Vergesellschaftung...

Diskutiere Vergesellschaftung... im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich bin hier schon eine ganze Weile "Mitleser", habe mich aber erst jetzt registrieren lassen und hab natürlich gleich mal eine Frage an...

  1. sidney97

    sidney97 Guest

    Hallo!

    Ich bin hier schon eine ganze Weile "Mitleser", habe mich aber erst jetzt registrieren lassen und hab natürlich gleich mal eine Frage an Euch:

    Ich habe seit ca. 6 Monaten ein Paar Bourke-Sittiche mit denen ich viel Spaß habe. Allerdings interessiere ich mich auch sehr für Kathis. Wäre es möglich, wenn ich genügend Platz zur Verfügung stelle, diese beiden Arten zusammen in einer Voliere zu halten? Oder könnte es da zu Problemen kommen?
    Vorweg: die Voliere ist noch nicht gebaut. Ich durchforste hier gerade das Forum hoch und runter, weil ich selber "zimmern" möchte :freude:

    Würde mich über Antworten sehr freuen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi,

    beide Arten gelten als friedlich, also theoretisch könnte das klappen. Aber warte mal ab, was die Kathi-Spezialisten dazu sagen.

    Eins sollte man aber nie vergessen ... Bourkes sind dämmerungsaktiv und würden den meisten anderen Arten während deren Ruhephasen auf den Keks gehen und umgekehrt.
     
  4. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Sidney.

    Das dürfte eigentlich in Ordnung gehen. Kommt natürlich auf die Größe der Voliere an. Probleme könnten während der Brutperiode auftreten, ansonsten werden dich sich wohl eher aus dem Weg gehen.

    Viel Spaß beim zimmern :)

    Gruß,
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Habe einen Bekannten der hält schon seid Jahren Bourksittiche und Katharinasittiche zusammen ohne das es jemals Probleme gab.

    Gruss
     
  6. sidney97

    sidney97 Guest

    Hallo noch mal :0- und erst mal DANKE für die Antworten :zustimm:

    @christian
    meine beiden Bourkes haben schon mehrmals widerlegt was in den Büchern über sie steht :D Sie zwitschern zwar in der Dämmerung vermehrt, aber zum durchstarten und Flugkünste erweitern halten sie sich an keinerlei Tageszeit :~

    @snoere
    ich habe nicht vor, die Paare brüten zu lassen. Wenn ich keinen Brutkasten reinhänge, kann es dann trotzdem zur Brutstimmung und dann eben zu Ärger kommen?

    Noch ne allgemeine Frage: bei der neuen Voliere hätte ich die Möglichkeit, sie zwar relativ lang zu machen, jedoch habe ich nicht die Möglichkeit recht hoch zu gehen (wegen Dachschräge). Wenn ich auf "Sideboard-Höhe" bleibe, kann ich mit guten 3m Länge rechnen, jedoch nur mit 1 m Höhe (die tiefe ist relativ egal, gehe mal von ca. 80 cm aus). Wäre sowas auch ok für die Racker? Oder muss ich mir doch was anderes einfallen lassen? (Dann müsste ich nämlich den Kleiderschrank opfern 0l .

    Viele Grüße
    Heidi
     
  7. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Moin moin.

    Hehe :D ich habe auch nicht vorgehabt, meine brüten zu lassen. Aber das ist wohl sehr paarabhängig. Sicherlich liegt es bei mir auch mit daran, dass ich mehrere Katharinasittiche habe. Die schaukeln sich dann noch gegenseitig weiter hoch, egal ob Brutkästen vorhanden sind oder nicht. Bei einzelnen Paaren kommt es seltener vor. Die Bourken schätze ich eher wie Wellis ein, bei denen kommen die meisten ja tatsächlich nur bei Vorhandensein eines Kastens in Stimmung.
    Allerdings heisst auch nicht: Brutzeit = Aggressivität. Auch das ist abhängig von den Individuen.
    Und bei drei Metern Länge können sich die Piepmätze auch aus dem Weg gehen ;)

    Gruß,
    Siggi
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Vergesellschaftung...

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung... - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...