Wie lange brauchen

Diskutiere Wie lange brauchen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo,habe seit dem Sommer(August) meine Graue,die sich selbst gerupft hatte.Die kompletten Schwanz-und Flugfedern8o waren weg.Nun ist es alles...

  1. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,habe seit dem Sommer(August) meine Graue,die sich selbst gerupft hatte.Die kompletten Schwanz-und Flugfedern8o waren weg.Nun ist es alles zwar am nachwachsen,aber leider fällt sie immer noch wie ein Stein zu Boden:heul:Natürlich brechen dabei auch hin und wieder neue Federn ab,so dass ich jedes Mal heulen könnte.Wie lange dauert es,aus euren Erfahrungswerten,bis ein Papagei wieder fliegen kann?Die Fotos sind jetzt gut 4 Wochen alt,also die Federn sind schon wieder länger und sie hat links schon 3 lange Flugfedern.:prima:Gruß Ira
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ilkan ;
    was möchtest Du wissen : als erstes um die Ursache des Rupfens , oder wie lange es dauert bis Federn wieder nachwachsen . Was ist wenn er sich die Flugfedern ( 3 nachgewachsenen ) wieder zubbelt.
    Ich hatte einen ähnlichen Fall . Möchtest Du eine ehrliche Antwort oder nur das übliche .
    MFG Jens
     
  4. #3 slymom, 22. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2009
    slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ira,

    hast du es mit Flugtraining versucht?

    Das verlängert die volle Befiederung. Vorallem wenn die Kiele drinn bleiben. Unter Umständen funktioniert ein fliegen mit nur 3 Schwungfedern.

    Bei meinem Kiko habe ich Flugtraining begonnen, nachdem er fast volle Flügel hatte. Mit einem Abstand von angefangenen 50 cm. bis 3 m, von Arm zu Arm. Mein Sohn oder ich konnten Kiko beim landen helfen, da er anfangs sehr unruhig flog. Unser Training war am zweiten Tag abgeschlossen, Kiko merkte recht schnell, dass kleine Strecken klappen. Nach ca. 6 Wochen war er dann in der Lage, wieder ganze Runden zu fliegen.
    Momentan ist mein Trottelchen fast vollständig gerupft, aber dennoch flugfähig. Nicht gut und weit, aber er kann.
     
  5. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Jens,nein die Ursache ist mir bekannt und bisher hat sie nicht wieder gerupft,mich interressiert wirklich wie lange ich rechnen muß.


    Hallo Slymon,Flugtraining an sich mache ich schon,sie sitz auf der Hand,fladdert und wir laufen durchs Zimmer.:DDenke aber sie kann sich mit den 3 Flugfedern noch nicht alleine tragen!Gruß Ira
     
  6. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ilkan ;
    sind die Federn mit Stumpf und Stiel draussen ist in 6 Wochen wieder alles da . Ansonsten benötigt der Vogel 1,5 -- 2 Jahre um komplett durchzufedern.
    MFG Jens
     
  7. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Oh man,da muss ich mich wohl noch gedulden,denn sie ware komplett draussen,war:heul: nur noch blutige Haut. Aber egal,Hauptsache sie kann irgendwann wieder fliegen,denn so ist es ja auch kein Zustand.Trage sie zwar mehrmals am Tag von einem Kletterbaum zum nächsten,um auch mal andere Perspektiven zuhaben,aber lieber würde sie dies selber tun.Danke schon mal für eure Auskunft und Hilfe:zustimm:.Gruß Ira
     
  8. #7 binie und seppi, 22. Dezember 2009
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo Ira,

    also wenn die Federn koplett draussen waren (mit Kiel), dann geht es doch recht schnell! Oder meist du das der Kiel steckengeblieben ist? Weil du schreibst, dass du dich noch gedulden musst. Oder hab ich jetzt was falsch verstanden?

