Vogelbörsen

Diskutiere Vogelbörsen im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Eure Meinung zu Vogelbörsen würde mich interessieren. Sind solche Veranstaltungen nötig und noch zeitgemäß? Von kleinst Käfig auch runde...

  1. Rosi.N.

    Rosi.N. Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dorsten NRW
    Hallo
    Eure Meinung zu Vogelbörsen würde mich interessieren.
    Sind solche Veranstaltungen nötig und noch zeitgemäß?
    Von kleinst Käfig auch runde ist dort alles im Gebrauch.Nur wenige Züchter, Händler machen sich die Mühe ihren Vögeln eine für die Dauer der Veranstaltung einigermaßen erträgliche Unterbringung zu bieten.Erschöpft und verschreckt
    sitzen die Vögel oft zerzaust mit abgebrochenen
    Schwanz und Schwungfedern in ihren mini Käfigen.
    Wer braucht diese ganzen Mutationszüchtungen wer will Wellensittiche mit riesen Köpfen?
    Wozu das alles?
    Bitte teilt mir Eure Meinungen dazu mit
    schöne Grüße
    Rosi.N.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Rosi,
    ich fange einmal an, dies wird ja sicher eine sehr kontroverse Diskussion!

    Ich selbst lehne Ausstellungen ab. Ich denke nicht, daß man dies einem Tier, ob Papagei, Hund, Hase o.a., zumuten darf. Meine Kleinen würde ich selbst niemals zu einer Ausstellung bringen und ich muß sagen, daß ich es auch mir nicht antun würde eine dieser Ausstellungen zu besuchen, weil ich nicht sehen könnte, wie sie über Stunden in ihren kleinen, widerlichen Käfigen sitzen müssen (ganz zu schweigen vom Streß, Geräuschpegel, vielen Menschen, Licht usw.)
    Den Sinn dieser Veranstaltungen erkenne ich selbst nicht und ich wundere mich sehr oft über die doch eher positive Strömung diesbezüglich.

    Zeitgemäß? Ich kann mir nur wünschen, daß sich unser Verhältnis zu den nichtmenschlichen Lebewesen auf der Erde zum Positiven wendet und daß wir ihnen mehr Respekt und Achtung entgegen bringen.
     
  4. Aliseah

    Aliseah Guest

    Hallo Rosi und Ajnar!

    Prinzipiell lehne ich solche Ausstellungen auch ab. Aber kürzlich gab es bei uns eine Vogelschau von heimischen Vogelverband. Ich bin, weil ich sowieso in der Nähe war, einmal hingegangen.

    Und ich muß sagen, ich war sehr überrascht. Alle Vögel hatten super große Volieren. Und damit meine ich, richtig groß. Für die Vögel gab es wirklich genug Platz.

    Aber das ist halt nicht immer so. Bei uns, das war eine kleine Ausstellungen. Da waren auch nicht so viele Leute (ich war drei Stunden da, weil ich mich mit einem Züchter festgequatscht habe, und in der Zeit waren nur 2 andere Paare da), wie z. B. bei einer Ausstellung in einer Großstadt. Da ist die Belastung für die Vögel ja viel höher.

    Der negativste Aspekt an solchen Vogelausstellungen sind halt immer die ganzen Besucher. Jeder redet auf die Vögel ein, jeder steckt seinen Finger an das Käfig- bzw. Volierengitter. Das ist für die Vögel eine ungeheuer große Belastung. Deshalb gehe ich auch nicht so gerne hin.
     
  5. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich selbst habe schon versucht vögel auf der Börse zu verkaufen (3x). Ich war aber so geschockt von den Verhältnissen dort. kleine Käfige, in denen 1-2 Vögel hocken. der ganze stress war den Vögeln anzusehen. Dann hatte ich eine D-Taube verkauft und habe diese mit einem Splitterbruch des Flügels zurückbekommen. 0l 0l 0l .

    Ab da war aus. Nie wieder verkaufe ich meine Vögel auf der Börse.

    Auf 'nem Viehmarkt haben wir einen Züchter gesehen, der Junge tauben verkauft hat. diese waren noch halb ohne Gefieder.
    Der amtstierarzt war weit und breit nicht mehr zu sehen.0l

    Da mein Wachtelhahn keine Partnerin mehr hatte, bin ich vor einem Monat los und habe auf die Schnelle eine Rote Henne für Ihn besorgt. (Vögelbörse Achim). Der raum war so klein, dass man sich schon fast durchzwängen musste um durchzukommen. Nachdem ich ein Weibchen gefunden habe war ich auch schon wieder weg. (1/2 h fahrt, 10 Minuten aufenthalt 1/2 h zurück).

    Die Wachtelhenne hat sich erst jetzt langsam eingewöhnt. Gut das mein Hahn so geduldig war und sie nicht bedrängt hat. Jetzt hocken sie beide zusammen und er fängt langsam an sie zu locken.
     
  6. Rosi.N.

    Rosi.N. Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dorsten NRW
    Hallo
    Auch ich habe schon Vogelschauen gesehen von deren Erscheinungsbild ich angenehm überrascht war.
    Das lag wahrscheinlich daran,daß ich von Vogelbörsen anderes gewohnt bin.
    Deswegen bin ich aber trotzdem auch kein Freund von sogenannten Ausstellungen viel zu viel Stress für die Tiere.Dies gilt grundsätzlich für alle Tierschauen -märkte -börsen usw.
    Tiermärkte sind wieder groß in Mode gekommen aber nötig sind sie ganz bestimmt nicht und Vogelbörsen sind für mich einfach abartig.
    Trotzdem gehe ich hin .Einer muß doch hinschauen!
    viele Grüße
    Rosi.N.
     
  7. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo:0-

    es ist immer schwierig tierhalter von sogenannten börsen,ausstellungen davon zu überzeugen,über diese misstände.
    das tier ist das schauobjekt...nicht das umfeld....hinter die kulissen sich einblick zu verschaffen,ist wahrlich schwer und warscheinlich der mühe nicht wert.

    ich freu´mich das es noch menschen gibt,die alles daran setzen und sich große mühe machen dieser tierquälerei ein ende zusetzen.

    wir müssen alle dazu beitragen,angesichts der unendliche "TIERQUÄLEREI"
    liebe grüße rena:(
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Aliseah

    Aliseah Guest

    Hi!

    Rena hat völlig Recht. Die Tierhalter auf solchen Ausstellungen und Börsen sehen das Tier nicht als solches, sondern nur als Handels- und Verkaufsobjekt.

    Leider schade, daß es so ist. Und noch blöder, daß man nichts dagegen tun kann. Man kann nur hoffen, daß die Kleinen mal später in gute Hände kommen!
     
  10. Rena1

    Rena1 Guest

    Ps.solange wir die augen davor verschliessen,wird sich nie was ändern.
     
Thema:

Vogelbörsen

Die Seite wird geladen...

Vogelbörsen - Ähnliche Themen

  1. 25. Internationale Vogelbörse Schauenburg

    25. Internationale Vogelbörse Schauenburg: 25. Int. Vogelbörse am Samstag, 25. November 2017 in 34270 Schauenburg-Elgershausen. Für Besucher von 08.00 bis 12.00 Uhr. Anbieter ab 06.30 Uhr....
  2. Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?

    Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?: Hallo zusammen, gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch? Wo kann man sehen ob im Großraum Nürnberg eine Vogelschau stattfindet. Ich bedanke mich...
  3. Vogelbörse in Wiesbaden

    Vogelbörse in Wiesbaden: Hallo, am Sonntag, den 15. Oktober 2017 ist wieder die große Vogelbörse im Bürgerhaus in Wiesbaden-Delkenheim. Infos und Anmeldekarten unter...
  4. Schwäbisch Haller Vogelbörse am 21.10.17 in Wolpertshausen

    Schwäbisch Haller Vogelbörse am 21.10.17 in Wolpertshausen: Schwäbisch Haller Vogelbörse am 21.10.17 in Wolpertshausen Hallo Vogelliebhaber, wir laden Euch ein zu unserer Schwäbisch Haller Vogelbörse am...
  5. Vogelbörse Lingen | Die Emslandbörse

    Vogelbörse Lingen | Die Emslandbörse: Vogelbörse Lingen - Die Emslandbörse Deutschlands führende Vogel- und Kleintierbörse! am Sonntag, 24. September 2017 Emslandhallen...