wie verhalten sie glückliche paare?

Diskutiere wie verhalten sie glückliche paare? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ein hallo an alle nachdem ich meine beiden grauen rudi und lulu jetzt seit 1 1/2 jahren habe kommen mir so langsam bedenken ob die beiden sich...

  1. #1 Kathrin-Evelyn, 13. Dezember 2002
    Kathrin-Evelyn

    Kathrin-Evelyn Guest

    ein hallo an alle

    nachdem ich meine beiden grauen rudi und lulu jetzt seit 1 1/2 jahren habe kommen mir so langsam bedenken ob die beiden sich "wirklich" gut verstehen.
    es sind männlein und weiblein, aber geschwister.

    wenn ich hier im forum immer lese, dass eure geier sich gegenseitig das gefieder pflegen oder schmusen oder spielen, so muss ich sagen, dass ich das bei rudi und lulu nie sehe.

    vielleicht sind sie ja gar nicht richtig zufrieden. schliesslich sind sie geschwister und kein richtiges paar. zumindest machen sie auf mich nicht den megaglücklichen eindruck eines paares.

    ich überlege, ob ich noch jemanden dazu gesellen sollte, oder gleich 2. schliesslich haben die beiden sich nicht gegenseitig ausgesucht, sondern sind als geschwister angeschaft worden.

    würde so etwas überhaupt klappen? und wenn ja, gleich 2 oder erst einen, oder lieber doch alles so lassen wie es ist?

    also platz genug wäre in der voliere, auch genug rückzugsmöglichkeiten.

    was meint ihr?

    frostige grüsse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Kathrin-Evelyn

    Wie verhalten sie sich denn sonst so? Wird oft gezankt oder leben sie mehr oder weniger neben einander her? Ignorieren sie sich? Gehen sie sich aus dem Weg? Nicht alle Grauen harmonieren gut zusammen. Auch nicht bei allen Forenmitgliedern, da gibt es auch Zweckgemeinschaften. Bei zwei weiteren Grauen hast du nicht die Garantie dass sich zwei Pärchen bilden. Kann auch sein das zwei zusammen finden und die anderen zwei für sich alleine in der Gruppe leben. Deswegen müssen sie aber nicht unbedingt leiden, wenn nicht aktiv mitgekrault wird. Man kann es nicht so pauschal sagen, ob es besser wäre zwei Graue dazu zu setzen.

    Geschwister verstehen sich in der Regel schon gut miteinander, da sie ja immer zusammen waren. Das mußt du selber abwägen ob du noch Graue aufnehmen möchtest. Wie groß ist denn die Voliere?

    liebe Grüße

    Nicole
     
  4. #3 Kathrin-Evelyn, 14. Dezember 2002
    Kathrin-Evelyn

    Kathrin-Evelyn Guest

    hallo nicole,

    danke erst mal für deine antwort.

    rudi und lulu würde ich mal so beschreiben:

    sie hat die hosen an, er kuscht. manchmal lässt sie es zu, dass sie sich mal kurz mit den schäbeln verhaken (hoffe du weist was ich meine), ansonsten geben sie sich manchmal ein stückchen weintraube gegenseitig ab.
    allerdings habe ich in diesem sommer einmal beobachtet, das er sie füttern durfte.
    sonst gehen sie sich eigentlich aus dem weg. dicht beieinander sitzen sie auch nie. jeder hat so seinen sicherheitsabstand.

    will ja auch nicht behaupten das sie nun dabei kreuzunglücklich sind. dafür fehlt mir auch die erfahrung. aber ist ist doch sicherlich nicht anders als bei uns menschen, es ist schöner sich einen freund aussuchen zu können als EINEN alleinigen aufgedrückt zu bekommen, mit dem man sich so leidlich arrangieren muss.

    wäre ja schön wenn ich mal probeweise 2 aunehmen könnte, oder nur als urlaubsbetreuung um zu sehen was passiert.
    kann es denn unter den grauen zu handfesten auseinandersetzungen kommen?

    meine voliere ist so in etwa 5 meter lang und 2,5 meter breit und daran grenzt der schutzraum (gartenhaus aus holz). innen ist der schutzraum noch einmal geteilt, weil auf der andren seite noch eine voliere ist mit niymphen wellis und einen rosella (einer ist grade verstorben).

    lieben gruss
     
  5. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Hallo!

    Unter www.vogelburg.de findest Du eine Partnervermittlung für Papageien. Vielleicht sollten sich Deine Grauen ja selbst einen Partner aussuchen.

    Gruß Conny
     
  6. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Kathrin-Evelyn

    So schlecht liest sich das Zusammen leben von Rudi u. Lulu ja nicht. Es stellt sich ja auch die Frage ob du später mal züchten möchtest?

