Wie suche ich den richtigen Partner für meinen Timneh ?

Diskutiere Wie suche ich den richtigen Partner für meinen Timneh ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe eine große Frage und hoffe auf eure Hilfe ! Ich habe einen kleinen handaufgezogenen Timneh, er ist ein nachgewiesener Hahn...

  1. Sylvia

    Sylvia Guest

    Hallo,

    ich habe eine große Frage und hoffe auf eure Hilfe !
    Ich habe einen kleinen handaufgezogenen Timneh, er ist ein nachgewiesener Hahn und ca. 3 Jahre alt. Er wurde nicht immer gut behandelt und hat durch viel Geduld meinerseits wieder gelernt dem Menschen zu vertrauen. Leider ist er nun sehr auf mich fixiert. Ich darf so gut wie alles mit ihm machen ... kraulen, die Hand auf den Rücken legen und auch mit dem Gesicht mit ihm schmusen. Einen Zufall im Tierheim verdankte ich es, noch einen Timneh zu finden und hoffte die beiden würden sich verstehen (Schicksal ?). Leider war das auch ein Hahn (habe ich später prüfen lassen) und ein älterer Wildfang zugleich.
    Mein Leo war über Monate hinweg sehr aggresiv Ihm gegenüber und es kam auch teils zu kleineren Verletzungen. Jetzt habe ich mich wieder von dem Zweiten getrennt und ihm ein gutes Zuhause bei einer auch etwas älteren Wildfang-Dame gesucht.

    Jetzt weiß ich aber nicht genau was ich weiter machen soll und habe mehrere Fragen...
    -wie alt sollte das Partnertier sein ?
    -sollte es auch ein handaufgezogener sein ?
    -wie gewöhne ich die Beiden aneinander ?
    -sollte ich mit einem Weibchen warten bis er geschlechtsreif ist ?
    -wo finde ich ein entsprechendes Timneh-Weibchen ?

    Bin am Verzweifeln. Hätte das Angebot ihn mit einem 17 jährigen Timneh-Weibchen, Wildfang und weiteren Kongo-Graupapageien und Amazonen in einer großen Voliere zusammen zu tun. Soll ich das Versuchen ? Möchte ihn nicht hergeben aber möchte doch das Beste für ihn finden. Leider ist er allem und jedem gegenüber außer mir sehr agressiv.
    Hätte es da überhaupt Sinn ihn zu einem Weibchen mit vielen anderen Konkurrenten zu stecken oder hätte er sogar umgekehrt die Chance unter vielen die Richtige zu finden ?

    Könnt ihr mir raten was ich tun soll ? :traurig:

    Liebe Grüße
    Sylvia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 roterfuchs, 8. Januar 2005
    roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Sylvia,
    zu ....
    F:1) Sollte ebenfalls etwa im selbem Alter sein. Und weiblich zum Hahn.
    2 bis 4 Jährig wäre ok.
    Jünger als 2Jahre, wenn möglich nicht.
    Ein 17Jähriges Weibchen sollte besser zum 17Jährigem Hahn.
    F:2) Möglichst keine Handaufzucht.
    F:3) Meist reagieren die Einzeltiere so agressiv, wie von dir auch beschrieben. Wenn sie schon selbst eine Handaufzucht sind und/oder eine Bezugsperson haben. Und Dein Leo ist ja wohl arg an Dich fixiert. In so einem Fall.
    F:4) Ambesten nicht länger mehr warten, bis Leo noch geschlechtsreif ist.
    Je früher eine vergesselschaftung desso besser.
    Bis Du das passende Weibchen gefunden hast. Solltest Du Dein Leo (SO SCHWER ES DIR AUCH FALLEN WIRD) möglichst viel ignorieren, somit dafür sorgen, dass es von Dir als Bezugsperson abkommt.
    Eigentlich kannst Du das von einem Tag auf den anderen so umstellen, bevor Du etwa 2Wochen früher weisst, dass Weibchen kommt zu Dir nach Hause.
    Wenn das Weibchen dann auch da ist, lässt Du auch diese in Ruhe, nur das nötigste Futter/Wasser möglichst ohne sonstigem Kontakt. Nach einer Woche kanst Du dann langsam aber ganz langsam Tag für Tag mehr Dich um beide kümmern und das weitere ignorieren der beiden so zum Erfolgtem Schluss ganz einstellen. Das wirst Du dann im Gefühl und im Griff haben. Keine weiteren Sorgen in diesem Zusammenhang.
    Mit einem 17Jährigem Tier hast Du Dein Versuch ja schon gahabt. Einen Kongo-Grauen dazu, ist immer so ne Sache. Weil sie sich auch im charackteristischem etwas abgeneigt sind. Muss nicht immer klappen. Eine Amazone dagegen würde ich ganz weg lassen. Zwar ist es schön, wenn es seinem Zukünftigen in einer grossen Anlage aussuchen kann. Aber sind hier in der von Dir beschriebenen nicht die passenden Vögel mit in der Voliere drinnen.
    Da darfst Du mich entweder anschreiben durch PN und bekommst Daten eines Weibchens aus Erding, dass 2001 geschlüpft ist. Oder sehr fleissig die Anzeigen durchsuchen und durchsuchen ohne aufzugeben, bis Du eines gefunden hast. Das auch wirklich schon Geschlechtsbestimmt ist. Denn leider gibt es sehr viele Männchen im Überzahl bei den Thimny-Grauen, leider unglaublich viele.

    Jedenfalls hast Du schon eine richtige Entscheidung getroffen, hier Deinen Anliegen zu schreiben und zu Fragen was nötig ist. Ich hoffe, wir konnten Dir helfen und werden es weiterhin noch. :0- ,,roterfuchs"
     
  4. Sylvia

    Sylvia Guest

    Hallo Roterfuchs,

    vielen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort.
    Hätte gedacht, dass dieses neue Zuhause mit einem großen Papageienzimmer und den vielen anderen Insassen genau das richtige für einen Schwarmvogel ist. Der andere Timneh wäre auch im Gegensatz zu dem 17 jährigen Hahn eine Henne.
    Möchte soooo gerne das Richtige tun !
    Natürlich würde ich ihn auch gerne behalten und was zusammen mit ihm aufbauen. Ist schon mein kleines Herzstück ! Bleiben Timnehs auch zutraulich, wenn sie zu zweit sind oder beißen sie dann eher wieder ?
    Ich schreibe dir mal eine PN wegen der Timneh-Dame, Erding ist ja gleich bei mir ums Eck. Mein Lebensgefährte arbeitet in Freising und das ist nur ein Katzensprung.

    Also nochmals vielen Dank für Deine Antwort ;)

    Liebe Grüße
    Sylvia
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Hallo Sylvia,

    ich denke auch, du solltest möglichst schnell das passende Gegenstück im ungefähr gleichen Alter suchen.
    Allerdings bin ich hier anderer Meinung:
    Wenn du das so praktizierst, kann es durchaus sein, dass er anfängt zu Rupfen, da ihm die gewohnte Zuneigung fehlt! Er weiß ja nicht, warum du das tust und er fühlt sich vernachlässigt.
    Richtig ist, dass du dich zurückziehen musst, wenn die Partnerin da ist. Aber auch dann nicht auf einem Mal, sondern Stück für Stück, damit sich die Beiden aneinander gewöhnen können und gezwungen sind, sich untereinander zu beschäftigen.
     
  6. #5 roterfuchs, 8. Januar 2005
    roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Sven,
    da habe ich die schlechteren Erfahrungen, hinsichtlich dessen mit dem Stück für Stück abbau der Intensivität des Kontaktes.
    Zwar hast Du Recht, in Sache, dass es stark ins Auge gehen kann, in dem es sich zum rupfen beginnt. Erst Recht bei einer Handaufzucht.
    Die bessere Lösung daher ist es auch erstmals das Weibchen bzw. meist ein unbestimmtes Thimny gefunden zu haben.
    Während das spätere Neuzugang dann Geschlechtsbestimmt wird, noch bei den Vorbesitzern. Eigentlich auch sehr ratsam gleich dabei ein Gesundheitscheck. So weiß man, es ist z.B. tatsächlich ein Weibchen.
    Dieses man schon erworben hat und nur noch abholen muss.

    Einige Tage vordem abholen, dass darf eben auch 2 bis 1 Woche sein, baut man den Kontakt unerwartet ab. So wird es, wenn das Weibchen auch da ist schon im Nachhinein Wissen weshalb es plötzlich so behandelt wurde.
    Da habe ich nur Gute Erfahrungen damit => Wenn des auch durchgezogen wird.
    Meist fällt es den Besitzern selbst sehr schwer.
    Oder schafft man es doch, wird es durch einen der Familienmitglieder zerstört, der diese Regel nicht beachten wollte.
    Eigentlich ist es ja nicht für allzu lange Zeit und auch ist es für einen Guten Sinn und Zweck.
    Klar, ein Schwarmvogel. Aber, wenn dort in der Gruppe nur ein einziges Thimny-Weibchen ist und auch schon 17 zu einem noch knapp 3Jährigen Hahn, dass muss nicht sein.
    Klar kannst Du ihn selbst beghalten. Nur, nicht zu vergessen, dass klingt irgendwie demnach, weil das Tier sehr auf Dich fixiert ist. Und eben erst Recht deswegen, muss Du dann beim Vergesselschaften auch es durchziehen können mit dem Kontaktabbau. Zunächst aber das Weibchen schon gefunden haben.
    Dein Leo bleibt dennoch zahm, auch wenn es dann die richtige Partnerin hat. Das sprechen verlernt es ebenso nicht. Das ist alles ,,Humbuck"! Schon möglich, dass es auch mal gegenüber Dir dann agressiv und bissig sich verhält. Aber, dass würde auch der selbe Fall werden, wenn Du es deswegen in Einzelhaltung lässt und es kommt ins Geschlechtsreife Alter. Das ist ja bei einem 3Jährigen Grauen auch bald schon der Fall.
    Dann käme alles sogar, noch schlimmer das ganze, rupfen, schreien und sonstige Verhaltensstörungen. Besser, keine Einzelhaltung!
    Imübrigem zwicken Handaufzuchten mehr und lieber als Elternaufzuchten. Näheres hierzu kannst Du hier http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=75676 aufschlagen.
    Habe ich in Kenntnis genommen. Sylvia, Antwort erfolgt, spät am Abend. Gruss :0-
     
