Vogel verfängt sich auf Terrasse

Diskutiere Vogel verfängt sich auf Terrasse im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich habe die Organisation eures Forums noch nicht richtig verstanden, deshalb verschiebt meinen Thread bitte, wenn es hier...

  1. miamia

    miamia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe die Organisation eures Forums noch nicht richtig verstanden, deshalb verschiebt meinen Thread bitte, wenn es hier nicht passt.
    Ich hab mich hier überstürzt angemeldet weil folgendes passiert ist:

    ich habe so eine Gartentruhe aus Kunstrattan auf meiner Terasse stehen, die hat auf der einen Seite Rollen und auf der anderen ein Griffloch. Durch dieses Griffloch ist dann ein jugendlicher Vogel (zwar schon Gefieder, aber irgendwie auch noch Flaum) geflogen und hat sich zwischen Rattanwand und Plane verfangen.
    Ich hab den Vogel dann rausgehoben (hatte noch meine Gartenhandschuhe an vom Bepflanzen und als er in eine Ecke geflüchtet ist hab ich ihn von unten vorsichtig hochgehoben), er ist dann unsicher losgeflogen und hat es auch geschafft bis zur Gartenbank.
    Ich bin dann sofort reingegangen, um nicht noch mehr Verwirrung zu stiften.

    Seitdem (ca. 2 Stunden her) höre ich ein eher "fragendes zwitschern", also es ist kein richtiges zwitschern, sondern eher ein fragendes pfeifen, alle 2 sekunden.

    (Mittlerweile ist das fragende fiepen verstummt, die ganze Sache ist jetzt nämlich ca. 4 Stunden her, trotzdem hört man das teilweise noch. Falls hier jemand Skype hat könnte ich es auch live übertragen)
    das stockt auch teilweise wenn ich auf die terrasse gehe (kann auch zufall sein, bin erst zweimal rausgegangen seitdem) und jetzt hab ich einfach angst, dass der vogel
    von seiner Vogelmutter verstoßen wird oder dass er sein Nest nicht mehr findet.

    Hab eben einen Karton genommen (ca. 35cm breit, 20cm tief und 35 hoch) und dort an den schmalen Seiten "Fenster" reingeschnitten, einmal in der Größe des "Grifflochs" und auf der gegenberliegenden Seite mindestens doppelt so groß und auf die beschriebene Truhe gestellt.
    Den Grund hab ich mit Zeitungspapier ausgelegt und darauf Erde aus meinem Blumenbeet gemacht, außerdem hab ich Zeitungsschnippsel reingelegt für den Nestbau.
    Das wars auch schon, danach bin ich schnell weg von meiner Terrasse.

    Stimmt das alte Gerücht wirklich, dass wenn Vogeljunge einmal mit Menschen in Kontakt kommen, die Vogelmutter diese verstösst?
    Und was haben diese fragenden Zwitschereien zu bedeuten? Ruft das Vogeljunge nach seiner Mutter oder die Mutter nach seinem Jungen?

    Mittlerweile ist das fragende "fiepen" immernoch da, allerdings ein bisschen weiter weg und auch mit langen Pausen dazwischen. Mache ich mir nur unnötig sorgen und das gehört zum Balzverhalten? Oder fiept jetzt entweder die Vogelmama oder das Vogeljunge?
    Und was soll ich tun? lieber gar nichts, oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Green Joker, 13. Juni 2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich glaube das mit dem Anfassen gilt nur für Rehe, etc. Vogelmütter nehmen ihre Jungen auch noch nach "menschlichem Kontakt" an. Wenn der Jungvogel bei dir im Garten sicher sitzt (keine Katzen, etc. die reinkommen können) dann lass ihn dort sitzen. Die Eltern müssten ihn da finden und weiter füttern kommen.
    War er verletzt? Oder wirkte schwach?
    Welchen Sinn sollte der Karton haben? Die Elterntiere werden ihn nicht aufsuchen und der Jungvogel ist wohl wahrscheinlich auch eher ungewollt in die Truhe geraten.
     
  4. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miamia,
    Du hast Dir die Antwort schon selber gegeben, mach einfach gar nichts.
    Der kleine Vogel hat sicherlich seine Eltern schon wieder gefunden.
    Das, was Du da als "Nest" gebaut hast, wäre völlig ungeeignet gewesen.
    Gruß
    Dermichi
     
  5. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Miamia,

    zunächst: Vogeleltern verstoßen - anders als Säugetiere - ihr Jungen nicht, wenn Menschen sie angefaßt haben. Es war also genau richtig, dass Du den kleinen Vogel befreit und erst mal sitzen gelassen hast. Es wird ein Ästling gewesen sein, also ein Jungvogel, der gerade sein Nest verlassen hat. Normalerweise werden diese von den Altvögeln noch einige Tage außerhalb des Nestes versorgt. In der Zeit können die Kleinen noch nicht richtig gut fliegen und verstecken sich daher im Gebüsch oder Gesträusch.

    Das Rufen sind ganz sicher Versuche der Kontaktaufnahme des Jungvogels. Normalerweise sollten sich die Alttiere in der Zwischenzeit blicken gelassen haben. Bist Du sicher, dass kein Altvogel da war? Wenn der Vogel die ganze Zeit auf der gleichen Stelle saß, kannst Du anhand der Hinterlassenschaften darunter sehen, ob der Vogel versorgt wurde. Rein weiße Flecken ohne etwas Geformtes, Dunkles darin deuten darauf hin, dass der Jungvogel längere Zeit nicht mehr gefüttert worden ist. Kannst Du aber etwas Dunkles mit wenig weiß drum herum sehen, wird er noch gefüttert.

    Wenn letzteres der Fall ist, kannst Du den Kleinen am Besten in ein Gebüsch oder einen dichten Strauch setzen. So ist er geschützt vor Katzen und die Eltern finden ihn trotzdem noch.
    Sollte ersteres der Fall sein, dann solltest Du ihn nicht länger draußen sitzen lassen. Irgendwas stimmt dann nämlich nicht und er sollte baldmöglich in fachkundige Hände. Auffangstationen findest Du z. B. hier.

    LG, Sabine
     
  6. miamia

    miamia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Lieben Dank für eure Antworten.
    Das mit dem Karton war eher eine Panikreaktion, weil ich ja nicht wusste, ob der kleine wieder in sein Nest
    darf und da wollte ich ihm eine Alternative anbieten :D
    Kommt mir jetzt auch doof vor.

    @Sina / Sabine
    Danke für deine ausführliche Erklärung, jetzt weiß ich worauf ich achten muss.
    Ich denke, dass der Vogel wieder in seinem Nest ist, heute sind zumindest keine
    "Rufzeichen" mehr zu hören und auf meiner Terrasse sitzt er auch nicht mehr.
    Ich werde die Situation aber beobachten und falls sich etwas tut hier berichten.

    Herzlichen Dank nochmal an Euch und das Forum, ich war gestern wirklich ein bisschen
    panisch und ihr habt mir sehr geholfen.

    Liebe Grüße,
    Kathrin
     
Thema:

Vogel verfängt sich auf Terrasse

Die Seite wird geladen...

Vogel verfängt sich auf Terrasse - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  4. Falke auf der Terrasse

    Falke auf der Terrasse: Liebe alle, bin neu hier, Ornithologie Fan... und habe eine Frage an euch: Seit einigen Wochen fressen auf meiner Terrasse eine bunte Schar...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...