Tauben geplatzt?!?!?

Diskutiere Tauben geplatzt?!?!? im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Ich war gestern bei uns in der Stadt,als am Marktplatz (dortsind immer einige tauben) vorbei ging, bemerkte ich ein paar Menschen, die um etwas...

  1. #1 Anna J., 23.12.2007
    Anna J.

    Anna J. Guest

    Ich war gestern bei uns in der Stadt,als am Marktplatz (dortsind immer einige tauben) vorbei ging, bemerkte ich ein paar Menschen, die um etwas herum standen. Schnell hab ich drei Tauben auf dem Boden liegen sehen, tot. (Will es nich näher beschreiben...)
    Ein Mann hat erzählt, die Tauben wären geplatzt?!?!?!?:? weil sie anscheinend mit Hefe gefüttert wurden. GEHT DAS?? Und wenn ja, wer macht sowas?
    Sowas hab ich noch nie gehört... Ist sowas möglich?
     
  2. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Anna,

    nein, Tauben "platzen" nicht. Ich vermute mal, dass der Herr die in Brot enthaltene Hefe meinte: Brot ist zwar nicht unbedingt gut für Tauben (und andere Vögel), aber eine solche Folge ist ein Ammenmärchen. Genauso, wie die Aussage, von Reis platzen Tauben, weil der im Kropf aufquillt...

    Ich vermute mal anhand Deiner Umschreibung, dass die Tauben tot getreten wurden. :traurig:
    Möglicherweise hat auch jemand "gesammelt" und die drei auf dem Marktplatz platziert.

    Grüße, Sabine
     
  3. #3 Anna J., 23.12.2007
    Anna J.

    Anna J. Guest

    Aber die waren ganz blutig... am Bauch... Und Federn lagen auch rum. Aber vielleicht hast du Recht und jem. hat die totgetreten...
    Oh man, die armen Tauben, die tun mir so leid. :(
    Wer macht sowas???
     
  4. #4 Kathrin74, 23.12.2007
    Kathrin74

    Kathrin74 Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Split, Kroatien
    Graesslich.
    Hat das jemand dem oertlichen Tierschutzverein mitgeteilt?

    Vielleicht wurden die Tauben auch von einer Katze oder so "gerissen"? Aber gleich drei aufs Mal???
    Aber auch drei aufs Mal "tottreten" scheint mir schwierig zu sein.
    Mit etwas explosivem gefuettert???

    Kathrin
     
  5. #5 OR-Michi, 24.12.2007
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Von Naturschutzverbänden(also Vogel und Tierschützer) werden Wanderfalken in der Stadt angesiedelt-damit diese die Stadttauben schlagen !
    Schon mal darüber nachgedacht ?
    Michael
     
  6. #6 Kanadagans, 25.12.2007
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    3 Stück auf einmal :idee:?
     
  7. #7 OR-Michi, 25.12.2007
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    In der Stadt Basel gibt es allein 5 Kunsthorste für Wanderfalken-das wären ohne Junge schon mal 10 Falken!

    Möglich auch,das jemand zur Anschauung die 3 toten Tauben zusammengtragen hat !--?
    Michael
     
    Gast 20000 gefällt das.
  8. #8 Anna J., 25.12.2007
    Anna J.

    Anna J. Guest

    Hab ich auch gedacht. Der Mann hat ja erzählt, dass sie geplatzt sind, weil sie mit Hefe gefüttert worden sind. (Hab gedacht, dass die in der Taube aufgeht und die armen Tauben dann platzen...Aber das geht wohl nicht...)
    8o8o Echt??? Das wußte ich gar nicht...
     
  9. #9 OR-Michi, 25.12.2007
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Du kannst dich beim Landesbund für Vogelschutz (LBV) erkundigen,die sind die Meister im ansiedeln von Wanderfalken--und dies nicht nur in den Städten,auch auf Fernsehtürmen-und sonstigen hohen Gebäuden werden Kunsthorste aufgehängt!

