Vergesellschaftung von Graupapageien

Diskutiere Vergesellschaftung von Graupapageien im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Wie einige von euch ja wissen haben wir 3 Graupapas,ein Pärchen und unsere Rudi.Da Rudi leider immer noch nicht fliegen kann wollte ich sie noch...

  1. Rudi123

    Rudi123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18507, Grimmen
    Wie einige von euch ja wissen haben wir 3 Graupapas,ein Pärchen und unsere Rudi.Da Rudi leider immer noch nicht fliegen kann wollte ich sie noch nicht vergesellschaften,leider wissen wir auch nicht ob sie je wieder fliegen kann.Sie ist jetzt 1Jahr 3Monate und eigentlich möchte ich nicht mehr länger warten.Nun könnte ich eine 6Monate alten Graupapa haben von einem Züchter aus Chronin.Er sagte mir auch das es bei Graupapageien nicht schwer ist sie zu vergesellschaften und meine Rudi seinen Grauen schon als Partner akzeptieren wird.Natürlich habe ich bei dieser Aussage auch den hintergedanken das er nur seinen Vogel loswerden möchte.Er hat auch ne eigene HP und jede Menge Papas und Aras.Also Ahnung hat er schon.Was meint ihr dazu.Mir wäre es zwar lieber das Rudi sich ihren Partner unter mehreren Grauen aussucht aber da sie ja nicht fliegen kann ist das recht schwierig.Ich muß auch noch dazu sagen das Rudi die totale schiss vor unseren beide andere Grauen hat und vor Panik, egal von welcher Höhe, runterspringt und sich irgendwohin in die Ecke verkriecht.Was meint ihr was ich am besten machen sollte?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Das Beste wäre schon ein Partner für Rudi.
    Die Aussage, dass es keine Probleme bei der Vergesellschaftung geben wird, ist aber sehr gewagt;) Leider gibt es genug Beispiele, dass es auch nicht wie gewünscht klappen kann.
    Meist ist es einfacher, je jünger die Grauen sind und daher solltest du den Versuch auch wagen. Mit zunehmenden Alter wachsen die Probleme nur.
    Optimal wäre sicherlich ein anderer flugunfähiger Grauer aber mit dem Baby -hoffe ich- müsste es auch klappen;)
    Drücke euch und Rudi die Daumen und Krallen :zustimm:
     
  4. Dreamteam

    Dreamteam Guest

    Hallo, :0-
    in dem Alter wird es wirklich Zeit das Sie einen Partner bekommt und die Aussage vom Züchter das sich Graupapageien leicht vergesellschaften lassen trifft nicht immer zu.
    Manchmal ist es Liebe auf den ersten Blick und ein anderes Mal versucht man es Monate und es will einfach nicht klappen. Oft sind halt zu Junge Vögel etwas ungestümm was der Panik von Rudi auch nicht gut tut. Deshalb solltest Du auch wenn Rudi so bald wie möglich einen Partner haben soll nichts überstürzen. Achte auch darauf das der Partner gegengeschlechtlich ist und vom Alter her passt.

    Das er nicht fliegen kann finde ich kein Problem damit er sich aus einer Gruppe seinen Partner aussuchen kann. Wenn Du eine Möglichkeit hättest würde ich das auf alle fälle machen. Außerdem kann ja auch ein Grauer aus der Gruppe sich an Deinen schmeißen.
    Man sollte natürlich darauf achten das er nicht vor lauter Panik laufend abstürzt und sich noch verletzt.

    Hast Du Sie schon untersuchen lassen um zu wissen warum Sie nicht fliegen kann, sollte es nämlich sein das Sie niemals fliegen kann müßte man überlegen ob man es nicht auch mit einem flugunfähigem Partner versucht, somit währe keiner im Vorteil und Rudi hätte auch nicht so eine panische Angst wenn sie los fliegt. Das währe meiner Meinung sogar die beste Möglichkeit.
    Ich wünsche Dir bei Deiner Entscheidung ganz viel Glück !!!

    Viele Grüße
    Helmuth
     
  5. #4 kelly_bundy, 22. Dezember 2004
    kelly_bundy

    kelly_bundy Guest

    Hi erstmal.......

    Nun zum Thema "vergesellschaften" Ich habe im letzten halben Jahr so ziehmlich alles erlebt, und habe meinen 2ten Papagei wieder weg getan.....

