Sprachbegabung

Diskutiere Sprachbegabung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Halli Hallo !! und wieder ne Umfrage < Jana ich schicke dir nen Check *G* Ich würde gerne wissen ob eure VÖGEL ( oder die von Bekannten),...

  1. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Halli Hallo !!

    und wieder ne Umfrage < Jana ich schicke dir nen Check *G*

    Ich würde gerne wissen ob eure VÖGEL ( oder die von Bekannten), Sprechen oder Geräusche nachahmen ????

    Mein Charly ( Welli ) macht immer seltsame undeffiniebare Geräusche ( klingt entfrnt nach ... nicht lachen !!..DUDI DUDI) Al und Yellow machen das auch schon nach !!

    Weiter kenne ich den Nymphi Lucky der Luckieeeee sagt( sein
    Paartner Coco macht das auch schon nach !! ( soviel dazu, das ein Vogel bei vergesellschaftung mit dem sprechen aufhört!!!)

    Graupapagei Jacko... sagt seinen Namen und macht Türknarren und das Martinshohrn nach und wenn ihm was nicht Paßt schimpft er " SSSSACK!!!"

    Welli Piccolo meint er sei ein " QUATSCHKOPF"

    Rotstirnamazone Petro sagt (Täuschend echt ) seinen Namen
    und singt fantastisch!!! Wenn man morgens in den Pflege raum kommt sagt er HHHAAALLLO.

    Beo Dagobert schickte die Mischlinghündin Trixi in die Irre in dem er Wortgetreu sagte " Trixi, Oma kommt" , und der Hund rannte mehrmals zur Tür *GGG*

    Blaustirnamazone Lore singt Arien und schimpft "DU DU DU DU !"

    Ich freue mich schon auf eure Erlebnisse!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Doris

    Doris Guest

    Hallo lanzelot!

    Mein erster Ara Johnny konnte schon sprechen und pfeifen als ich ihn übernommen haben. Meine anderen beiden Aras (Gelbbrust und Grünflügel) lernten alles von ihm. So hört man jetzt wenn man das Zimmer betritt die Aras im Chor "Hallo", oder "Was willst du denn da" sagen. Der Wortschatz ist schwer abzuschätzen, aber ich denke mal dass es um die 30 Wörter sind, es kommen aber sporadisch neue Sachen dazu. Zum Beispiel weiss Leo jetzt wie man bellt, und Johnny spielt während der Autofahrt (muss alle 2-3 Monate zum Tierarzt) schon immer "Guck, Guck, Wer ist denn da??!". ;)

    Meine Amazonen sind da die Ärgsten. Wilma, eine meiner Venezuelaamazonen ahmt alle anderen Stimmen der Vögel nach. Sie imitiert Wellensittiche, Nymphensittiche, Kakadus und das Agaporniden-Getschilpe. Coco, meine zweite Venezuelaamazuone scheint die Begabung nicht zu haben, aber meine beiden Blaustirnamazonen (Pauli und Cora) haben auch so gut wie alles von Wilma gelernt. Pauli kann auch noch etwas sprechen ("Hallo", "Du bist braaav",..), er "jault" immer "Aua, Aua!!!" wenn ihm etwas nicht passt, oder er die Leute ärgern will. ;)

    Einer meiner Kakadus kann auch sprechen, aber Rosi "flüstert" eher. Sie sagt "Hallo Rosi", "Hallo Baby" und "Baby, komm her".

    Unter meinen Nymphen ist ein Sprecher dabei, aber er ist auch recht fehlgeprägt und somit würde ich das Sprechen bei ihm schon eher als Verhaltensstörung einstufen. Sobald Menschen im Zimmer sind fängt er nämlich an sein ganzes Repertoire runterzuspulen, oft balzt er auch Menschen an, etc. Bei den Wellensittichen sagt ein Vogel "Hallo Burschi".

    Zum Sprechen muss ich aber noch sagen dass die Vögel die ich als Einzelvögel übernommen habe meist eher aus "Verzweiflung" zu sprechen begonnen haben. Zumindest war es bei Johnny (Gelbbrustara) immer ein Mittel um Zuwendung zu bekommen, und auch bei den beiden Sittichen war es ähnlich. Witzig und interresant finde ich aber das "Gruppenverhalten", wenn ein Vogel etwas dazulernt kann es in ein paar Tagen meist der ganze Schwarm.

    Doris
     
  4. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Danke Doris !!!

    Ich habe mal gelesen das es FAST BIS GANZ UNMÖGLICH IST das ein Vogel dem Anderen etwas bei bringt!! ( Du hast da ja( ehm rechne rechne) so ca 22 ? Gute gegen Beispiele *GGG*
    Ich glaube auch das Charly sein " DUDI, DUDI " Al und Yellow
    bei gebracht hat ( Allerdings sind sie alle von dem gleichen Vorbesitzer, aber Charly konnte es halt zu erst!!
     
