Wie lang gehts ohne Mama?

Diskutiere Wie lang gehts ohne Mama? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Wir mußte heute mit einem unserer Gelbwangenamazonenbabies in die Vogelklinik zur OP, da er ein Zehenproblem hatte. Wir haben allerdings die...

  1. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Wir mußte heute mit einem unserer Gelbwangenamazonenbabies
    in die Vogelklinik zur OP, da er ein Zehenproblem hatte. Wir haben
    allerdings die ganze Familie mitgenommen, damit Agathe und Loui
    beide Kücken immer in Rufweite haben.

    Die Kleinen haben schon Federkiele und offene Augen (das genaue
    Alter muß ich nachschauen) und sie werden von Loui und Agathe
    prima versorgt. Meine Sorge ist allerdings, dass die beiden Alten
    nach der Rückkehr aus der Klinik (16:00) noch nicht einmal in der
    Höhle waren um zu füttern. Bei der Abreise zur Klinik hatten beide
    Kücken einen vollen Kropf und auch danach war er noch halbvoll.

    Wie lange hält das vor und ab wann muß ich mir Sorgen machen?
    Die Kücken wiegen ca. 370gr. und sind sehr proper - sind ein Nach-
    mittag und eine Nacht da schon kritisch oder ist alles i.O. solange
    sie morgen wieder bekommen? Gebettelt haben sie noch nicht wieder
    seit der Rückkehr. Sind aber sicher auch müde und geschafft...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 markusr., 23. Mai 2009
    markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo
    Da brauchst du dir wie es sich hier ließt keine Sorgen machen.Menschen machen oft den Fehler bei Kücken die noch Futter im Kropf haben wieder Futter drauf zu füttern,was vollkommen falsch ist da der Kropf erst leer sein muß das er nicht übersäuert.
    Die Papageieneltern wissen ganz genau wann sie wieder füttern müßen und wie viel,sie warten immer bis der Kropf leer ist und füttern dann erst wieder frisch,das ist instinkt,das brauch ihnen Keiner bei bringen.
    Morgen früh wirst du sie bestimmt wieder füttern sehen und wenn nicht kontrolliere einfach den Kropf der Kleinen,ist Futter darin hast du die Fütterung einfach nur verpaßt die ja super schnell geht.
    Melde dich morgen und berichte.
    LG
     
  4. #3 markusr., 23. Mai 2009
    markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Ups eben erst seh ich das du ja gestern geschrieben hast und was war nun??
    Füttern sie,ist alles OK??
    LG
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Gestern stimmt prinzipiell - aber trotzdem erst vor einer Dreiviertel-
    stunde. Daher topaktuell. :)

    Bei meinen Fraßschädligen hört und sieht man eigentlich immer ganz
    gut wenn gefüttert wird weil dabei großes Geschrei und Gepolter
    herrscht. Aber ich hoffe auch, dass heute einfach alle noch knülle
    von der OP ud dem Transport waren und morgen wieder alles nor-
    mal ist.
     
  6. #5 markusr., 23. Mai 2009
    markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Das wird schon wirst schon sehen.Ja ich kenn das manche sind mucks Mäuschen still und welche machen Fauchgeräusche und sind so laut da meint man echt es greift einen gleich etwas an.
    LG
     
  7. #6 Sonya0_7, 23. Mai 2009
    Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hi Sandra,
    wie läuft's?
    Füttern Agathe und Louis wieder?
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Sei vorsichtig!
    Die eltern konnen sehr gut aufhoren die kuken zu futtern wegen dem umzug zum TA.

    Was war das fussproblem? war es constricted toe syndrom?
    War eine zehe so anlich wie mit einem faden zugeschnurt ?

    Die ganze familie zum Ta mitnehmen war nicht unbedingt eine gute idée.
    Vogel, wahren der brutzeit reisen nicht und sind sehr an einen platz gebunden egal wie zahm sie sind.
    Irgend etwas andert sich in der umgebung und sie verlassen das nest

    Die bruthohle muss sicherheit bieten oder sie wird verlassen.
    Man muss wie ein vogel denken.


