Warum redet er nicht, wenn ich da bin?

Diskutiere Warum redet er nicht, wenn ich da bin? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich find das so komisch. Jack labert manchmal wie ein Wasserfall, aber sobald ich den Raum betrete sagt er kein Ton mehr. Wenn jedoch der...

  1. #1 DerGeier20, 9. Juni 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Hallo,
    ich find das so komisch. Jack labert manchmal wie ein Wasserfall, aber sobald ich den Raum betrete sagt er kein Ton mehr. Wenn jedoch der Vater von meinem Freund rein kommt redet er weiter, als wär nix passiert. Versteh das nicht:?

    Ps.: mit Jack und mir läuft es immer besser. Kann ihn jetzt teilweise schon fünf Minuten kraulen. Er dreht auch nicht mehr den Kopf hin und her, wenn ich ihn kraule. Er hat wohl gemerk das ich das nicht mag!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Katrin Timneh, 9. Juni 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Otto macht es auch so.Wenn ich in einem anderen Zimmer bin als er brabbelt er was das Zeug hält.Stehe ich vor der Voli guckt er mich nur dumm an.Gehe ich allerdings ans andere Zimmerende und sehe nicht in seine Richtung geht das Greschnatter weiter:D.
    Keine Ahnung warum er das tut.
     
  4. espiral

    espiral Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lehrte- Hannover
    Ha, meine leben in der Außenvoliere sobald jemand draußen war haben sie
    aufgehört zu reden.
    Kerstin
     
  5. sonja28

    sonja28 Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    ja das kenne ich auf von meinem grauen bei meinen amazonen ist es allerdings genau das gegenteil.
    mir hat der tierarzt gesagt das amazonen sehr auf den halter bezogen sind und graue sehr inteligent sind aber nicht so mit dem halter reden wie amazonen
     
  6. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    bei mir ist es wie bei espiral. Koki habe ich immer nur beim Reden heimlich beobachtet. mittlerweilen macht sie auch vor mir, meinem Freund und vor meinen Eltern 'Geräusche'. Aber sobald Besuch da ist, dann sind sie meistens total still.
     
  7. #6 CocoRico, 9. Juni 2009
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    Pauli und Coco sprechen auch in meiner Gegenwart. Muss allerdings sagen, dass Pauli mehr Wörter spricht, wenn er z.B. im Papageienzimmer auf dem Schrank sitzt.

    Wenn ich Gäste habe, die selten kommen, dann benötigen meine eine Zeit bis sie die erste Wörter von sich geben.

    @Sonja28: ich habe keinerlei Erfahrungen mit Amazonen, aber mein Pauli "spricht" schon mit mir und oftmals situationsbezogen wie z.B., wenn ich im Internet unterwegs bin, fragt er mich "Was guckscht du?" und ich gebe ihm dann eine Antwort und er argumentiert das dann auch nochmals. Evtl. hat das Ganze damit zu tun wie der Papagei aufgewachsen ist, sprich, wenn der Papagei etwas fragt oder sagt, ob man ihn dann einfach sprechen lässt oder ihm entsprechend antwortet - so verfahre ich, ich gebe immer eine Antwort.
     
  8. xxpetra

    xxpetra Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Meine beiden sprechen grundsätzlich nicht, wenn Besuch da ist. Kein Wort.

    Am liebsten plappern sie, wenn sie sich unbeobachtet fühlen, am besten mit dem Rücken zu uns (wie die kleinen Kinder: Seh ich dich nicht, siehst du mich auch nicht).

    Ich habe aber den Eindruck, dass es durchaus einen Unterschied zwischen entspanntem "Plappern" und gezíeltem "Verständigen" gibt.

    Koko aber nutzt sein Sprachtalent hin und wieder schon mal aus, vor allen Dingen, wenn er unbedingt etwa haben will. Da fordert er seinen Cashew-Kern mit den Worten "Koko das" oder "Das da". Ab und zu kommt auch mal ein sehr bestimmtes "Koko WILL", wenn er nichts kriegt.
     
  9. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Das machen wir auch. Wenn uns da wer zuhört :nene: die Leute müssen glauben wir sind verrückt ;)
     
  10. #9 CocoRico, 9. Juni 2009
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Koppi,

    das denke ich auch öfters. Aber mittlerweile redet der eine oder andere Nachbar auch vom Treppenhaus mit meinen Kongos. Wenn die wüssten, dass ich dabei zuhöre:D
     
  11. #10 Benny-Lucca, 10. Juni 2009
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Aufmerksamkeit

    Hi,

    alle menschenbezogenen Papageien wollen Aufmerksamkeit erzielen wenn sie den Menschen nachmachen und keiner im Raum ist.

    Viele unserer Vögel sprechen am meisten wenn niemand in Sichtweite ist oder sie der Meinung sind, es sollte sich jemand mit ihnen beschäftigen.

    Es ist also völlig normal, wenn sie dann sprechen, wenn man nicht im Raum ist.
     
  12. #11 selinamulle, 10. Juni 2009
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    unser Grauen quatschen am liebsten morgens im Morgengrauen unter unserem Schlafzimmerfenster mit wachsender Begeisterung ansonsten sehr sehr wenig...

    Daher halte ich das für ganz normal!!!

