Was hat mein Nymphensittich?

Diskutiere Was hat mein Nymphensittich? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo erstmal, habe soeben erst dies Forum gefunden und mich gleich angemeldet. Habe ein grosses Problem mit meinem Nymphie namens Blinki. 9...

  1. Aradia

    Aradia Guest

    Hallo erstmal,

    habe soeben erst dies Forum gefunden und mich gleich angemeldet. Habe ein grosses Problem mit meinem Nymphie namens Blinki. 9 Jahre weiblich, wie ich seit kurzem weiss, dachte immer, er wäre männlich, das kommt davon, wenn man zu wenig Ahnung hat.
    Blinki ist mein dritter Nymphie. Der erste, Butsche, kam schon im hohen Alter zu mir und verbrachte noch ein paar glückliche Jahre bei mir. Etwa 1 Jahr vor seinem Ableben bekam er Gesellschaft von Maxi, die ich aus sehr schlechten Verhältnissen in auch schon recht fortgeschrittenem Alter bekommen habe. Die beiden wurden nie ein Herz und eine Seele, hassten sich aber auch nicht. Maxi legte regelmäßig (unbefruchtete) Eier, weswegen ich meine Blinki die ganze Zeit für ein Männchen gehalten hatte, denn sie hat noch nie Eier gelegt. Blinki kam gleich nach Butsches Tod zu Maxi hinzu, auch die beiden wurden nie wirklich warm, ich glaube, Maxi hat da alles abgeblockt. Leider musste auch Maxi nach etwa einem guten Jahr eine Reise in den Vogelhimmel machen. Seitdem (also etwa 8 Jahre) ist Blinki alleine. Ich wohne noch zuhause (21) und durfte mir keinen neuen Vogel dazu holen, da meinen Eltern das Geschrei auf die Nerven ging..... Nun zu meinem eigentlichen Problem:
    Vor einer guten Woche fiel mir auf, dass Blinki ungewöhnlich schwach, träge und desinteressiert war. Ich ging zum Tierarzt. Diagnose: Unterernährt! Sieht man ja gar nicht... Er wiegt etwa 70g. War dann in der Vogelklinik, Blinki bekam Antibiotika und ich bekam Tipps, wie ich ihn zum Essen bewege. Ich reichere das Wasser mit etwas Kamillentee und ein wenig Traubenzucker an und Rotlich bekommt Blinki auch zwischendurch (manchmal scheint ihr kalt zu sein). Der Zustand wurde besser, doch seit heute ist sie wieder schlaffer. Ich kann sie nicht zum Fressen bewegen, zumindest nicht wirklich, immer nur ein paar Körner. Selbst die grosse Knabberstange, die sie sonst so mag, interessiert sie heute nicht. Was mach ich nur.... Ich mach mir grosse Sorgen, habt ihr vielleicht noch einen Rat?

    Gruss,
    die "Neue"
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Theresa

    Theresa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60433 Frankfurt
    Hallo Aradia,
    ist es möglich, dass die kleine vielleicht irgendwelche Bandwürmer oder sowas hat? Denn die Unterernährung muss ja irgendwoher kommen. Könnten auch Bakterien,Pilze usw. sein. Wäre mit Sicherheit angebracht, sie mal von "innen" checken zu lassen.
    Oder aber sie frisst nicht, weil sie allein gehalten wird?! Der kleinen drücke ich auf jeden Fall die Daumen, dass es ihr bald wieder besser geht!

    Liebe Grüße,
    Theresa
     
  4. Aradia

    Aradia Guest

    In der Vogelklinik wurde der Kot bereits auf Parasiten untersucht. Eine Probe ging auch in ein Labor, die Ergebnisse waren negativ, sie konnten nichts feststellen.

    Wenn ich nur wüsste, wie ich sie dazu bewegen könnte, mehr zu essen.
     
  5. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hallo,

    und erstmal herzlich willkommen bei uns "Nymphenverrückten", auch wenn der Anlass eher ein trauriger ist.

    Vielleicht fühlt sich Dein Nymph wirklich einsam und frisst deswegen nichts mehr. Hast du schon mal ausprobiert, dich neben den Käfig zu setzen und ihr etwas vor zu essen? Manchmal wirkt das, da Nymphensittiche Schwarmtiere sind und immer zu mehreren gleichzeitig fressen. Als ich meine Urmel übernommen und erst mal in Quarantäne hatte, mussten wir uns ach immer dazusetzen und sozusagen mitessen, sonst hat sie nichts angerührt.

    Ansonsten schau doch mal im Krankheitsforum, da gibt es irgendwo einen Thread über Schonkost bzw. Zwangsernährung (ich meine, ich hätte dort mal so etwas gesehen).

    Wichtig ist, dass du jetzt schnell handelst, denn der kleine Vogelkörper muss dringend regelmäßig kleine Portionen Futter aufnehmen, da der Stoffwechsel sehr schnell ist.

    Ich drücke euch beiden die Daumen!!!!!!

    Liebe Grüße
    Dunja
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Leider kann eine Futterverweigerung viele Ursachen haben. Wurde der Kot auch auf Bakterien untersucht. Ein Kropfabstrich gemacht und der auf Bakterien, Pilze, Milben, .... untersucht, wurde Geröntgt, Blut abgenommen, .... .

    Es kann auch sein das sie depressiv ist weil sie alleine ist, ein Vitamin und/oder Mineralstoffmangel sein. Hat sie ausreichend Licht ?


    Zum Aufpäppeln ist Kolbenhirse gut, geschälte Sonnenblumen, Sesam (gibt’s in der Backabteilung zu kaufen) oder mit Handaufzuchtsfutter sie mit der Spritze füttern.

    Wichtig ist das Du zu einen Vogelkundigen TA gehst und alle Möglichkeiten abklären lässt und gleichzeitig Deine Haltungsbedingungen (Ernährung, Licht, Beschäftigungsmöglichkeiten) überprüfst. Wenn sie keine Krankheit hat braucht sie unbedingt einen Partner. Lies Dir dazu mal das und diese Geschichte durch.
     
  7. Aradia

    Aradia Guest

    Danke erstemal für eure Antworten. Werde mich auch mal im Krankheitsforum umschauen.
    Der Kot wurde ja untersucht, sowohl auf Parasiten, als auch auf andere Krankheiten im Labor.
    Das mit dem Voressen habe ich versucht, das interessiert sie eher nicht. Aber ich werde es nachher nochmal versuchen.
    Kolbenhirse mag sie nicht wirklich. Sie knabbert kurz dran aber nimmt dann doch lieber das Futter oder eine Knabberstange.
    Licht hat Blinki auch genug. Der Käfig steht meiner Meinung nach recht gut, nicht zu nah am Fenster (wegen Zug oder so) aber trotzdem im Lichteinfallsbereich.
    Ich wollte ja schon immer Gesellschaft dazu kaufen, aber dazu müsste ich wohl erst ausziehen.... meine Eltern weigern sich, mir ein weiteres Tier zu erlauben...
     
  8. Aradia

    Aradia Guest

    Heute morgen gehts meiner Blinki anscheinend nochmal wirklich schlechter, hab eben das Notfall-Handy der TÄ angerufen und bin um 13 Uhr nochmal in der Vogelklinik.
    Drückt mir bitte die Daumen, dass alles wieder gut wird.
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Dann drücke ich erstmal die Daumen das alles gut geht.

    Lies Dir mal die Links von mir durch Informiere Dich mit der Suchfunktion über Einzelhaltung und rede mit Deinen Eltern. Du bist doch auch kein kleines Kind mehr das Deine Mutter die ganze Arbeit mit den Vögeln hätte.
    Außerdem sind 2 glückliche Nymphen leiser als ein unglücklicher Einzelvogel.
    Schau Dir auch mal diese Bilder von glücklichen Nymphen an.
     
  10. Aradia

    Aradia Guest

    Stand der Dinge: Blinki hat abgenommen. Sie wiegt gerade mal 66 Gramm zur Zeit. Ich versuche jetzt die ganze Zeit, sie zu betütteln, damit sie was isst, aber leider hat sie mir zum Beispiel noch nie aus der Hand gefressen. Schmusen, Kraulen, alles kein Problem, aber aus der Hand nimmt sie mir kaum etwas.
    Hab jetzt einen Appetitsanreger für sie bekommen und sie nimmt das Antibiotikum weiter. Montag ist nächster Termin, wenn sie bis dahin nicht deutlich zugenommen hat, muss sie in der Klinik bleiben...

    Aber jetzt ist mir seit etwa 4 Tagen noch etwas komisches aufgefallen, dass Blinki vorher nicht gemacht hat. Habe vorhin in der Aufregung glatt vergessen, die Tierärztin zu fragen. Wenn ich in einer hohen Stimmlage mit Blinki rede duckt sie sich praktisch ein wenig und hebt die Flügel ein kleines bisschen an. Dabei öffnet und schliesst sie den Schnabel, als wollte sie mir etwas erzählen und piepst zwischendurch. Ich habe mal versucht, ein Bild davon zu machen und es euch angehangen. Fühlt sie sich plötzlich von mir angebalzt oder was ist das? Sie macht es auch zwischendurch, ohne dass ich mit ihr rede oder so, aber ich kann es praktisch auch "hervorrufen".

    Weiss einer von euch Experten, wie ich das zu deuten habe?

    Gruss,
    Nadine
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. metalien

    metalien Nymphennärrin

    Dabei seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nadine,

    also Experte bin ich nun nicht. Aber für mich hört sich das definitiv danach an, dass sie sich angebalzt fühlt.

    Meine Damen ducken sich auch so und fangen an zu gluckern. Geduckt und mit Schwanz hoch. Soll heissen Schwanz, Rücken und Kopf bilden eine Linie.

    Ich denke wirklich das Deine Kleine einen Partner braucht.

    Ich habe mittlerweile 5 von den Haubentrollen (nach Nummer 6 suche ich gerade). Am Tag höre ich vielleicht mal 5 Minuten lautere Töne von ihnen. Ansonsten ist Ruhe. Oder es wird gebalzt. Aber das ist auch eher melodisch und schön anzuhören.

    Und viel mehr Dreck machen 2 Vögel als einer alleine auch nicht.

    Lies Dich doch einfach hier durchs Forum und sprich einfach noch mal mit Deinen Eltern und frage sie nach Ihren Gründen.

    Für Deine Kleine drücke ich Dir die Daumen. Wie alt ist sie eigentlich?
     
  13. Aradia

    Aradia Guest

    Sie ist 9. Und hat auch noch nie Eier gelegt. Eine vorherige Nymphensittich-Dame hat immer mal Eier gelegt.


    Ich seh gerade, dass das mit dem Fodo ja gar nicht hingehauen hat, hier nochmal ein Versuch:
     

    Anhänge:

Thema: Was hat mein Nymphensittich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittiche depression

    ,
  2. nymphensittich hat abgenommen

Die Seite wird geladen...

Was hat mein Nymphensittich? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...