taumelnder Vogel

Diskutiere taumelnder Vogel im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Eine Henne von mir fing anfangs an, öfters von der Stange zu fallen oder unbeholfen umherzufliegen. Man hörte auch Geräusche beim Atmen. Darauf...

  1. #1 Amadina, 4. Mai 2008
    Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Eine Henne von mir fing anfangs an, öfters von der Stange zu fallen oder unbeholfen umherzufliegen. Man hörte auch Geräusche beim Atmen. Darauf hin bekam sie Ivomec. Nebenbei nahm der TA noch einen Abstrich. Nach 2Tagen rief er mich an und sagte, dass ich dem Vogel 5 Tage lang Enroxil geben solle, da er sehr viele Kolibaktereien gefunden habe. Das Ivermectin habe ich 9 Tage später nochmal verabreicht. Dem Vogel ging es aber dadurch nicht besser. Nun sollte ich 2 Tage lang Baycox ins Trinkwasser geben. Aber auch das ergab keine Besserung.
    Ich bin langsam am verszeifeln, da auch schon der nächste Vogel so unbeholfen umherfleigt. Vielleicht bilde ich es mir auch nur ein, aber ich werde ihn auf jeden Fall beobachten.
    Die Henne sitze jetzt oft auf dem Boden, da sie sich auf der Stange schlecht halten kann. Dabei liegt sie immer auf dem Bauch. Ich weiß nicht, ob das was zu sagen hat.
    Zur Zeit soll ich mit ihr 2 mal täglich inhalieren. Das soll gegen Pilzbefall der Luftsäcke helfen. Aber es wird nicht besser.
    Vielleicht hat jemend von euch einen Tip, was ich noch tun kann, um dem Vogel zu helfen. Sie wurde jetzt schon gegen so viele Krankheiten behandelt, die sie anscheinend nicht hatte.
    Mandy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amadina, 4. Mai 2008
    Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Und noch etwas habe ich vergessen. Ab und an niest der Vogel auch.
    Gruß Mandy
     
  4. #3 klumpki, 4. Mai 2008
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Ach, diese "Rumdoktorei" bei Vögeln, wie ich sie hasse!!8(
    Immer nur nach der Ausschlussmethode, wenn das Mittel X nicht hilft, dann ist es eben eine andere Krankheit und man gibt dann eben das Mittel Y

    Es tut mir so leid für Deine Kleine!
    Was für Tests hat denn der vkTA gemacht?
    Auch Kropfabstrich? Sammelkotprobe über 12 h?

    Was hälst Du von Vit.B Komplex? Ist gut für das Nervensystem!

    Beim Thema Niesen denke ich immer an die Userin Hilli und ihre Odessee mit ihren kranken Kanarien. Sie hatten dann Trichmonaden, waren aber mit vielen Medikamenten behandelt worden, manche sind an der Rosskur gestorben:(
     
  5. #4 Amadina, 4. Mai 2008
    Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Der TA hat an der Kloake und am Kropf einen Abstrich gemacht. Das mit dem Vitamin B hat mir heute eine gute Freundin schon gesagt. Ich werde es auf jeden Fall erstmal geben. Da kann ich nicht viel verkehrt machen.
    Ich finde es auch immer schlimm. Immer wird das nächste Medikament gegeben. Ich kann mir vorstellen, dass viele Vögel auch daran sterben. So ein kleiner Organismus kann ja gar nicht so viel verarbeiten. Ich werde erstmal nichts anderes geben.
    Gruß Mandy
     
  6. #5 Amadina, 4. Mai 2008
    Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Wie ist das denn bei Trichomonaden? Ich habe gelesen, dass die Vögel dann nichts mehr fressen. Stimmt das? Meine Henne frisst noch recht gut.
    Gruß Mandy
     
  7. #6 Tiffani, 4. Mai 2008
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Schlechte Aussichten!

    Liebe Mandy ich stelle dir hier noch einmal einen Link zur Verfügung:

    http://www.bbges.de/content/indexdd61.html

    Empfehle Dir dort das erste verstorbene :( Tier abzugeben, oder welches wo du glaubst, es verstirbt demnächst. Du kannst Tag und Nacht dort vorbei fahren. Die Adresse und Telebim steht ganz oben rechts.

