Sperlings-kummer,....

Diskutiere Sperlings-kummer,.... im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben! …immer Kummer mit den Paulis,….. Wie manche von Euch vielleicht wissen, habe ich vor etwas mehr als einem Jahr die...

  1. #1 Pauli&Paulina, 13. März 2010
    Pauli&Paulina

    Pauli&Paulina Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Ihr Lieben!

    …immer Kummer mit den Paulis,…..

    Wie manche von Euch vielleicht wissen, habe ich vor etwas mehr als einem Jahr die Sperlingspapageien Pauli&Paulina aus dem Tierschutz übernommen. Pauli wurde dort als Rupfer abgegeben, mit einigen fehlenden Krallen.
    Noch bei der Arge Papageienschutz wurde ihm Paulina zugesellt – am Anfang war die Beziehung alles andere als harmonisch – es sollen ordentlich die Fetzten geflogen sein.
    Mittlerweile sind die beiden aber ein Paar.
    Im Übrigen wurde Pauli mit dem Hinweis: „ Absolut unverträglich, müssen alleine bleiben“ vermittelt.

    Meine Haltungsbedingungen: die Paulis haben einen großen Käfig in unserem sehr warmen und sonnigen Wohnzimmer – selbiger wird aber nur zum futtern und schlafen genutzt. Außerdem steht ihnen meine Wohnzimmerwand als Klettergarten zu Verfügung – stark eingeschränkt – weil Pauli immer wieder abgestürzt ist. Sie haben eine UV-Lampe, Bademöglichkeit (nutzt Paulina täglich), einen Luftbefeuchter, div. Schredder/Beschäftigungsmaterialien (u.a. meine Bücher,…. ;()
    Futter: Sperlingsfutter, Kolbenhirse (etwa 1x wöchentl.), ab und an eine Knabberstange, div. Kalk/Nagesteine und auch losen Grit; Obst wird nur angenommen, wenn es mit Hanf „gewürzt“ ist – hauptsächlich Physalis. Alles andere ist offensichtlich gefährlich,….;(

    Worin besteht nun mein Kummer: Paulina brütet nun bereits das 4. Mal seit Mai 2009.
    Pauli drängt ständig darauf – ständig wird gesucht, ob es irgendwo eine Brutmöglichkeit gibt – Paulina muss ansehen/ausprobieren…..
    Ich habe – nach Euren Tips – versucht: Licht, Temp., und Fettgehalt(Hanf) im Futter zu reduzieren, sowie die Brutmöglichkeiten zu eliminieren – aber selbst wenn es keine optimale Höhle gibt – irgendetwas finden sie immer. Ich gebe auch zu, dass ich sehr viel Respekt/Angst vor Legenot habe – und wenn Paulina dann schon einen Eierpo hat – und ganz heftig am Suchen ist, zupfe ich ihr selbst das eine oder andere Buch vor,…..ist das der Fehler???? Die Eier werden natürlich immer ausgetauscht.
    Paulina hat gar keine Lust mehr zum brüten – und fliegt mitunter Pauli einfach davon.
    (Am liebsten zu den Nymphensittichen in den Käfig ;) Pauli sitzt dann am Käfig und schreit nach ihr. Wenn sie lange Zeit nicht kommt, schmeißt er sich vom Käfig hinunter 8o – und klettert bei den Nymphen (die auch z.T. behindert sind u. daher eine Notfallaufstiegshilfe benötigen) hinauf. Und dann geht der Schlamassel los: Pauli braucht genau 5 min. um durchzuatmen, dann greift er die Nymphen an. Und WIE!!!!! Aber das verursacht nur bei den Nymphen Kummer – ich kann die Kerle schon trennen+getrennt halten.)

    Mein Kummer besteht darin, dass Pauli mehr rupft als je zuvor,…….und Paulina weder glücklich, noch gesund lebt,…..Das Brüten nimmt sie einfach ganz schön her,…

    Intuitiv würde ich sagen: die beiden in einen Schwarm integrieren. Aber was, wenn Pauli a) völlig unverträglich ist – oder b) durch seine Federlosigkeit/Flugunfähigkeit, seine fehlenden Krallen/eingeschränktes Klettervermögen völlig unterlegen ist????????

    Ich bin für alle Haltungs-hinweise und Tips dankbar,……
    Ich weiß, ein Rupfer ist ein Rupfer und bleibt ein Rupfer – aber irgendwie dachte ich, wenn die Haltungs/Paarbedingungen passen, müsste es besser werden – nein????
    Es gibt auch "Brut-rupfer" - habe ich gelesen? Wißt ihr da mehr darüber?

