Wie ist das denn so....?

Diskutiere Wie ist das denn so....? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich sehe das ähnlich wie Sascha. Ein TA-Besuch bedeutet für viele Vögel Stress pur. Das durch Stress auch Krankheiten ausgelöst werden...

  1. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo,

    ich sehe das ähnlich wie Sascha.
    Ein TA-Besuch bedeutet für viele Vögel Stress pur. Das durch Stress auch Krankheiten ausgelöst werden können, sollte man dabei nicht außer acht lassen.
    Was nicht heißt, der Vogel wäre eh krank geworden.

    Ein Check-up beim Erwerb OK. Aber alle 6 Monate????

    Zudem alle 6 Monate röntgen 8o Röntgenstrahlen sind nicht ohne.

    Als Mensch würde ich mich auch nicht alle 6 Monate röntgen lassen, aufgrund der möglichen Folgeschäden.

    Und ganz ehrlich....die Gefahr (Infektionsrisiko) das sich ein Vogel in einer TA- Praxis Krankheiten einfangen kann ist ziemlich hoch.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo Pico
    nein, nicht alle 6 Monate Röntgen, hab´ doch geschrieben, 1 Mal im Jahr.
    Der Tierarzt kommt im Übrigen zu uns, also ist der Stress nicht ganz so gross und ein Infektionsrisiko von einer TA-Praxis ausgeschlossen.



    Gruss SyS
     
  4. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    ups, sorry....habe ich überlesen. Wobei...ganz ehrlich selbst 1x im Jahr würde ich persönlich vom Röntgen Abstand nehmen, wenn es nicht notwendig ist.

    Mit Röntgen sind auch nicht alle Krankheiten rechtzeitig zu erkennen.

    Da ich in der Medizin arbeite....ich habe so meine Probleme damit und mache mir deshalb auch dazu die entsprechenden Gedanken zu bestimmten Untersuchungsmethoden. ;)

    Das Du einen TA hast der Hausbesuche macht, ist natürlich super. :zustimm:

    Aber die Möglichkeit hat nicht jeder Vogelhalter und ist zudem auch eine Kostenfrage, wenn der Anfahrtsweg entsprechend ist.
     
  5. #24 selinamulle, 20. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo,
    also ich hab letztens mit unserem TA gesprochen und der würde keine Routinechecks machen wenn nicht ein verdacht auf irgendwas besteht.. Auch kein Röntgen um Aspergillose festzustellen ohne das der Vogel Atemprobleme hat...

    Gruß
    Sabine
     
  6. #25 Sascha123, 20. Juni 2008
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    Wie oft jeder zum Tierarzt gehen will muss jeder selbst wissen.

    Aber ohne Grund und Anzeichen gehe ich persönlich nicht mehr hin. Ein Tierarzt kann dann nämlich auch nichts ohne großen Aufwand finden. Sein Schwerpunkt liegt ja in der Behandlung von Krankheiten und nicht die "Nadel im Heuhaufen" zu suchen.

    Da Tierärzte in erster Linie Geld verdienen müssen und wollen, ist natürlich jeder Tierbesitzer ständig willkommen.
    Dann wird etwas Beratung praktiziert, das Gefieder begutachtet und vielleicht der Schnabel/Krallen geschnitten und irgendwelche Produkte empfolen. Das wars dann auch und es geht zur Kasse.

    Bei einer Neuanschaffung sehe ich das ja auch noch ein.

    Ich war jedoch auch mal verwirrt und habe meine zwei Grauen checken und röntgen lassen. Der Spaß hatte mich fast 300€ gekostet und danach war ich um eine negative Erfahrung "ärmer".
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    @ Sascha,
    dann hast Du Dir den falschen Tierarzt ausgesucht :zwinker:
     
  9. #27 Sascha123, 20. Juni 2008
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    Mag sein! Meine Erfahrung mit den Spezialisten sind absolut unterschiedlich.

    Früher gab es hier fast vor meiner Haustür (Köln) Dr. Erdös. Der ist leider in Rente gegangen. Hier hat auch wirklich alles irgendwie gepasst. Der hat das auch nur noch aus Spass und Beschäftigung gemacht (war schon bestimmt über 70 Jahre alt!).

    Danach war ich zwei mal in Leverkusen bei Dr. Pieper (der anscheinend selten selbst behandelt). Hier war auch alles sehr professionell. Allerdings hat er sehr kundenunfreundliche Öffnungszeiten+Anmeldeverfahren (ist anscheinend wohlstandsbedingt :zwinker:) und natürlich gesalzene Tarife. Da geht man nicht einfach mal so hin. Der ist meiner Meinung nach in erster Linie Unternehmer.

    Es gibt aber immer Ausnahmen auch wenn meiner Meinung nach die meisten Spezialisten ihren Marktwert kennen und auch ausnutzen.
     
Thema:

Wie ist das denn so....?