Viel Fragen von einem Neuling

Diskutiere Viel Fragen von einem Neuling im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo alle zusammen mein Name ist Sascha, ich bin 28 und komme aus Thüringen. Ich habe vor mir dieses Jahr eine Aussenvoliere zu bauen und mir...

  1. #1 Sascha86, 22.02.2014
    Sascha86

    Sascha86 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen mein Name ist Sascha, ich bin 28 und komme aus Thüringen.

    Ich habe vor mir dieses Jahr eine Aussenvoliere zu bauen und mir Sittiche zu halten. Ich hatte früher als Kind schon eine große Voliere mit Wellensittichen und möchte das nun wieder aufleben lassen.
    Als Voliere würde mit eine altes Bienenhaus in dem früher Bienen gezüchtet wurden. Maße sind: 7m breit, 2m tief und 3,5m hoch.
    Der boden besteht aus Ziegelplatten ( Problem?). Die Voliere ist von drei Seiten Massiv. Bademöglichkeit ist vorhanden bzw wird gebaut. Bei Bedarf mache ich auch gern mal ein paar Bilder.

    Nun meine Fragen...

    Interessieren würde ich mich für Königssittiche , Pennantsittiche , Chinasittiche und Sonnensitiche.

    Vertragen alle die gennanten Arten unser Klima?
    Wie groß müsste der Schutzraum sein und wie gestaltet man diesen am besten?
    Wieviel Vögel wären bei der Volierengröße optimal? Ich dachte an irgendwas zwischen 4 und 8???
    Vertragen sich alle Sitticharten miteinander?

    Vielen Dank im Vorraus
     
  2. #2 m.a.d.a.s, 22.02.2014
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    1.697
    Zustimmungen:
    33
    Herzlich Willkommne hier im Forum und bei den Edelsittichen,

    Soll das ganze Haus als Voliere dienen oder nur als Schutzhaus und die Volieren kommen draußen dran?
    Wenn das Haus die ganze Voliere sein soll, dann könntest Du zwei lange oder vier kurze Volieren daraus machen. Ich würde ersteres vorschlagen, wenn Du Könige und Chinas züchten möchtest. Für die genaue Mindestgröße solltest Du im Netz mal nach "Gutachten über Mindestanforderung bei der Haltung von Sittichen und Papageien" oder so ähnlich. Dort stehen für viele Arten die Mindest-Größen für Volieren drin und die sollten auch nicht unterschritten werden.

    Zum Klima:

    Chinasittiche sollte kein Problem sein. Die können unser Klima ab, da sie im Ursprungsland in Höhen von 1200-4000m leben und da kann es auch schon mal kälter werden. ;) Für den Rest wirst Du wohl einen beheizten Schutzraum für den Winter vorsehen müssen. Chinasittiche nagen sehr viel an den Ästen, Holz usw. daher sollte die Voliere nicht mit Holz gebaut werden. Ich schlage eine Alu-Konstruktion mit Drahtgitter einer Drahtstärke von 2,05 oder 2,45mm und einer Maschenweite von 25,4mm vor. Das sollte für alle vier Arten passen. Ich würde jedoch für jede Art eine eigene Voliere vorsehen, da dass mit dem Vertragen so eine Sache ist. Getrennt ist immer besser. Zum Chinasittich und Sonnensittich sollte noch gesagt werden, dass diese schon mal sehr laut werden können. Gerade die Sonnensittiche können ordentlich Krach machen. Falls Du direkte Nachbarn hast, dann würde ich diese mit in die Planung einbeziehen. :)

    madas
     
  3. #3 Siegfriedrich, 22.02.2014
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    >>><<<

    Hallo Sascha ,

    Da Dir ja schon Stefan geantwortet hat, will ich es auch mal versuchen. :zwinker:


    Erstmal wünsche ich Dir viel Erfolg bei Deinem Vorhaben in diesem Jahr.
    Die Volierengröße wären ja 14 quadratmeter groß, was ja schon eine angemessene Größe ist für die Sitticharten die Dir vorstreben. Die Ziegelplatten als Bodenbelag machen keine Probleme, hauptsache sie sind Mäuse- und Rattendicht verlegt, auch die drei Massivenseite sind ganz gut als Windschutz, die Oberfläche könnte aber zur hälfte Regen und Sonnen offen sein. Setz mal paar Bilder ein. :)

    Bei Königssittichen , Pennantsittichen und Sonnensittichen muß schon auf Empfindlichkeit gegen Kälte geachtet werden , grade bei den Südamerikanern und niemals könntest Du von allen vier Arten welche zusammen in die Voliere setzen.
    Bei den Chinasittichen ist wegen dem Klima und der Kälte am wenigsten zubeachten, das sie in ihre Heimat Bergwälder bis in etwa 4000 m Höhe bewohnen und dadurch relativ unempfindlich gegen Kälte sind, auch ich halte sie (zwei Paare) in einer Ausenvoliere von 12quadratmeter mit unbeheizten Innenraum. Trotzdem muß mit Erfrierungen an den Füßen gerechnet werden, wenn Sie bei Frost zB. längere Zeit am Volierengitter über Nacht hängen, also muß dafür gesorgt werden das sie Nachts in die Innenvoliere am besten zum Schlafen gehen. Da sie auch ein ausgeprägtes Nagebedürfnis haben sollte weswegen immer frische Zweige und Äste zur Verfügung stehen. Natürlich sollte auch möglichst die Voliere nicht aus Holz hergestellt sein !