    So in diesem Jahr in der Nähe von Nordhorn-Niedersachsen
    der dort ansässige Flugtaubenzüchter hat schon in diesem Jahr über 50 junge Tauben an die angesiedelten Wanderfalken verloren !

    Das macht das Taubenzüchten keine Freude mehr !

    Gruß
    Michael
     
  10. #10 Paloma negra, 25.12.2007
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Dann laß es doch sein!
     
  11. #11 OR-Michi, 25.12.2007
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Schaue ich mir dein Signum an-
    wirst du wohl zu den Taubenhaltern gehören,bei denen die Tauben niemals Freiflug am Himmel haben--?-
    Michael
     
  12. #12 Kanadagans, 25.12.2007
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Tja, ist ja nun mal so, daß Flugtauben öfter mal "komische" Flugbilder zeigen, die dem Greif suggerieren, die hätten irgendwas und wären daher leicht zu erwischen...

    Ich meinte übrigens mit "Drei auf einmal?" nicht drei Falken, sondern drei auf einmal vom Falken geschlagene Tauben..., die dann noch irgendwo mitten auf einem Marktplatz rumliegen...

    Im Gegensatz zu uns Menschen, die meist aus Lust und Laune oder aus schlichter Hirnlosigkeit Tauben töten, indem sie absichtlich mit Auto oder Fahrrad versuchen, diese zu überfahren, oder ihre Hunde drauflassen, schlagen Falken die Tauben, UM ZU LEBEN...
    Uns als Mensch wird ja aus keiner Weltzerstörung, die wir anrichten, ein Strick gedreht, denn wir wollen ja leben, ist ja unser von "Gott" (haha, bucklig lach) verliehenes Recht auf Erden, und damit ungefragt völlig legitim, wehe aber, ein Tier dreht den Spieß mal um, und "bereichert" sich auf unsere Kosten, da wird gleich Zeter und Mordio geschrien...

    Wie oft brüten Zuchttauben im Jahr, und wieviele Junge kriegen sie hoch, und wie oft brüten Falken im Jahr, und wieviele Junge kriegen sie hoch, hm?
    Wenn die Taubenzüchter ihre Tiere sooo lieben, warum werden dann Nicht- standartgemäße Tiere gemerzt, sobald es geht?
    Nehmt die Natur als Vorbild, und lasst die nicht standartgerechten als "Ablenkfütterung" mitfliegen, dann schlägt der Greif nicht mehr die ganzen "guten" Tauben... Doch das alles ist ja wohl eher etwas Off Topic, nicht wahr?!?

    Jedenfalls ziemlich lustig zu sehen, daß der Tod dreier Stadttauben zugleich sofort einem Falken angedichtet wird, der Mensch von jedem Zweifel jedoch erhaben ist... Wieviele kranke, sorry, aber ist so, Ar...löcher habe ich schon gesehen, die mit voller Absicht mit dem Rad in eine fressende Taubenschar hineinfahren, und sich nen Dreck drum scheren, oder ihren Terrier drauflassen, oder bei welchen auf der Strasse noch beschleunigen und auf die Tauben zulenken...

    Der Falke wird hier wieder verteufelt, obwohl er nur seinen Lebensbedarf deckt, während das entartete Vieh Mensch wie so oft bar jeden Zweifels ist...

    Würde ich einen erwischen, der Tauben Hefe oder was weiß ich füttert, oder für Hunde vergiftete Buletten auslegt, das könnt ihr glauben, würde ich ihm seinen Scheiß selber zu fressen geben, und das ist kein hohler Spruch...

    Grüße, Andreas
     
  13. #13 OR-Michi, 25.12.2007
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Andreas,
    ich meinte auch 3 Tauben-nicht Falken-aber die Art der Verletzung hat bei mir Greifen vermutet!
    Zu deiner Frage:
    Ich habe im Jahr niemals mehr als 2 Bruten im Jahr--ganz eng an der Natur !
    Meine Tauben haben auch keinen Standard,folglich muß ich nicht schlachten !

