Vogelstimme (oder Amphibien?)

Diskutiere Vogelstimme (oder Amphibien?) im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Auf die Gefahr hin, dass ich mich als völlig dämlicher Mensch präsentiere. Eigentlich kenne ich Vögel relativ gut, wenn ich die sehe.Nicht aber...

  1. #1 Vogelinteresse, 27.07.2019
    Vogelinteresse

    Vogelinteresse Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Auf die Gefahr hin, dass ich mich als völlig dämlicher Mensch präsentiere. Eigentlich kenne ich Vögel relativ gut, wenn ich die sehe.Nicht aber alle ihre Stimmen. Amphibien sind im Winter nicht aktiv, also müssten die eigentlich ausscheiden.
    Wenn es Vögel sind, ruft einer seit spätestens vergangenem September, während der Balz- und Brutzeit gesellten sich etwa 5 Weitere dazu. Sie rufen alle in leicht unterschiedlichen Rufmustern und mit eigenen "Akzenten", sodass man Individuen unterscheiden kann.
    Es ist hier ein kleiner Teich, an dem die rufen. Der Teich wird so gut als gar nicht gestört, wenn mal der Bauer großzügig um den umgebenden Zaun das Gras 2-3 Mal im Jahr abmäht, wars das an sich.

    Es ist immer dasselbe, relativ einfache Rufmuster, etwas wie "Gäck-gäck-gäck-gäck" oder auch mal 5 oder 6 mal "gäck".
    Wahrscheinlich ist das was ganz Einfaches für Euch als Kenner, aber ich hab's bisher nicht rausgekriegt und die Tiere auch nicht zu Gesicht bekommen. Falls die da brüten oder so, wollte ich sie auch nicht behelligen. Ich lebe auf einen Aussiedlerhof und der Teich gehört zum Grundstück. Erst dachte ich an Rallen, habe mir dann die Rufe unterschiedlicher Rallen von Tondateien her angehört - scheint es nicht sein zu können, die klingen komplett anders. Es leben da zwar auch Teichhühner, die rufen doch aber ganz anders.

    Irgendwelche winterharten Frösche? Weil es ähnlich wie vom Laubfrosch klingt, aber doch distinktiv anders. Es gab keinen richtigen Winter und nur 3-5 Frosttage, an denen das eine Tier auch rief.
    Jetzt im Sommer ist es deutlich weniger geworden, aber nachts und in den frühen Morgenstunden geht es wieder los.
    Nicht, dass ich was dagegen hätte, ich habe mich an meine "Gäck-Tiere" gewöhnt und es würde was fehlen, wenn sie sich mal verkrümelten.

    Also eine Auflösung des Rätsels wäre aber doch interessant!

    LG
     
  2. #2 Birderswiss, 27.07.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Hallo

    Ich gehe so ohne jegliche Recherche auch mal von einem Frosch aus.

    Wäre es Dir möglich, eine Audioaufnahme des Geräusches hier zu verlinken?
    (da nun auch instaud.io heruntergefahren wird, kenne ich aber keine Plattform, wo man audios verlinken kann)

    VG Birderswiss
     
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    822
    Ort:
    Groß-Gerau
    Kein Frosch ruft hierzulande im Winter
     
  4. #4 Vogelinteresse, 27.07.2019
    Vogelinteresse

    Vogelinteresse Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Die technischen Möglichkeiten und das Knowhow, das zu recorden, habe ich leider nicht.

    Ähnlich klingen ehestens Laubfrösche, aber die Tiere hier klingen geordnet immer 4 Mal "gäck" oder mal 5-6 Mal, und trotzdem anders als Laubfrösche. Mindestens eins hat seit vergangenem September durch gen gesamten Winter hindurch gerufen, daher die Zweifel am eigentlichen Amphibium. Die ruhen doch gewöhnlich über Winter. Ebenso wärs mit Heuschrecken oder Ähnlichem. Unser Winter bestand allerdings aus einer knappen Woche mit Frost und sonst gabs mal an 2 Tagen kurz ein paar Schneeflocken. Ansonsten war es immer im Plusbereich.
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    822
    Ort:
    Groß-Gerau
    Die Stimme von Teich- Und Bläß"huhn" kennst Du?
     
  6. #6 Karin G., 27.07.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.011
    Zustimmungen:
    829
    Ort:
    CH / am Bodensee
  7. #7 Vogelinteresse, 20.08.2019
    Vogelinteresse

    Vogelinteresse Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ja, sehr gut sogar, die klingen ja gänzlich anders. Teichhühner leben hier auch, aber die können sich bestimmt nicht so "verschluckt" haben, oder nicht andauernd, um dieses Geräusch hinzukriegen.
    Eigentümliche Dialekte gibt es bei denen auch nicht, soweit ich wüsste.

    Ist grade 6h früh durch, und die sind hier schon seit gestern abend wieder im Gange. Daher der Vergleich möglich, klingt eben ganz anders, eher etwas hölzern, trocken "Gäck-gäck-gäck-gäck" im immer selben Abstand. Es hat jetzt seit die Brutzeit durch ist etwas abgenommen, also die rufen weniger oft. Ich muss mich wohl doch mal anschleichen oder zur Beobachtung da hin legen. Das fuchst mich.
     
  8. #8 Sammyspapa, 20.08.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.971
    Zustimmungen:
    1.009
    Ort:
    Idstein
    Die Beschreibung erinnert mich an Nilgans....:+keinplan
     
Thema:

Vogelstimme (oder Amphibien?)

Die Seite wird geladen...

Vogelstimme (oder Amphibien?) - Ähnliche Themen

  1. Unbekannte Vogelstimme

    Unbekannte Vogelstimme: Hallo, bin neu hier, kann mir jemand dabei helfen. Hört sich für mich nicht, wie ein heimischer Vogel an, eher wie irgendwas "aus dem Zoo". Habe...
  2. Anleitung - Vogelstimmen ins Forum stellen (2)

    Anleitung - Vogelstimmen ins Forum stellen (2): Hallo zusammen Da der alte Thread zum gleichnamigen Thema zum grössten Teil nicht mehr aktuell ist, möchte ich hier gerne eine neue Version...
  3. Vogelstimme?

    Vogelstimme?: die erste Aufnahme war relativ spät am Abend. Bei der zweiten Aufnahme glaube ich eigentlich gar nicht dran das es ein Vogel ist, eher eine Zikade...
  4. Neuer Vogel im Garten bitte um Hilfe, Wem gehört diese Stimme?

    Neuer Vogel im Garten bitte um Hilfe, Wem gehört diese Stimme?: Seit ein paar Tagen höre ich diesen, für mich ungewöhnlichen, Vogelruf aus dem Garten. Hauptsächlich Nachts, bzw. sehr früh Morgens. Zuvor hatte...
  5. Vogelstimme zuordnen: hochfrequentes Piepen / Fiepen / Gezwitscher [inkl. Tonaufnahme]

    Vogelstimme zuordnen: hochfrequentes Piepen / Fiepen / Gezwitscher [inkl. Tonaufnahme]: Hallo Zusammen, ich habe hier mal eine, vermutlich von einem Vogel stammendes Gefiepe aufgenommen, dass mir meistens ab dem späten Nachmittag...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden