Speicher als Vogelpararadies-bitte Hilfe

Diskutiere Speicher als Vogelpararadies-bitte Hilfe im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wir haben unser Traumhaus gefunden und können im Dezember einziehen, Vogelhaltung und Zucht vom Vermieter schriftlich bestätigt....

  1. Tatjana

    Tatjana Guest

    Hallo,

    wir haben unser Traumhaus gefunden und können im Dezember einziehen, Vogelhaltung und Zucht vom Vermieter schriftlich bestätigt.

    Also, die Geier bekommen den kompletten Speicher, das sind 170 sonnige qm, 5 m hoch, Fenster zum Lüften sind auch da (Vermieter wollte da eigentlich Wohnungen draus machen).

    So, unsere Idee ist es, für unsere Nymphies und Wellis dort ein "Biotop" einzurichten. Unten soll Erde und Pflanzen sein, dann nur außen rum Netze, damit sie nicht abhauen. Viele Pflanzen und Klettermöglichkeiten.

    Meine Fragen: wie baue ich so ein Biotop auf? Welche Erde, wie mache ich es dicht, damit nichts durchkleckert. Oder besser Pflanzen in Blumenkübeln? Welche Pflanzen außer Obst & Haselnuß dürfen da rein? Suche Ideen zur automatischen Bewässerung, Brunnen? Wie reinige ich das Biotop von der Vogelkacke?

    Später darf ich mir dann den Traum erfüllen und Papas hertun, jetzt ist der Platz ja da und der Krach stört im Industriegebiet niemanden, außerdem möchte ich den Speicher schalldicht isolieren, für alle Fälle. Wo gibt es günstig schalldämmende Dämmwolle?

    Ganz viele Fragen, bin für jeden Tip dankbar, Fotos auch gerne willkommen.

    Bin schon ganz aufgeregt,

    liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rena1

    Rena1 Guest

    hi,tatjana
    find ich toll,das du mit deinen speicherplatz deinen kleinen ein kleines paradies ermöglichen kannst....
    aber wie schaut es im sommer aus,hitze und so??????
    dachte gerade so darüber nach.
    liebe grüße rena:0-
     
  4. Layette

    Layette Guest

    hallo!
    also das ist wirklich eine tolle idee!
    aber zum aufbau eines biotops solltest du vielleicht
    eine/n sachkundige/n fragen!
    weil ein biotop doch von vielen faktoren beeinflußt ist
    und ein gleichgewicht zwischen vielen sachen darstellt!
    also ist vielleicht die idee mit den "blumentöpfen" besser!
    geht bestimmt auch besser zu reinigen, wenn nicht
    überall erde ist! aber vielleicht
    haben wir ja einen biologen hier!? :)
    wegen der bewässerung: theoretisch brauchst du
    bloß einen schlauch weiter oben befestigen, an der decke oder so und kleine löcher reinmachen, vielleicht gibt es auch sowas
    wie die deckenfeuerlöscher (diese springbrunnen)!
    wenn du allerdings blumentöpfe nimmst, ist wohl handbewässerung besser!?

    claudia :)
     
  5. lotko

    lotko Guest

    Hallo,

    wie schön diese Idee auch sein mag.

    Mit Sittichen oder/und Papageien wird früher oder später vom "Biotop" nicht viel übrig bleiben, wenn diese an die Pflanzen herankommen.

    Da helfen auch keine 170 qm.

    Wenn du vor hast den Raum mit Netzen abzusperren, kannst du die Netze so plazieren, dass du dahinter noch Platz hast für eventuelle Pflanzen, sodaß möglicherweise der Eindruck einer bepflanzten Voliere entsteht.

    Wieviel Tiere sollen den Raum bewohnen ?
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Claudia :0-

    Das hört sich ja wirklich klasse an - wow.

    Leider verfüge ich nicht über die Räumlichkeiten, meinen Geierlein ein derartiges Biotop einzurichten.

    Allerdings habe ich zwei Gartenteiche, einen aus Teichfolie und ein Fertigbecken. Beide Varianten sind dicht, d. h. da sickert kein Wasser durch.