    Ich danke Euch im voraus
    mit ganz lieben Grüßen aus Wien
    Barbara
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SanniFee

    SanniFee Sperli-Liebhaberin

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ME
    Liebe Barbara,

    ich habe in einem anderen Thread ("Probleme am Auge") die Geschichte von meiner Charlotte ausführlich beschrieben: die Arme wurde auch von ihrem Partner furchtbar drangasliert und mind. 5-6mal am Tag "beglückt" - obwohl zu der Zeit noch 3 andere in der Gruppe waren. Erst als ich auf 7 aufgestockt habe, erholt sich Charlotte - ihr Gefieder wird wieder und Paul kann sie nicht mehr jeden Tag mehrmals drangsalieren.

    Ich will Dir jetzt nicht raten sofort auf 7 aufzustocken, aber meiner jetzigen Erfahrung nach wäre ein Schwarm für die beiden wohl besser.

    Ich hoffe, die anderen hier im Forum können auch noch etwas aus deren Erfahrung beitragen - ich drücke Dir die Daumen und wünsche viel Glück!

    PS: vielleicht liegts auch am Namen??? Paul - Pauli.... ;o)
     
  4. #3 ginacaecilia, 13. März 2010
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    ach barbara,
    ich habe hier auch ein gerupftes hühnchen, dass extra zu mir gekommen ist, weil es alleine war. es ist in einer truppe von insgesamt 6 vögeln. sie hat mal mehr, mal weniger federn, aber nie genug, kann auch nicht fliegen. sie keift, die anderen scheuchen, sie ist und bleibt unser pflegekind. viel menschliche zuneigung braucht sie, da sie eine handaufzucht ist, ich habe mich damit abgefunden. ich dachte eben, ich würde gerne deinen hahn nehmen, da er auch rupfer und flugunfähig ist, aber du bist leider zu weit weg. außerdem würde mein mann sicher eine krise kriegen :D.....
    wegen dem brüten kann ich dir leider wenig sagen, denn meinen biete ich nichts an und sie tun es auch nicht, ich war nie in der situation.
    ich wünsch dir viel glück und viele antworten auf deine fragen
     
  5. #4 Pauli&Paulina, 21. März 2010
    Pauli&Paulina

    Pauli&Paulina Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Ach ja, ein Schwarm,...

    Hallo!

    Danke für Eure Antworten,...ich tüftle hin, ich tüftle her - wie ich es anlegen könnte - aber ich kann keine Voliere für eine Gruppe Sperlingspapageien machen - es fehlt der Platz,....

    Wie groß ist denn die Voli für den 7er Trupp?

    Abgesehen davon müßte ich vermutlich zusehen, auch andere behinderte Tiere dazuzunehmen, damit die Kräfte-verhältnisse ausgeglichen bleiben...?

    Anbei ein neueres Foto von Pauli - es ist so traurig,.....
    Momentan wurde die Brut gerade wieder aufgegeben, Paulina badet etwa 7x am Tag - und auch Pauli benetzt sein Köpfchen - aber er hält schon wieder Ausschau nach einem neuen Brutplatz und lockt sie,...

    Und Paulina....? Fliegt ihm davon, in die Sonne,....
    Zurück bleibt ein verstörter Pauli, der sich in wahre Arien des zurück-lockens hineinsteigert,....

    Nochmals Danke für Eure Erfahrungen
    und ganz liebe Grüße
    Barbara und ihre Gefiederten[​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  6. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Hallo,

    also wenn du schon mit dem Gedanken spielst aufzustocken würde ich dir eher zu 6 anstelle von 7 raten. Susanne ist da sicher eine Ausnahme wo es mit einem ungeraden Schwarm prima klappt. In der Regel sollte man immer Paarweise halten.
     
Thema:

Sperlings-kummer,....

Die Seite wird geladen...

Sperlings-kummer,.... - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  2. Sperlinge schnappen nach einander

    Sperlinge schnappen nach einander: Guten Tag, erstmal hallo an alle ich bin neu hier und habe seit 2 Monaten meine Sperlinges. Mir ist leider aufgefallen das sie sich öfters mal...
  3. Nistkasten für Blaumeisen

    Nistkasten für Blaumeisen: Hallo liebe Community, ich habe ein Nistkasten für Blaumeisen, mit einem Einflugloch von 28 mm, aufgehängt (Mitte/Ende September). Im Garten habe...
  4. Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips

    Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips: Hallo, wir beherbergen seit Jahren ca. 10 Spatzennester unter unseren Dachschindeln. Allerdings haben wir noch nie einen von Hand aufgezogen....
  5. Sperling

    Sperling: Servus, Wir haben vor ca 2 Monaten beim "Spatzieren" gehen einen Spatz gefunden. Ohne Plan wie so viele hier haben wir ihn mitgenommen. Haben Ihn...