  7. Utena

    Utena Guest

    Hallo Sylvia!
    Also wenn du die Möglichkeit hast ihn in eine Volier zu einer Timneh Dame zu setzten dann würd eich das wenn alles soweit passt probieren.
    Aus meiner Erfahrung weis ich das unter geschlechtsreifen Grauen zimlich nebensächlich ist .
    In meiner Gruppe hat sich ein 5 Jährige rmit einer 20 jährigen Henne zusammen und schritten auch schon zur Brut.
    Probleme innerhalb dieses größeren Alterunterschied gibt es nach meiner Erfahrung nach keine, außer die Tiere sind sich von AQnfang an nicht sympatisch, dann werden sie egal wie alt sie sind auch kein Pärchen bilden.
    Probleme können vorallen zwischen geschlechtsreifen und welchen werden die es noch nicht sind , da sich zu junge Graue oft überfordert durch das eventuelle Balzen fühlen, oder die "Alten" können mit den noch nicht geschlechtsreifen Grauen wenig anfangen da sie sie nicht als potenzielle Partner ansehen.
    Kann sein muß aber nicht, es gibt auch genügend Berichte wo sich geschlechtsreife und noch nicht geschlechtsreife Papagein zusammen tun können.
    Aber bessere Chancen hat man natürlcih imme rbei gegengeschlechtlichen Tieren .
    Geduld wirst du natürlich brauchen wenn dein Timneh sehr auf dich fehlgeprägt und fixiert ist, da entsteht oft die große Problematik, weil sie sich den Menschen als vermeindlichen Partner ausgewählt ahben und andere Artgenossen als Rivalen oder Reviereindringlinge ansehen können.
    Eventuell wäre da eine andere Umgebung und wo du nicht täglich präsent bist eventuell eine gute Basis um einen vergesselschaftsversuch zu probieren.
    Natürlich kann es auch bedeuten das man einige Anläufe mit verschiedenen Partnertieren braucht da Papageien sehr wählerisch sind und nicht immer auf Anhieb mit den erst besten eine Paar bilden.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Sylvia

    Sylvia Guest

    Leo bleibt

    Hallo,

    vielen Dank an alle für Eure Antworten.
    Wie ich sehe gibt es wirklich viele unterschiedliche Meinungen ;)
    Nachdem es nun dem anderen Plätzchen mit der älteren Timneh-Dame lieber wäre es etwas später im Sommer zu versuchen, bin ich jetzt so verblieben, dass ich erstmal selbst schaue, eine liebe Partnerin für meinen Kleinen zu finden. Wir haben bei uns sehr viel Platz, da wir derzeit einen kleinen älteren Bauernhof restaurieren und somit die Möglichkeit, für Beide ein gemeinsames Domizil aufzubauen, in dem keiner sein trautes Revier verteitigen müßte. Sie kämen dann auf neutralem Boden zusammen.
    Ich denke das sind gute Vorraussetzungen. Wenn es dann mit der neuen Henne immer noch scheitern würde, hätte ich im Sommer immer nochmal den Versuch offen, es bei dem anderen Platz zu versuchen. Mein kleiner Leo hat nun alle Optionen offen ;)
    Vielleicht könnt ihr mir ja ein bischen helfen ein Weibchen zu finden ???
    Ich hab schon gehört, dass es sehr schwierig werden würde ...
    Und ich verspreche ... mich strengsten zurück zu halten, wenn die neue Dame dann da ist ;) Möchte ja auch, dass mein Leo die "Kleine" dann schnell lieben lernt.

    Liebe Grüße
    Sylvia
     
  10. #8 Drakulinchen, 12. Januar 2005
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Liebe

    >Möchte ja auch, dass mein Leo die "Kleine" dann schnell lieben lernt.

    auch wenns mit der "großen Liebe" nicht klappt - Graue sind da denk ich genauso wie Menschen - ist es auch sehr schön, wenn sie sich einfach mögen, gemeinsam spielen, sich kraulen, auch wenns nicht zum Tretakt kommt :)


    Hauptsache, die mögen sich überhaupt und gehen sich nicht aus dem Weg.

    Viel Erfolg und Glück,

    Draku
     
Thema:

Wie suche ich den richtigen Partner für meinen Timneh ?

Die Seite wird geladen...

Wie suche ich den richtigen Partner für meinen Timneh ? - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  3. Suche Helmperlhuhneier

    Suche Helmperlhuhneier: Hallo, ich beschäftige mich schon länger mit der Fasanen- und Rebhuhnzucht. Angefangen hatte alles mit einem Stamm Legewachteln. Ich habe...
  4. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  5. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...