    Da Du aber freifliegende Geierlein in der Nähe Deines Biotopes halten möchtest, sind mir zwei Überlegungen eingefallen:

    1. mit Teichfolie kannst Du individuell modellieren, d. h. nicht zu tief anlegen, damit Dir kein Vogel drin ertrinken kann. Ich habe bei mir im Garten die Folie doppelt gelegt, ausserdem ist noch ein Teichvlies drunter, also auf "Nummer Idiotensicher". Aber im Garten muss man halt auch immer mit Baumwurzeln rechnen, die sich unterirdisch an den Teich ranpirschen.

    2. bei einem Fertigbecken wiederum kann keine Folie angeknabbert werden. Meist haben solche Fertigbecken jedoch Tiefenzonen, die für einen Vogel durchaus gefährlich sind wo die Geierlein also drin ertrinken könnten. Hier könntest Du Abhilfe schaffen, indem Du Natursteine in das Becken reinlegst, damit es nicht mehr so tief ist.

    Zu den Pflanzen, da denke ich mal kann das so gehandhabt werden, wie sonst auch mit den Zimmerpflanzen.
    Also bloss keine Dieffenbachien, kein Efeu usw.
    Viele Grünlilien könntest Du unterbringen, auch Hibiskus, ich glaube auch Zimmertannen würden ganz gut gehen.
    Hierzu gibt es irgendwo im Forum einen Link zur Giftpflanzendatenbank in Zürich. Mit der Suchfunktion dürftest Du das sehr schnell finden.

    Isoliermaterial und sonstige Materialien würde ich mal in diversen Baumärkten nachschauen. Diese gesamten Materialien sollten eben keine giftigen Dämpfe freisetzen (Formaldehyd usw). Auch sonst würde ich sehr viel Wert auf natürliche und unbehandelte Materialien legen, Holz, Kork, Steine etc.

    Ich bin mir fast sicher, dass es im Forum Leute gibt, die Dich besser beraten können, als ich das konnte. Das waren eben nur ein paar kleine Tipps, so aus dem "Stehgreif"

    Ach ja, Stromkabel würde ich auch sehr gut verstecken, damit die Piepmätze nicht auf die Idee kommen, diese Dinger anzunagen.

    Viel Spass beim Einrichten
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Mensch jetzt habe ich mal wieder geschlafen 0l

    Natürlich war mein Posting an Tatjana gerichtet und nicht an Claudia.

    Sorry Tatjana, das mit der Konzentrationsschwäche muss an dem tristen Wetter liegen :~
     
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Tatjana :0-

    Jetzt ist mir gerade zu den Pflanzen noch etwas eingefallen:

    Also ich würde schon Blumenkübel in verschiedenen Grössen nehmen, denn die meisten Wurzeln wachsen ja nach unten, da haben sie in einem geräumigen Blumenkübel doch wesentlich mehr Chancen.

    Pflanzen- Teich- und Gartenzubehör kannst Du neben Garten-Dehner auch noch bei folgenden Firmen beziehen, bzw. Kataloge anfordern:

    Ing. G. Beckmann KG
    Simoniusstr. 10 - Industriegebiet Atzenberg
    88239 Wangen/Allgäu
    Tel. 07522/6065

    Beckmann hat in seinem Katalog neben Gewächshäusern auch schöne Pflanzgefässe, Zimmerbrunnen, Rankgerüste u.v.m.

    -------------------------------------------------------------------------------

    naturagart
    Riesenbecker Str. 63
    49479 Ibbenbüren
    Tel. 05451/59340

    naturagart hat ist auf Wassergärten spezialisiert, Teichfolien, Pumpen, Filter etc. Ausserdem verkauft die Fa. naturagart auch Pflanzen und entsprechende Fachliteratur. Katalog ist gratis

    ---------------------------------------------------------------------------------

    Oase Wübker GmbH & Co. KG.
    Riesenbeck
    Tecklenburger Str. 161
    48477 Hörstel
    Tel. 05454/800

    Die Fa. Oase ist ganz und gar auf Wassergärten, Teiche, Biotope usw. spezialisiert. Das heisst Du kannst dort Folien, Pumpen, Filter usw. beziehen

    ---------------------------------------------------------------------------------

    Vielleicht helfen Dir diese drei Adressen ein klein wenig weiter, da kannst Du Kataloge wälzen, Preise vergleichen u.v.m.
     
  9. Tatjana

    Tatjana Guest

    danke

    Hallo,

    danke schon mal für die Tips und Adressen.

