Verwöhnte Stanleys?

Diskutiere Verwöhnte Stanleys? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ich brauche mal Eure Hilfe. Ich glaube, daß sich meine Stanleys zu einseitig ernähren. Sie bekommen von mir täglich Großsittichfutter...

  1. Corry

    Corry Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich brauche mal Eure Hilfe. Ich glaube, daß sich meine Stanleys zu einseitig ernähren. Sie bekommen von mir täglich Großsittichfutter (enthält Sonnenblumenkerne, Haferkerne, Weizen, diverse. Hirse, Erdnüsse und Hanf). Außerdem täglich etwas frisches, wie Karrotten, Salat, Birne oder Apfel, Traube, Banane. Ab und zu bekommen Sie Eifutter, Kräcker und Hirsekolben, Vogelmire.
    Ich habe aber ganz verschärft den Eindruck, daß die Beiden sich fast ausschließlich von den Sonnenblumenkernen und dem Hanf ernähren. Der Hirsekolben und Kräcker wird geschreddert. Mit den Karrotten machen Sie ein Fest (Konfetti). Die Birne, Trauben, Banane wird/werden nicht angerührt. Salat wird auch nicht immer gefressen (kommt auf die Sorte an) und manchmal trotzdem nicht so üppig.
    Jetzt habe ich das Großsittichfutter schon drastisch reduziert, in der Hoffnng, daß sie die kleinen Körnchen auch fressen. Die Sonnenblumenkerne entferne ich schon immer und mache mit denen Clickertraining. Da sind sie dann immer ganz gierig.
    Ich habe aber den Eindruck, daß das alles nicht so sehr viel gebracht hat. Ich denke, daß sie immer fauler werden bzw. auf Energiesparen umschalten und warten (betteln), bis sie wieder Hanf oder Sonnenblumen bekommen. Ich habe langsam schon angst, daß sie abnehmen.
    Hat mir jemand einen Rat? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Corry,

    kommt mir irgendwie bekannt vor.

    Unsere Aymara-Sittiche bekommen daher Großsittich-Mix ohne Sonnenblumenkerne ... gibt's ja auch. Hanf ist da zum Glück nicht ganz so viel drin, denn das ist ihre Leibspeise neben Wildsamen. Letztere solltest Du vielleicht auch mal testen ... viele Sittiche mögen die und sie sind nicht solche Dickmacher wie Hanf, Sonnenblumenkerne und Hafer, den z.B. unsere Wellies über alles lieben.

    Aber Du hast uns gegenüber einen entscheidenden Vorteil ... Deine Geier rühren wenigstens Grünzeug an ... bei unseren müssen wir da noch verschärft Überzeugungsarbeit leisten. Wir streuen derzeit Wildsamen über Obst ... das klappt.

    Ich würde mal Großsittichfutter ohne Sonnenblumenkerne kaufen und auch mal Wildsamen antesten. Damit hast Du die derbsten Dickmacher weg und sie haben noch etwas Hanf zum Naschen, damit sie nicht in den Streik treten :D

    Und keine Angst, irgendwann mampfen sie schon ... der Hunger wird siegen.
     
  4. Guido

    Guido Guest

    Hi Corry
    Wenn Deine Stanleys Freiflug haben, kannste ruhig ein paar Sonnenblumenkerne füttern, aber KEINE Erdnüsse!!!!!! Sonst hört sich Dein Ernährungsplan gut an. Es kommt immer darauf an, wie viel sie fliegen können.

    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  5. Corry

    Corry Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    danke für die Antworten. Wo bekomme ich denn diese Wildsaaten? Bei mir in der Nähe sind halt normale Supermärkte, der Dehner und der Freßnapf.
    Danke noch mal
    Corry
     
  6. #5 Christian, 7. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2006
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Corry,

    Wildsamen-Mischungen bekommt man in gut sortierten Zoohandlungen ... wohl kaum in Supermärkten ;)

    Ich weiß nicht, ob Freßnapf sowas hat, glaube ich kaum ... is' ja auch nur ein Supermarkt (für Tiere halt) ... die haben meist nur diesen *********-Durchschnittsmist.