  5. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo lanzelot,

    auch ich möchte mich wieder an Deiner Umfrage beteiligen:
    Also, mein Nymph Jocko, dessen Bild im Forum "Nymphensittichfotos" zu sehen ist, kann einige Sachen nachpfeifen, wenn man ihm einzelne Laute zu hören gibt. Er ist gescheckt und fünf Jahre alt. :)

    Und mein Nymph Cäsar pfeift "Hänschen Klein". Da er ja zahm ist und erst seit ein paar Jahren bei uns, hatte er bei seiner vorherigen Besitzerin einiges gelernt. Mal schauen, ob ich von ihm auch noch ein schönes Bild finde, dann poste ich es auch noch unter den Fotos. Er ist wildfarben und mittlerweile 13 Jahre alt. :S

    Liebe Grüße von Daniela
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Das mit dem fast unmöglich kann ich nicht glauben. Ich habe in anderen Foren schon öfters von ähnlichen Fällen gehört, meist waren es aber Graupapageien. In eine bestehende Gruppe wurde da meist ein "Neuankömmling" integriert, und nach ein paar Wochen nahmen die anderen Vögel auch den Wortschatz des "Neuen" mit auf. Ich finde das ist eigentlich ein ganz normales Verhalten, das kann man "soziales Lernen" nennen, die Vögel lernen viel von anderen Schwarmmitlgiedern. Von Volierenvögeln ist auch bekannt das die Jungvögel desöfteren auch andere Vogelstimmen wiedergeben können, da die entsprechenden Arten in den Nachbargehegen wohnen. (da ist mir ein Fall bekannt, wo ein Rosellasittich Nymphensittiche nachahmen kann)

    Im Allgemeinen zum "Lernen" habe ich bei meinen Wellensittichen auch schon etwas erlebt. Ich habe ja 2 Vögel im Welli-Schwarm die ich mit der Hand aufgezogen habe (da die Eltern nicht fütterten). Die beiden sind natürlich total zahm. Und nach ca. einer Woche "Schwarmleben" kamen nicht nur die Handaufzuchten angeflogen wenn man das Zimmer betritt, sondern nach und nach wurden auch sonst scheuere Vögel zutraulicher. Sie hatten durch die beiden Handaufzuchten wohl gelernt dass der Mensch zum Schwarm dazugehört. Auch bei der Zähmung von Pärchen kann man häufig beobachten dass wenn der erste einmal zahm ist der andere sich das "abguckt", also versteht das wir Menschen keine Monster sind. :)

    Alle meiner Papageien ahmen die anderen Vögel nicht nach, es sind vor allem die Amazonen die das tun. Der Grund ist warscheinlich auch hauptächlich der das die Zimmer alle recht nahe beinander liegen, bei geöfnetem Fenster können sich die Vögel da natürlich gegenseitig gut hören.

    Doris
     
  7. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Ich konnte es auch nicht glauben....

    Hallo Doris und Daniela,

    Also Doris ich habe ja auch nicht behauptet das ich das glaube mit dem " NICHT ABGUCKEN" deshalb war ich ja auch so neugierig!!! Unsere einheimischen Stare machen ja auch Laute nach... Das mit dem Wellis kann ich nur Bezeugen, wie du vielleicht weist habe ich ja !! stk. und dank dem zahmen Charly ( ich glaube er ist auch ne Handaufzucht )sind sie alle Zahm oder wenigstens nicht Menschen scheu , die Nymphis haben sich das auch abgeguckt ( Die Alexander Sittiche leider noch nicht, aber man kann ja nicht alles haben*GGG*)

    MFG Lanzelot
     
  8. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Achja, eines habe ich noch vergesse. Es ist ja eine "Umfrage", also hier noch etwas. Mein bereits verstorbener Edelpapagei Jimmy konnte auch sehr gut sprechen, er hatte einen großen Wortschatz und konnte einiges auch Situationsgerecht wiedergeben. Zum Beispiel wenn das Telefon läutet "Na geht endlich jemand ran??!!" (was ich, als ich zu der Zeit einen Gips am Fuß hatte und daher nicht gerade schnell zum Telefon konnte immer durchs Haus geschrien habe wenn`s geläutet hat :D ). Das tat er NUR wenn das Telefon auch wirklich läutete, auch bei der Haustürklingel machte er es nicht. Von anderen Edelpapageienbesitzern habe ich eher gehört dass die Sprachbegabung nicht so gut sein soll, Jimmy allerdings war ein "Sprecher".

    Da sieht man also dass es keine "begabten" Arten gibt sondern eher einzelne Exemplare die Laute imitieren wollen, bzw. können.

    Doris
    [Geändert von Doris am 11-11-2000 um 19:48]
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!

    Also sprechen konnte noch keiner meiner Vögel und selbst pfeifen waren nur mein allererster Bibsie und das Krümelchen gut. Ich hab allerdings auch nie versucht ihm Sprechen beizubringen - dachte es wäre für ihn einfacher und interessanter einfach ein paar Pfeiffolgen zu lernen. Selbst wenn ers nicht gelernt hätte - auch egal!

    Krümelchen für seinen Teil hat so ein schmatzendes Geräusch drauf, wenn er ein Küßchen auf den Kopf haben will (hört sich genauso an: ein richtiges Küßchen - wie man halt so macht *schmatz**schmatz**gg*)!. Wenner dann das Küßchen bekommt, dann macht er einen Sprung anch vorn, schmatzt wieder - wieder ein Küßchen, wieder ein Sprung....diese Folge hat sich als er noch klein war, beim Spielen so ergeben....und seitdem, wenn er Küßchen haben will, setzt er sich hin und schmatzt wild drauflos :) Er macht das auch zum Schneckerl hin, wenn er sie anbalzt - die kapiert das aber leider nicht.

    Ach ja, und dann gackert er noch so....hört sich an, als würde er jemanden (meist mich) auslachen. Und mein Ex wollte ihm (als er noch ganz klein war) ein Heavy Metal Lied beibringen, hat ihm den Anfang immer wieder vorgepfiffen (ich war nicht grad wild drauf, daß er das lernt ;)). Wenn er heute gut drauf ist, pfeift er den Anfang des Liedes immer und immer wieder, allerdings bleibt er dann am Ende irgendwo hängen und man muß ihm weiterhelfen. Kaum angestimmt, weiß er wieder weiter...:) Allerdings hat er das Lied am Anfang verweigert und obwohls ihm keiner mehr vorgesungen hat (wir dachten, der checkt das nie) tauchte es auf einmal aus dem Nichts auf - nach mindestens 3 Jahren.

    Ach ja, und diesen typischen "Frauen-Nachpfiff" hat er drauf....das hab ich ihm auch beigebracht. Ansonsten quatscht er meist vor sich hin oder hat neben den üblichen Nymphielauten noch ein paar dazuerfunden...

    Er ist sicher nicht virtuos *gg* - aber schon recht schön, wenn er gut drauf ist und singt...:) Der allererste war auch ein Lieber und hat ganz nett gepfiffen, aber er war nicht ganz so geschickt und lernfähig (dafür hat er immer gewunken, mit dem Fuß *lol* - hat ihm keiner beigebracht, aht sich auch irgendwie ergeben).

    Das Schneckerl hat wirklich nur die Nymphielaute drauf und sonst nichts - hört sich auch nicht so an, als würde sich das Pfeifen von ihr "verfeinern".

    mfg,
    Karin!
     
  11. Kathrin

    Kathrin Guest

    Im Laufe meines Lebens hatte ich 7 Wellis, z.T. einzeln,z.T paarweise gehalten.Nur 2 davon waren sprachbegabt, der letzte "Willi" (er ist vor 2 Jahren im biblischen Alter von 17 Jahren am Schlaganfallgestorben)war ein absollutes Sprach-As. Er hatte einen Wortschatz von ca.12 Wörtern und konnte 4 Lieder pfeifen und das noch dazu so deutlich , dass auch Fremde ihn mühelos verstehen konnten. Im Alter fing er dann allerdings an zu nuscheln(sehr menschlichj :D
    Da wurde aus dem klaren "Du bist ein alter Quatschkopf" sowas wie"Gorbatschow". Meine beiden Nymphen widerlegen das Vorurteil, Nymphen seien laut.... sie sind beide sehr leise und sagen wenig , deshalb ist irgendeine Imitation auch nicht zu erwarten.
    Kathrin
     
Thema: Sprachbegabung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich sprachbegabung

Die Seite wird geladen...

Sprachbegabung - Ähnliche Themen

  1. Ara´s Sprachbegabung!!!

    Ara´s Sprachbegabung!!!: Hallo zusammen, Man sagt doch Ara´s sind sehr begabt beim sprechen,wieviel kann den ein Ara sprechen? Mein Ara spricht so ungefähr 7-8...
  2. Sprachbegabung

    Sprachbegabung: Hallo, wie ihr bestimmt schon wisst ist mir ja mein Hahn entflogen und nun ist die ganze Interesse und Aufmerksamkeit der verbliebenden Hehne...