Wie Licht ins dunkle Schutzhaus bringen?

Diskutiere Wie Licht ins dunkle Schutzhaus bringen? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wir bauen gerade unser Schutzhäuschen für den Winter. Wir möchten auf den Draht Styropor und dann ein dünnes Holz als Schutz vor...

  1. matara

    matara Guest

    Hallo,
    wir bauen gerade unser Schutzhäuschen für den Winter.

    Wir möchten auf den Draht Styropor und dann ein dünnes Holz als Schutz vor Anknabbern anbringen, an der vorderen Seite, wo die Geier ausfliegen können, nur ein dickes Holz.
    Ich hoffe, das reicht als Isolation aus, was meint ihr?
    Wenn es sehr kalt wird, möchten wir einen Dunkelstrahler reinhängen, damit sich die Piepser aufwärmen können.

    So, nun ist das Schutzhäuschen aufgrund der Isolation (Holz+Sytropor) natürlich stockdunkel.
    In so einen dunklen Käfig möchten die Vögel bestimmt nicht reingehen!

    Habt ihr einen Tipp, wie ich Licht ins Dunkle bringen kann?

    Ist es eigentlich in Ordnung, wenn die Vögel IMMER ins Freie können, auch wenn es ganz kalt ist?

    Danke!!

    LG,
    Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KawasakiNinja, 25. September 2005
    KawasakiNinja

    KawasakiNinja Guest

    Hallo

    Am besten eine Birdlampe reinhängen, die macht alles sehr hell und die Geier können sich da drann auch nicht verbrennen weil sie nur leicht warm wird...

    Hier kannst du die Original Arcadia Birdlampe und Vorschaltgerät kaufen.

    http://www.zoo-kirsch.de/
     
  4. #3 Alfred Klein, 25. September 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Silke

    Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber hier im Saarland wurde das elektrische Licht schon vor einiger Zeit eingeführt. ;)

    Mal ernsthaft:
    Ich könnte mir eine Schaltung mit zwei Energiesparlampen vorstellen. Es muß nicht unbedingt eine Birdlamp sein da Deine Vögel ja genügend Tageslicht bekommen.
    Eine Energiesparlampe mit je nach Raumgröße ca. 16-20 Watt per Zeitschaltuhr von morgens bis abends.
    Eine zweite Energiesparlampe mit 3-5 Watt die als Nachtlicht genützt wird. Diese zweite schwache Lampe kann durchgehend brennen da die Kosten eines zweiten Zeitschalters höher sind als der Stromverbrauch einer derart schwachen Lampe.
     
  5. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Ja, wie gross ist das Schutzhäuschen?

    "Klassische" Energiesparlampen würde ich wegen des Flackereffekts meiden.
     
  6. #5 Alfred Klein, 25. September 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    "Klassische" Energiesparlampen werden ebenso wie die Birdlamp mit ca. 35KHz betrieben, sind also ebenso ohne Flackereffekt.
    Da gibts also keinen Unterschied.
     
  7. matara

    matara Guest

    Hallo,
    danke für eure Antworten!

    Stellt euch vor, sogar in Bayern ist das Licht schon erfunden! :freude: :D :zwinker:

    Aber als sparsamer Schwabe kann ich doch nicht den ganzen Tag das Licht brennen lassen!! :D
    Ich dachte eher, an Gucklöcher aus Plexiglas oder so etwas....
    Habt ihr da nen Tipp für mich?

    Ach ja, das Schutzhäuschen wird überhaupt nicht groß, vielleicht 1qm, also doch eher ein kleines "Häuschen".
     
  8. #7 Alfred Klein, 26. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Ich habe es mal durchgerechnet. Bei einem Quadratmeter reicht eine elf Watt- Energiesparlampe.
    Bei einer Beleuchtung von 12 Stunden täglich für sechs Monate kostet das 5,94€ Stromkosten insgesamt. Also für ein halbes Jahr.
    Eine 3 Watt starke Energisparlampe die ununterbrochen brennt kostet 3,24€ an Strom für sechs Monate.
    Insgesamt macht das 9,18€ für das halbe Jahr.
    Jetzt erkundige Dich mal was Plexiglasscheiben kosten. Damit Du nicht zuviel Wärme verlierst muß Du die Scheiben ja doppelt machen sonst wird es zu kalt.
    Das elektrische Licht ist unterm Srich viel billiger.
    Ich habe mit 25 Cent pro Kilowattstunde gerechnet, das ist normalerweise viel zu hoch. Es kommt ungefähr mit reinem Ökostrom hin.
    Bei normalem Tarif kannst Du 40% der Stromkosten abziehen.
     