    Sieht so aus, als müßtest Du's u.U. online bestellen ... hier bei Bird-Box z.B. findet es sich unter der Rubrik Sittich-Futter. Wenn Du zudem noch normales Großsittich-Futter mitbestellst, kann sich das lohnen ... bestell vielleicht gar eine etwas größere Menge und lagere es in Tupperware-Boxen, dann ist's recht lange haltbar.
     
  7. #6 Alfred Klein, 8. Februar 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Ein recht gutes Futter ist Agapornidenfutter ohne Sonnenblumen.

    Da ist auch kein Hanf drin.
    Nutze dieses Futter schon seit langem für die Großsittiche und kann nur sagen daß es gut ankommt. Was für die Aga´s ausreichend ist reicht dann auch für die Sittiche aus in Sachen Kaloriengehalt.
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Alfred!

    Das nehmen wir für unsere Aymaras auch ... nennt sich Großsittichfutter Extra für Großsittiche und Agaporniden.

    In unserem schon, aber nur ganz wenig.
     
  9. Corry

    Corry Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    danke für eure Tips. Habe soeben bei Bird-Box ein paar Futtermittel bestellt. Aber meine Geier schauen immer soooo drollig, wenn sie ein paar Sonnenblumenkerne haben möchten. Bin gespannt, wie ihnen das andere Futter schmeckt.....
    Habe auch gleich noch Keimfutter bestellt. Bisher habe ich das aus dem normalen Futter gemacht - das haben sie aber nicht gefressen, nur zum spielen verwendet. Irgendwann werden sie das doch hoffentlich auch mal fressen.
    Also schönen Abend noch
    Corry und die Jungs (Harry und Sully):0-
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Corry!

    Darauf brauchen sie ja auch nicht gänzlich verzichten. Man kann kleine Sonnenblumenkerne ja hin und wieder als Leckerchen anbieten, nur halt nicht täglich ... es sei denn sie haben nahezu ganztägigen Freiflug und somit viel Bewegung.
    Wir wollen ja nicht, daß unsere Süßen fett werden ;)
     
  11. Corry

    Corry Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    soo, gestern ist das Futter angekommen. Heute konnten die Jungs schon mal probieren. Naja, dauert evtl. halt noch etwas bis sie die Vorliebe so richtig entdecken. Aber momentan wird wenigstens genügend Salat und Apfel gefuttert.

    Danke nochmals
    ;)
    Corry
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Beim Keimfutter muß man aufpassen , daß die Keime nicht zu groß sind , sie schmecken dann bitter weil die Pflanzen sich durch die Bitterstoffe vor Fraß zu schützen versuchen. Du mußt es verfüttern , wenn eben die Keimspitzen erscheinen , sobald es grün wird verschmähen auch meine Nymphen das sonst so beliebte Keim futter
     
  13. #12 Krabbi, 12. Februar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2004
    Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Corry

    Luna wurde früher (bei der Erstbesitzerin) nur mir Wellifutter, in dem geschälte Sonnenblumenkerne gegeben wurden gefüttert.

    Auf die Kerne hat sie sich dann auch hier gestürzt, ich habe sie aber jeden Tag abgezählt und immer weniger gegeben.
    Dumm ist sie ja nicht, da ging sie in die Nymphenvoliere und hat sich da Sonenblumenkerne gemopst.

    So habe ich SB-Kerne dann ein paar Tage ganz weggelassen und siehe da, mittlerweile frisst sie die anderen Körner/Saaten alle, die sich in der Futtermischung (Agaporniden/Großsittich Premium von Witte Molen) befinden und ist sehr zufrieden. Jetzt gibts schon mal wieder ein paar Sonnenblumenkerne, die sie sogar teilweise liegen lässt.

    Peti und die Nymphen fressen die eh nicht so gerne, also kann ich sie fast weglassen. Genauso hab ich Hanf reduziert.

    Keimfutter wird inzwischen auch mit einer Vorliebe gefuttert.
     
