Wie und wie oft reinigt Ihr Vogelkäfig/Voliere und Zubehör?

Diskutiere Wie und wie oft reinigt Ihr Vogelkäfig/Voliere und Zubehör? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; :0-Hallo in die Runde aller Vogelhalter, meine beiden Kanarienvögel leben in eine sog. Zimmervoliere. Sie ist sehr ungünstig und umständlich zu...

  1. #1 Sietha, 22.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2020
    Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1.067
    Ort:
    Hannover
    :0-Hallo in die Runde aller Vogelhalter,

    meine beiden Kanarienvögel leben in eine sog. Zimmervoliere.
    Sie ist sehr ungünstig und umständlich zu reinigen.
    Habe sie etwas blauäugig und vorschnell gekauft, da Caruso mir zugeflogen war und nicht tagelang im kleinen Notkäfig sitzen sollte.
    Ich lege die Schublade mit Zeitungen aus und sie haben einen Sandkasten ( die Schublade des alten Käfigs).
    Die Zeitungen wechsele ich alle 2 Tage, den Sand alle 4 Tage.
    Die Naturäste ( von Trixie/ Zooplus) reinige ich einmal wöchentlich mit einem Lappen und Essigwasser.
    Je nach Bedarf tausche ich sie aus und schrubbe sie mit heissem Wasser.

    Ist das so ok?

    In der Voliere sind 2 Schlafhäuser aus Holz, die ich bislang einfach oben abgewischt habe.
    Zum Schutz habe ich Zewa aufs Dach gelegt.
    In welchem zeitlichen Abstand sollten Eurer Meinung nach die Schlafhäuser entfernt werden, um sie gründlich zu reinigen?

    Dann sind einige Kordeln als Landeplätze angebracht.
    Wie oft sollten die getauscht werden?
    Kann man sie einweichen, irgendwie reinigen, oder jedes Mal neu kaufen?

    Wie macht Ihr das, um z.B. Milben etc. vorzubeugen?

    Wie oft tauscht Ihr Naturäste aus?


    [​IMG]



    [​IMG]


    [​IMG]
     
  2. #2 samisondi, 23.01.2020
    samisondi

    samisondi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Hallo :)
    Meiner Meinung nach sollte das mit dem Waschen in den beschriebenen Abständen genügen.
    Mit den Kordeln mache ich das so, dass ich sie einfach mit einem Tuch und sehr heißem Wasser sauber mache.
    Ich würde vielleicht ein Auge auf die Häuschen werfen und auch diese gelegentlich waschen. Vielleicht 1-2 mal monatlich. Groben Dreck könntest du öfters entfernen.
    Ich finde den Naturästen sieht man einigermaßen gut an, wann man sie austauschen sollte. Außerdem mögen meine Wellis verschiedene Äste lieber, als andere. Diese sind dann natürlich auch schneller verdreckt und somit früher auszutauschen.
     
  3. #3 SamantaJosefine, 23.01.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.768
    Zustimmungen:
    3.769
    Ort:
    Langenhagen
    Hallo Ines, ich finde die Abstände auch ok, habe mir jedoch zum reinigen "Bactazol gelb" Käfigreiniger ( gibt es sogar bei Dehner) angeschafft. Ich bin sehr zufrieden damit, verwende aber auch für die Näpfchen und Fontänen heißes Essigwasser.
    Die Gitterstäbe muss man bei deinem riesigen Teil am besten mit feuchtem Mikrofasertuch und Apfelessig abreiben.
    LG
     
  4. #4 Marion L., 23.01.2020
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    406
    Ort:
    Deutschland
    Wozu benötigst du die Schlafhäuser? Kanarienvögel schlafen nicht in Häusern? Das sind unnötige Teile. Nehmen dir Platz weg und musst sie ständig putzen. Wenn du irgendwann brüten lassen willst, okay. Aber da sitzen sie lieber im Nest als in einem Kasten. Kästen sind eher was für Wellensittiche.
    Sonst sind deine Reinigungsaktionen top. Baumwollseile kannst du auch in kleinen Wäschesäckchen (z.B. für die BHs zum schonenden Mitwaschen in der Maschine) mit in die Waschmaschine bei 30 Grad geben. Ich hatte 20 Jahre Kanarienvögel. Heutzutage sind meine Tierchen größer.
    Wenn deine Vögel reine INNEN-Vögel sind, musst du dir um Milben nicht so viel Angst machen. Naturäste entweder im Backofen erhitzen, in der Badewanne kräftig abbrausen oder auch mal mit Essigwasser scheuern. Kommt auf den Verschmutzungsgrad und auf die Größe deiner Äste an.
    MfG
    Marion L.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  5. #5 Alfred Klein, 23.01.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.991
    Zustimmungen:
    1.718
    Ort:
    66... Saarland
    Ich weiß nicht wie es mit dem Bactazol gelb ist aber im normalen Bactazol sind auch Insektizide drin, Pyrethrum. Und dieses Mittel ist auch in normalen Insektensprays drin. Und weiter steht in der Gebrauchsanleitung von diesen daß man nach Einsatz den Raum verlassen soll und später kräftig lüften. Mir gefallen solche Dinge bei meinen Geiern nicht.
    Man kann aber zum desinfizieren einfachen 70%igen Alkohol aus der Apotheke nehmen, wirkt ebenfalls sehr gut und verfliegt in kürzester Zeit.
     