    Gruß
    Sabine
     
  13. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Evelyn,

    bei uns ist es so, dass Charlie (der einzige "richtige" Quatschkopf in der Runde) auch am meisten spricht wenn kein Zweibeiner in seiner Nähe ist. Dann möchte er auch gerne Aufmerksamkeit, ich antwort ihm dann auch brav, bekomme meist auch Antworten oder Nachfragen z.B. "Was?" oder "Jaaaa!" - darf auch keiner zuhören :D

    Wenn ich mit den Grauen im Wohnzimmer bin, quatscht Charlie weniger. Wenn mein Freund hereinkommt, hört er meist komplett auf zu reden. Wenn mein Freund dann etwas sagt, sitzt er meist wie erstarrt und beobachtet ihn nur noch. Hatten schonmal die Vermutung bei Charlie läuft dann die "Record" Phase und er nimmt alles auf was wir so sagen.

    Bei den Amazonen ist es etwas anders, Bonito unterhält sich ständig mit mir wenn er draussen ist (aber nur auf amazonisch). Ich versuche ihm auch dann in seiner Sprache zu antworten - das darf erst Recht keiner hören, der denkt vermutlich ich spinne :zwinker:.

    glg
    yvonne
     
  14. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz

    Leider habe ich das Gefühl, es ist gerade andersherum, immer wenn ich gerade mal was anderes mache, als mich mit meinen Vögeln zu beschäftigen, prabbeln sie was das Zeug hält. :nene:
     
  15. #14 DerGeier20, 14. Juni 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Hallo,
    Sorry das ich so lange nicht geantwortet hab, war im Urlaub!
    Ja das ist ja alles gut und schön, aber weiß denn niemand warum er gerade während meiner Abwesenheit redet. Heißt das jetzt, dass er mich ruft, weil ich nicht da bin oder, dass er nicht reden will, wenn ich da bin, weil er mich nicht mag?
     
  16. Rena

    Rena Guest

    hallo,diegeier

    mein rudi macht das auch....bin ich ausser sichtweite babbelt er wie ein buch......komme ich zu ihm,spricht er kaum was....ich denke das er aufmerksam auf sich machen will.:)
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Kolbenfresser, 14. Juni 2009
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hi Evelyn,

    bei mir ist das eigentlich meistens auch so. In meiner oder unserer Gegenwart sagen sie schon auch was. Aber ganze Geschichten erzählt Hugo nur, wenn er mit Lilli alleine ist.

    Ich bin der Meinung, dass er aber auch dann nicht unsere Aufmerksamkeit sucht. Wenn wir daheim sind, haben sie wirklich die Wohnung für sich und in den verschiedenen Räumen auch ihre Freisitze und Äste. Und manchmal distanzieren sie sich bewusst von uns Federlosen, ziehen sich von uns zurück, fliegen in andere Räume. Dann dösen sie, brummeln und plappern vor sich hin.

    Manchmal denke ich dann sie ziehen sich zurück, dass sie neue Wörter und Töne in Ruhe ausprobieren können. Da werden dann neue Sätze gebildet und alte Begriffe wiedergegeben, die sie lange nicht benutzt haben.

    Ich denke also nicht, dass sie beim "Sprechen" immer die Nähe von Menschen wollen....
     
  19. #17 Curly Sue, 16. Juni 2009
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Letzteres sicher nicht :trost:

    Es ist durchaus möglich, dass er einfach nur "verlegen" ist. Wie lange hast Du deinen Racker schon und wie ist allgemein das Vertrauensverhältnis zwischen euch? Wie ist es zu den anderen Familienmitgliedern (bei denen weitergeredet wird, wenn sie das Zimmer betreten?)

    Früher, als wir unsere Geier noch nicht so lange hatte, haben sie dass auch so gemacht - geredet wie ein Buch - aber immer nur, wenn wir für sie außer Sichtweite waren. Die "ich will Aufmerksamkeit Theorie" kann auch ich nicht ganz teilen. Sicherlich trifft sie zu - aber nicht in allen Situationen.
    So doof sich das anhört - aber unsere rufen uns wirklich, wenn sie was wollen bzw. wenn wir ins Geierzimmer kommen sollen. Das ist kein Witz :) Deshalb wie gesagt kann ich die Theorie nicht zu 100% teilen, ähnlich wie auch Kolbenfresser.

    Heute reden unsere Grauen, egal ob wir daneben stehen oder nicht, auch wenn sie auf der Hand sitzen, es wird gebrabbelt was das Zeug hält :D Oftmals auch wirklich "passend" (eine Art Rede und Antwortspiel). Ich glaube, sie haben manchmal einfach Spaß daran...
    Und - so denke ich - das Vertrauen ist einfach voll und ganz da. Vielleicht hängt es ein wenig damit zusammen?
     
Thema: Warum redet er nicht, wenn ich da bin?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei redet nicht wenn man ihn anschaut

    ,
  2. papagei spricht spricht nur wann er will

    ,
  3. papagei redet nur wenn er alleine ist

    ,
  4. graupapagei spricht nur wenn er allein im raum ist,
  5. graupapagei redet nur wenn er allein ist was kann ich tun
Die Seite wird geladen...

Warum redet er nicht, wenn ich da bin? - Ähnliche Themen

  1. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  2. Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?

    Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?: Hallo, wir haben gestern ein Spatz gefunden, der noch relativ klein ist. Wir haben ihn nachhause gebracht, jedoch piepte er ununterbrochen, und...
  3. Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?

    Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?: Huhu. Ich füttere u.a. Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln an Kohlmeisen. Die Nüsse sind extrem begehrt! Ich zermalme sie alle vorm verfüttern...
  4. Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel

    Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel: Warum macht mein Papagei das
  5. Geflügelpest - warum die Aufregung?

    Geflügelpest - warum die Aufregung?: ....eine kleine Geschichte zum Jahresausklang: Geflügelpest - warum die Aufregung? Lieber Leser, Sie fragen sich vielleicht auch: Warum...