    Die Sache ist ganz easy..... 1. Vogel 2,5 Jahre alt 2.ter Vogel 10 Wochen

    Hat die ersten 2 Monate wunderbar gefunzt..... (gelegentlich mal etwas
    gequicke.... aber sonst nix !!!!)

    Dann fing sich der alte Vogel an die Kiele zu rupfen..... Ich TA (5 x)
    neue Voilere her Vögel getrennt.... Ergebniss der Altvogel rupft sich im
    Brustbereich.....

    Der Idealfall der Verparrung ist ja hinreichend beschrieben....
    aber das ist einfach nur Theorie.... die wenigsten Züchter werden
    es zulassen das Person x mit seinem Vogel kommt, und den 2 - 4 wochen
    beherbergt, bis der sich einen Partner gesucht hat.....

    Es wird auch oft vergessen, zu erwähnen das wenn man den Vogel von klein
    auf hat, dieser einen Partner nicht sonderlich vermißt, weil es diesen
    eigentlich nicht "kennt"

    Es gibt hier genug "Negativ Beispiele" für Vergesellschaftungen,
    Und die Leute die schreiben "ja klar, kauf dir einen" haben schlicht keine
    Ahnung.....

    Man muß für sich entscheiden, wieviel Zeit man hat für den Vogel,
    wenns wirklich viel ist braucht es keinen Partner unbediengt.....
    ist es wenig Zeit, dann viel Spass bei der Partner Suche....

    Mein Vogel steht mit mir auf, und darf sofort aus seiner Voilere,
    und geht mit mir ins Bett............... Ich glaube nicht das der
    was vermißt....

    Und was die Natürlichkeit angeht..."Der Vogel lebt in der Natur nicht unbediengt freiwillig beim Menschen"
     
  6. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    ^Es wird auch oft vergessen, zu erwähnen das wenn man den Vogel von klein
    auf hat, dieser einen Partner nicht sonderlich vermißt, weil es diesen
    eigentlich nicht "kennt" ^

    Oh man hier spricht mal wieder die Expertin!
    Wenn man deinen Beitrag so ließt, da steigt mir die Wut in den Bauch!
    Wahrscheinlich hast du auch kein Mann, bzw.das Gefühl das ein Partner dich glücklich macht!
    Sorry aber deinen Behauptungen kann ich nicht folgen!
    Mal noch eine Frage!
    Wo ist der 2. Vogel jetzt!
    "Weg getan" hört sich ja nicht so toll an...
     
  7. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Rudi,
    ich denke auch, dass Du es versuchen solltest, obwohl auch wir wissen, dass es mit der Vergesellschaftung nicht unbedingt so einfach sein muss. Wir haben hier die dollsten Love-Stories gelesen, aber bei unseren Vögeln ist es eben nicht so, aber wir sind froh, dass sie sich jedenfalls schon mal akzeptieren und tolerieren.
    Hast Du denn die Möglichkeit Euren Kleinen zum Züchter mitzunehmen und mal für ein paar Stunden zu dem anderen Grauen zu setzen. So haben wir es nämlich auch gemacht und die zwei sind nicht gleich aufeinander los bzw. die Henne war sofort begeistert, unser Hahn hätte jedoch lieber ein neues Acrylspielzeug gehabt, statt eine Partnerin ;-)!
    Nimmt der Züchter den Grauen zurück, wenn es nicht klappen sollte?
    Das würde ich vorher sicherstellen bzw. zumindest die Sache mit dem unverbindlichen Kennenlernen versuchen.
    Uns wäre es sehr schwer gefallen die kleine Henne wieder abzugeben bzw. nein es wär undenkbar gewesen und wir hätten dann wohl zwei neue Partnervögel suchen müssen.
    Ich wünsch Euch viel Erfolg und denk auch, dass die Zeit wirklich reif ist für einen Partnervogel.
    Unser Hahn war nur 2 Monate allein bei uns und schon so auf Menschen eingestellt, dass er anfangs überhaupt nicht wußte was er jetzt mit seiner Spielgefährtin außer hacken und ärgern anstellen sollte.
    Viel Erfolg und ein schönes Weihnachtsfest
    Kati
     
  8. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Am besten man ignoriert das Geschreibsel einfach :~ .

    Bei mir haben Vergesellschaftungen schon mal bis zu einem dreiviertel Jahr gedauert. Aber ich bin es wirklich leid, den Rest des Satzes spare ich mir lieber :o .