    Entschuldige bitte, aber ich habe aus falsch verstandener Tierliebe schon zu viele Vögel sterben sehen, das ich daher ohne Umschweife zur Sache komme.
    Zumal Vögel, insbesondere kleine Vögel, wenn sie schon schwächeln, sehr schnell aufgeben... Die vielen verschiedenen Medikationen sind dem Organismus auch nicht zuträglich.
    Wenn Du Vitamin B gibst (empfehlenswert) müssen sie es sofort trinken, da es sich unter Lichteinwirkung sehr schnell abbaut.
    Wie bewerkstelligen?
    Z.B. Abends nach dem ausschalten des Lichtes, alles Wasser weg, auch Badehaus und Obst oder Gemüse, dann morgens beim hell werden das frisch zubereitetet Wasser mit dem Vitamin anbieten. Bitte am Tag öfters erneuern.

    Während der Antibiotikagabe darf kein Mineralfutter (Kalksteine, Sepiaschalen etc. Achtung! Vogelsand enthält kaum Grit, aber oft Kalksteinchen.) zur Verfügung stehen, auch nicht in flüssiger Form über Wasser oder Obst, da sie kontraindiziert sind und bei einigen Antibiotika die Resorption verhindern bzw. verringern. Auch darf bei einigen Antibiotika keine Säurehaltige Nahrung / Getränke gegeben werden wie z.B. Orangen etc. da sie die Wirkungen arg verstärken können (Überdosierung).

    Die Untersuchungskosten kannst Du annähernd der PDF Datei entnehmen. Du kannst dann auch gleich darum bitten, wenn es ein wirksames Medikament gibt, das sie es dir benennen, bzw. testen ob es auch wirklich wirkt.

    Mit dem Befund gehst du dann zu deinen Tierarzt, und rettest was zu retten ist.

    Wichtig ist! Ich tippe auf PMV 8( daß das Institut den Vogel möglichst bald nach seinem Ableben bekommt, für gewisse Untersuchungen (Nachweise) brauchen sie die Organe, und die recht frisch 8o da man nur dort die Erreger nachweisen kann.

    Was noch viel wichtiger ist! da du schon so viele Medikamente querbeet gegeben hast, das du diese mit angibst, das erleichtert den Medizinern dort die Arbeit.

    Ich hoffe nur das deinen Piepern rechtzeitig geholfen werden kann, und das es bitte, bitte, nicht PMV ist. :traurig:

    Du darfst sicher sein das ich ganz doll mit dir bange :o:trost:
     
  8. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,
    ich denke bei PMV hättest du auch Symptome bei anderen Vögeln.
    Aber die Trichomonaden, finde ich, sind immer noch nicht vom Tisch.... einmal findet man sie nicht in jedem Abstrich und zweitens braucht es auch ein bisschen Übung auch die, die sich nicht so deutlich bewegen zu erkennen....

    Kann es sein, dass sie eine Legenot hat ? sie sie schon mal geröntgt worden? ein angeschoppter Eileiter kann mal auf die NIere drücken und es kann zu häufigem Ablegen der Henne kommen, da so der Nerv zusammengrecrückt wird, der die Füsschen versorgt. Bei einem hochgr. gefüllten Abdomen kann man manchmal Niesen beobachten..
    Wie schaut der Kot aus? Bei Trichomonaden, wirkt es, als ob der VOgel andauernd frisst. In Wirklichkeit entspälzt er die Samen nur und kann sie aber nicht abschlucken...
    Liebe Grüße Luzy
     
  9. #8 Alfred Klein, 5. Mai 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Also wenn ich das richtig gelesen habe kommt Mandy doch aus Berlin.
    Da gibts nun wirklich mindestens zwei sehr gute Tierärztinnen welche nicht ins Blaue hinein drauflosdoktern.
    Dies sollte man mal überdenken.
     
  10. #9 Seriema, 5. Mai 2008
    Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    Hallo!

    Ich lese hier auch mit und frage mich daher auch, ob bei meinen Schätzchen Staphylokokken wirklich "alles" sind...

    Picca bekommt heute den letzten Tag (den 10.) das Baytril und sie hustet aber immer noch und atmet schwer....

    Einen erneuten Abstrich kann ich ja dann erst in 10 Tagen machen lassen.
    Sollte ich dann beides (Kloaken- und Kehlkopfabstrich) machen lassen, oder reicht der Kehlkopfabstrich aus, weil sich die Beschwerden ja auf die Atmung beziehen?