    Viele Grüße
    Sabrina
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ira,

    ich kann dir hier aus eigener Erfahrung berichten.
    Mein Grauer Baby zerstörte sich die Schwungfedern eines Flügels, vermutlich war hierbei die schwere Aspergillose die Ursache. Baby konnte über 3 Jahre nicht mehr fliegen. Wuchsen einzelne Schwungfedern nach und Baby stürzte zufällig mal ab, war alles Hoffen wieder umsonst. Auch ich hätte jedes Mal heulen können...
    Heute fliegt Baby wieder. So nach und nach hat er realisiert, dass das mit dem Fliegen wieder klappt und er fliegt jetzt auch schon wieder, was er zunächst nur machte, wenn es sich nicht vermeiden ließ.
    Bei Baby hat wirklich nur geholfen, dass ich alle, aber auch alle Möglichkeiten beseitigt habe, die zu einem Absturz führen könnten. Er darf durch nichts und niemanden gezwungen werden, fliegen zu müssen. Nur so kannst du vermeiden, dass immer wieder nachwachsende Schwungfedern, die ja zunächst erst einmal extrem vereinzelt und daher sehr ungeschützt stehen, abbrechen ...
    Zur Dauer des Nachwachsens kann ich dir sagen, dass das bei Baby bis zur vollen Befiederung des Flügels ca. 1-2 Jahre gedauert hat... Genau weiß ich es nicht mehr, denn es war ein sehr schleichender Prozess.
    Gib die Hoffnung nicht auf! Wenn sich dein Schätzchen die Federn nicht mehr bewusst selbst zerstört und du vermeiden kannst, dass er zum Fliegen gezwungen wird, wird es eines Tages wieder. :trost:
    Ich war überglücklich, als Baby das erste Mal nach über 3 Jahren wieder richtig und zielgenau fliegen konnte, als wäre nie etwas gewesen...
    Ich hoffe nur, dass das so bleibt.
     
  10. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Bei Coco hat es über 1 Jahr gedauert, bis alle Flugfedern ihn getragen haben. Nicht zu früh mit dem Flugtraining beginnen, die nachwachsenen Federn sollten stabil sein. Nicht das durch abstürzen wieder Federn brechen. Geduld ist angesagt. Meiner hat immer seine Leiter und den Kletterbaum genutzt. Heute passiert nichts mehr und er ist ein super Flieger. Aber es dauert .nicht alle Federn wachsen auf einmal nach. Um sie wieder richtig zu bilden , muss man 2 Mausern abwarten.
     
  11. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke für euren hoffnungsvollen Worte.Natürlich versucht man zu vermeiden,dass sie abstürzt,aber.....manchmal kommte es anders als gewollt.Gestern z.b.schmiß jemand einen Schneeball gegen die Scheibe und plums8oHabe ja schon zum Teil unter den Kletterbäumen ,unterm PVC ,Kissen liegen ,geht aber leider nicht überall.Naja zum Glück ist es nicht so oft,aber jedes Mal, ist einmal zuviel.Da sie sich überhaupt nicht mehr selbst rupft,habe ich nach euren Berichten :freude:Hoffnung,dass sie irgendwann mit den anderen durchs Haus sausen kann.Gruß Ira
     
  12. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ira,

    die Kleine ist schon gerupft zu dir gekommen. Ist sie überhaupt schon mal geflogen? Oder zumindest das sie sich versucht abzufangen, wenn sie fällt?
    Trainiert sie ihre Flugmuskulatur?

    Sybille schrieb schon das richtige, nicht zum fliegen gezwungen sein.
    Das alles kletternd erreicht werden kann. Das würde aber räumliche Einengung bedeuten. Ein Vogel der keinen Platz hat, wird weniger fliegen.

    Es gibt noch eine Möglichkeit die Federn auf einmal wachsen zu lassen. Viele sind davon nicht überzeugt, mir wiederstrebte es anfangs auch. Ich hab es zum Teil machen lassen und hatte Erfolg damit.
    Unser TA hat bei Kiko, die kaputten Federkiele gezogen. Dadurch kamen 4 neue Schwungfedern und er wurde wieder flugtauglich. Bei ihm war es auch so, nach einem Absturz, brach ständig eine neu gewonnene Feder ab.
    Eine andere Userin hat es auch machen lassen, da waren es ganz viele Federn.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sylvia,ich habe keine Ahnung wie lange sie nicht mehr geflogen ist,sie kam völlig gerupft zu mir,hochgradig aggressiv und verstört.Hat wohl jahrelang in einer Zwangsverpaarung gesessen ,zu kleiner Käfig und beide Vögel waren gerupft.Wurde von einer Züchterin "befreit",die versucht hat,sie mit 3 verschiedenen Hähnen zu verpaaren,ebenfalls gescheitert.Nachdem sie bei der Züchterin nicht ihre Zweck erfüllte,wurde sie bei mir abgegeben.Nach anfänglichen Beißattacken und sehr viel Geduld und Durchhaltevermögen meinerseits,ist sie nun ein total lieber Vogel,die sehr viel Zuwendung braucht.Vermute einfach mal das sie Ursprünglich eine Handaufzucht war und sich, nach ihrem Trauma ,daran erinnern kann,dass Menschen ihr nix böses wollen.Deshalb tue ich mich auch sehr schwer sie der Methode des Federnziehens auszusetzen.Da ich ein Papageienzimmer habe und im Haus verteielt auch noch Kletterbäüme,hat sie genug Bewegung und kann alles problemlos zu Fuß erreichen.So macht sie einen zufriedenen Eindruck und ist recht ausgeglichen geworden.Hin und wieder nagt sie nochmal nervös an ihren Fußnägeln,aber dies meist nur,wenn ihr die anderen Papageien zu dicht kommen.Daher hoffe ich,dass sie bald wieder fliegen kann,dann hat sie ein besseres Gefühl ausweichen zu können,obwohl sich keiner von den Anderen dichter als 0,50cm an sie ran traut.Sie wird dann aber auch zur Furie ,beißt wild um sich und geht mit angelehnten Ohren auf die los.
    So wurde nun doch ausführlicher als gedacht,aber wenn man erstmal anfängt....Liebe Grüße Ira
     

    Anhänge:

  15. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ira,

    die Kleine hat ja schon einiges mitgemacht :nene:
    Sie wird bestimmt noch eine ganze Weile brauchen, bis sie das alles verarbeitet hat. Bei dir schafft sie es ganz bestimmt :prima: die ersten Erfolge hast du schon. Irgendwann wird sie bestimmt auch fliegen.

    Mein großer Hahn war jahrelang fluguntauglich. Er hatte Angst davor und wollte einfach nicht fliegen. Das er ein Federbeisser war, kann nicht die einzige Ursache gewesen sein. Auch heute noch klettert er lieber, obwohl er jetzt sehr gut fliegen kann. Bei ihm kam die Wende, mit seiner Partnerin.

    Vielleicht ist es bei deiner Graudame ähnlich, sie hat es irgendwie verlernt. Wenn mal die Schwingen voll befiedert sind, kommt sie darauf, diese einzusetzen.
     
Thema: Wie lange brauchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie lange dauert es bis federn nachwachsen

    ,
  2. wachsen federn bei papageien nach

    ,
  3. wie lange brauchen flugfedern nachwachsen

    ,
  4. wie lange brauchen Schwanzfedern vom Papagei bis sie nachwachsen,
  5. graupapagei hat gerupft wie lange bis neue Federn,
  6. ara Papagei wie lange dauert es bis der richtig fliegen kann ,
  7. wie lange wachsen papageien
Die Seite wird geladen...

Wie lange brauchen - Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  2. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  3. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  4. Brauche Hilfe!!!!

    Brauche Hilfe!!!!: Guten Abend. Ich suche dringend Züchter von Sperlingspapageien im Raum Villingen Schwenningen, würde aber auch bis nach Freiburg fahren. Meinem...
  5. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...