    Der Speicher hat zwei gegenüberliegende große Fenster, so ist gut Tageslicht vorhanden, ich kann lüften und es dürfte dann nicht so heiß werden. Die Fenster dann mit Fliegengitter versehen, falls mal einer abhaut.

    Ein Teil des Speichers möchte ich als "Freiflug-Biotop-Anlage" einrichten....dann ist ein Traum von mir Papageien (Aras & Kakas). Die würden eine andere Ecke mit viel Freiflugmöglichkeit bekommen, also das selbe noch einmal für die großen Kollegen, jedes Paar seine eigene große Voliere. Kann man das mit den Netzen auch mit Aras machen oder besser große Aluvolieren wie in der Wilhelma und die dann bepflanzen?

    ......hm, im November bekommen wir den Schlüssel, da schaue ich mir alles noch einmal an. An den Dachschrägen könnte man Spielzeug, Schaukeln etc. befestigen, wenn ich in der Ecke mit der Voliere anfange.....was meint ihr?

    Es sollen so ca. 40 Vögel, Nymphies & Wellis da rein. Ich denke mal, ich werde die Blumenkübel-Variante nehmen....auch wenn von den Obstbäumen nicht viel überbleibt ;) das mit der Giftdatenbank ist eine gute Idee, leider sind alle "schönen" Blumen giftig ;(

    Ich weiß nur nicht, was ich mit dem Boden mache.....Teichfolie setzen, Erde drüber und Gras pflanzen - aber wie bekomme ich da die Vogelkacke weg??? Es soll ja nicht nur schön aussehen, die Hygiene soll ja auch stimmen. Oder mein alt bewährtes Buchenholzgranulat? Aber wenn die viel baden (was sie machen) dann schimmelt es.

    Ich denke mal ein Teich wäre mir auch zu gefährlich, manche meiner Geier sind nicht so clever und baden für ihr Leben gerne. Aber so ein schöner kleiner Brunnen, das wäre was.....

    Dann zu dem großen Netz. Worin verfangen sich keine Vögel? Hab Angst, das sie sich mit dem Ring verfangen. Gibt es spezielle Vogelnetze?

    Und vertragen Sie sich, wenn wir da Nistkästen reinhängen? Bisher haben alle Zuchtpärchen "Einzelhaft" bekommen, sprich eine große Voliere für sich alleine......meine Nymphies sind leider sehr dominant...

    Also, wer noch weitere Ideen hat, immer her damit ;) Ich halte euch auf dem Laufenden. Ich denke mal, wir ziehen erst um und dann nächstes Jahr kommt die Einrichtung.....werde euch dann bescheid geben und Bilder posten, ist doch klar ;)

    Liebe Grüße
     
  10. lotko

    lotko Guest

    Hallo Tatjana,

    es ist durchaus legitim zu träumen und ich will dir auch nicht diesen Traum nehmen.

    Aber es wird ein Traum bleiben. Leider.
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Tatjana :0- Hallo Lothar :0-

    @ Lothar: Warum wird es ein Traum bleiben, verstehe ich echt nicht so ganz

    @ Tatjana:

    Noch ne Anmerkung zum Fussboden:
    Vielleicht wären doch Fliesen besser geeignet, falls zu teuer würde sich wohl auch ein Kunststoffboden eignen, damit Du auch feucht wischen kannst, zwecks Hygiene und so. Fast hätte ich Dir Laminat empfohlen, doch der Laminatboden verträgt Feuchtigkeit und Nässe nicht besonders gut. Du kannst bei Kunststoff- bzw. Fliesenboden ja auch eine gefällige Farbe wählen, wie z.B. grün oder ähnliches. Zum Reinigen wäre es bestimmt ideal. Du kannst dann ja schöne Gefässe mit Vogelsand, Granulat, Grit usw. arrangieren, z.B. Granulat unter den Lieblingssitzplätzen......

    Wie Du schon oben geschrieben hast, würde auch ich mehr zu Brunnenanlagen tendieren, da gibt es ja wirklich ganz schöne Auswahl. Übrigens kannst Du auch mit Blumenampeln die Biotop-Atmosphäre verstärken, so dass Du Pflanzen hast die von unten nach oben und solche die von oben nach unten wachsen.
    Gerade Grünlilien eignen sich sehr gut für Ampeln.

    Mit Netzen wäre ich auch sehr vorsichtig, da doch die Gefahr besteht, dass die Vögel sich drin verheddern, speziell mit dem Fussring. Die Maschen sollten doch mindestens so klein sein, dass sie ihre Köpfe nicht durchstecken können. Vielleicht wäre Volierendraht besser, weiss nicht.

    Würde mir an Deiner Stelle mal alles aufschreiben, was Du gerne haben möchtest, was Du vermeiden möchtest usw. usw.
    Alles sollte "Vogelsicher" sein, d.h. Verletzungs- und Vergiftungsgefahren ausschliessen. Desweiteren sollte natürlich auch für Dich dieser Raum möglichst pflegeleicht sein.

    So wie ich das sehe, muss das nicht ein Traum bleiben - lass Dich nicht entmutigen.

    Schliesslich hast Du noch wochenlang Zeit zur Planung, da wird Dir schon noch das eine oder andere einfallen (alles aufschreiben u. auswerten, so mache ich das mit meiner Gartenplanung auch immer)
     
  12. lotko

    lotko Guest

    Hallo,

    in einem Speicher von 170qm, sollen 40 Vögel - Wellensittiche, Nymphensittiche, später Aras und Kakadus.

    Wie soll da ein Biotop mit lebenden Pflanzen funktionieren.

    In kürzester Zeit wären diese Pflanzen (egal welche) zerbissen.
    Außerdem ist der Platzbedarf bei Aras und Kakadus enorm.

    Wenn die noch zusätzlich zu den 40 Tieren da rein sollen, dann gute Nacht, wobei für die Volierengrösse die Anzahl nicht entscheident ist. Würden z.B. Vogelarten gepflegt , die die
    Pflanzen in Ruhe lassen, wäre es bedeutend leichter.

    Aber hier sind es Krummschnäbel und mit Sicherheit wäre von einem Biotop nicht mehr viel übrig.

    Da wäre dann ein 36Stundentag von grossem Vorteil, wenn es ihn gäbe. Jedenfalls pflegeleicht wird die Sache nicht.

    Ich will niemanden seine Illusionen nehmen. Aber in dieser Form und mit diesen Vogelarten wird es ein Wunschtraum bleiben.
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Lothar :0-

    Naja, bislang sind ja noch keine Papageien und Kakadus da.

    Ich denke die Einrichtung von solch einem Biotop wird auch ne ganze Menge Geld verschlingen.

    Aber solch eine Einrichtung zunächst für die Nymphen und Wellis anzulegen, wäre doch eine ganz klasse Sache, oder nicht?

    Übrigens habe ich auch Grünlilien im Wohnzimmer, die trotz ausreichend Grünfutter und Obst immer wieder ratzfatz weggefuttert werden. Da muss ich auch immer wieder Pflanzen nachzüchten, in einem anderen Zimmer versteht sich :D.
     
  14. lotko

    lotko Guest

    Hallo Owl,

    selbstverständlich wäre das eine tolle Sache.
    Man kann es Drehen und Wenden wie man will, aber es wird nicht funktionieren den Aufwand in erträglichen Grenzen zu halten.

    Nicht bei dieser Vogelgruppe.


    Ich habe mir Tatjanas Profil angesehen. Dort hat sie geschrieben,
    dass das wenigste das sie hat die Freizeit ist (was wir gemeinsam haben).

    Ich wollte nur versuchen ihr Enttäuschungen zu ersparen.
    Wenn sie das verwirklichen will, braucht sie gerade die Freizeit
    im Übermaß. Insbesondere dann bei der Pflege der Anlage.
     
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Lothar :0-

    Ja, da hast Du wohl Recht, Tiere und Pflanzen brauchen ausreichend Pflege.

    Ich habe selbst "nur" 4 Geierlein, denen soll's aber an nichts fehlen, soll heissen nicht nur gutes Futter, Obst usw. sondern auch das Umfeld hygienisch halten, Beschäftigung mit meinen Geierlein usw.

    Ausserdem habe ich einen grossen Garten (frag' mich nicht nach den Quadratmetern, weiss ich nicht). Ich weiss nur soviel: wenn ich hinten im Garten fertig bin, dann kann ich vorne schon wieder anfangen, das ist ein ewiger Kreislauf. Naja eigentlich macht mir Gartenarbeit schon Spass, nur manchmal würde ich eben viel lieber in meinem Liegestuhl liegen bleiben :o
     
  16. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Tatjana,
    ich würde mal in Walsrode anrufen und dort erfragen, wieviel Aufwand, Pflege, usw. pro Tag nötig sind. Vielleicht gibt es eine etwas pflegeleichtere Variante. Fliesen mit Ablauf und auswechselbaren Pflanzenkübeln.......... Futtergang mit Drehfutterplätzen.....

    Ich war am Freitag in Walsrode und was mir sofort auffiel, war ein ganzes Gärtnergeschwader mit neuen Pflanzen in rauhen Mengen.......der Boden dort ist sehr locker.....sieht nach ständiger Bearbeitung aus. Pflanzen weden mit Sicherheit am laufenen Band ausgewechselt das sieht man dem lockeren Boden an und macht das Auswechseln auch leichter. Der Untergrund müsste auch speziell aufgebaut sein, die Gieszeiten von den Wassermengen genau berechnet sein, um Schimmelbildung zu verhindern.


    Liebe Grüße und wenn es möglich ist warum sollte man seine Träume nicht in Angriff nehmen.
    :S
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Als Tip:

    Habe derzeit Bananenstauden in rollbaren Blumenkübeln im Vogelzimmer: Wachsen schnell, sind billig, wegen der Rollen kann man gut saubermachen (man schiebt sie einfach hin und her) und ungiftig sind sie auch.

    Da man ja ohnehin Vogelleuchten o.ä. hat wachsen die meisten Pflanzen auch sehr gut. Ich habe auch schon Sonnenblumen, Hibiskus und Palmen zum begrünen gehabt. Je höher sie stehen, desto eher werden sie aufgefressen.

    An die Pflanzen die am Boden stehen gehen meine nicht so sehr ran (ich habe 2 Agas, 2 Graue und 2 Aras im Vogelzimmer von 25m²- das funktioniert ganz gut).

    In hängende Blumenkübel habe ich Kaninchenwiese eingesäht. Die müssen sehr regelmässig rotiert werden, ist aber kein großer Akt. Das Grünzeug wird nicht nur gegessen, sondern mit höchster Freude wird auch die Erde ausgeräumt.

    Ich habe leider nur LInoleumboden, aber wenn es irgendwie geht (sobald ich mein Traumhaus gefunden habe), würde ich alles Fliesen und den Boden mit einem Ausfluss versehen, dann brauchst Du nur mit einem Wasserschlauch durchzugehen. Ich würde auch erwägen die Fliesen an den Wänden hochzuziehen.

    Mit farbigen Fliesen (vielleicht braun für den Boden, Grün für die Wände oder so) kannst Du den Eindruck schon relativ natürlich gestalten.

    Ach ja noch eines vor den Fenstern habe ich massgefertigte Edelstahlgitter. Da beissen sich auch die Aras nicht durch.


    Hoffe dies hilft Dir.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. behb

    behb Guest

    Ich glaube auch, dass die Umsetzung eines richtigen Biotopes etwas schwierig sein wird. Zuviele Faktoren müssen da ganzgenau zusammenpassen.
    Aber wenn man alles mit Fliesen auslegt und am Rand eine Rinne und dazu dann einen Abfluss, kann man bestimmt viel daraus machen. Große Pflanzschalen am Boden, Baumstämme mit Grünpflanzen-Ampeln. Und Fliesen gibt es doch auch schon so schöne, da kann man Wand und Fuboden richtig kreativ gestalten. Oder bemale die Wände doch mit atmungsaktiver Wandfarbe (Acryl). Damit habe ich eine Außenmauer bemalt, die ist jetzt super Abwaschbar und Farbecht. da kannst Du einen richtigen Wald ranmalen. (nur so ne Idee)
    Ich bin mal gespannt, was Du da alles zusammenzauberst.
     
  20. Layette

    Layette Guest

    hallo!

    was ist jetzt eigentlich daraus geworden? :)
     
Thema: Speicher als Vogelpararadies-bitte Hilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. glykogenspeicherkrankheit vogel

Die Seite wird geladen...

Speicher als Vogelpararadies-bitte Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...