    Ich habe ja schon öfter gesagt bekommen, dass ich Vitamin B geben soll.
    Welches von welcher Firma ist denn da geeignet?
    Ich war hier in der Apotheke und die hatten nur Kapseln da von "Hansa..." (Hansaplast wars wohl nicht).

    Aber sie bekommt ja schon normale Vitamintropfen und Bird Bene Bac.
    Wäre dann nicht alles zuviel?

    Mann, sooo viele Fragen gehen mir durch den Kopf!!!
    Aber ich kann sie doch nicht schon wieder mit neuen Medikamenten "vollstopfen", wenn sie nun erst die Baytril-Behandlung hinter sich hat.
    Sie ist doch nur so klein und auch dünn...

    Sorry, das ich mich hier "ranhänge", aber von Thema passt das ja evtl. gut.

    Danke und Grüße!
     
  11. Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Was ist PMV?
    Der Vogel liegt jetzt fast nur noch auf einer Seite, als ob die andere gelähmt ist. Der dazugehörige Hahn tänzelt auch schon so komisch auf der Stange hin und her.
    Tiffi, wenn der Vogel wirklich stirbt, dann wollte ich ihn so uns so einschicken, so dass ich wenigstens den anderen helfen kann. Aber jetzt weiß ich dank dir gleich die genaue Adresse.
    Gruß Mandy
     
  12. Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Alfred ich wohne 2 Stunden von Berlin entfernt in der Pampa. Ich bin Richtung (1Stunde Fahrtzeit) Dresden bei einem TA gewesen, der hier im Forum schon sehr gute Kritiken bekommen hat.
    An legenot denke ich eher nicht, da edr Vogel sich jetzt schon mehrere Wochen so benimmt und es zwar schlimmer wird. Aber an Legenot stirbt man doch ziemlich zeitig. Und der Hahn taumelt auch schon herum.
    Fischig riecht sie auch nicht aus dem Schnabel. Aber dass ist ja nicht immer so.
    Die Leber sieht auch nicht vergrößert aus. Ich bin ratlos.
     
  13. Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ich war nochmal beim TA. Er hat mir ein Aufbaupräparat gegeben.
    Also Parasiten schließe ich aus.
    Mir ist aufgefallen, dass die Henne immer nach vorn und links abkippt. Beim Hahn habe ich beobachtet, dass er seine rechte Kralle manchmal benutzt und manchmal nicht. Dann hängt sie einfach nur herum. Das muß irgend etwas anderes sein. Teilweise sind sie so unbeholfen und können sich dadurch gar nicht fest halten. Als ob die Krallen etwas gelähmt sind. Habt ihr vielleicht noch einen Tip. Mit so etwas habe ich noch nie Erfahrungen gemacht.
    Mandy
     
  14. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hallo Mandy,
    kennst Du schon das hier?
    Ich habe mal die Seite der Lähmungen aufgeschlagen, kannst Dich aber durch den ganzen Krankheits-"Katalog" arbeiten, vielleicht passt ja irgendetwas genau zu den Symptomen Deiner Vögel?:?
     
  15. Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe heute schon mit einer Bekannten gesprochen. Sie tippt auf Vitamin B Mangel. Wenn ich mir die Ursachen der Lähmungen so anschaue, dann denke ich das auch, da es schon 2 Vögel haben. Ich werde es auf jeden Fall mit Vitamin B versuchen. Verlieren kann ich ja nichts.
    Gruß Mandy
     
  16. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Dann nimm aber den gesamten Vit.B.Komplex! (z.B. von Nekton) da sind dann alle Vitamine der Gruppe B drin:zwinker:
     
  17. Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Den habe ich auch. Aber ich habe den Beipackzettel nicht zur Hand. Kannst du mir bei der Konzentration weiterhelfen?
    Mandy
     
  18. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hier steht: (Original Beipackzettel) Bei Kleinvögeln täglich einen halben Messlöffel in Wasser oder auf Weich- (bei Deinem Tier eher Frisch-) Futter.

    Aber lass das Gemisch nicht lange stehen vor allem nicht in der Sonne, da es sehr lichtempfindlich ist, besser der Vogel nimmt es schnell auf wegen der "Zersetzung" der Vit.
     
  19. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Kann man nicht in einem Satz erklären

    Du mußt schauen, das Du speziell Vit. B6 bekommst, ich habe es mir damals in der Apo. geholt. gab es nur zum injizieren, also als Ampulle. Kann ich aber auch oral geben sagte der Apot., es wäre als Injektion halt reiner. Wichtig ist aber das gleichzeitig auf genügend Proteinversorgung zu achten ist, da es damit in Verbindung steht (Verwertbarkeit).
    Zu PMV habe ich Dir hier mal schnell einen Link gezwitscht.

    http://www.vetmed.uni-giessen.de/ve...onen_der_/paramyxovirus-infektionen_der_.html

    Die PMV's sind eigentlich sehr weit verbreitet, nämlich auch bei Menschen. Wichtig, schau dir mal PMV 3 an. Die dort beschriebenen Symthome können aber auch noch etwas anders ausfallen, bzw. müssen nicht alle vorhanden sein :(
    Wenn ich nochmal so einen Vogel habe, werde ich eine entsprechende Untersuchung erbitten, damals wußte ich das aber noch nicht und desshalb war die Diagnose auch etwas wirr. Aber das ist über 10 Jahre her. Inzwischen ist die Forschung weiter, Gott sei dank.
    Mich macht halt nervös, schon mal in einem anderen Thread geschrieben, das "plötzlich" alle ihre Vögel "schlecht" halten sollen und diese alle einen Vitaminmangel hätten (überwiegende Vernutungen). Komisch ist nur, das dieser "Vitaminmangel" so schnell ansteckend sein soll 8(
    Ich trau dem Frieden nicht... Aber vielleicht hör ich ja auch nur das Gras wachsen:D
    Kopf hoch, Mandy! Da mußt Du jetzt durch. Ich drück dir ganz doll die Daumen :trost:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Beide Vögel drehen nicht mit dem Kopf. Jedoch haben sie "Ausfälle" an den Beinen. Dann fallen sie von der Stange. Ist schon komisch. Alle anderen, mit denen sie mal zusammen in der Voliere waren haben keine Anzeichen. Auch die Jungen nicht, die der Hahn noch gefüttert hat.
    Gruß Mandy
     
  22. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Bei meinen fing das damals ganz harmlos an:
    Nicht richtig auf der Stange landen können, als wenn sie "heiß" wäre, irgendwann kam dann das runterfallen, als sie dann nur noch am Boden saßen die schiefe Kopfhaltung als wenn sie unter den Bauch gucken wollen oder von unten links nach rechts oben :traurig:,dann später das umfallen, dann umfallen und auf der Seite liegen bleiben mit offensichtlicher Orientierungslosigkeit, und irgendwann später dann das sie von der Seite auf den Rücken vielen und sich auch im Kreise drehten, so wie Käfer die wieder auf die Beine wollen. Habe ich sie dann auf den Bauch gesetzt ging es eine Weile gut bis sie wieder zappelnd umfielen. Hat ein paar Monate gedauert. Irgendwann konnten sie dann auch nicht mehr vernünftig fressen weil sie immer vorbei gepickt haben, Trinken war auch schwierig, also mußte ich sie ernähren und tränken. :( Und einer wäre beinahe im Badehaus ertrunken, weil er dort seinen "Anfall" bekam, und nicht mehr auf die Beine kam 8o. Das Badehaus hatte keine 2 cm Wasser.

    Mandy was für Vögel sind das?

    Wo hast du sie her? Eigenzucht? Zoohandel? Züchter? etc.
    Wie lange hast du sie? Hast du beide zur selben Zeit vom selben ... gekauft?
    Fressen sie etwas besonderes was die anderen nicht fressen? Was sind das andere für Vögel die diese Symthome nicht, oder noch nicht haben?
    Anamnese ist wohl erforderlich :D
     
Thema: taumelnder Vogel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel kehlkopfabstrich

Die Seite wird geladen...

taumelnder Vogel - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  3. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  4. wisst ihr welcher Vogel das ist ?

    wisst ihr welcher Vogel das ist ?: Hallo, meine Freundin War in Schweden und hat folgenden Vogel beobachtet : Kopf = gelblich mit orangefarbenen ,, strichen " Augen = schwarz Hals...
  5. Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?

    Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?: Ist es möglich, in der Voliere nachgezüchtete Waldvögel auszuwildern? Ich geb mir große Mühe, unseren großen Garten vogelfreundlich zu gestalten...