    @ Rudi, ist abgeklärt warum der Graue nicht fliegen kann? Ob das von Dauer ist oder nicht ? Stelle ihn sonst erstmal beim TA vor und suche dann nach einem geeigneten Partner. Damit du weißt wonach genau du suchen mußt.....
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Wenn ich mich recht erinnere, wurde Rudi 3 TÄ vorgestellt und immer mit dem gleichen niederschmetternden Ergebnis, dass er wohl nie wieder fliegen kann:(
     
  10. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Danke Sven, dann sollte man ihm wirklich auch nur einen flugunfähigen Grauen dazu setzen.Zumal er sowieso so ängstlich ist.
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Hab mal kurz gesucht: Rudi wurde kupiert.
     
  12. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Ich würde dir auch raten es zu versuchen.
    Bei mir hat es Gott sei dank auch geklappt, obwohl Krümel sogar eine (fast) isolierte HA ist, kaum fliegen kann und damals noch nicht mal richitg fressen konnte. Eumel war ein Bereciherung für sie und sie ist viel aufgeschlosener als vorher.
    Klar kann es auch schief gehen, aber versuch es!!!
     
  13. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    das
    ist nicht nur eine gruselige Rechtschreibung, sondern schlicht und ergreifend Schwachsinn!
    Wir haben, wie viele andere "Anfänger" auch, einen Grauen gehalten. Nachdem Arthur aber immer mehr auf mich fixiert war (ich konnte kaum aus dem Zimmer gehen - er hat sofort angefangen zu rufen), haben wir uns zu einem Partnervogel durchgerungen. Da aber die Phase der Alleinhaltung und danach der Haltung mit einem artfremden Partner sehr lang (1.5 Jahre) war, hat es bis heute ungefähr 1 Jahr gedauert bis Arthur Felix in seiner Nähe akzeptiert.
    Es wird noch nicht gekrault, aber gefüttert und gebalzt. Sicher ist eine Verpaarung oft kompliziert und manchmal scheitert sie einfach, weil Vögel Antipathien haben wie Menschen auch, aber das darf kein Grund / keine Entschuldigung für Einzelhaltung sein. :nene:

    @ Rudi 123: ich finde es toll, daß Du Dich um einen Partner bemühst und drücke Euch ganz fest die Daumen. Ich habe mittlerweile 1 festes Pärchen Amas und ein "hoffentlich bald Pärchen" Graupapageien und es gibt nichts Tolleres als ihnen zuzusehen! :D

    @ kelly_bundy (wie treffend ausgewählt!!!!! :zustimm: ):
    Ich hoffe Du fütterst ihn ausreichend aus dem Kropf, puhlst ihm zärtlich die Federkiele auf und kannst ihm guten Sex bieten... 0l
    Viele Grüße

    Azrael
     
  14. fisch

    fisch Guest

    Das ist der typische Egoismus.
    Nur weil du das glaubst, muss es noch lange nicht so sein. :nene:
    Bei Coco habe ich auch geglaubt, dass sie glücklich wäre - HA und viel Zuwendung bei uns.
    Da uns das dann aber auch zuviel wurde, immer nur an den Vogel zu denken :s, haben wir damals Grisu dazugeholt.
    Wenn du diesen 1. Kontakt von den Beiden gesehen hättest könntest du sagen, wie ein glücklicher Vogel aussieht und er sich verhält und du würdest alles dadran setzen, deinem Vogel einen Partner zu gönnen.
     
  15. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Sorry Rudi, ist zwar dein Thread, aber da kommen Fragen auf:

    Hallo Kelly-Bundy

    Das hier ist ein Beitrag von dir:
    (hier nachzulesen)
    Das hörte sich ja noch ganz anders an, nicht?

    und vom 20.08.
    Zitat:>>Gerade der kleine hat sich so supa entwickelt in den letzten 3 Wochen....
    Wenn man die mal mit dem Löffelgefüttert hat, und so so richtig aufgezogen, hat... ich würde die nie hergeben.... <<

    und das:
    Zitat:>>Ich lese auch viel über "Zwangsverparrung" und habe auch Bedenken ob das so bei mir funzt mit den zweien, aber sollte es sich nicht sonderlich bessern, habe ich kein Problem eine 2te Voilere aufzustellen das ist was
    ich dem Vogel schuldig bin...<<


    Und jetzt hast du also wirklich den 2. wieder abgegeben? Wie war das denn mit der 2. Voliere, welche du dem Vogel schuldig bist?
    Also ich verstehe das gerade alles nicht so richtig, vielleicht kannst du Abhilfe schaffen?


