglich nach ihnen gesehen. Tja, leider haben sie nicht so den Draht zu Tieren, d. h. sie haben Futter und frisches Wasser gegeben und alle gezählt und geschaut, ob alle noch sitzen können. So ähnlich halt. Ob es allen wirklich gut geht, so was sehen sie halt nicht.

    Und als ich gestern wieder kam, habe ich gleich gesehen, dass Lucy´s Rückenflügel und Gefieder über dem Bürzel total zerzaust war. Dachte so bei mir "Boah, ist die in der Mauser" - aber dann .....

    .... rief mein Freund "Alex, guck mal hier unterm Schreibtisch"
    und da lag dann mein Gelbsticker, der normalerweise in der Pflanze (ungiftig) steckt auf dem Boden - voller Federn und alles voll gekackt .....

    Die arme Lucy muss irgendwie beim Flug an dem Gelbsticker hängen geblieben sein und hat sich darin verfangen. Ich weiß nicht, wie lange sie gebraucht hat, bis sie sich wieder befreit hatte. Ihr Gefieder ist total verklebt. Habe gestern Abend mal versucht, die Federn abzuwaschen und habe sie mal ein bissl gespreizt. Hilft nicht viel.
    Hat jemand eine Idee, wie ich das Zeugs wieder ab bekomme?? Und weiß jemand, ob es giftig ist, wenn sie sich das jetzt heraus putzt?

    Ich war mir zu 100 % sicher, dass unser Zimmer vogelsicher ist. Ich kenne alle Flugbahnen und Landeplätze und beobachte die 6 ständig. Ich hätte nie gedacht, dass so was blödes passieren könnte.

    Ihr geht es zumindest so gut, dass sie mit den anderen heute draußen ist. Fliegen klappt aufgrund der verklebten Federn nicht so gut. Habe sie mit warmen Wasser abgespritzt, damit sie sich gut putzen kann.

    Bitte schimpft jetzt nicht mit mir. Wollte Euch das erzählen, damit Ihr auf solche Dinge auch besser acht gebt. Und hoffe, dass jemand weiß, wie ich Lucy säubern kann.

    Danke! Und paßt gut auf Eure Pieper auf.
     
  2. #2 Susi+Strolchi, 14.09.2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    So sieht es im Moment aus
     

    Anhänge:

    • lucy.JPG
      lucy.JPG
      Dateigröße:
      24,3 KB
      Aufrufe:
      162
    • lucy2.JPG
      lucy2.JPG
      Dateigröße:
      27,4 KB
      Aufrufe:
      132
  3. #3 Baumbart, 14.09.2004
    Baumbart

    Baumbart Guest

    Frag mal Die Mietz .

    Deren Aga hatte das Zeug auch mal auf den Federn, vielleicht hat sie nen Tipp!
     
  4. #4 MeckMeck, 14.09.2004
    MeckMeck

    MeckMeck Guest

    Mein Gott, das hört sich ja wirklich gar nicht gut an. Ich würde die Federn
    vielleicht noch ein paar mal unter lauwarmes Wasser halten. Hoffe für Deinen
    kleinen Piepmatz, dass das bald wieder gut ist!
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    LE
    Hallo,

    Arthur unser Grauer hat sich so ein Ding mal an den Bauch geklebt. 0l
    Um wegen der Giftigkeit sicher zu gehen, würde ich einfach die Federchen kurz vor dem klebrigen Teil abschneiden.
    Bei der nächsten Mauser sind sie normal wieder da und Du mußt Dir wegen der Giftigkeit keine Sorgen machen. :jaaa:
    Gruß

    Azrael
     
  6. #6 Baumbart, 14.09.2004
    Baumbart

    Baumbart Guest

    Also, ich hab nun nochmal nachgeschaut.
    Die Dinger sind nicht giftig, genau wie die Fliegenfänger zum Aufhängen.
    Das Wirkprinzip ist einfach nur das des Verklebens, und somit Erstickens der Insekten. In dem Leim befinden sich keine Giftstoffe.
     
  7. #7 Susi+Strolchi, 14.09.2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Danke, Baumbart, für die erfreuliche Info. :gott:

    @ Azrael: Hm, wären das normale Bauchfedern, würde ich das natürlich machen. Aber es sind halt an beiden Flügeln die Flug - und Schwungfedern betroffen.

    Werde heute Abend noch mal abwaschen. Vielleicht löst sich das ja dann schneller.

    Danke für die Tipps.
     
  8. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    LE
    Oha, na wenn er dann nackig ist, ist es natürlich nicht ratsam. Dann mußt Du ihn vorsichtig waschen. :hahaha: Und schön über die Rundbürste trocken föhnen.
    Gruß

    Azrael
     
  9. #9 Susi+Strolchi, 14.09.2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Das mit dem Fön könnte klappen. Hatte mal nen Welli, der stand da total drauf, mit Stufe 1 trocken geblasen zu werden. Von allen Seiten hat er sich dann gedreht. Echt drollig.
     
  10. #10 Baumbart, 14.09.2004
    Baumbart

    Baumbart Guest

    Afrolook kommt auch immer gut! :afro:

    Ich würd gar nix machen!
    Spätestens nach drei Tagen kebt das Zeug eh nicht mehr, das weiß ich von meinen Fliegenfängern.
    Und Reste entsorgen sich irgendwann mit der Mauser.
     
Thema:

SOS - Gefahrenquelle

Die Seite wird geladen...

SOS - Gefahrenquelle - Ähnliche Themen

  1. SOS Aga Babys werden immer schwächer

    SOS Aga Babys werden immer schwächer: Hallo, Ich weiss nicht mehr weiter. Ich hab seit 5 Tagen 2 Baby's. Eins 8 Tage alt , das andere 6 Tage alt. Mama ist einfach nicht mehr in den...
  2. Verletzte Bachstelze gefunden SOS

    Verletzte Bachstelze gefunden SOS: Hallo hallo, wir haben heute eine verletzte Bachstelze auf unserer Radltour gefunden. Ein Fuß is lahm und ein Flügel wohl angebrochen. War grad...
  3. Graupapagei in 63762 Bayern - Großostheim zugeflogen!

    Graupapagei in 63762 Bayern - Großostheim zugeflogen!: Hier ist ein Graupapagei zugeflogen!
  4. SOS an alle Taubenfreunde

    SOS an alle Taubenfreunde: Nur noch neun Tage. Haustauben (weiß und in vielen Farben und Zeichnungen) und Brieftauben umständehalber eiligst in erfahrene Hobbyzüchterhände...
  5. SOS-Grünfink gefunden. Dringend Hilfe

    SOS-Grünfink gefunden. Dringend Hilfe: Hallo ich brauche unbedingt Hilfe! Seit 3 Tagen beherberge ich einen grünfink(M). Er kann nicht fliegen. Er bekommt körnerfutter, haferflocken,...