  9. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Aber Energiesparlampen haben doch keine integriertes EVG, oder? :?
    Somit werden sie mit 50Hz betrieben und das flackert sehr wohl für Vogelaugen.
     
  10. #9 Alfred Klein, 26. September 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Da bist Du im Irrtum.
    Energiesparlampen haben sehr wohl ein EVG. Dieses arbeitet mit ca. 35 KHz, ist also tatsächlich flimmerfrei.

    Da ich selber nebenbei auch Elektrofachkraft bin und mich mit diesen Dingen auskenne kannst Du mir ruhigen Gewissen glauben daß Energiesparlampen flackerfrei sind.

    Wenn die Wattleistungen stimmen würden könnte man aus einer Energiesparlampe das EVG ausbauen und in eine normale Leuchtstoffröhre einbauen.
    Daß momentan noch Leuchtstoffröhren mit EVG so teuer sind ist reine Geldschneiderei. Neue Standarts bei Leuchtstoffröhren sehen vor daß die althergebrachte Drosselspule und der 50Hz-Betrieb in absehbarer Zukunft nicht mehr verwendet wird.

    Übrigens, was denkst Du was die Birdlamp-Kompakt ist?
    Das ist eine hundsgewöhnliche Energiesparlampe mit einer anderen Beschichtung der Röhre. Auch da wird viel Geld gemacht wenn man bedenkt daß es normale Energiesparlampen schon ab 1€ zu kaufen gibt.
     
  11. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Hallo Alfred,

    dann kann ich statt der teuren Birdlamp also auch eine Energiesparlampe nehmen? von einer Beschichtung bei der birdlamp hab ich noch nie gehört.

    Soweit ich weiss, geht es doch bei der birdlamp gerade um die Flimmerfreiheit und natürlich das UV-Licht. Oder sollte man UV-Licht wirklich mittels beschichten auf eine Lampe auftragen können?
     
  12. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Im Prinzip richtig.
    Leuchtstofflampen allgemein produzieren überhaupt kein sichtbares Licht sondern fast reines UV.
    Das sichtbare Licht entsteht durch die weiße Beschichtung innen in der Röhre. Diese Beschichtung wandelt das UV-Licht um.
    Durch bestimmte Mischungen dieser Beschichtungen ereicht man die diversen Farbtöne. Bei der Bird-Lamp wird eine spezielle Beschichtung aufgetragen die auch die gewünschten UV-Anteile erzeugt. Vergleichsweise bekommt man bei Osram auch sogenannte Daylight- Röhren mit UV-Anteil. Eine solche habe ich im Vogelzimmer da diese erheblich preisgünstiger sind als die Bird-Lamp.

    Übrigens kann man mit Leuchtstoffröhren ohne Beschichtung (die sind dann klar) durchaus auch Räume desinfizieren. Das UV-Licht ist so stark daß Keime getötet werden. Wird in Krankenhäusern, Laboren etc. verwendet.
     
  13. #12 kleiner_vogel, 26. September 2005
    kleiner_vogel

    kleiner_vogel Guest

    Hallo megaturtle,

    ich bin zwar nicht Alfred, aber ich antworte trotzdem mal so gut ich kann. :D

    Die Flimmerfreiheit der Arcadia Birdlamp liegt einzig und allein am vorgeschalteten EVG. Wenn du eine Birdlamp (Röhre) in eine normale Fassung montierst, flackert sie genauso wie jede andere Leuchtstoffröhre auch. Daher kann man eine Birdlamp auch in jede beliebige Fassung mit EVG einsetzen, um das Flackern zu verhindern und muß nicht diese s**mäßig überteuerten Acardia-Fassungen kaufen.
    Energiesparlampen (und auch die Birdlamp kompakt) sind nichts anderes als kleine gebogene Leuchtstoffröhren und besitzen im Sockel grundsätzlich schon ein eingebautes EVG.
    Daran sieht man auch, was Alfred schon meinte, dass der Preis für EVGs noch hauptsächlich eine Marketingsache ist. Wie ist es denn anders zu erklären, dass eine Energiesparleuchte (die ja schon ein EVG enthält) bereits für wenige Euro zu haben ist.

    Ob, wieviel und welche UV-Strahlung eine Röhre absondert hängt davon ab, mit welchen Gasen sie gefüllt und wie da Glas (innen) beschichtet ist. Eine "normale" Energiesparlampe ersetzt in punkto UV-Emission also keine Birdlamp/Biolux/Avialux.
    Wenn die Vögel andersweitig genug UV-Licht abbekommen, kann man sich das Geld für eine Birdlamp also getrost sparen und eine normale Energiesparlampe verwenden. (Es gibt auch Leute, die der Meinung sind man könne sich eine Birdlamp etc. sowieso sparen, weil der UV-Anteil eh so gering sei, dass es keinen Nutzen bringe... kann man so sehen. Aber zumindest schadet es wohl nicht.)