    Es ware besser gewesen du hattest nur ein kuken mit zum Ta genommen.
    Die eltern hatten die anderen gefuttert und hatten das rausgenomme kuken wahrscheinlich nach einigen stunden gut akzeptiert. Naturlich wenn es nicht nervose eltern sind.
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Es kommt auf das alter der vogel an aber normalerweise so ungefahr um die 4 wochen, haben die kuken fur 5 stunden futter mit vollem kropf angefangen.


    Du muss den kropf anschauen oder abtasten wenn der vogel federn hat.
    Wenn er drei stunden total leer ist, ist hochste zeit zu futtern.

    Du kannst auch in not die babys zufuttern und mit den eltern lassen und hoffen das die eltern ihren rythmus nach dem umzug wieder finden.

    ps
    die augen offnen mit 14 tagen.
    Also wenn sie Federkiele und offene Augen haben konne sie zwischen 2 und 3 wochen alt sein.

    Das futtern ist also ofter.
     
  10. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sandra,

    wie sieht es bei der grünen Familie aus? Haben die Eltern ihre Pflichten wieder übernommen? Ich drücke ganz fest die Daumen dafür!
    Gute und schnelle Besserung dem kleinen Patienten! Was hatte er eigentlich genau mit dem Zeh?
     
  11. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Sandra

    Was machen deine Lieben nun,füttern sie wieder,ist alles OK bei euch??
    Melde dich.
    LG
     
  12. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Entwarnung! Sie füttern wieder und alles ist prima! :) Der Patient
    ist munter - der Verband dran und alles wie immer. Sind eben doch
    Supereltern! :trost:

    @papugi: ja, das CTS war es. Hatten wir letztes Jahr auch bei
    einem von zweien. Es ist wohl bei den beiden auch rezessiv vor-
    handen - daher bekommen es nicht beide Jungtiere. Wir haben
    aber Empfehlungen zur frühzeitigen Behandlung fürs nächste
    Mal bekommen.

    Das ist die einzige Möglichkeit wie es geht - wir habe es mal einzeln
    probiert und Agathe und Loui sind völlig durchgedreht. So sehen und
    hören sie die Kids die ganze Zeit und sind dadurch extrem entspannt
    beim TA und die Transportbox kennen und mögen sie - die ist kein
    Problem. Außerdem verlassen sie die Höhle schon sehr regelmäßig für
    mehrere Stunden täglich. :)

    @Sybille: Beim Constricted Toe syndrom bildet sich an einem Zeh
    eine Art Hornring der nicht dehnbar ist und daher nicht mitwächst.
    Je größer der Vogel und damit die Gliedmaße wird, umso enger ist
    der Ring und schnürt das Gewebe ab. Die Zehe wird nicht mehr
    mit Blut versorgt. Entweder man schneidet den Ring in einem sehr
    frühen Stadium mehrfach ein und gewährleistet so das normale
    Wachstum oder man muß unter Umständen das betroffene Ze-
    henglied amputieren. Bei Casi unserem letzten betroffenen Kücken
    ging das Einschneiden, da der "Ring" relativ spät auftrat. Tritt er
    so zeitig auf wie diesmal müßte man das Kücken aus dem Nest
    nehmen, operieren lassen und täglich mit ABs versorgen - damit
    also höchstwahrscheinlich per Hand aufziehen. Das wollten wir
    auf alle Fälle vermeiden und so haben wir uns für die späte Ab-
    nahme des Einzelgliedes entschieden (wir haben es ohnehin leider
    erst in einem sehr späten Stadium gesehen). Ich mache mir aber
    keine Sorgen, dass ein Krallenglied ein Problem darstellt (zumal es
    die Hinterzehe ist). Das meistern Vögel ohne Probleme. :prima:
    Lieber ein psychisch gesunder und "echter" Vogel ohne kleinen
    Zeh als ein fehlgeprägter Psycho mit kleinem Zeh! Ist aber sicher
    Ansichtssache.
     
