Was soll ich bezahlen für einen (gebrauchten) Graupapagei?

Diskutiere Was soll ich bezahlen für einen (gebrauchten) Graupapagei? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo soraya, da hast Du ja nun schon so einiges in Bewegung gesetzt, find ich super :jaaa: . Und dass Du Dir jetzt auch gedanken machst, zu...

  1. #21 yvonne_eic, 4. August 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo soraya,

    da hast Du ja nun schon so einiges in Bewegung gesetzt, find ich super :jaaa: . Und dass Du Dir jetzt auch gedanken machst, zu jeden der beiden einen artgleichen Partner zu gesellen, find ich spitzenmäßig ;)

    Nachdem Du Dir den Züchter und dessen Tiere angesehen hast, berichte bitte darüber *ganz neugierig bin*.

    Kennst Du vielleicht noch andere Züchter in Deiner Nähe??? Wo Du dann auch mal hin kannst und Dir dessen Meinung anhören kannst, und vielleicht hat dann der auch andere Amazonen, so eine wie Deine???
    Aus welchen Ort kommst Du denn, vielleicht kann ich Dir ja auch Züchteradressen weitergeben, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es wirklich schwer ist, gute Züchter zu finden.

    Aber 400 € für eine Amazone find ich doch recht teuer, soviel hab ich ja nicht mal für meinen Grauen bezahlen müssen, der eine Naturbrut ist. Die Handaufzucht war auch gerade mal 100 Euronen teurer als die Dir angebotene Amazone. Und soweit ich weiß (aus eigenen Erfahrungen zumindest) sind Amazonen lange nicht so teuer wie Graupapageien. Mach Dich da bitte vorher genauer schlau, auch mal andere Züchter, z.B. von der Züchterdatenbank hier im Forum http://www.vogelzuechter.de/
    einfach anrufen und nach Preisen fragen. Der eine oder andere gibt Dir bestimmt Auskunft. ;)
    Ansonsten versuchen, den Preis beim Züchte zu drücken, und eventuell auf die Tränendrüse drücken :heul: ;) Nur als kleiner Tipp von mir.
    Und sieh Dir die Volieren genau an, wie die Tiere untergebracht sind, denn auch oder gerade bei Züchtern gibt es hier und da schwarze Schafe, die nur ihr Geld mit den schönen Tieren machen wollen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 kelly_bundy, 7. August 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. August 2004
    kelly_bundy

    kelly_bundy Guest

    ich finde den Begriff "gebrauchter Papagei" mehr als verachtend !!!!

    Der Vogel aus privater Hand ist locker 400 Euro wert, und ich finde
    dieser Preis ist eh nur symbolisch.

    Ich habe für meine Vögel Jackos je 500 bezahlt und die waren jeden Cent wert
    soviel Freude wie meine Frau und ich an den beiden haben

    Also Züchterpreise liegen zwischen 500 - 600 Euro (Kongo Graupapagei)
    Timneh ist glaube billiger (warum ist mir ein Rätsel)


    Gerade von "günstigen" Vögeln würde ich Abstand nehmen, da es sich hierbei
    oft um skr.... Großzüchter handelt.
    Hier in Nürnberg ist einer der heißt Lapke !!!! der kauft die vögel billig
    sogar an, um die mit Gewinn weiter zu verkaufen....
    ´
    Ich kann aber nur sauber Maßstäbe anwenden.... und nicht den
    billigsten Züchterpreis als oberstes Limit setzen, das fürht dazu das
    die Vögel "verramscht" werden. !!!
    Und wenn ich nicht bereit bin, einen gewissen fairen Preis zu bezahlen
    dann kann ich kaum ein ernsthaftes Ineresse an dem Tier haben !!!!!!

    Auch sind gerade die "billigen" Tiere die gleich welcher Rasse die sind die
    irgendwo im Tierheim enden ...

