Wie soll das Naturholz sein ??

Diskutiere Wie soll das Naturholz sein ?? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute, da meine Freundin und ich bald zuwachs von einem süßen jungen Graupapageien bekommen :freude: , (worauf wir uns schon...

  1. oxylog

    oxylog Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo Leute,

    da meine Freundin und ich bald
    zuwachs von einem süßen jungen Graupapageien bekommen :freude: ,
    (worauf wir uns schon wahnsinnig freuen und es bis dahin kaum noch aushalten :) ), wollen
    wir dem Vogel sein zuHause natürlich fein herrichten und so gut wie´s geht
    alles richtig machen.

    Wir haben uns dazu viele Äste aus den Wald besorgt, um ihm somit sein
    Vogelheim und den Kletterbaum herzurichten.

    Nun ist es aber schwer an frische Zweige und Äste heranzukommen,
    also welche die noch am Baum dran sind.
    Allerdings finden sich im Wald ja zahlreiche schöne Äste und Zweige welche schon abgeknackst oder heruntergefallen auf dem Boden liegen.
    Kann man diese ohne Bedenken benutzen für den Grauen, als Sitzstange oder für den Kletterbaum?
    Wie sollte man die Äste am besten reinigen, nur mit lauwarmen Wasser ? oder gar mit Sand- Schleif-papier abschleifen?

    Wir sind uns dahingehend noch sehr unsicher, und wollen unserem baldigen Grauen natürlich nichts schlechtes oder gar gefährliches anbieten.

    Also, schon mal danke für eure hilfe und Tip´s. :)

    grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    Also, ich habe gerade eine Innenvoliere für unsere 3 Geier eingerichtet und ähnliche Fragen wie du gestellt.
    Die Meinungen gehen auseinander, wieviel Vorsicht du walten lässt mußt du selbst entscheiden.
    Einige wischen die Äste mit Essigwasser ab, anschließend mit heißem Wasser, andere nur mit heißem Wasser oder ich z.b. gar nicht ;) .
    Das Argument das den Vögel in der Natur auch keiner die Äste wo sie drauf fliegen säubert finde ich gut, zuviel Sauberkeit ist bestimmt auch nicht gut .
    Allerdings ist zu Zeiten der Vogelgrippe evtl. größere Vorsicht geboten, ich habe darauf geachtet keine Kotverschmierten Äste zu nehmen.

    Habe auch Äste die schon länger rumliegen genommen, genauso wie frische.

    LG Evi-Ann
     
  4. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich mache normalerweise auch nicht groß rum, schaue lediglich drauf, dass nicht grade Vogelkleckse drauf sind.
    Im Moment (Vogelgrippe) bin ich natürlich auch etwas vorsichtiger.

    Äste kannst du meiner Meinung nach auch die auf dem Boden liedenden nehmen, sofern sie "gut" aussehen, also nicht sichtbar verpilzt sind oder sonstwie "krank" aussehen. Welche die stark mit solchen Flechten überzogen sind nehme ich auch nicht.
    Frisch aus dem Wald lass ich sie einige Tage im Keller (Schuppen/Garage) liegen, dann (zur Zeit) bürste (Spülbürste oder Ähnliches) ich sie unter heißem Wasser (in der Wanne ;)) etwas ab - trocknen lassen und rein damit.

    Nimm am besten unterschiedlichste Stärken und Formen, das macht Spaß beim Klettern und Nagen, und ist gesund für die Füße.

    LG
    Alpha
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Hi,

    ich nehme grundsätzlich keine Äste vom (Wald)Boden, da ich nicht wieß, welches Tier eventuell draufgepieselt hat. Da ist mir das Risiko doch zu groß.
    Ansonsten schaue ich auch nur, ob Vogelschiss drauf ist und gut ist.
     
  6. oxylog

    oxylog Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    hmm.. danke für eure antworten.
    naja ich denke mal, auch wenn der ast bereits auf dem waldboden lag, durch ordentliches abspühlen und reinigen dürften doch keine schmutz oder piesel-reste übrig bleiben?!
    danke+grüße
     
  7. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Äste

    Moin,

    wollte ja eigendlich ein neues Thema eröffnen, aber hier passt es auch ganz gut.
    Ich habe am Dienstag grad frische Äste für das Geierzimmer geholt. Es sind Äste ( :D ) von einem alten Apfelbaum, der nie gespritzt wurde.
    Ich habe das Holz 1,5 Stunden mit dem Kärcher gereinigt, ganz schön viel Dreck! Es hat sich gelohnt, allerdings warten Siggi und Gudrun jetzt erstmal ob das Ding sich noch wehrt. Seht selbst:
     

    Anhänge:

  8. fisch

    fisch Guest

    ich sag mal: das kommt auf die Größe an (siehe Karls Bilder). Ab einer bestimmten Größe dürfte es schwierig werden, die Äste ohne Kärcher halbwegs sauber zu bekommen. In die Badewanne passen diese sicher nicht :zwinker:
     
  9. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland

    Bei der Größe hätte ich die Befürchtung das er wieder Wurzeln schlägt :zwinker:

    sieht toll aus :beifall:

    LG Evi-Ann
     
  10. oxylog

    oxylog Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    hey..
    echt der wahnsinn was du da für deine geier hingestellt hast !:zustimm:

    unsere äste haben gerade noch so in die badewanne gepasst.
    haben ordentlich gebürstet und gespühlt.

    wie siehts denn mit desinfetionsmitteln aus ? ..um den baum/äste zu
    reinigen ?
    darf man diese anwenden ? oder schadet es gar dem piepser?

    danke+grüße
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Besser ohne, denn die meisten hinterlassen Rückstände.
    Wenn, dann reicht heiß Wasser und Bürste.
     
  12. oxylog

    oxylog Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    alles klar.. danke !!
    :)

    grüßje
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Nina22

    Nina22 Guest

    Hallo,

    von welchen Bäumen dürfen denn die Äste sein ?
     
  15. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Nina

    Schau mal hier, unter "Bäume"
    http://www.pirol.de/Archiv/ernaehrung.php
     
Thema:

Wie soll das Naturholz sein ??

Die Seite wird geladen...

Wie soll das Naturholz sein ?? - Ähnliche Themen

  1. Mineralien nach Original Merkl Rezeptur und Naturholz-Spielzeuge mit Mineralien

    Mineralien nach Original Merkl Rezeptur und Naturholz-Spielzeuge mit Mineralien: Hallo Vogelfreunde bin erst neu hier im Forum, habe Graupapageien, Amazonen und Wellies. Ich habe wie viele von euch lange gesucht um meine...
  2. Sitzstangen aus Naturholz

    Sitzstangen aus Naturholz: Kann mir mal jemand sagen, ob ich auch Äste von Zitrusbäumen als Sitz- und Knabberstangen verwenden kann? Da ich in Spanien lebe, habe ich weder...
  3. naturholz zum selberpflücke

    naturholz zum selberpflücke: hallo ihr lieben, einer von euch hatte mir mal eine seite zugeschickt, wo genau zu sehen war welche sachen unsere mopas von draussen fressen...
  4. Hängebrücke aus Naturholz

    Hängebrücke aus Naturholz: Ich hab heute brav eine neue Hängebrücke gebastelt und möchte euch zeigen was ich da veranstaltet habe:D: [IMG] Zum bau der Hängebrücke habe...
  5. Nisthöhle, Naturholz

    Nisthöhle, Naturholz: Hallo, suche dringend 10 Nisthöhlen aus Naturholz. Birkenstämme o.ä. oder gute Bastelanleitung dafür. :~ Wie sieht es mit der Nestmulde aus?:?...