    Die Flugtauben zeigen nichts komisches,es ist das Balzverhalten der Tauben in früherer Zeit--schon im 11.Jahrhundert wurde meine Rasse an persischen Fürstenhöfen gehalten und geflogen !

    Nicht einjeder lebt in der Großstadt wie Berlin--es gibt auch ganz liebe Menschen bei uns im Dorf-die so etwas niemals tun werden !

    Es füttert auch niemand den Tauben Hefe-das ist einfach Quatsch--wollten die Tauben die Hefe aufnehmen,bräuchten sie eine lange Zunge !

    Ich habe auch nichts gegen die Falken--nur wenn sie geradezu massenhaft von Naturschutzverbänden angesiedelt werden--ist das natürliche Gleichgewicht gestört !

    Gruß
    Michael
     
  14. #14 Kanadagans, 26.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2007
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Nun ja, die Beutedichte bestimmt die Prädatorendichte, und es ist schon richtig, wenn es viel Flugwild gibt, haben auch vogelfressende Greife wie der Wanderfalke gute Karten, können lokal hohe Siedlungsdichten erreichen, und womöglich alle Jungen eines Geleges flügge bekommen...

    Man könnte also sagen, gedeihen viele Falken/ Greife, herrscht eher ein natürliches UNgleichgewicht, da die Population einiger Beutespezies, durch menschliches Einwirken o. ä. einfach so hoch ist, wie sie es in einem natürlichen Lebensraum gleicher Größe niemals wäre...
    Doch anstatt, wie es natürlicherweise der Fall wäre, die Greife die Beutepopulationen ausdünnen, wodurch sich auch die Besiedlungsdichte der Greife mehr und mehr verringern würde, bleiben die Populationen von Beute und damit auch die der Greife stets gleich hoch, respektive, es kann nie eine Entspannung stattfinden, so daß etwaige Konflike niemals enden werden...

    Wie die Beutedichte sich auf Greifansiedlungen auswirken kann, kann ich anhand zweier Beispiele aus eigener Beobachtung verdeutlichen...

    Ich lebe hier seit 25 Jahren in derselben Wohnung, und in den 80ern bis in die frühen 90er hinein hatten hier noch einige Leute einen kleinen Schlag mit Tauben oder ein paar Hühner im Garten.
    Während dieser Zeit war der Habicht ein sehr regelmäßig zu beobachtender Vogel, der sich nicht nur dann und wann eine Haustaube holte, sondern sich auch an den durch die teils offenen Fütterungen angelockten und hier einst als häufige Brutvögel seßhaften Elstern, Türkentauben und Ringeltauben schadlos hielt...
    Nun hat in meinem Umkreis kein Mensch mehr Tauben oder Hühner (der letzte Hühnerhalter gab vor knapp 3 Jahren auf), und alle drei angeführten Arten sind ebenfalls aus meinem direkten Umfeld verschwunden. Elstern und Ringeltauben brüten noch in der weiteren Gegend, aber nur noch vereinzelt, Türkentauben gibt es so gut wie überhaupt keine mehr, ich bin froh, wenn ich im Jahr zwei Paare sehe...
    Folglich haben auch die Habichte das Revier hier bei mir aufgegeben, und es etwa 3 km weiter südöstlich in den Rehberge- Park verlegt, woherum viele Laubenkolonien (damit auch Taubenhalter) sind, und in dem großen Park mit teils altem Buchenbestand gibt es jahrein jahraus genügend Beute, plus großer Ringeltaubenansammlungen im Winter...
    Will heißen, die Beutemöglichkeiten "bei mir" waren nicht mehr ausreichend, also siedelten die Habichte um...