  14. #13 Krabbi, 12. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2006
    Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Da muss ich die widersprechen, Christian.
    Die Fressnapffilialen in einer Umgebung (vier immerhin) führen alle loses Futter zum selbst Zusammenstellen und das ist noch nicht mals schlechtes Futter (Keimprobe).

    Versale Lage (richtig geschrieben?:( ) wird dort auch geführt.

    Natürlich gibts dort auch ********* und *****......
    ....aber eben auch Alternativen.
     
  15. #14 Christian, 12. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2006
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Doris!

    Die Fressnapf-Filialen scheinen je nach Region recht unterschiedlich sortiert zu sein ... bei uns gibt's nur ********* und ***** und fertig abgepackte Sittich- und Kanariensaat in größeren Mengen. Absolut kein Vergleich zur Zoo-Mühle in Dortmund. Die haben immer frische Saaten, die man entweder fertig abgepackt oder selbstgemischt kaufen kann. So eine Auswahl habe ich noch nirgendwo gesehen.
     
  16. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Jau, die Zoomühle in Dortmund kenne ich, ein toller Laden.

    Fressnapffilialen werden meist in Franchise geführt, mag sein, dass dort die Unterschiede zu suchen sind.
     
  17. Canario

    Canario Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ganz im Norden - Kiel
    Hi Corry,

    das Bird-Box Grosssittichfutter spezial (ohne Sonnenblumenkerne) ist ausgezeichnet. Meine beiden Singsittiche sind extrem gierig danach. Gleiches gilt für die Wildsamenmischung. Das offene Futter aus 'Futterhäusern' und 'Fressnäpfen' kaufe ich schon lange nicht mehr weil ich immer wieder kleine Kinder 'erwischt habe', die fröhlich mit ihren Patschepfötchen darin rumgewühlt haben. Und wenn man die Eltern nett darauf hinweist, dass es sich um Tierfutter handelt und nicht um eine Sandkiste erntet man meist nur ein Schulterzucken. Mir ist das für meine Vögel einfach zu unhygienisch.
    Noch ein Tipp, meine zwei mögen ganz besonders gerne frische Kräuter (Zitronenmelisse, Basilikum etc.) außerdem Zucchini, Zuckerschoten, frischen Zuckermais und Auberginen (letztere sind immer mit einer phantastischen Sauerei verbunden :D )

    Canario
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wir haben heute mal einen Laden in Gelsenkirchen angetestet ... wenn die Vogelabteilung so reichhaltig wäre, wie die Aquarien-Abteilung, wäre es eine gute Alternative. Die Zoo-Mühle bleibt also für Vogel-Fans hier in der Region die Nummer 1 ... die haben nahezu alles und das zu fairen Preisen.

    Ja, da mag es gewisse Freiheiten geben, was das Sortiment angeht ... is' ja nicht immer wie im Falle von Mc Doof ;)
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Upps, ich kenne nur die großen Holzkisten mit Abdeckung drauf...

    ...wieder ein großer Unterschied. Unter dem Aspekt sollte man wirklich die Finger davon lassen

    Ich kaufe mein Futter schon seit einer ganzen Weile in 25 kg Säcken (womit dann das Umfüllen entfällt) bei Futterkonzept (selbstabholen), auch weil ich dann kaum einen Euro pro Kilo bezahle und bei den Futtermengen, die ich brauche (17 Vögel) kommt da schon einiges zusammen, was ich sparen kann, das kommt dann den Vögeln wieder an anderer Stelle zu Gute.
     
  21. #19 Christian, 13. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2006
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin,

    Futterkonzet ist ein guter Hinweis ... bevor ich nur ********* und Co verfüttern würde, würde ich mein Futter auch online bestellen, z.B. hier bei der Bird-Box oder bei Futterkonzept.

    Unsere Wellie-Henne wurde damals auch nur mit diesem zweitklassigen Mist gefüttert und hatte erhebliche Mangelerscheinungen ... die hat sie nun nicht mehr, obwohl sie immer noch Grünkostverächterin ist.
     
Thema:

Verwöhnte Stanleys?