    LG
    Alpha
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Rudi123

    Rudi123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18507, Grimmen
    Hallo,

    erstmal vielen Dank an euch alle für die tollen Tips!

    Jetzt nochmal zu der häufig augetauchten Frage ob Rudi je wieder fliegen kann. Das Problem hat fisch ja schon dargestellt das wir bei 3 TÄ waren und alle das gleiche Prophezeit haben, das Problem ist nur "auch TÄ können sich irren" denn seit ca. 2 Monaten sprießen bei Rudi wieder einzelne Schwungfedern (hier), die Frage ist nur werden alle Federn nachwachsen oder nur einige da sie doch radikal gestutzt wurde und der letzte TA schon von einer kupierung ausgegangen war.

    Wir werden unserer Rudi und das Flügel wachsen erst noch eine Weile beobachten müssen um dann die für Rudi hoffentlich richtige Entscheidung zu treffen.

    Dann zum schluss nochmal eine andere Frage, unser Pärchen Emma&Paul haben sich zwar selbst gefunden, aber da sie sich weder gegenseitig füttern oder kraulen habe ich auf Nachfragen hier im Forum erfahren das es sich bei ihnen im Moment auch nur um eine Zweckgemeinschaft handeln könnte. Wäre es möglich das z.B. Emma sich in den neuen Partner von Rudi verlieben könnte. Wäre das möglich? Wenn ja wäre es dann sinnvoll Rudi und ihren Partner ersteinmal separat in einem anderen Zimmer unterzubringen, da alle 3 im Moment in Ihrem Vogelzimmer den ganzen Tag frei sind.
     
  18. Utena

    Utena Guest

    Hallo Rudi!
    Ich drücke dir wirklich ganz ordentlich die Daumen das dein garuer eines Tages wieder fliegen wird!
    Wegen der Vergesselschaftung möchte ich dir Mut zusprechen, Papageien brauchen den artgleichen Artgenossen, den der Mensch nicht ersetzen kann, auch wenn manche das Gegenteil behaubten, den sieht man sich lebensweise dieser Tiere in freier Wildbahn an, so wird man rasch erkennen das es ein Schwarmtie rist und kein Einzelgänger.

    @Kelly-Bandy
    Also bitte entschuldige jetzt meine persöhnliche Meinung, aber so viel Ignoranz den natürlöichen Bedürfnissen eines Papageis habe ich selten in einen Beitrag lesen müssen wie der deinige.
    Nicht nur das das du auch noch die schlechteste Haltungsbedingungen die man überhaubt praktizieren kann weiterempfielst, du maßt dir an ein gleichwertiger Ersatz für deinen Grauen zu sein, was bei rein nüchternder Betrachtung ja schon nicht möglich da du ein Mensch bist und dein "Partner" ein Vogel!
    Sicherlich gibt es Freundschaft zwischen Tier und Mensch ,die ganz wunderbar sein kann ,doch Ersatz für einen artgleichen Partner, tut mir Leid da bleibt mir jetzt echt einfach nur die Spucke weg :nene:
    Davon Abgesehen ist nicht die Pärchenhaltung Schuld an den vielen gestörten und gerupften Vögeln sondern die Einzelhaltung und das was der Halter aus ihnen dadurch macht, das sie , so wie ja in deinen Fall, nicht einmal mehr in der Lage sind Artgenossen zu erkennen oder sich mit ihnen beschäftigen können.
    Das finde ich sehr Traurig, das man es überhaubt dazu kommen läßt und auch noch weiterempfielt 8o
    Ich bezweifle auch das dein Garuer aufgrund eines Partnervogels zu rupfen begonnen hat, und du weist nicht ob er das nicht auch ohne einen Vergesselschaftungsversuch angefangen hätte, vielleicht hat er ja auch schon vorher Anzeichen dazu gemacht und dir ist es eventuell entgangen.
    Man kann seine Tiere auch Todlieben , den sie müßen auch Papgei bleiben dürfen und nicht für uns den Ersatz eines Partners einnehmen!
    Das ist eine Meinung von keiner Expertin, wie du ja gerne andere Betitelst, sondern von jemanden der zufällig auch ein paar Graue hat, und noch nie ein Problem mit Vergesselschaftungen hatte.
     
Thema:

Vergesellschaftung von Graupapageien

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung von Graupapageien - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...