    owl und Tussicat gefällt das.
  6. #6 Friedhelm, 23.01.2020
    Friedhelm

    Friedhelm Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    377
    Bactazol gelb ist ein reines Reinigungsspray ohne desinfizierende Wirkung mit Zitronenduft und außerdem recht teuer 500ml kosten ca 5,00€.
    Das Spray hat laut der Beschreibung einen Deofunktion, ob das für die Schleimhäute der Vögel gut ist weiß ich nicht. Friedhelm
     
  7. #7 SamantaJosefine, 23.01.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.768
    Zustimmungen:
    3.769
    Ort:
    Langenhagen
    Stimmt, dazu ist es gedacht.
    Ich habe meins für 3.99 bekommen, kann sein dass es teurer geworden ist, aber es ist sehr ergiebig, ich habe meine Flasche schon über 6 Monate.
     
    Amadine51 gefällt das.
  8. #8 SamantaJosefine, 23.01.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.768
    Zustimmungen:
    3.769
    Ort:
    Langenhagen
    Das ist bei Bactazol blau der Fall!
     
  9. #9 ulrike lehnert, 23.01.2020
    ulrike lehnert

    ulrike lehnert Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    1.534
    Zustimmungen:
    1.387
    Ort:
    Dortmund
    ich nehm das Bactazol auch, ist teurer geworden, aber ich komme da auch 6 Monate mit aus klick
    ich sprühe ein wenig beim Reinigen auf die Einschübe und die Unterteile und spüle danach mit heissem Wasser gründlich ab
     
  10. #10 Friedhelm, 23.01.2020
    Friedhelm

    Friedhelm Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    377
    Laut Beschreibung soll das Spray 1 Minute einwirken und danach nur mit einem Lappen nachgewischt werden, ansonsten ist doch die Deofunktion weg und ein Essigreiniger für 0,99€ würde dann ja auch reichen. Friedhelm
     
  11. #11 Sam & Zora, 23.01.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.886
    Zustimmungen:
    2.019
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Habe das blaue und sprühe NUR die Stelle unter dem Schlafplatz damit ein, da riecht nix....also den Raum verlassen muss man, denke ich nur, wenn man es wie ein Raumspray benutzt und das sollte man eben nicht. Es gibt noch eine gute Alternative für die Käfigreinigung und das sind ganz normale Baby-Feuchttücher (ohne Öl). Gitter, Äste etc. lassen sich super damit reinigen, Grundreinigung mit Apfelesseig und heißem Wasser sind völlig ok.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  12. #12 ulrike lehnert, 23.01.2020
    ulrike lehnert

    ulrike lehnert Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    1.534
    Zustimmungen:
    1.387
    Ort:
    Dortmund
    na klar reicht Essig nehm ich auch zwischendurch aber das andere riecht besser:)
     
  13. #13 SamantaJosefine, 23.01.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.768
    Zustimmungen:
    3.769
    Ort:
    Langenhagen
    Ja, stimmt :zustimm:
     
  14. #14 SamantaJosefine, 23.01.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.768
    Zustimmungen:
    3.769
    Ort:
    Langenhagen
    Ich finde jedem sollte das überlassen sein, ich nehme gern Apfelessig.
     
    owl gefällt das.
  15. #15 Friedhelm, 23.01.2020
    Friedhelm

    Friedhelm Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    377
    Jeder von uns hat andere Käfige oder Volieren, wir bauen zum Beispiel einmal im Jahr alle Volieren und Käfige ab, machen Grundreinigung und "räuchern das Vogelzimmer aus". Die Beleuchtung wird dann abgebaut und die einzelnen Volierenelemente und Alukäfige mache ich mit dem Kärcher sauber damit auch wirklich jede Rille und Ritze sauber wird.
    Dann müssen die Vögel für zwei Tage in einen anderen Raum und Ersatzkäfige umziehen. Friedhelm
     
  16. #16 Astrid Timm, 27.01.2020
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    922
    Ort:
    34393
    Ja den Thread hab ich gelesen ;) Die Voliere oben hatte ich auch mal , ein Krampf die zu putzen , vor allem bei Vögeln die gern überall hin sch.... . Würde ich nie wieder anschaffen :) Ich putzt meine Voliere mit Wasser und n bissl Spüli . Da ich meine Grauen regelmäßig abduschen muss , und im Wasser F10 mit drin ist , erledigt ´sich das desinfizieren bei mir . Bactazol und so Zeug nutze ich nicht und Essig ist auch nicht so das Ware für meine Volieren . Äste fliegen raus , wenn sie sehr schmutzig sind , und Seile auch nach ner gewissen Zeit . Spielzeug kommt in die Dusche , ich hab ja das Zeugs in anderen Größen ;)
     