    Tut mir leid ich habe da kein Verständiss

    Aber warum machst du nicht einen "Pflegevertrag" über den Vogel,
    oder gibst diesen Retour und besorgst dir auf normalen Wege
    ein Tier, aber was Du hier vorhast, ist im ganz gleich eine unsaubere
    Sache. Im Zivilleben nennt man das "Betrug"
     
  4. soraja

    soraja Guest

    Hallo,
    nun werde ich hier noch als Betrüger behandelt, finde ich nicht schön. ich habe eine Frage gestellt und wollte einen angemessenen Preis wissen. Fakt ist das Sie gar kein Geld möchte aber ich will das nicht das finde ich nämlich nicht in Ordnung.
    Außer dem habe ich mich an dieses Forum gewand um gute Ratschläge zu bekommen und nicht um Hier nieder gemacht zu werden.
    Ich habe mir auch alle Ratschläge angehört nett geschriebene und die weniger netten auch.
    Wir (also ich und die Besitzerin der Grauen) war heute ja auch bei einem Züchter, ich kann nur sagen nein Danke. Mir wollte er eine Baustirnamazone mit halbem Flügel verkaufen, für 450 Euro und die Graue wollte er umsonst haben. Was soll das den Bitte!!!
    Mein Entschluss steht nun fest, auch wenn es nicht die optimale Lösung ist beide Vögel bleiben bei mir. Ich bezahle für die Graue 300 Euro.
    Ich und mein Mann werden im Garten eine Voliere bauen und uns dann um noch einen Grauen und eine Gelbscheidelamazonen kümmern, was allerdings noch etwas dauern kann da ich erst wieder Geld sparen muss. Nun gut jetzt werde ich wieder böse Worte hören aber mit dem kann ich Leben, ich habe die Vögel jeden Tag bei mir und auch wenn es zwei verschiedene Arten sind immer noch besser wie alleine im Käfig.

    Gruß Soraja
     
  5. #24 kelly_bundy, 7. August 2004
    kelly_bundy

    kelly_bundy Guest

    300 Euro ist okay !!!!!!!!!

    allerdings liest sich das eine oder andere "auf die Trännen Drüse"

    im Flohmarkt " der hiesigen Zeitung" und andere Sachen etwas derbe.....

    Sicher ist aber auch, (zu deiner Entschuldigung !!!)

    das Du den Vogel unter ungewöhnlichen "Bedingungen" erworben hast....

    Aus anderer Sicht, wenn ich mir heute einen Vogel (oder was auch immer
    mit Kaufoption hole, und im nach hinein, versuche Preise zu "drücken"

    so stehst ja wohl da, halte ich das für unfair.

    Und auch das ist wahr (fühle dich nicht gleich angesprochen) das gerade
    die verschenkten und günstig weggebenen Tiere oft beim Tierschutz enden

    Es gibt halt immer wieder Leute die meinen "Geiz ist Geil" sei auf alles
    anwendbar...

    Ich hätte an Deiner Stelle einen Züchter angrufen, gefragt was der will
    und hätte der Dame 2/3 der gennaten Summe erstattet....

    Mein Thread ging nicht nur gegen Dich, sondern eben gegen oben
    erwähnten Punkte.....

    Da ich nebenberuflich einen PC Handel incl. Service betreibe, ausschließlich
    mit "Privat Kunden" kenne ich eben jene Spezies die im nachhinein
    versuchen Preise zu drücken.... Und habe da etwas eine vorgefasste
    Meinung allerdings nicht zu Unrecht !!!!!!!!
     
  6. soraja

    soraja Guest

    Hallo kelly bundy,

    nun ja vielleicht hatte ich mich ja nicht richtig ausgedrückt.
    Gebrauchter Vogel, steht ja auch in klammer, eben weil ich den Ausdruck nicht gerade passend an aber im Moment nicht auf einen anderen Ausdruck kam, das nächste mal werde ich natürlich aus Privater Hand nehmen, ist natürlich der passende.
    Den Preis wollte ich auch nicht Drucken sondern einen angemessenen und nicht übertriebenen bezahlen. Die Besitzerin vom Grauen wollte ihn auch bestimmt nicht loswerden.
    Sie hätte Interessenten gehabt die ihn gerne genommen hätten, allerdings so mehr als Pausen-Clown und die hätten bestimmt das Doppelte bezahlt. Was ich mir hier aber vorwerfen muss, ist das ich mir nicht genügend Gedanken über die unterschiedlichen arten gemacht habe, das was nun wirklich mein Fehler. Aber mal ganz im ernst, in den Büchern die wir haben sind oft unterschiedliche Arten von Papageien abgebildet und es steht dort auch das es möglich ist, aber wie gesagt, da hätte ich mich noch mehr informieren müssen.
    Bin mir nicht ganz sicher was du mit "auf die Tränendrüse" meinst, vielleicht das ich erst noch etwas Sparen muss um mir noch die Pärchen zu leisten? Nun, so ist das eben wenn man nicht gerade den super Verdienst hat, aber es ist doch auch so wenn man sich, egal was, erst mal zusammen sparen muss dann weis man das auch zu schätzen.
    Du hast bestimmt auch recht zu kritisieren, gestern war mir das aber alles etwas zu heftig.
    Nach dem ich gestern hier geantwortet habe, hatte ich noch mal mit der Besitzerin von der Grauen telefoniert und sie will sogar nur 150 Euro und will mir dabei behilflich sein für die zwei artgerechte Partner zu finden, ich bin mir also ganz sicher das sie das alles nur macht weil sie das beste für ihre graue möchte und so ganz neben bei könnte ich mir vorstellen das dich zwischen uns eine tolle Freundschaft entwickelt.