    Die "Birdlamp" an sich ist also gar nicht soooo besonders, sondern hauptsächlich eine geschickte Marketinggeschichte. ;)

    Gruß,
    k_v

    edit: war Alfred doch schneller ;)
     
  14. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    das die Compact Birdlamp nur eine gedrehte Röhre mit EVG ist wusste ich schon. :D

    Vielen Dank für die Aufklärung. Ich habe schon länger nach dieser Info gesucht, und letztes Jahr sogar mal einen Thread dazu aufgemacht, aber bisher konnte mir keiner exakt antworten. Die Folge war, dass ich die teuren Energiesparlampen im Wohnzimmer wieder rausgeschraubt hab. Dann kann ich sie jetzt ja wieder eindrehen. :freude:
     
  15. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Alfred
    wenn ich schonmal Fachkompetenz am Wickel hab - wie sieht es denn mit Halogenleuchtmitteln aus? Sind die ebenfalls flimmerfrei?

    Wäre toll, wenn du mir da auch noch helfen könntest. :gott:
     
  16. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Hallo,

    danke für die erklärungen. Dann gilt der Vegleich mit den Energiesparlampen wegens des EVG aber nur für die BirdlampKompakt!?

    Das Teil ist ja für unser Wellizimmer viel zu klein. also werde ich weiter bei meinen, wirklich schw...teuren, Röhren mit der, mit einem EVG versehenen, Speziallichtleiste ;)
     
  17. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    die Lichleiste mit EVG ist zwar teuer, aber im längeren Gebrauch kommst du trotzdem billliger, da die BirdLamp Compakt ja deutlich teurer ist, als die Röhren.
    Für ca. 36€ ist mir die kompakte Version auch zu heikel. Wenn die mal runterfällt oder sonst wie kaputt geht, hat man immer gleich soviel Geld verschwendet.
     
  18. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Stimmt, bei meinem System muss ich ja nur die Röhre nachkaufen und die ist ja dann nicht sooo teuer.

    Stimmt es, dass die UV-Strahlung nur ein Jahr hält und also die Röhre und auch die "kleine Birdlamp" jedes Jahr ausgetauscht werden muss?
     
  19. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    es gibt sehr unterschiedliche Angaben, wie lange der UV-Anteil sich hält. Von 3 Monaten bis 1 Jahr hab ich schon alles gelesen.
    Wir tauschen deshalb immer zum Herbst, wenn die Tage dunkler werden aus. So müsste der UV-Anteil in der dunklen Zeit am stärksten sein.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Das kommt ganz auf das Leuchtmittel an.
    Ganz normale Halogenleuchten haben wie eine Glühbirne einen Faden drin welcher sehr hell glüht. Durch die Trägheit des Fadens sind diese Leuchten wie die Glühbirne flimmerfrei.

    Nimmst Du jedoch einen HQI-Strahler sieht das völlig anders aus.
    Im HQI brennt ein Lichtbogen, ähnlich wie bei einem Schweißgerät. Also ohne Faden.
    Wir hatten dazu mal einen Thread hier. Da hat einer mit experimentiert und festgestellt daß bei normalen 50Hz und konventionellem Vorschaltgerät das Teil flimmert.
    Mit einem elektronischen Vorschaltgerät welches mit 70Hz läuft ist dann die Trägheit des Lichtbogens so groß daß er stetig durchbrennt, also nicht mehr flimmert.
    Vorteil bei HQI ist erstens die sehr hohe Lichtausbeute. Mit 70W ist es taghell.
    Zweitens enthält das Licht beim HQI UV-Anteile, ersetzt also die Birdlamp.
    Nachteilig ist daß ein HQI-Strahler ähnlich wie die gelben Straßenlampen eine Weile braucht bis er voll da ist. Auch ausschalten und direkt wieder einschalten geht nicht. Das braucht ca. 5 Minuten bis er wieder an geht.
    Naja, und billig ist so ein Teil auch nicht. ;)
     
  22. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    danke für die Ausführungen. :zustimm:
     
Thema:

Wie Licht ins dunkle Schutzhaus bringen?

Die Seite wird geladen...

Wie Licht ins dunkle Schutzhaus bringen? - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  2. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  3. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  4. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...
  5. UV Lampe? Tipps?

    UV Lampe? Tipps?: Hallo :). Ich möchte meinen 2 Prachtrosellas gerne eine UV Lampe kaufen. Auch wenn hier Links zu Produkten nicht erwünscht sind.. Habt ihr...