  17. #17 Alfred Klein, 27.01.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.991
    Zustimmungen:
    1.718
    Ort:
    66... Saarland
    Da gibt es noch was anderes: Orangenölreiniger. Ist kein Spray, dafür sehr wirksam und genau so gering im Verbrauch. Es wird stark mit Wasser verdünnt und man kann es auch in eine Blumenspritze füllen. Die Deofunktion ergibt sich aus dem Wirkstoff: Orangenöl. Das Zeug ist äußerst wirksam, ein Spritzer ins Putzwasser und die Bude glänzt wie neu. Und ja, ich benutze es zeitweilig auch zur Bodenreinigung, wirkt fast wie ein Grundreiniger. Ist zwar teurer als 5€, aber dafür vielseitiger und sparsamer als ein Fertigprodukt anzuwenden.
     
    Astrid Timm und SamantaJosefine gefällt das.
  18. #18 Sietha, 28.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2020
    Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1.067
    Ort:
    Hannover
    Ich danke Euch allen!



    :+shocked:

    Na das wird ja was wenn ich die Voliere auseinandernehmen muss....., hat Stunden gedauert, sie aufzubauen.

    Ist das notwendig?

    Das ist quasi ein Dach mit einer Stange untendrunter.
    Ist oben auf den Bildern zu sehen.
    Also kein Kasten.

    Ich werde eins rausnehmen, eins wird als Terasse genutzt, auf der das Badehaus steht.

    Das 2. hatte ich nur eingebaut, weil ich es übrig hatte ( aus einem 2. Käfig).
    Aber stimmt schon, je weniger Schmutzfänger desto besser.
     
  19. #19 Sietha, 28.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2020
    Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1.067
    Ort:
    Hannover
    Orangenreiniger nutze ich auch zum Putzen meiner Wohnung.
    Habe den Reiniger von Frosch hier.
    Guter Tipp, den kann ich zur Grundreinigung des Käfigs nehmen.

    Für die Naturäste werde ich weiterhin Apfelessig nutzen.
    Es bleibt ja ein Rest haften ( denke ich), und die Vögel reiben ihren Schnabel an den Ästen.
    Also besser keine Rückstände eines Reinigers.

    Das mit dem Backofen ist ja eine coole Idee.:zustimm:
    Nach einer Vorreinigung ab in den Ofen, das dürfte kein Keim überleben....:D
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  20. #20 SamantaJosefine, 28.01.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.768
    Zustimmungen:
    3.769
    Ort:
    Langenhagen
    Ich denke mal nicht wirklich bei deinen zwei Rackern, du hast ja keinen Milbenbefall.
    Ich würde höchstens einen Dampfreiniger einsetzen, so man hat.
     
Thema:

Wie und wie oft reinigt Ihr Vogelkäfig/Voliere und Zubehör?

Die Seite wird geladen...

Wie und wie oft reinigt Ihr Vogelkäfig/Voliere und Zubehör? - Ähnliche Themen

  1. Wiedehopf züchten und wieder ansiedeln

    Wiedehopf züchten und wieder ansiedeln: Ich bin neu hier im Forum, meine Name ist Heinrich und ich wohne in Dortmund Brechten Mein Interesse...
  2. Jung- und Altvögel wieder vereinen

    Jung- und Altvögel wieder vereinen: Hallo, hätte eine Frage zur Trennung bzw. zur Wiedervereinigung von Küken mit ihren Eltern. Habe 2 ZF die Nachwuchs bekommen haben (4 kleine...
  3. Kiebitz, Flussregenpfeifer und Wiesenschafstelzen???

    Kiebitz, Flussregenpfeifer und Wiesenschafstelzen???: Hallo ihr Lieben. Vielleicht kann mir jemand helfen, ob ich das richtig bestimme. Auf dem Bild ist ein Kiebitz, ein Flussregenpfeifer und 2...
  4. Stockente brütet seit 19 Tagen und beginnt wieder zu legen!

    Stockente brütet seit 19 Tagen und beginnt wieder zu legen!: Hallo, Ich habe ein beringtes Stockentenpaar von einem Züchter bekommen. Nun habe ich mich gefreut als die Ente begann Eier zu legen. Nach 13...
  5. Wie Halterin sagen, dass ihr Hund zu dick ist?

    Wie Halterin sagen, dass ihr Hund zu dick ist?: Hallo, ich gehe immer mit unseren Familienhund in den Wald und treffe auch andere mit ihren Hunden. Ich hatte mal eine getroffen deren Hund...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden