Was nun????

Diskutiere Was nun???? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Gestern abend ist unser kleiner Rupfer sanft in meinen Händen eingeschlafen. Und ich hatte doch schon die Hoffnung das die Federn wieder...

  1. stock.b

    stock.b Guest

    Gestern abend ist unser kleiner Rupfer sanft in meinen Händen eingeschlafen.

    Und ich hatte doch schon die Hoffnung das die Federn wieder "spriessen" und sein Zustand sich wieder verbessert.:(

    Seine Henne sitzt nun ganz allein in der Innenvoliere (der Rest ist ja draußen). Und es war doch so ein "tolles" Paar (sie hat einen kaputten Schnabel und er war teilweise Federlos), sie hatten sich gesucht und gefunden und immer soooo schön gekuschelt. Zu zweit waren sie ein echt starkes Team.

    Nun ja, was mach ich denn nun bis ich für sie einen neuen Partner gefunden habe??? Raus zu den andern (wo sie sich einfach nicht so "verteidigen" kann, insbesondere nicht gegen "MAMA") oder alleine sitzen lassen???

    Ich muß ja jetzt den Bestand doch testen (der Rupfer war ja PBFD positiv). Und bis ich die Ergebnisse habe dauerts ja auch noch eine Weile.

    Hoffentlich find ich bald eine Lösung.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Ach Beate,

    das tut mit wahnsinnig leid...*dich mal in den Arm nimm*
    Dort wo er nun ist, geht es ihm aber gut.

    Ich würde sie auf keinen Fall zu den anderen setzen, bevor du nicht die Testergebnisse hast!!! Die Gefahr ist zu groß, dass sie sich auch schon angesteckt hat.
    Als Übergangslösung musst du eben für sie da sein und dich viel mit ihr beschäftigen...

    Ich drücke euch ganz fest die Daumen!!!
     
  4. stock.b

    stock.b Guest

    Danke für Deine Anteilnahme,

    aber beim zusammensetzen geht es mir gar nicht um das PBFD, da die anderen sehr wahrscheinlich auch (zumindest teilweise positiv sind), Es handelt sich um seine sehr agressive EX-Partnerin, die gemeinsamen Söhne und ein weiteres Weibchen.

    Mir ging es um den evtl neuen Vogel, der falls ich irgendwo einen finde gerne PBFD positiv sein darf,
    ich möchte aber kein gesundes Tier dazu nehmen. Auch weil sie mit einem "nicht so starken" Partner besser klar kommt. Ich denke ein kräftiges gesundes Männchen wird mit Ihr nichts anzufangen können.

    Naja zunächst einmal muß sie einfach mal testen lassen um zu sehen, wer und wieviele nun tatsächlich positiv sind. Wird wahrschein lich ganz schön ins Geld gehen, aber darauf kommts jetzt auch nicht mehr an.

    Gruß und nochmals Danke (bin einfach heute in heul stimmung)
     
  5. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Warscheinlich....eben darum meinte ich, dass du erst mal testen lassen sollst. Und dann kann man immer noch weitersehen!

    Hier hatte ich dich aber so verstanden. dass du dich gefragt hast, was bis dahin zu tun ist...

    Manchmal werden kranke Vögel gesucht, bzw abgegeben.
    Sollte das Weibchen positiv sein.....

    Sollten aber auch die anderen positiv sein, würde ich an deiner Stelle wohl in den sauren Apfel beißen und den Bestand nicht mehr vergrößern....Sondern denen die noch da sind bis an ihr Lebensende noch was schönes bieten....
    Wenn du verstehst was ich meine

    Ausheulen muss manchmal sein, ist schon OK.
    Auch dafür sind wir da!
     
  6. stock.b

    stock.b Guest

    Fast hab´ ich es geahnt

    Ich habe das übrige Weibchen nun doch zu den anderen gesetzt. Alleine wollte ich sie nicht lassen, und positiv können ja nun doch alle sein.

    Nun hat sie sich mit unserer jüngsten (ich dachte immer das seien beides Weibchen) zusammengetan, und den kleinen Sohn (da weiß ich das Geschlecht) "rausgeworfen".
    Er tut mir jetzt sooo leid 8( , da er immer zu den anderen will und dann verjagd wird. (Hoffentlich fängt er nicht auch an wie sein Vater, mit der rupferei, Onkel Doc muß halt mal schauen)

    Nun kommt also zu dem PBFD-Test auch noch zwei Geschlechter-Bestimmungen.

    Naja, ich hoffe unser Termin am Freitag klappt.
    Und drückt mir bitte ALLE Daumen, das meine Geier negativ sind.

    Gruß
     
  7. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    ´Moin Beate!

    Es tut mir sehr leid, das der kleine gestorben ist.
    Ich drücke natürlich heftig die Daumen!
    Ich glaube, es war gut, das Weibchen zu den anderen zu setzen -auch wenn jetzt ein anderer Pieper darunter leidet. Das ist zwar traurig, aber leider eben auch der Lauf der Natur und die kleinen Racker sind oft stärker im Nehmen als man denkt!
    Rupfen ist zwar möglich, aber bei einem Leben im Schwarm auch ohne Partner finde ich es doch eher unwahrscheinlich. Ausserdem, wie immer der Test ausfallen mag, wird es ja nicht für immer sein.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Was nun????