    Das nächste Beispiel Mäusebussarde, auch direkt in meiner Nähe...
    Von etwa 2000 an bis ca. 2005 kam es bei den hiesigen Wildkaninchen zu einer ziemlichen Vermehrung, und prompt siedelte sich im ehemaligen Habichtrevier ein Paar Mäusebussarde an, das vorwiegend von jungen Kaninchen lebte. 2005/06 muß dann eine Seuche durch die Kaninchen gegangen sein, denn über ein Jahr lang (bis Anfang 2007) sah ich kaum noch jemals ein Kaninchen, so daß ich dachte, auch mit denen wäre es nun zuende... Und auch das Bussardrevier war einmal, auch diese sind nun im erwähnten Rehberge- Park ansässig, haben sich da aber ständig mit den Habichten in der Wolle...
    Ergo: Erblühen und Bestehen der hohen Beutepopulationen= Prädatoren- Ansiedlung, Erlöschen der hohen Beutepopulationen= Abwanderung der Prädatoren in bessere Gebiete, die auch gar nicht weit weg sein müssen, in meinem Fall erwähnte ca. 3- 4 km Luftlinie...

    So leuchtet also ein, daß bei gleichmäßig hohem Beuteangebot auch durch Haustauben die Greifpopulation niemals geringer werden kann und wird, und das dies nicht die Schuld der Greife ist, sondern unsere...
    Sich aufzuregen, bringt in dem Falle rein gar nichts, man kann nur einen Weg der Ko- Existenz finden, oder aber, was ethisch völlig verwerflich ist, alles ausrotten, was unseren geliebten Schätzen bedrohlich wird...

    Zudem noch folgendes: Unweit des neuen Habichtrevieres im Park ist ein größerer Platz an einer größeren Kreuzung, an dem eine Kolonie Stadttauben lebt. Jagden auf diese durch den Habicht konnte ich bislang nur im Winter beobachten, nicht aber zur Aufzuchtzeit der Habichte oder später im Jahr...
    Die Tauben müssten, der gängigen Ideologie vom bösen Greif zufolge schon längst samt und sonders aufgefressen sein, daß der Bejagungsdruck aber derart hoch nicht sein KANN, beweist eine seit zwei Jahren in der Kolonie lebende weiße weibliche Stadttaube, die zudem noch ein Albino ist (ich habe mir einmal ihre Augen genauer angesehen, sie sind rot, Schnabel und Füsse sind rosa, die Krallen weiß...).
    Durch ihr schlechtes Sehvermögen und ihre in dem Fall einzigartige Färbung beeinträchtigt, müsste sie bei dem oft angeführten hohen Jagddruck durch Greife schon lange geschlagen worden sein, ist sie aber nicht...
    Da könnte man sich fragen, sind die Berliner Habichte zu doof oder zu faul? Nein, denn im Winter findet man im angrenzenden Park doch ziemlich viele Ringeltaubenrupfungen, effektive Jäger sind es also...

    Aber nun komme ich selber völlig off topic :D...

    Nun ja, jedenfalls muß man immer die Zusammenhänge sehen, und nicht roundabout sagen, Greif macht alles platt, gibt viel zu viel davon... Bestünde ein natürliches Gleichgewicht bezüglich der Beutezahlen, würde man es daran erkennen, daß es KAUM Greife gibt...

    Grüße, Andreas
     
    Schattenvektor gefällt das.
  15. #15 sven111, 26.12.2007
    sven111

    sven111 Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    0
    Ja das kann sein weil wenn 2 falken 3 Tauben jagen müssen sie ja erst ma 2 kriegen und die andere Fliegt irgend wo gegen !!!!
     
  16. #16 Rabenfreund, 26.12.2007
    Rabenfreund

    Rabenfreund Tauben und Hundemutti

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.529
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Meiderich 47137
    Ich finde diese Aussage in meinen Augen irgendwie unsinnig. Ich denke mal die Tauben wurden zwar von einem Falken geschlagen, evtl aber durch den Falken eines Falkners
    der die Tauben dann dorthin gelegt hat, den nur sehr wenige Falkner lassen ihre Falken Stadttauben fressen. Oder aber wilde Falken haben die Tauben geschlagen, wurden gestört und haben die Beute liegen lassen und jemand hat sie wie OR-Michi schon gesagt hat zur Veranschaulichung zusammengelegt. Das wäre jetzt meine Ideen.