  13. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hi Sandra,
    Deine Einstellung ist absolut richtig.
    Das fehlende Zehenglied bringt dem Vogel keinen Nachteil.

    Ich freu mich, daß es gut ausging und Agathe und Louis wieder in ihre Elternrolle geschlüpft sind!

    Alles Liebe
    Sonja
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Azraeldas CTS war es. Hatten wir letztes Jahr auch bei
    einem von zweien. Es ist wohl bei den beiden auch rezessiv vor-
    handen - daher bekommen es nicht beide Jungtiere. Wir haben
    aber Empfehlungen zur frühzeitigen Behandlung fürs nächste
    Mal bekommen.


    CTS scheint in direkter linie mit mangel an feuchtigkeit verbunden.
    Wenn das substrat sehr trocken ist oder die luft..

    Etwas was absolut super wirkt ist; lanoline draufschmieren. Man muss auch feucht halten und wenn moglich ein bischer hydrotherapie und dann dicke lanolin drauf.
    Wirkt wunder.
    Naturlich ist es besser aufzupassen und lieber fruher als zu spat lanolin drauftun.
    Ich glaube nicht das es genetisch ist. Es kann passieren das es ofter bei manchen paaren vorkommt aber ich bin sicher, wenn man einiges in der umgebung andert, bekommt man positives resultat.
     
  15. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Papugi,

    wäre es ursächlich mit Luftfeuchtigkeit begründet, würde es
    ja nicht immer nur an einem Kücken auftreten. Außerdem sind
    bei uns immer zwischen 60% und 70% Luftfeuchte. Sollte also
    passen.

    Die TÄ meinte, man könne es in einem frühen Stadium versu-
    chen den "Ring" mit einer Pinzette zu Zupfen und damit zu
    dehnen, aber garantieren könne man nichts.
     
  16. Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Bei unseren Weißkopfpapageien trat es immer mal wieder auf, meist betraf es nur 1 Kralle, also das vorderste Glied . Seit wir nach dem Schlupf Vogelmiere und Ringelblume (Blätter)sowie Löwenzahn und Flockenblume verfüttern nicht mehr.
     
  17. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Bei uns nur an den Hinterzehen. Löwenzahn und Vogelmiere hauen
    sie in der Zeit auch weg wie nix :D Und Möhren, bis zum Abwinken.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    da kann ich dir bestatigen, es stimmt nicht.
    Bei mangel an feutichkeit kann es ein vogel haben der andere nicht. Pechsache.

    Als es mir passierte, wusste ich den fehler den ich gemacht habe;

    Ich hatte mein substrat (holzspane) im ofen getrocknet um sie zu sterilisieren.
    Ausserdem war es noch wahrend der heizungszeit.
    Lanolin hat den zeh gerettet und das resultat war schon nach paar stunden zu sehen.
    Es kostet ja nichts lanoline zu hand zu haben und die zehen regular zu prufen und das fett drauf zu schmieren.
    Nur wenn du es versuchst, wirst du sehen wie es wirkt.

    Zeit zu behaupten das es genetisch ist, bleibt immer noch ubrig und fur die intervention auch.

    Was benutzt du denn in der nestbox? wie sieht es da aus? sauber? trocken ohne pipi? wechselst du das subtrat often ?
     
  20. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Nistmaterial = Heu - sauber und ohne Kot etc.
    Wechsel erst, wenn die beiden freiwillig länger vom Nest gehen.
    ich werde einen Teufel tun sie zu verjagen wenn sie noch mitten
    in der Brut sind.

    Lanolin allein hilft dem Zeh nicht - man muß den Hornring erst
    aufweichen und dann vorsichtig mit einer Pinzette "dehnen"
    sagte die TÄ - werden wir auch versuchen. Nichtsdestotrotz
    war ihre Meinung, dass es genetisch sei.
     
Thema:

Wie lang gehts ohne Mama?