Was ist das für eine Rispenhirse?

Diskutiere Was ist das für eine Rispenhirse? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; diese hirseart stellt mich vor ein rätsel, ich hab lose rote hirse ausgesäht und es wächst rispenhirse die beiden vorderen reihen sind rote...

  1. #1 conne, 27. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juli 2005
    conne

    conne Guest

    diese hirseart stellt mich vor ein rätsel, ich hab lose rote hirse ausgesäht und es wächst rispenhirse
    die beiden vorderen reihen sind rote hirse, die 2 hinteren silberhirse....dachte schon vllt ist mir ein körnchen von hinten nach vorne dazwischen gerutscht, aber die pflanze danben hat auch rispenhirse und die haben - im gegensatz zu silberhirse an der spitze der "körnchen" auch rote stellen, ich weiß nicht was das ist :?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    egal was es ist - sieht jedenfalls lecker aus rasti
     
  4. #3 Federmaus, 27. Juli 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Das ist eine lose Rispenhirse.
    Wenn sie reif ist könnte es eine Silberhirse sein.

    Klick auf's Bild
    [​IMG]
    Mehr dazu findest Du hier.
     
  5. conne

    conne Guest

    silberhirse kann es nicht sein, weil es ja rote hirse war...

    hab auf deiner hp mal gestöbert, nach dem könnte es rote rispenhirse oder la plata sein :D
     
  6. #5 Munia maja, 27. Juli 2005
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Conne,

    "Rispenhirse" (Panicum miliaceum) ist ein Überbegriff, welcher verschiedenste Sorten einschließt. Silberhirse, La Plata-Hirse, Dakotahirse, Kinelskoje usw. sind eigentlich nur Sortenbezeichnungen (meist Trivialnamen). Sie werden nach der Kornform, -farbe und -größe und Spelzenhärte unterschieden. Außerdem reifen sie zu unterschiedlichen Zeiten und haben verschiedene Tausenkorngewichte. Ernährungsphysiologisch unterscheiden sie sich allerdings recht wenig.
    Bei Deiner Hirse handelt es sich wahrscheinlich um die "Rote Hirse" (evtl. Marokko- oder Dakota~).

    MfG,
    Steffi
     
  7. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
     
  8. #7 Federmaus, 27. Juli 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich glaube nicht dass da schon richtig Körnchen drinnen sind :nene: .


    Huhu Steffi :0-
    Kannst Du uns sagen wie der Stand der "Dinge" im Moment ist :?
     
  9. #8 Munia maja, 27. Juli 2005
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Rasti, hallo Heidi,

    eine Anfahrt lohnt sich noch nicht - höchstens für Japanhirsefreaks. War gestern mal auf den Feldern und hab wunderschön viel halbreife Hühnerhirse, die als Unkraut zwischen den anderen Hirsen hochwächst, entdeckt. Davon hab ich meinen Geiern eine Handvoll zum Testen mitgebracht, die sie natürlich begeistert gefressen haben.
    Der Rest ist noch nicht weit genug: Die Rispenhirsen schieben langsam die Fahne hervor, mehr leider noch nicht. Und das Sorghum wächst zwar prächtig, aber von einem Fruchtstand ist noch nichts zu sehen... Die Getreidesorten sind allerdings schon gut halbreif bis fast reif (lieben meine Vögel über alles...).

    MfG,
    Steffi
     
  10. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    halbreife Getreidesorten ? - lecker für Reisis . Ich bringe Heubeck bei der Gelegénheit noch einige Kisten vorbei - guter Grund zum fahren :zwinker: - bin schon so neugierig :D :D
     
  11. #10 Munia maja, 27. Juli 2005
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Rasti,

    na dann viel Spaß! Meine Nonnen (sind ja nah verwandt mit den Reisamadinen) lieben die milch- bis halbreifen Getreidesorten. Wirst Dich wundern, wieviele verschiedene Arten Herr Heubeck dieses Jahr angepflanzt hat... Probier´s auch mal mit der Hühnerhirse. Herr Heubeck ist um jeden "Ernter" froh, der ihm das "Unkraut" aus den Rispenhirsefeldern herausklaubt. Er hat schon gesagt, ich könne gerne 100 kg umsonst haben, wenn sie dann nur weg wären... ;)

    MfG,
    Steffi
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. conne

    conne Guest

    so, die hirse ist voll entwickelt, hab da jede menge von, weil jede pflanze auch jede menge ableger hat.
    wie schon gesagt, sie hat rote körner und ist sehr sehr fiedrig- was kann das nun sein?? :idee:
     

    Anhänge:

  14. #12 Federmaus, 24. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich würde auf Kinelskoje tippen.

    [​IMG] [​IMG]
    Klick auf's Bild.
     
Thema:

Was ist das für eine Rispenhirse?