Was soll ich mit GIGI machen, 1/2 jahr bei uns und angst wie verrückt vor der Hand

Diskutiere Was soll ich mit GIGI machen, 1/2 jahr bei uns und angst wie verrückt vor der Hand im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ihr Lieben, ich habe mir meinen Nymphi Gigi vor Über einem halbem Jahr aus einem völlig vergammeltem Zoogeschäft geholt.. habe versucht ihn...

  1. #1 Sabrinafrank, 11. Februar 2006
    Sabrinafrank

    Sabrinafrank Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe mir meinen Nymphi Gigi vor Über einem halbem Jahr aus einem völlig vergammeltem Zoogeschäft geholt.. habe versucht ihn mit noch einem Artgenossen zusammen zu bringen aber die beisst er mir kaputt. Allerdings akzeptiert er meinen 3 Jahre alten Welli "Ducky" und lässt sich von ihm putzen. Ducky ist total zarm und frisst aus der Hand aber Gigi dreht jedesmal total ab sobald die HAnd nur in seine Nähe kommt.

    Ich kann mit dem Kopf total nah an ihn heran wenn er draussen irgendwo sitzt, aber sobald ich meine Hand in seine Nähe bewege hat er total die Angst und reagiert wie ein aufgescheuchtes Huhn..

    Hat jemand einen Rat wie ich das Vertrauen von diesem Kerlchen gewinnen kann. Mit Futter und Obst hab ich schon alles versucht, aber nichts.. Lieber stirbt er als das Futter anzunehmen ( so ungefähr ),, was nicht heissen soll das ich ihm das Futter entziehe...

    Was soll ich tun... was kann ich machen ? ich möchte ihn nicht verängstigen ..Ich habe das Gefühl sobald er meine Hand sieht ist es für ihn die reinste Qual.. Obwohl man auch sagt man soll wellis und Nymphies nicht zusammen lassen, kann ich sie auch nicht trennen weil das sein einziger Kamarad ist den er akzeptiert ..

    Gruss
    Sabrina aus Egelsbach
    Gruss Sabrina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tina Einbrodt, 11. Februar 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Hallo, ich glaube du hast dir die antwort schon selber gegeben ohne es zu merken. Du sagtest, das Gigi aus einem runtergekommenen Zooladen kommt.
    Was glaubst du hat er dort und auch schon vorher erlebt? Wenn Du schon ganz nah an ihn herandarfst, finde ich das das schon ein großer Vetrauensbeweis ist. Er hat wahrscheinlich schon schlimme dinge von Menschenhand erlebt. Ich habe meine ersten beiden im Zooladen gekauft und die sind auch sehr scheu. Laß ihm Zeit. Er wird sich schon noch an Dich gewöhnen besonders, wenn Dein Welli doch zahm ist. Nymphies sind sehr intelligent und schauen sehr viel zu was Du machst. Er wird merken, das von Dir keine Gefahr ausgeht. Ich habe 6 Nymphies von denen eigentlich nur einer zahm ist. Aber wenn ich Dooley füttere auf meiner Schulter machen sie alle lange Hälse und kommen immer ein Stückchen näher. Bei manchen hier aus dem Forum hat es sehr lange gedauert und bei anderen gings schneller. Versuch doch mal Deinen Welli auf der Hand mit Kohi zu füttern so, das Gigi nicht weit entfernt sitzt. An sonsten bedräng ihn nicht, jede Annäherung ist ein Stück in Deine Richtung. Es kann sein, das er durch schlecht Erfahrungen niemals auf die Hand kommt aber auf Deine Schulter oder den Arm. Auch das habe ich schon des öfteren gehört.
    Was auch gut funktioniert ist das Clickertraining. Zunächst mit einem Schälchen wo Du immer ein Leckerchen, welches er sonst nicht bekommt reinwerfen bei jedem Click. Du wirst sehen, das funktioniert.
    Du brauchst viel Gedult und Ruhe, dann wird es irgentwann auch klappen.
    Meine beobachten jeden meiner Schritte wenn ich im Wohnzimmer bin. Manchmal spreche ich nur ganz kurz mit ihnen und lasse sie ansonsten zuschauen. Abends nehme ich mir dann etwas mehr Zeit und stelle mich an die Voliere und rede ruhig mit ihnen.
     
  4. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    das hört sich verdammt so an, als hätte er schlechte Erfahrungen gemacht. Wer weiß wie lange er im Geschäft saß und mit ansehen musste, wie andere Vögel gefangen wurden. Vielleicht wurde er auch mal grob mit der Hand gegriffen, wer weiß...
    Du kannst erstmal nicht viel machen, lass ihm Ruhe und trete ihm nie so nahe, dass er panisch wird. Auch nach Jahren ändern Nymphensittiche noch ihr Verhalten, so meine Erfahrung.

    Sehr zu empfehlen ist das Clickertraining. Schau dazu doch einfach mal ins entsprechende Unterforum. Du wirst damit keine Wunder erreichen und solltest auch nicht mit einer zu hohen Erwartung ran gehen. Aber etwas mehr Ruhe, aus der Hand fressen - das sind Ziele die ich für erreichbar halte.
    Auf die Hand steigen und sich kraulen lassen - das wird vermutlich nicht klappen.

    Hat er denn jetzt noch Artgenossen? Auch wenn er erstmal keine anderen Nymphensittiche akzeptiert würde ich trotzdem davon abraten ihn in einem reinen Wellischwarm zu halten. Wenn du keinen Schwarm Nymphen bieten kannst, wäre es vielleicht gut ein Pärchen zusätzlich zu halten. Mit denen kann er Kontakt aufnehmen und sich resozialisieren.

    Wegen der Gesellschaft eines Wellis - besser so, als völlig isoliert. Wobei mich sein Verhalten schon verwundert. Saß er lange alleine im Zoogeschäft, oder ist es eine Handaufzucht?
     
  5. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    ...gar nichts, Sabrina, gar nichts bezüglich handzahm würde ich an Deiner Stelle tun! Vielleicht kommt es irgendwann mal, vielleicht auch nicht - na und?

    Vögel sind nun mal sehr unterschiedlich! Viele mögen die Hand, viele eben auch nicht.

    Bei unserem Toni (Wellensittich) sieht es genau so aus, wie Du es von Gigi beschreibst. Und Toni ist seit Dez. 04 bei uns und sieht tagtäglich, wie Harry zu uns geflogen kommt. Hier funktioniert die "Vorbildwirkung" auch nicht.

    Toni fühlt sich wohl mit seinem Harry und das ist die Hauptsache!
     
  6. Yalova

    Yalova Guest

    Das ist bei meinem Weibchen Yellow auch so. Ich darf mit mienem Kopf rangehen, aber wenn meine Hand zu ihr kommt das faucht sie und verschwindet... Ich weiß nicht wieso das so ist, ich hab sie auch aus dem Zoo geholt. Mein männchen neo ist auch zahm, aber bisher hat sich sich nicht so viel von ihm abgeguckt.
     
  7. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabrina,

    nicht verzweifeln, denn ein halbes Jahr ist mitunter gar nichts! Weißt du denn, wie lange dein Nymph im Zooladen saß? Diese Zeit solltest du in Relation zu der Zeit setzen, die er bei dir ist. Und auch wenn er nur kurz da war, weiß man nicht, was er dort erlebt hat.

    Ich finde, im Gegensatz zu dolfoo, dass du doch etwas tun kannst, für dich und für den Vogel (ich lese heraus, dass es auch dein Wunsch ist). Allerdings sollte das primäre Ziel wirklich nicht sein, dass er handzahm wird, sprich auf die Hand kommt, sondern, dass er zu dir eine positive Beziehung aufbaut, d.h. erstmal, dass eine stressfreie Interaktion zwischen euch stattfindet. Es ist immer sinnvoll zu versuchen, dass der Vogel Angst vor der Hand verliert, denn du muss ja auch in der Voliere hantieren, während der Vogel drin ist, und das soll ja nicht jedes Mal eine Stresssituation für den Vogel und für dich darstellen.

    Dazu empfehle ich auch das Clicker-Training. Richtig angewandt kannst du wirklich in Kürze und mit wenig Zeitaufwand viel erreichen. Zusätzlich richtest du die Aufmerksamkeit des Vogels auf dich, baust Vertrauen auf, beschäftigst ihn sinnvoll und förderst seine Intelligenz. Schau mal, wie jayleane schon empfohlen hat, in das Clickerforum!

    Ich würde weitere Verpartnerungsversuche, trotz der Fehlschläge, unternehmen. Vielleicht kann er bei einem Züchter mal im Schwarm mitfliegen und sich einen Partner aussuchen. Zwangsverpartnerungen funktionieren nicht immer und sind möglichst zu vermeiden.

    Noch zwei Fragen: Hat dein Wellensittich denn keinen Partner, oder warum krault er den Nymphen? Wie alt ist dein Nymph?


    Viele Grüße
    Compagno
     
  8. #7 Tina Einbrodt, 12. Februar 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Hallo Sbrina, mir ist noch was eingefallen. Du hast gesagt, Gigi wäre seit einem halben Jahr bei Dir und Du hättest schon mehere Versuche unternommen ihn zu verparen. Wo sind denn die Henne jetzt? hast Du sie nur kurz da gehabt? Das mit der verparung klappt ja nicht von heute auf morgen. Sicher es gibt auch bei den Nymphies Liebe auf den ersten Blick, aber es muß ja nicht so sein. Wie alt ist er denn überhaubt. Wenn er noch unter einem Jahr ist könnte es doch auch sein, das er noch gar kein Interesse am Weiblichen Geschlecht hatte. Mein ChinChin zum Beispiel, das ist der aus dem Zoogeschäft er ist ca 9 Monate alt, liebt seine Cherie, aber die beiden kraulen sich noch nicht oder sowas. Es gibt auch Tage da kommt es das er sie mal weghackt. Aber er schläft neben ihr, wenn sie mal alleine fressen geht, balzt er was das Zeug hält hinter ihr her und sie kommt zurück, wenn er in die Voliere reinfliegen will und sie nicht schubst er so lange bis sie mit rein geht usw. Was ich damit sagen will ist, auch eine verparung braucht manchmal so seine Zeit. Vor allem wenn sie noch nicht geschlechtsreif sind.
     
  9. #8 Esther Schmidbauer, 12. Februar 2006
    Esther Schmidbauer

    Esther Schmidbauer Guest

    Bei mir war das auch genauso wie bei Dir.
    Meine Kira habe ich damals von einem Bauernhof geholt. Da waren auch zig' Nymphies die alle scheu waren. Kira war auch total scheu und hatte auch fürchterliche Angst vor der Hand. Ich zeigte Verständnis und behandelte ihn wie die anderen. Nach ca.: 2 Jahren bekomme ich Küsschen von ihm er geht sogar auf die Schulter auf den Kopf und wenn ich auf der Couch liege steigt er über all hin, nur vor meiner Hand hat er immer noch Angst. Ich war schon froh als er mir das erste Küsschen gegeben hat, das war ein voller Erfolg.
    Hab' einfach Geduld, keiner kann dir warscheinlich sagen wie er es da in dem "Zooladen"gehabt hat. Vielleicht wird er sich doch mal trauen, aber lass ihm einfach noch Zeit. ;-)
    Hier noch ein Foto von meiner Kira!
    [​IMG]
     
  10. #9 Sabrinafrank, 12. Februar 2006
    Sabrinafrank

    Sabrinafrank Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    danke für eure Antworten die machen mir wirklich ein bischen Mut..
    Ich weis nicht genau wie alt GIGI ist, aber er ist bestimmt schon ein wenig Älter.. Ich setze euch mal ein Bild von ihm rein, vielleicht kann mir ja mal jemand sein ungefähres Alter sagen.

    [​IMG]

    Es ist jedesmal ein Horror wenn ich den Käfig sauber machen muss oder das Futter wechsel. Ich mach das jetzt schon immer dann, wenn er draussen rumsaust.

    Gestern abend hat er zum ersten mal ein Bröckchen Apfel genommen das ich in der Hand gehalten habe. Eine Halbe Stunde habe ich vor seinem Platz gestanden bis er mit geducktem Kopf und angelegtem Kamm ganz skeptisch mal reingebissen hat..

    Ich will ihm keine Angst machen und ihn Quälen. Aber ich möchte unsere Beziehung schon ein wenig vertrauensvoller gestalten.

    Ich habe drei weitere Nymphies aus diesem Gammelladen rausgeholt aber die haben sich alle von GIGI richtig heftig beissen lassen müssen. Er hat sie nur angefaucht und ist wie ein Huhn am Käfig der Drei getaumelt..Und sie heftig zerbissen. Die sind nun gemeinsam bei einer guten Freundin von mir untergebracht und eventuell werde ich sie demnächst mal wieder mit den dreien hierherbitten um einen neuen Versuch zu machen.
    Mein Welli Ducky hat noch vier Freundinen im Extra Zimmer.Flöckchen,( mein anzeigebild) Waldi und Socke :zwinker: . Aber ich hole nur Ducky ins Wohnzimmer weil er sich mit Gigi Verträgt.. Die anderen sind Neugierig und beträngen GIGI scheinbar so sehr das sie schon üble Bisse in Kauf nehmen mussten.

    Ich möchte sein Leben bei uns so schön wie Möglich gestalten.. Er sass schon ziemlich lange dort im Geschäft.. Ich hab ihn zwei Monate lang beobachtet dort, weil er der einzige war, der immer abseits sass, lustlos, nd keine Federn mehr auf seinem Köpfchen hatte.. Heute ist die Stelle wieder zugewachsen..

    Wei alt schätzt ihr Ihn ? Bitte helft mir, ihr seit super !

    [​IMG]

    Lieben Gruss
    Sabrina
     
  11. Niny

    Niny Guest

    Hallo!

    Vom Alter kann man eigentlich nur sagen, dass er die Jungmauser schon komplett hinter sich hat, er also etwa mindestens > 1 Jahr ist. Mehr leider nicht.

    Ich habe auch so einen -vermutlich- "zooladengeschädigten" Nymphie. Er hatte auch lange Zeit sehr viel Angst. Mittlerweile habe ich ihn aber so weit, dass ich die meisten Arbeiten in der Volie in Ruhe machen kann und ich auch an diese herantreten kann, ohne das er panisch wird. Allerdings habe ich das Glück, dass seine Herzensdame zahm ist und er nun endlich (nach ca. 3 Jahren) so langsam zu begreifen scheint, dass sie mit ihrer Auffassung "Frauchens ungleich böse" recht hat. Es hat aber ewig gedauert...:k

    Deine Gigi muss jedoch noch ein ganz anderes Kaliber sein, wenn er vor fast allem, einschließlich anderen Nymphs, Angst hat.
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Sabrina :0-


    Ich schließe mich an Dein Gigi ist mindestens ein Jahr alt bis viele Jahre.
    Welchen ring hat er den ? Einen offenen silbernen oder einen geschlossenen farbigen :?
    An der Farbe kann man das Beringungsjahr erkennen und es steht auch auf dem Ring.



    Wie groß ist Dein Käfig ??? Wenn dieser zu klein ist oder der Freiflug zu kurz kommt es bei Vögeln zu Aggressionen.
    Die Mindestanforderungen für 1 Nymphenpärchen bei täglich mehrstündigem Freiflug sind 1,5m x 0,7m x 1m (l x b x h).
    Da dies in der Wohnung oft nicht machbar ist, sollte für ein Pärchen, aber nur bei täglich mehrstündigem Freiflug, ein Minimum von 1,20m Länge, ca. 0,60m Tiefe und 1m Höhe gelten, so dass den Vögeln im Käfig wenigstens noch ein kurzer Flügelschlag von einem Sitzast zum gegenüberliegenden möglich ist.
     
  13. #12 Sabrinafrank, 12. Februar 2006
    Sabrinafrank

    Sabrinafrank Guest

    Gigi hatte einen silbernen Ring an, doch der ist leider nicht mehr an ihm, er hat so lang keine Ruh gegeben bis das Ding endlich vom Fuss abgebissen war. Da steht auch nur eine ewig lange Nummer drauf.. mehr nicht !
     
  14. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0

    Welchem Gutachten entstammen diese Angaben?
     
  15. #14 Sabrinafrank, 12. Februar 2006
    Sabrinafrank

    Sabrinafrank Guest

    :schimpf:
    Also mein Käfig für Gigi ist eine Zimmervoliere 120 cm x 100 x 100 cm und ist eigentlich gross genug.. Allerdings ist die fast immer offen und er ist eh die meiste Zeit draussen...
     
  16. #15 Tina Einbrodt, 12. Februar 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    hast du schon mal versucht, die vier Nymphies nur zum Freiflug zusammen zu lassen? Dann könnten sie sich soweit nähern wie sie es selbst für gut empfinden und zum schlafen vielleicht erst mal getrennt. Anschließend dann die Käfige nebeneinander und dann denke ich kann man sie auch wieder zusammenlassen. Den Zeitpunkt dafür muß Du natürlich am Verhalten festmachen. Versuchs, vielleicht klappts :zustimm:
     
  17. #16 Federmaus, 12. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hier kannst Du es nachlesen, es ist die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz .
     
  18. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Vermutlich handelte es sich dann um einen offenen Ring, der das Schlupfjahr nicht angibt.

    Es gibt aber auch geschlossene silberne Ringe, z.B. von der VZE, die ebenso Züchternummer und Jahreszahl enthalten.
     
  19. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Eine halbe Stunde ist sehr lange! Das ist sowohl für dich als auch für den Vogel sehr anstrengend und erfordert viel Geduld, bei der Freude bestimmt nicht aufkommt. Zudem überziehst du damit erheblich die gewöhnliche Aufmerksamkeitsspanne eines Nymphensittichs. Der Vogel könnte aus einer solchen Situationen auch lernen: Wenn ich ihr Futter abnehme, dann bedrängt sie mich nicht mehr, lässt mich in Ruhe. Und das ist sicherlich nicht dein Ziel.

    Ich empfehle wirklich das Clickertraining, weil es auch in deinem Fall zur Verpartnerung eines zuvor einzeln gehaltenen Vogels, der offensichtlich auch Verhaltensstörungen zeigt, sinnvoll eingesetzt werden kann.


    Wurde dein Hahn denn einzeln im Zooladen gehalten, oder ist er dort gut mit anderen Nymphen klargekommen? Handelt es sich bei den drei anderen Nymphen vielleicht um Geschwister? Sind sie gegengeschlechtlich?

    Gruß
    Compagno
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sabrinafrank, 12. Februar 2006
    Sabrinafrank

    Sabrinafrank Guest

    GiGi sah ziemlich zerropt aus als ich ihn geholt habe aber war mit vielen anderen zusammen in diesem Gehege voller Kot.. Dreck und verfaultem Obst.. Er ist mir mehrmals aufgefallen weil er der einzige war der keine Federn mehr auf dem Köpfchen hatte... Auch im Freiflug greift er die Anderen Nymphies an, und die sind keine Geschwister ! Ich versteh nur nicht warum gerade mein Welli Ducky mit ihm so eine Freundschaft aufbauen darf.. er füttert ihn auch, und ich weis nicht ob das so umbedingt gut ist..

    Heute hat er nach kurzem Zögern ein bischen Hirse gefressen und danach hab ich ihn gleich wieder in ruh gelassen. Den rest der Zeit sass er auf einem Ast nicht weit weg von meinem PC und hat skeptisch zugeschaut was ich mache... meint ihr das ich eine chance habe bei ihm ? Werde mich auf jeden Fall mit dem Clickertraining beschäftigen...

    ich hoffe ich komm ein bischen an ihn ran und kann ihm ein gutes Leben geben.
     
  22. Niny

    Niny Guest

    Hallo! :)

    Ich denke schon. Das mit der Hirse und, dass er sich für dich interessiert sind meiner Meinung nach gute Anzeichen. Wenn du weiter dran arbeitest (am besten, wie die anderen bereits sagten ,mit Clickertraining) hast du gute Chance, sein Vertrauen zu erringen.
     
Thema:

Was soll ich mit GIGI machen, 1/2 jahr bei uns und angst wie verrückt vor der Hand

Die Seite wird geladen...

Was soll ich mit GIGI machen, 1/2 jahr bei uns und angst wie verrückt vor der Hand - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  5. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...