    Kenne ich auch nur zu gute, bin auch selbstständig, ausschließlich bei Privatkunden, kann ich dir nur zustimmen!

    Gruß Soraja
     
  7. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Soraja

    Das klingt doch super :jaaa: und mal keine Panik, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Wir haben auch aus Holz selbst gebaut, es muß nicht immer das teuerste sein. Auch wenn man bei Holz von Zeit zu Zeit nach arbeiten muß.

    Viel Spaß beim werkeln....... :0-
     
  8. #27 Vogel-Mami, 8. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2004
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hallo Soraja!


    Nee, böse Worte bestimmt nicht -jedenfalls nicht von mir-, aber doch weiterhin kritische, sorry. :(
    Zum Beispiel

    Klar, aber es gibt ja nicht nur diese zwei Alternativen, sondern auch die, die ich bereits erwähnt habe...; die Graue kommt jetzt gleich zu einem artgleichen Partner und die Amazone auch! :dafuer:

    Außerdem hab ich noch etliche weitere Bedenken! :(
    Geld ist bei Euch besonders knapp, haste mehrmals erwähnt...
    Was ist aber, wenn eines der Tiere in nächster Zeit dringend zum TA muß?
    Erst sparen?!
    Wie werden die Vögel gehalten, solange die Voli noch nicht steht?
    In der Wohnung bei den Katzen, Hunden und was da sonst noch alles wuselt?
    Wie groß wird die Voli werden?
    Sowohl Graue als auch Amazonen brauchen `ne Menge Platz zum Fliegen!
    Wird es ein Schutzhaus geben?
    Oder wo verbringen die Vögel den Winter?
    Ist Platz/Geld für eine weitere Voli/ein zweites Schutzhaus, wenn es Ärger zwischen Grauen und Amas gibt?
    Wurde überschlagen, ob das Finanzielle überhaupt reicht für die tägliche Versorgung mit Futter -die Großen fressen ganz schön was weg an (Bio-)Obst, (Bio-)Gemüse, Nüssen... :lekar: -, ganz zu schweigen von "Sonderfällen" wie Arztbesuche?!

    Also ich habe große Bedenken, daß es auf die Dauer gut geht...! :(
    Klar kann man jetzt sagen, das geht mich alles nix an.
    Stimmt!
    Einerseits...
    Andererseits liegt mir nunmal das Wohl der Vögel am Herzen, und ich befürchte, daß dieses Wohl hier nicht gesichert ist!
    Sorry, meine Meinung!
    Und vielleicht kann ich ja mit meinem Statement erreichen, daß alles nochmal gründlich und realistisch überdacht wird -ich hoffe es jedenfalls! :~

    Liebe Soraja, ich meine es ganz bestimmt nicht böse, das hab ich Dir schonmal geschrieben! :0-
    Ich verstehe Dich so gut in Deinem Bestreben, helfen zu wollen und finde das auch sehr lieb von Dir!
    Aber manchmal muß man die Hilfe auch delegieren, weil man selber keine ausreichende Möglichkeit dazu hat!
    Und dieses Forum ist doch eine gute Plattform dafür! :jaaa:


    Liebe Grüße

    Ursula
     
  9. soraja

    soraja Guest

    Hallo Ursula,

    Ich denke das Problem hier ist, dass ihr ja nur das lest was ich euch schreibe, ist ja auch klar woher solltet ihr auch die ganzen umstände wissen.
    Geld für TA und besondere auslagen oder für genügend und auch gutes Futter ist immer da. Aber genau das Geld will ich ja auch nicht für die Voliere nehmen, eben weil ja mal was Unvorgesehenes passieren kann. Und Platz haben wir wirklich nur zu genüge, das ist auch nicht das Problem. Aber wie du erwähnt hast will ich dann auch gleich was Richtiges bauen.
    Alleine schon weil wir hier Mader haben, also die Volieren müssen erstens die richtige Größe haben mit Schutzhaus natürlich. Aber ich möchte die Papageien eigentlich nicht im Winter im Freien lassen. Im Moment habe ich eine Zimmervoliere von 190x110x85 cm und ich dachte mir wenn ich mir noch so eine besorge wäre es mir dann doch lieber sie im Winter drinnen zu haben, wobei sie ja eh nur in den Volieren sind wenn keiner zu hause ist.
    Aber wie gesagt lieber erst etwas sparen und dann was Richtiges machen.
    Zu unserem Hund der ist ungefähr so groß wie die Graue, also wenn ich um einen Angst haben müsste wäre das der Hund den eines ist sicher wenn da einer die bessern Möglichkeiten hat sich zu verteidigen zieht der Hund den kürzeren. Allerdings war das bisher gar kein Problem im Gegenteil die drei versehen sich ausgezeichnet. Katzen haben wir keine und das wird auch so bleiben.
    Und zu deinem Statement das ist nicht im Geringsten zu vergleichen mit denen von kelly bundy, im Gegenteil, das wollte ich ja ehrliche antworten.
    Ich will nur nicht noch mal den Fehler machen mich nur einseitig zu informieren, das ist mir ja nun passiert als ich die Graue zu unserer Amazone geholt habe, da his es ist überhaupt kein Problem. Sogar in Bücher seht dass man unter schiedliche Arten zusammen halten kann. Und da es ja zwei Hennen sind sowieso kein Problem und ich habe mich eben darauf verlassen. das kann ich nun sagen war natürlich naiv von mir, manchmal will man eben nur das Hören was einem gefällt.
    Was ich noch gerne wissen würde, wenn die Voliere groß genug ist, könnte man bedenkenlos die Amazonen und die Grauen zusammen halten, hat da vielleicht jemand Erfahrung?

    Gruß Soraja
     
  10. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Soraja,

    > habe eine Frage gestellt und wollte einen angemessenen Preis wissen.

    Ich kenne die marktüblichen Preise nicht. Wir haben für unsere Grauen nichts bezahlt ;-) Weil wir sie aus einer Papageien-Partnervermittlung nur in Dauerpflege haben bzw. hatten, und es kranke Tiere waren, die ohnehin ziemlich viel Geld beim Tierarzt verschlingen.

    Ich finde den Anschaffungspreis auch nicht so wichtig. In Relation zu einem jahrzehntelangen Papageienleben mit allen Folgekosten ist der eh nicht relevant.

    > Fakt ist das Sie gar kein Geld möchte aber ich will das nicht das finde ich nämlich nicht in Ordnung.

    Ich schon. Schließlich kostet euch das Tier Geld, fängt ja gerade schon mit der Voliere an. Die wird sicher ein vielfaches der 300 EUR kosten.

    > Ich und mein Mann werden im Garten eine Voliere bauen und uns dann um

    Dann macht euch vorher unbedingt kundig wegen Baugenehmigung und potentiellem Ärger mit den Nachbarn. Graue sind zwar für Großpapageien relativ leise, aber man weiss ja nie. Sowas kann leider immer mal in einem Klage-Marathon mit den Nachbarn enden.

    > Vögel jeden Tag bei mir und auch wenn es zwei verschiedene Arten sind immer noch besser wie alleine im Käfig.

    Vielleicht im Moment. Aber wenn die Viecher geschlechtsreif werden und dann vielleicht noch in Brutstimmung kommen, kann aus der Eintracht schnell lebensgefährlicher Streit werden...

    > Sogar in Bücher seht dass man unter schiedliche Arten zusammen halten kann.

    Es ist leider so, dass in vielen Papageien-Büchern noch der Quatsch steht, den man vor 30 Jahren glaubte. Da wird ja oft auch die Einzelhaltung als problemlos bewertet, es werden für Graue Käfige von 50x80 cm empfohlen, das Schwungfedern stutzen propagiert, usw. - ich kenne zu Grauen nur ein brauchbares Buch, und das ist das von Herrn Lantermann (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3886274004/qid=1092035258/302-1530731-0058468)

    > Und da es ja zwei Hennen sind sowieso kein Problem und ich habe mich eben darauf verlassen.

