Unbekannter Vogel in den Fließtalwiesen

Diskutiere Unbekannter Vogel in den Fließtalwiesen im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, gestern früh habe ich mich eine Weile in den Wiesen des Tegeler Fließes in Berlin-Lübars getummelt. Dabei bin ich eher...

  1. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    gestern früh habe ich mich eine Weile in den Wiesen des Tegeler Fließes in Berlin-Lübars getummelt.

    Dabei bin ich eher zufällig auf diesen Vogel

    Den Anhang IMG_3553_klein.JPG betrachten

    hier gestoßen, nachdem ich eigentlich im selben Baum einen anderen Vogel gesucht hatte, der mich zuvor durch deutliche Warnrufe auf sich aufmerksam gemacht hat.

    Hat jemand von Euch eine Idee, was das für ein Vogel ist?

    Das umgebende Terrain ist ein Feuchtwiesenland mit mäandrierendem Bach, Baumgruppen und einzelnen Schilfzonen.

    Schönen Dank schon mal und viele Grüße,
    Steffen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Hallo,

    das ist ein Neuntöter, ich halte es für ein Weibchen, eher als für einen Jungvogel. Aber dazu sagen die anderen sicher noch etwas.

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  4. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Das ist ein junger Neuntöter, toller Vogel, habe ich selbst noch nie live gesehen.
     
  5. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Na, das ging ja fix!
    Ein Neuntöter-Weibchen würde insofern ganz prima passen, weil ich am Freitag Abend drolligerweise im gleichen Baum den passenden Mister dazu gesehen habe.

    Ciao, Steffen
     
  6. #5 Geierhirte, 26. Juli 2010
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Eher ein Vogel im JK :zwinker:
    Gut zu erkennen am recht einfarbigen Kopfgefieder und der hellen Schnabelbasis.

    Geierhirte
     
  7. #6 Peregrinus, 27. Juli 2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Genau dieses einfarbige gräuliche Kopfgefieder ist ein typisches Kennzeichen eines adulten Weibchens. Jungvögel haben im Regelfall rostbraunes Kopfgefieder mit deutlicher dunkler Querzeichnung. Aber die Variationsbreite geht von bis.

    Hier sprechen allerdings die großflächige sehr helle Schnabelbasis sowie der Gesamteindruck für einen Jungvogel.

    VG
    Pere ;)
     
  8. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Genau das war das, was mich unsicher sein ließ .......... habe mich dann aber aufgrund des Kopfgefieders eher für Weibchen entschieden ............ Aber - wie gesagt, nicht sicher. Deinen Erklärungen dazu kann ich gut folgen.
     
  9. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Oki, danke nochmal!
    Dann werde ich also einen jungen Neuntöter in meiner Beobachtungsliste vermerken.
    Heute abend will ich wieder raus, mal schauen, wer sich dann dort so aufhält.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Kanadagans, 28. Juli 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Du solltest auch mal Richtung NSG Köppchensee gehen. Mit Glück siehst Du da bei dem niedrigen Wasserstand vom Aussichtspunkt aus auf dem Köppchensee diverse Limikolen oder zb Krickenten, vielleicht dies Jahr auch mal wieder Rothalstaucher als Brutvögel ;).
    Zudem sollte es da zur Zeit vor Schmetterlingen verschiedenster Art wimmeln, war zumindest letztes Jahr zur genau gleichen Zeit so =)!

    Grüße, Andreas
     
  12. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Andreas,

    danke für den Tipp!
    Ich bin bislang hauptsächlich zwischen den Pferdekoppeln nördlich von Lübars (viele Schafstelzen!) und dem Sprintwiesenteich unterwegs, dort befindet sich u.a. auch das Neuntöterrevier, um das es in diesem Thread hier geht.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
Thema:

Unbekannter Vogel in den Fließtalwiesen