    Grüße Patricia
     
  17. #17 Kanadagans, 26.12.2007
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Auf was für wilde Ideen kommt ihr denn hier 8o?!?

    Ist das so schwer vorstellbar, daß da irgendein Dämlack vielleicht Tatsache Hefe (die es auch im Block gibt, sich in der Form also wunderbar zerkrümeln läßt) verfüttert hat?

    Jeder, der selbst Brot o.ä. bäckt, weiß, wie das Zeug quillt, und in so nem Täubchen ist nicht allzu viel Platz. Geht in den Laden, kuckt euch da in der Geflügeltruhe die Wachteln an, und ihr habt ungefähr eine (Stadt)Taube, von der Größe her. Was da ein Fingerhut voll Hefe anrichten kann, sollte selbst dem dümmsten einleuchten...

    Wanderfalken jagen selbst als Paar nicht im Duett, also werden die Partner kaum zwei Tauben gejagt haben, derweil die dritte irgendwo gegen schepperte... Ein bißchen muß die Logik doch gewahrt bleiben, oder nicht?

    Grüße, Andreas
     
  18. #18 Evolution, 26.12.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.12.2007
    Evolution

    Evolution Guest

    Tauben

    Wie die drei Tauben dorthin gekommen sind, ist fragwürdig und nicht einfach so nachzuvollziehen.

    Zu den Falken muss ich sagen, dass das nicht natürlich ist, einen wilden Falken auf STadttauben loszulassen!!!
    Den Stadttauben sind keine Wildtiere mehr, sie sind verwilderte Hastiere die vollumfänglich vom Menschen abhängig sind und somit nicht mehr viel mit der Natur zu tun haben.
    Weil die Menschen früher Wildtauben gezüchtet und domestisiert haben und der Wildbahn entnommen haben und heute sind sie daher abhängig vom Mensch.
    Und dieses Problem,wenn es denn Eins gäbe, ist vom Menschen verursacht und darf nicht auf dem Rücken der Tiere ausgetragen werden.

    Taubenschläge mit überwachter Brütung ist der einzige gerechte Weg um die Taubenpopulation zuverringern.
    Aber es gibt viele Leute die die Natur und die Tiere hoch schätzen und daher die Tauben nicht als Problem empfinden.

    MFG :prima:
     
  19. #19 OR-Michi, 26.12.2007
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    In der Stadt Basel gibt es beides
    betreute Stadtaubenschläge---
    und 5 Kunsthorste für Wanderfalken,die die Stadtauben schlagen sollen.
    Da nützt die schönste Theorie nichts--da hier ist traurige Wahrheit!!!
    Gruß
    Michael
     
  20. #20 OR-Michi, 26.12.2007
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    So schreibt er nun mal---unser Sven--
    ---schaue mal ins Rassetaubenforum--
    da erleben wir täglich solche Sprüche!
    Michael
     
Thema: Tauben geplatzt?!?!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tauben platzen

    ,
  2. tauben backpulver

    ,
  3. tauben explodieren

    ,
  4. tauben platzen lassen ,
  5. tauben reis,
  6. taube platzt,
  7. tauben mit hefe füttern,
  8. tauben töten mit reis,
  9. tauben hefe,
  10. taube explodiert,
  11. platzen tauben von reis,
  12. tauben hefe füttern,
  13. tauben und backpulver,
  14. tauben hefe geben,
  15. backpulver tauben,
  16. platzen tauben von backpulver,
  17. wie bringe ich tauben zum platzen,
  18. reis gegen tauben,
  19. können vögel platzen,
  20. vögel backpulver,
  21. wie können tauben platzen,
  22. tauben mit mehl füttern,
  23. taube reis,
  24. Tauben platzen Reis,
  25. sterben Tauben hefe
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden