Wasserangst?

Diskutiere Wasserangst? im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo mein Charly (Handaufzucht, 4 Jahre alt) geht ums verrecken nicht in seine Badeschale zum Baden. Mit der Wasserspritze will ich ihn aber...

  1. Dani*

    Dani* Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    mein Charly (Handaufzucht, 4 Jahre alt) geht ums verrecken nicht in seine Badeschale zum Baden. Mit der Wasserspritze will ich ihn aber nicht abspritzen, da er laut ehemaliger Besitzerin danach immer seinen Hals vermehrt gerupft hat.
    Mittlerweile hat der Gute aber seit mehr als 6 Wochen kein Wasser mehr am Gefieder gehabt und riecht dementsprechend...streng. Stinken tut er nicht direkt (Vögel stinken nicht für mich) aber sein eigener Geruch ist doch schon sehr starkt. Letztens hat er Zwiebel gefressen, der Schnabel "duftet" jetzt noch zusätzlich danach :D
    Habt ihr eine Idee für mich, wie ich ihm wieder beibringen kann, das Wasser nichts böses ist?
    Wollte ihn auch schon mit in die Dusche nehmen, da hat er aber auch ganz schnell die Flucht ergriffen, als ein Tropfen seinen Fuß berührt hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 2. März 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Dani,
    hat er irgendwelche Hobbys?
    Dann könnte man etwas Interesantes in eine Badeschale legen, bis er rein geht (erst mal ohne Wasser), den Gegenstand immer nur ganz kurz (eine halbe Stunde oder so) drin lassen, so dass er jeden Tag mal rein geht, dann mal ganz flach mit Wasser füllen, wenn er regelmäßig trotzdem rein geht, etwas mehr Wasser usw.

    Meinem ersten Wellenstitich habe ich durch ein Missverständnis Körner IN das Badewasser gelegt und er fand es super, die da drin zu jagen.
    Für ganz kurze Zeit (30 min müssten okay sein?), wäre das vielleicht auch eine Idee: Ganz leckere Körner in die Schüssel, dann von Tag zu Tag immer etwas mehr Wasser dazu.
    Oder etwas Frisches, das er gerne isst, erst mal nur noch auf einer "Insel" im Wasser, später als "Treibholz" servieren.
    Ideal wären Trauben oder so, etwas, das schwimmt und mit dem er dann auch ein wenig Spaß haben kann.
     
  4. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Dani,

    Edels stehen nicht wirklich auf Badeschalen. Nur unsere Bailey versucht immer, im Wassernapf zu baden, wenn ich mit der Blumenspritze nicht schnell genug bin.

    Edels lieben es zu duschen.

    Schalte dazu den Staubsauger ein und sauge mal ein bißchen rum. Richte Dir vorher so eine Blumenspritze mit richtig heißem Wasser her und gib da einen Teelöffel voll guten Apfelessig rein.

    Wenn er es nicht mag, nur ab und zu mal ein paar Sprüher während des Staubsaugens, immer wieder mal (auf feinen Nebel gestellt). Er wird sehr bald süchtig danach:D

    Meine stellen alle Federn senkrecht, machen die Flügel auf und vor lauter Aufregung und Vorfreude wird rumgekreischt wie wahnsinning.

    Anschließend putzen sie ausführlich ihr Gefieder und nagen alles an, was in der Nähe ist, um den Schnabel auch schön sauber zu kriegen:D

    Ist er sonst denn gerupft? Wegen Duschen sich Federn auszureißen, hat noch nicht mal Mika bei uns gemacht, und der trägt wirklich fast nur noch nackte Haut.

    Halt die Bude schön warm, solange er nass ist!
     
  5. Dani*

    Dani* Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    @Stefanie: aaalles schon probiert :D wenns im Wasser ist, interessiert es ihn nicht mehr

    @Heidi: ich werde es mal mit dem Staubsauger und heißem Wasser aus der Spritze probieren. Ich nehme mal an, das er sich nach dem duschen rupft, weil er bei den Vorbesitzern immer dazu gezwungen wurde. Ab in den Käfig und dann richtig klitsch nass gesprüht, das hat ihm verständlicherweise ziemlich viel Stress bereitet und seitdem mag er eben kein Wasser mehr.

    Danke für die Tipps!
     
  6. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Hallo Hedi,
    wozu ist der Apfelessig gut?
    lg
    Hazel-Anne
     
  7. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Apfelessig hat verschiedene Auswirkungen:

    Ist gut für das Gefieder, macht es schön glänzend. Gesunde Inhaltsstoffe, die beim Putzen vom Vogel aufgenommen werden.

    Antibakterielle und antimykotische (gegen Pilze) Eigenschaften, betrifft sowohl das innere der Blumenspritze als auch den Vogel selber.

    Man denke nur mal an den Essigreiniger, den man grade wegen dieser Eigenschaften im Haus verwendet.
     
  8. #7 Sabine S., 3. März 2011
    Sabine S.

    Sabine S. Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75228 Ispringen
    Hallo Dani

    Ich würde es auch wie Hedi mit Staubsauger und Blumenspritze probieren.
    Meine Zwei stehen auch total darauf.
    Aber mein Tipp dusche Sie im Freien d.h. nicht im Käfig.
    Meine haben im Wohnzimmer Drahtseile und ihren Freisitz und wenn ich dann mit der Spritze komme gehen auch die Federn auseinander und jeder sitzt auf seinem Lieblingsduschplatz und wenn einer mal nicht duschen will, dann muß er auch nicht.
    Sie können auch jederzeit wegfliegen und das heißt dann für mich - aus mit duschen.Doch das kommt sehr sehr selten vor, da ist vorher die Blumenspritze leer.

    LG Sabine
     
  9. Dani*

    Dani* Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Wollte mal berichten:
    Habe mir endlich eine Blumenspritze besorgt und habe versucht, ihn abzusprühen. Er ist, als er gemerkt hat was das wird, direkt weggeflogen. Auch gut zureden und mit Futter bestechen hat da nicht funktioniert. Er hat sich so weit nach oben verkrümelt, wie es nur ging. Das heißt bei uns 3,20m weit oben an der Voliere hängend:D Aber wenigstens hatte meine Pennanthenne Fee ihren Spaß bei der Sache:~
     
  10. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Dani,

    hattest Du denn den Staubsauger dazu laufen?
     
  11. Dani*

    Dani* Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    vor dem hatte er Angst, da habe ich es auch noch mit der Waschmaschine versucht :D hat leider nichts gewirkt.
     
  12. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    ich möchte jetzt gern ein paar mehr Infos dazu:D

    D.h., er hat erstmals in seinem Leben einen Staubsauger erlebt?
    Woraus schließt Du, dass er Angst hatte?

    Du mußt das langsam angehen. Ab in die Voli mit ihm, damit er a.) nicht abhauen kann und sich b.) sicher fühlen kann.

    Dann staubsaugst Du rum, paar Minuten für den Anfang. Und das machst Du regelmässig, meinetwegen jede Stunde mal, damit er sich dran gewöhnt und keine Angst mehr davor hat.

    Entweder am Vormittag oder früher Nachmittag.

    Wenn er an den Staubsauger gewöhnt ist, und der grade schon so gute 5-10 Min. läuft, nebelst du den lieben Charly - der eben in der Voli sitzen soll - kurz im Vorbeigehen ein.
    Bevor er noch Zeit hat zu erschrecken, hat der Wassernebel auch schon wieder aufgehört.

    Verstehst Du, er muss überrumpelt werden. Dann kann er sich dran gewöhnen und Gefallen an einem Vorgang finden, den er entweder nicht kennt, oder der bisher sehr unangenehm für ihn abgelaufen ist.

    Früher Nachmittag deshalb, damit er trocken wird, bevor es abends wird. Das ist auch wichtig.

    Wirst sehen, auf diese Art mag er es recht schnell. ALLE Edelpapageien sind Wasserratten, manche wissen es nur noch nicht.
     
  13. Dani*

    Dani* Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich staubsauge fliegt er immer direkt ins Vogelzimmer, bei der Vorbesitzerin hat er dann immer geschrien (macht er bei mir zum Glück nicht).
    In die Voliere zum duschen sperren will ich nicht, so hat nämlich die Vorbesitzerin es gemacht und dann hat er danach immer seine Federn gerupft. Ich nehme an wegen Stress. Deshalb nur außerhalb. Bei Stress rupft er nämlich immer noch vermehrt, auch wenn es schon besser geworden ist. Ich habe die Spritze ins Zimmer gestellt, damit er wenigstens schon mal gucken kann. Dann habe ich ihm Körner gegeben und während er gefressen hat hab ich mal hierhin und mal dahin gesprüht, und auch mal in seine Richtung, da hat er direkt mit den fressen aufgehört und ist weg von mir. Als ich vorher durch die Gegend gespritzt habe, ist er sitzen geblieben und hat das nicht beachtet.
    Er ist erst seit 3 Wochen bei mir und absolut verhaltensauffällig, fehlgeprägt und frisst gerne Sachen, die nicht gut für ihn sind. So viele Umstellungen, Besitzer, Futter, Wohnung, andere Vögel, das ist schon recht viel in so kurzer Zeit. Du musst verstehen, dass ich ihm deswegen nicht so viel Stress antun will, wo er doch gerade beginnt, sich bei mir einzugewöhnen und mir sein Vertrauen entgegen bringt. Vielleicht versuche ich weiter, ihn hier und da mal mit der Spritze zu erwischen. Übrigens ziele ich nicht genau auf ihn, sondern über ihn, sodass das Wasser wie Regen auf ihn rieselt.
    Ich hoffe du hast Recht und er entwickelt sich noch zur Wasserratte ;)
    Und danke auch, das hier immer so schnell geantwortet wird!
     
  14. Dani*

    Dani* Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hatte mir eine Pumpspritze gekauft und das Ansprühen als Clickertraining aufgezogen, jetzt klappt es schon recht gut. Er lässt sich zwar nicht dauerhaft ansprühen sondern immer nur kurz, dafür aber oft hintereinander, sodass er am Ende doch komplett nass ist. Dann gibts eine Nuss zur Belohnung und der Herr ist zufrieden und hat nicht einmal dabei geschrien. Ich freu mich, jetzt riecht er nicht mehr so streng :zustimm:
    Und dass Wasser was schönes ist und Spass macht wird er auch noch herausfinden
     
  15. #14 Tanygnathus, 22. März 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Dani,

    Schön dass er schon solche Fortschritte macht:zustimm:
    Wenn er es schon überhaupt zulässt dass er Nass wird,dann wird er es irgendwann auch noch richtig genießen.Wirst sehen:D

    Lg Bettina
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Meine dusch ich nur, wenn sie im Käfig sind.

    Zwei meiner Damen bestehen darauf, mich regelrecht anzuspringen wenn ich mit der Duschspritze komme - Leila knallt mir volle Kanne vor die Brust und hängt dann da mit ihren Krallen in meinem Pulli rum - quatschnass, und haut mir die Flügel ins Gesicht:D

    Mara meint auch immer, genau auf den Arm mit der Spritze hopsen zu müssen und kämpft dann entwedermit der Düse oder mit meinem Arm, auch mit heftigem Flügelschlagen.
    Und so ein nasser Flügel im Gesicht tut schon weh.

    Kevin rauscht kreischend von einem Landeplatz zum nächsten, vor lauter Aufregung kann er nicht an einem Fleck bleiben, und Bailey versucht immer, alle anderen zu verjagen weil sie neidisch auf jeden Tropfen Wasser ist.

    Und wenn da grade die 2 anderen Grazien an mir rumhängen und dann so ein Geier-Sturzflug ankommt - NEIN DANKE!!!

    Also, ab in den Käfig und gut isses. Außerdem sind die anschließend immer so nass, dass sie eh nicht mehr fliegen können, d.h., ich knaste sie da zu ihrem eigenen Schutz ein:~

    Ach ja, Kira ist auch neidisch und rauflustig, und Benny ist auch so aufgeregt, dass er nicht an einem Fleck bleiben kann.

    Nur Mika rennt in seinen Käfig, hängt sich mit dem Schnabel ein (die Krallen alleine langen ja bei ihm nicht) und macht sozusagen nasse Trockflugübungen:D

    Außerdem hängt da seine Wärmelampe, weil nass und nackig gäbe sonst eine hübsche Erkältung ab, und das weis der kleine Schelm wohl ganz genau.

    Fazit: geniesse die Zeit, bis er auf den Geschmack gekommen ist:D:D:D
     
  18. Dani*

    Dani* Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Nass und nackig ist wohl wirklich keine gute Idee :D
    Gestern habe ich ihn bei dem schönen Wetter zum ersten Mal raus in die Sonne gesetzt, da war er ganz aufgeregt und als er sich wieder beruhigt hatte, hab ich ihn nochmal abgesprüht (aber nicht klitschnass, habe ihn nur berieselt).
    Weg konnte er ja nicht, also hat er es so hingenommen :zwinker:
     
Thema:

Wasserangst?