Wichtige Informationen!!! Vorallem für Neulinge!

Diskutiere Wichtige Informationen!!! Vorallem für Neulinge! im Forum Graupapageien im Bereich Papageien - So nun zum Thema der Handaufzuchten und Einzelhaltung! Das ist für alle die die es nicht einsehen wollen!!!! Auzug aus dem WP-Magazin...
D

DerGeier20

Guest
So nun zum Thema der Handaufzuchten und Einzelhaltung! Das ist für alle die die es nicht einsehen wollen!!!!

Auzug aus dem WP-Magazin November/Dezember 2007:

... Wenn wir einen einzelnen Graupapagei kaufen, der nun allein bei uns zuhause in einem Käfig sitzt, so fühlt sich dieses Tier (besonders, wenn wir außer Haus sind) schlecht und großen Gefahren ausgesetzt, denn es ist allein, von der Gruppe isoliert. Wenn es den Eltern zu früh weggenommen wurde, um von Hand aufgezogen zu werden, hat es von ihnen kaum etwas lernen können. Ihm wurde beispielsweise nie gezeigt wie man sich mit Seilen oder Ästen beschäftigen kann. Der junge Graupapagei langweilt sich und beginnt, psychisch zu leiden. Nicht selten endet dieser Zustand mit dem Rupfen.

Junge Graupapageien lernen viel von den Eltern. Sie werden erst aufgrund des Erlernten zu einem Leben im Regenwald Westafrikas fähig. Da leuchtet es ein, wenn vieles schief läuft, wenn sie bereits kurz nach dem Schlupf zur Handaufzucht entnommen werden. ... Die mehrheit der sich rupfenden Graupapageien waren im Alter von weniger als sieben Wochen zur handaufzucht entnommen worden. Von diesen früh entnommenen Vögeln putzen viele ihr Gefieder übermäßig oder aber schlecht!

BITTE DRÜBER NACHDENKEN!!!!!
 
NACHDENKEN gut und schön.....aber bitte auch nicht verallgemeinern....denn es sind nicht immer nur die hz die das rupfen anfangen !!!!!!
oder aber gestört sind oder werden

ES KANN.............ABER ES MUSS NICHT
 
... Wenn wir einen einzelnen Graupapagei kaufen, der nun allein bei uns zuhause in einem Käfig sitzt, so fühlt sich dieses Tier (besonders, wenn wir außer Haus sind) schlecht und großen Gefahren ausgesetzt, denn es ist allein, von der Gruppe isoliert. .........

sowie

Der junge Graupapagei langweilt sich und beginnt, psychisch zu leiden. Nicht selten endet dieser Zustand mit dem Rupfen.

Für mich die wichtigsten Aspekte.
Wobei ich schon bestätigen kann, das die erst einmal einzeln gehalten Vögel in der Mehrzahl aus der Handaufzucht stammen.
 
Hallo,

die Einzelhaltung als solches lehne ich auch ab. Aber ich denke dennoch nicht, dass Rupfen nur etwas mit Handaufzuchten oder Einzelvögel zu tun hat. Denn auch hier im Forum gibt es einige User, die ihre Papageien mindestens zu zweit halten und das von Anfang an und dennoch ist einer ein Rupfer.

Auch gibt es Einzelvögel, die jahrelang alleine gehalten wurden, Handaufzuchten ab der 7./8. Woche sind, zum Wanderpokal wurden und dennoch keine Rupfer geworden sind. Als Beispiel nenne ich hier nur meinen Pauli, der ein absolut aufgeschlossener Vogel wurde und sofort einen Partnervogel und wenige Wochen danach noch weitere Papageien aufgenommen hat. Und er ist mit Sicherheit kein Rupfer oder Federknabberer.

Daher schließe ich mich Mone an, dass man es nicht verallgemeinern soll.

Allerdings mag es schon richtig sein, dass viele Einzelvögel irgendwann zum Rupfer werden, aber auch oftmals nur dann, wenn man sich auch nicht um sie bemüht und sie eben oftmals für sich alleine in einer Wohnung / Käfig oder Voliere gehalten werden ohne Beschäftigungsmöglichkeiten und da spielt es echt keine Rolle, ob HZ, NB oder WF.
 
Im Artikel ging es um alleine gehaltene Vögel, die als zu früh entnommene HZ nichts von ihren Eltern gelernt haben und da sie weiterhin alleine sind auch nichts lernen können.
Warum fühlen sich manche wieder auf den Schwanz getreten?
Kann... muss nicht....., puh, erinnert mich an die vielen Gespräche mit diversen Vogelhaltern. Erdnüsse schaden, ne meine bekommt seit 30 Jahren nur Erdnüsse aus der Schale und Sonnenblumenkerne und die will nicht fliegen der käfig 80/80 reicht . Die ist glücklich rupft nicht...8( ja kann... muss nicht....


Es gibt immer drei Seiten der Wahrheit,
die eine Seite die ich sehe, die andere Seite die du siehst
und wiederum eine Seite die wir beide nicht sehen.
Buddha
 
Wer aufmerksam liest, der merkt schnell, dass man sich bestimmte Anmerkungen einfach hätte sparen können.
Denn da steht unter anderem:
Nicht selten endet dieser Zustand mit dem Rupfen.

Die mehrheit der sich rupfenden Graupapageien waren im Alter von weniger als sieben Wochen zur handaufzucht entnommen worden....

Steht also mal wieder nirgends was von "alle" oder "ausnahmslos" oder "muss immer so sein" oder sonstwas.

Schlimm nur finde ich, dass solche Dinge immer noch als "Meinung" abgetan werden.
Es ist nicht irgendjemands Meinung, es ist einfach Fakt - würde ich dazu sagen.

LG
Alpha
 
Und wenn man nachdenkt, so merkt kann man auch dahinter kommen, dass es auch für Vögel gilt: nur mit artgleichem Partner kann es ein erfülltes Sexualleben geben.
Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob der Vogel äußerliche Mängel zeigt- poppen kann er nunmal nicht vernünftig ohne richtigen Partner.

__________________

LG
Sven und http://www.ruegengeier.de/assets/images/Ani_1_ganz_klein.gif
 
Hätte nicht gedacht das daraus solche diskussionen entstehen!
Wollte nur allen Neulingen mitteilen! Bitte kein Tier einzeln halten und vorallem keine HZ kaufen die zu jung von den Ältern getrennt wurde.(Außgeschlossen Notfall HZ)
 
Probleme mit Handaufzucht

Hallo,

jedem der nicht an den Unterschied zwischen Handaufzucht und Naturbrut glaubt, kann ich empfehlen zu einem Bekannten zu fahren, der Graue mit beiden Sozialisationen hat.

Ich selbst habe zwei HZ aus dritter Hand und zwei Naturbruten und stelle jeden Tag leider wieder fest, dass die HZ im wesentlichen auf den Menschen geprägt sind und untereinander (auch zu den NB) nur eine oberflächliche Beziehung aufbauen können.

Es lohnt sich auch einmal in die hier vielzitierte wissenschaftliche Arbeit zu den verschiedenen Aufzuchtarten hereinzuschauen.

Gruß René
 
Thema: Wichtige Informationen!!! Vorallem für Neulinge!

Ähnliche Themen

Tanygnathus
Antworten
0
Aufrufe
8.922
Tanygnathus
Tanygnathus
Tanygnathus
Antworten
0
Aufrufe
10.043
Tanygnathus
Tanygnathus
M
Antworten
3
Aufrufe
802
Prachtrosella
P
Zurück
Oben