Welches Geschlecht?

Diskutiere Welches Geschlecht? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Wie kann ich eigentlich das Geschlecht meiner Pfirsichköpfchen erkennen?:zwinker: In mein Buch steht nur das es da keinen Unterschied gibt!...

  1. fixundfoxy

    fixundfoxy Guest

    Wie kann ich eigentlich das Geschlecht meiner Pfirsichköpfchen erkennen?:zwinker: In mein Buch steht nur das es da keinen Unterschied gibt! Stimmt das?:)

    Mfg Katha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Roxana

    Roxana Guest

    Hallo, ich habe mal gelesen, daß man sie an der Schwanzspitze unterscheiden kann. Hennen haben angeblich eine gerades Schwanzende, Hähne ein spitzes. Bei dem Agapornidenpaar, daß ich hatte, traf das zu. Auch mein jetzt noch bei mir lebender Hahn hat ein spitzes Schwanzende. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
    Liebe Grüße
    Roxana
     
  4. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Eine Unterschied ist normal nicht zu sehen, das mit den Schwanzfedern hab ich durchaus auch schon beobachtet aber es ist kein verlässliches zeichen.

    Es gibt eingentlich nur sehr wenige Wege es festzustellen.

    Endoskopie unter Narkose

    DNA Analyse mit Blut oder Federprobe

    Brutkasten reinhängen und abwarten ob Jungvögel herauskommen, logischerweise ist der brütende Vogel dann die Henne. (Achtung Zuchgenehmigung erforderlich)
     
  5. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo katha,

    also das geschlecht sicher zu bestimmen ist bei deinen pfirsichen nicht so einfach .es gibt wohl gewisse verhaltensmerkmale die darauf hindeuten könnten z.b. ein männchen zu haben . beispielsweise drehen sich männchen oft um die eigene achse und kratzen sich dabei am kopf ,dabei wird der fuß unter dem flügel durchgeführt. das machen bei mir schon ganz junge vögel (6-7 wochen) auch würgen die männchen oft futter hoch. meist (aber da gibts genug ausnahmen) haben die männchen eine eher runde kopfform (von der seite aus gesehen) und der schnabel ist am ansatz auch eher schmal. die männchen sitzen meist sehr engbeinig auf der stange und die weibchen so richtig breit. auch sind die weibchen das starke geschlecht. sie sind durchaus größer bzw. schwerer als die männchen. der kopf sieht von der seite her gesehen eher flach aus. all das sind aber merkmale die wohl oft zutreffen aber leider gibts mehr als genug genug ausnahmen . da gibts männchen ,die aussehen wie weiblen und umgekehrt weiblen die klein und schmal gebaut sind wie hähne. hat man ein gleichgeschlechtliches paar ,dann übernimmt einer die rolle des männle und einer die rolle des weible.das geht sogar soweit das sie sich besteigen. das mit dem spitzen schwanz hab ich auch schon gelesen ,genauso wie die flügel. kreuzen sie sich früh soll es ein männle sein ,wenn spät oder gar offen ein weible. aber das ist genauso unsicher wie die eben geschilderten merkmale. wenn ich junge hab und sie beobachte und vergleiche ,hab ich schon oft richtig gelegen mit meiner vermutung .wie man mir im nachhinein manchmal berichtete. aber nur anhand solcher dinge ein geschlecht zu bestimmen ist halt keine 100 prozentige sache. genauso verhält es sich mit dem sogenannten beckentest. das kann zutreffen muß aber nicht.
    wenn man eine 100 prozenntige aussage über das geschlecht haben will kommt man wohl an einer DNA nicht vorbei. büten lassen oder eine n kasten zur verfügung zu stellen ,nur um zu sehen was los ist halte ich für eine zweifelhafte lösung. vielleicht hat dir dies ein wenig weitergeholfen ?

    viele grüße
    gertrud
     
  6. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    HI Katha,

    ich rate Dir auch zu einer DNA-Analyse, das ist immer noch die sicherste und einfachste Methode, wichtig hier bei ist allerdings, dass Du dem Vogel die Feder rausrupfen muss, eine selbstabgefallene Feder nützt da leider nix. Eine DNA-Analyse kostet hier ca. 16€uro


    @Gertrud: das is ja witzig, wie Du das Verhalten von PKHähnen und Hennen beschreibst, trifft wie die Faust auf`s Auge auf mein Paar zu ;)
    Finde den Vorschlag mit dem Nistkasten auch äusserst zweifelhaft, kann dem Rat nicht zustimmen

    Lg digge
     
  7. moidl77

    moidl77 Guest

    ertasten??ß

    Hallo!

    Ich habe gehört man kann es ertasten. Klingt zwar total pervers :) aber wenn man unterm Schwanz greift erstastet man zwei Knochenhügel (sag ich mal) wenn die weit auseinander stehen ist es eine Henne wenn sie eng sind ein Hahn.
    Ok hab ich gemacht jetzt sitzt die Ähm Henne auf dem Ast und macht "Begattungsbewegungen" :zwinker: mit der Sitzstange. :beifall: doch ein Fehler und es ist doch ein Hahn. Egal so hat es mir jedenfalls ein Züchterkollege erklärt und bei meinem Brutpaar stimmt es auch.
     
  8. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo,

    also auf das Abtasten würde ich mich auch nicht verlassen, bei meinem Adolf wurde es gemacht und wie der Name schon sagt dachten wir dann es ist ein Hahn, aber es ist eine Sie 8o

    Sicherheit bekommste wirklich nur über einen DNA-Test. Der Link hierzu wurde ja schon weiter oben gesetzt.

    Grüssle
    Corinna
     
  9. moidl77

    moidl77 Guest

    Danke, aber bei 6-10 Vögeln kommt das schön teuer?!?
    Außerdem wohne ich in Österreich und dann wäre das sehr weit - Post kein Vertrauen mehr.

    Egal, Am 4.und 5. November haben wir Vereinsschau und dann kann ich dort sicher auch nachfragen obs bei uns in der Nähe sowas gibt.
    Trotzdem Danke
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Fabian75, 17. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Oktober 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo

    ich mache bei meinen Vögel auch keinen DNA Test, würde den Preis der Vögel nur unnötig in die Höhe treiben. Ausser natürlich die neuen Besitzer wünschen dies, dan sieht es wieder anders aus..

    Endweder man wartet bis sich Paare zusammen tun, oder man gibt ihnen das recht die Vögel umzutauschen..

    Ich persönlich mache immer den Beckentest und viel Beobachten. Um mich zu bestädigen pendle ich noch.. Meine Erfolgsquota liegt bei über 80%
     
  12. moidl77

    moidl77 Guest

    Zur Zeit liegt beobachten an. Tasten konnte ich ne Dame doch seit vorgestern begattet er/sie/es die Sitzstange, also doch ein Er?!?.
    Mal sehn, er hat zwar nen Partner, aber der ist nicht zum Verpaaren geeignet (verletzter Fuß seit Geburt), sollte ich ihm ne neue Partnerin "zukommenlassen". Wäre das egal wenn die Jünger wäre? Und was mach ich dann mit dem armen verletzten Kerl? (Foto folgt Akku leer :) )
     
Thema:

Welches Geschlecht?