    Hier einer der Männchen innen;

    [​IMG]

    Hier ein Weibchen innen;

    [​IMG]

    Eins der beiden Paare:

    [​IMG]

    Hier zwei Männchen mit einem Weibchen und zwei Jungtieren ;

    [​IMG]


    Die Innenvoliere ist 3 mal 2m an Grundfläche bei uns mit den Nistkästen und Sitzstangen zum benagen ausgestattet. Die Sitzstangen sind teilweise höher angebracht als außen , weil die Vögel gerne hohe Äste als Schlafplatz sich suchen. Also bei Deiner Volierengröße könntes Du auch zwei Paar Chinasittiche halten aber nicht 2 Paar von denn andern drei Arten die würden sich in der Brutzeit hundertprozentich bekämpfen :traurig: .
    Wegen der haltung wie viele in der Voliere Du in Thüringen halten darfst frage am besten bei Deiner dafür zuständigen Behörde nach.


    ....("<.....<")....
    .._(,,)___(,,)_.... mit besten Grüßen
    ....//........\\.......Zfrd. Siegfried

    Ps. Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war.

    <<<>>>
     
  4. #4 Sascha86, 22.02.2014
    Sascha86

    Sascha86 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Infos. Der Schutzraum sollte eigentlich mit in der Voliere sein. Die Chinasittiche werden mir immer sympathischer. Bei welcher Behörde muss ich mich den erkundigen über die Haltung?
     
  5. #5 Siegfriedrich, 23.02.2014
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    >>><<<

    Hallo Sascha ,

    Normalerweise bei den unteren Naturschutzbehörden des Landkreis oder der kreisfreien Städte.

    Oder kannst auch beim Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umweltschutz, Oberste Naturschutzbehörde, Postfach 10 03, 99021 Erfurt, Tel.: 03 61/3 79 99-00/-02, Fax: 03 61/37 99-9 50, www.thueringen.de/tmlnu, wer für dich zuständig ist.

    ....("<.....<")....
    .._(,,)___(,,)_.... mit besten Grüßen
    ....//........\\.......Zfrd. Siegfried

    Ps. Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war.

    <<<>>>
     
  6. #6 Sascha86, 23.02.2014
    Sascha86

    Sascha86 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke dir Siegfriedrich. Da du selbst Chinasittiche hast kannst du mir evtl noch ein paar Tips geben? Was fressen sie gern? Wie ist es mit einem Schutzhaus? Muss das beheizt sein?
    Woher bekomme ich welche und was sollten sie kosten?
     
  7. #7 Cyano - 1987, 23.02.2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    132
    Ort:
    35... Oberhessen
    Auch von mir ein herzliches Willkommen bei den Edelsittichfreunden, Sascha!

    Ich hoffe der Artikel im Vogellexikon (ganz oben bei den Netzwerkseiten) taugt was:

    http://www.vogellexikon.de/art.php3?Art=Chinasittich

    @ Siegfriedrich
    Schöne Vögel! Ich habe leider erst einen Hahn in natura gesehen.
     
  8. #8 Siegfriedrich, 24.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2014
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    >>><<<


    Hallo Sascha ,


    Wie Dir schon Cyano schrieb steht in dem Link von Ihm bei (Ernährung in Menschenobhut :) was sie als Futter brauchen.
    Und über das Schutzhaus habe ich im Beitrag 3 geschrieben das ich sie in einem unbeheizten Innenraum halte.



    Gib bei Google (was kosten Chinasittiche) ein und Du findest Kleinanzeigen mit Preisen und Angeboten. Der Preis liegt zwischen 130€ bis 250€ je nach Angebot.

    [​IMG]

    [​IMG]

    ....("<.....<")....
    .._(,,)___(,,)_.... mit besten Grüßen
    ....//........\\.......Zfrd. Siegfried

    Ps. Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war.

    <<<>>>
     
Thema: Viel Fragen von einem Neuling
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pennantsittich mutationen

    ,
  2. chinasittich geschlechtsbestimmung

    ,
  3. anything

    ,
  4. chinasittich,
  5. chinasittiche,
  6. chinasittich frost
Die Seite wird geladen...

Viel Fragen von einem Neuling - Ähnliche Themen

  1. Voll verwirrt und viele Fragen

    Voll verwirrt und viele Fragen: Hallo Gestern brachte mir eine Frau ihren Kanarienvogel, da er sich nicht mit ihrem Hund versteht. Er ist bei uns noch in Quarantäne, sieht und...
  2. Neuling hat viele Fragen

    Neuling hat viele Fragen: Hallo^^ Ich will mir bald ein paar chinesische Zwergwachteln unten in die Voliere anschaffen. Ich habe noch Wellis und Zebrafinken in der Voliere....
  3. Ganz viele Fragen zu Rotrückenaras

    Ganz viele Fragen zu Rotrückenaras: Hallo, ich bin Sandra und recht neu im Forum. Bisher habe ich mich hier viel belesen und viele gute Tipps entnommen, auch was Lektüre, zum Thema...
  4. Viele Fragen zum Findelkanari

    Viele Fragen zum Findelkanari: Liebe Kanari-Profis, uns ist ein kleiner Kanari zugeflogen bzw. eher gehüpft - er kam zur offenen Terrassentür herein, wir haben ihn aufgenommen...
  5. Meine neuen Mitbewohner + viele Fragen

    Meine neuen Mitbewohner + viele Fragen: Sie sind endlich da! :freude: Am 26. Juni ist ein Rußköpfchen-Paar bei uns eingezogen. Ich habe die beiden von einem sehr netten Züchter aus SH...