    Aua, auch noch 2 Hennen! Sollte man niemals tun. Was lernt uns das: wer sich auf Fachhändler oder Fachliteratur verläßt, ist verlassen :-(

    > Was ich noch gerne wissen würde, wenn die Voliere groß genug ist, könnte man bedenkenlos die Amazonen und die Grauen zusammen halten,

    Kann klappen, kann auch schief gehen. Ich würde vorsichtshalber die Außenvoliere und das Schutzhaus so planen, dass ihr herausnehmbare doppelwandige Trenngitter vorseht, um die Tiere bei Bedarf trennen zu können. Kann ja auch mal sein, dass dort in Zukunft evtl. andere Arten untergebracht werden sollen.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  11. soraja

    soraja Guest

    Ein paar Bilder

    Hallo Ursula,

    Hier mal ein paar Bilder, auch mit Hund wobei aus dieser Perspektive der Hund größer wirkt wie er eigentlich ist.
    [​IMG]
    Und unser Garten wo die Voliere entstehen soll…..
    [​IMG]
    und das ist nur ein Teil, isgesamt sind es 10 ar, also genügend Platz ;)
    Gruß Soraja
     
  12. soraja

    soraja Guest

    Geht leider nicht...

    mit den bilder :heul: melde mich heute mittag noch mal und versuche auf neue.

    gruß soraja
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. soraja

    soraja Guest

    Hallo Stefan,

    ja ich habe nun mittlerweile auch schon gelernt das ich mich nicht auf das was in Büchern steht verlassen kann. Habe mir das Buch das du empfohlen hast bestellt, bin mal gespannt was Werner Lantermann schreibt, habe gesehen das er über viele Arten von Papageien schreibt, eines über Amazonen, von ihm, habe ich auch noch gleich mit bestellt.

    Das mit den Nachbarn ist bei uns zum Glück kein Problem, die kennen den Geräuschepegel von unserer Amazone schon und die ist um einiges Lauter wie die Graue. Ich denke es ist doch manchmal von Vorteil auf dem Land zu wohnen und da wir hier alle größere Grundstücke haben wohnen wir auch nicht direkt Haus an Haus.
    Abe das man für eine Voliere eine Baugenehmigung braucht st mir neu, ich denke das kann ich aber auf dem Rathaus erfragen.

    >Aua, auch noch 2 Hennen! Sollte man niemals tun. Was lernt uns das: wer sich auf Fachhändler oder Fachliteratur verläßt, ist verlassen :-( <

    Da bin ich aber nun wirklich etwas geplättet, also das wurde mir mit den 2 Hennen nun mehrfach gesagt, dass es eben da am wenigsten Probleme geben würde.
    Ganz ehrlich wenn man 20 Leute Fragt, hat an mindesten 15 verschiedene Meinungen.

    >Vielleicht im Moment. Aber wenn die Viecher geschlechtsreif werden und dann vielleicht noch in Brutstimmung kommen, kann aus der Eintracht schnell lebensgefährlicher Streit werden...<

    genau das passier bei zwei Hennen eben nicht……….. wurde mir gesagt!

    >Kann klappen, kann auch schief gehen. Ich würde vorsichtshalber die Außenvoliere und das Schutzhaus so planen, dass ihr herausnehmbare doppelwandige Trenngitter vorseht, um die Tiere bei Bedarf trennen zu können. Kann ja auch mal sein, dass dort in Zukunft evtl. andere Arten untergebracht werden sollen. <

    Ich denke das ist die beste Lösung, aber das dort noch andere Arten untergebracht werden ist ausgeschlossen. Ich hoffe das meine Zwei und dann auch ihre zukünftigen Partner noch lange die noch nicht mal gebaute Voliere bewohnen.

    Gruß Soraja
     
  15. soraja

    soraja Guest

    Voliere am Teich ?

    Noch ein versuch mit den Bildern.
    Am ich hoffe man kann was erkennen. Schön wäre es wenn wir die Voliere an unserem Teich bauen könnten. Wobei der relativ groß ist und auch so manche Insekten anzieht, wie Schnaken und Bienen. Ich denke Schnaken dürften da weniger das Problem sein aber unsere Amazone versucht doch ab und zu mal eine Biene zu erwischen und da wäre es vielleicht doch zu gefährlich das sie gestochen wird.

    Leider ist das Bild vom teich sehr schlecht.
     

    Anhänge:

Thema:

Was soll ich bezahlen für einen (gebrauchten) Graupapagei?

Die Seite wird geladen...

Was soll ich bezahlen für einen (gebrauchten) Graupapagei? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...