    Es soll ja Züchter geben die dazu bereit sind, aber sicherlich die wenigsten wegen separieren der Vögel u. Gesundheitscheck ( Krankheiten). In der Vogelburg mußt du m. W. nach deine Grauen vorrübergehend ab geben, damit sie sich dort einen Partner suchen können. Diese Möglichkeit der Partnersuche wäre zumindest für mich undenkbar.

    Deine Grauen haben ja eine schöne Voliere von der Größe her :) , wie wäre es mal mit ein paar Bildern?

    Zu deinen beiden nochmal, also Disharmonie lese ich da wie gesagt nicht raus. Mir ist aber etwas an deinem Benutzerbild aufgefallen. Der Graue der links sitzt, hat er sich an der Brust gerupft?

    liebe Grüße

    Nicole
     
  7. #6 Kathrin-Evelyn, 15. Dezember 2002
    Kathrin-Evelyn

    Kathrin-Evelyn Guest

    hi nicole,

    ja, da hast du richtig gekuckt. das ist lulu und rupft sich in der tat auch an der brust. bin schon froh das sie ihren schwanz in ruhe lässt, und der so schön nachgewachsen ist.

    weggeben würde ich die beiden zur partnersuche auch nicht.

    die vogelburg ist auch ein bischen weit weg. ich wohne in der nähe von hamburg. von daher hat sich das schon erledigt.

    mein futterhändler züchtet auch graupapageien und amazonen, vielleicht lässt sich über den irgendwas einfädeln. schaun wir mal.

    der hält seine grauen übrigens unbeheizt in einer riesigen alten scheune aúf dem dachboden. er erzählte neulich das sie im letzten winter dort bei minus 15 grad gesessen haben. und alle waren quietschvergnügt. kaum zu glauben was? allerding haben alle paare dort riesigen naturstammhöhlen in die sie sich dann auch zurückziehen können. vielleicht wärmt das ja ein wenig.

    lieben gruss
     
  8. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Kathrin, :)

    da ist echt schwer zu raten. Du schreibst du hast sie sei 1 1/2 Jahren, sind sie dann auch so knapp 2 Jahre alt, d.h. von klein auf bei Dir oder sind sie schön älter?

    Seit wann rupft Lulu? Das verwundert mich. Es hört sich doch eigentlich gut an, grosse Voliere, Partner, etc. ... - hast Du mal versucht das rauszufinden oder warst Du mal bei einem guten Papageienarzt?

    Sind beides gute Flieger (oder rupft Lulu auch an den Flügeln?), nutzen sie die Voliere ?

    Die Grauen die ich kenne (d.h. nicht dass es so sein "muss") sind eigentlich alle ziemlich aufeinander bezogen, machen viel gemeinsam.

    Also wenn Du echt den Platz und die Zeit hast, Dich evtl.mit Deinem Futterhändler/Züchter verständigen könntest, ich denke ich würde es wagen, noch 2 Graue dazu zu setzen.
     
  9. Paula

    Paula Guest

    Hallo Kathrin,

    also wir hatten das gleiche - vermeintliche, muss ich jetzt sagen -Problem: Paula und Gustaf sind vier Jahre alt und Geschwister, und auch bei ihnen habe ich mir immer Sorgen gemacht, weil sie sich zwar gut verstehen, aber sich so gut wie nie kraulen oder gegenseitig füttern. Wir haben uns dann auch überlegt, weitere Graupapageien anzuschaffen, und nun ist seit ca. vier Wochen das Baby Hugo bei uns (Nr.4 soll folgen).

    So, und jetzt die Überraschung: Seit Hugo hier ist, sind Paula ein Herz und eine Seele! Sie füttern sich und kraulen sich! Von Hugo sind sie nicht gerade begeistert: Wenn er Gustaf zu nahe kommt, wird er gehackt; Paula toleriert ihn immerhin neben sich (alles beim Freiflug wohlgemerkt; ansonsten sind sie in getrennten Volieren).

    Nun sind Deine ja etwas jünger, und es könnte theoretisch anders verlaufen, was ich aber bezweifle, da man an unserem Beispiel mal wieder sieht, wie konservativ diese Tiere sind.

    Wenn Du Deinen ,,Schwarm" vergrößern willst, würde ich Dir raten, gleich zwei Neue zu nehmen, wenn es geht. Unser Hugo ist doch etwas einsam, und man kann ihn gar nicht genug kraulen und mit sich herumtragen (was ich aber immer nur in Abwesenheit von Paula und Gustaf mache, damit sie nicht noch eifersüchtiger werden). Leider hatte unser Züchter aber keine weiblichen Babies im Gelege, und so muss sich Hugo wohl noch bis zum Frühjahr gedulden.

    Viele Grüße,
    Gudrun.
     
  10. #9 Kathrin-Evelyn, 16. Dezember 2002
    Kathrin-Evelyn

    Kathrin-Evelyn Guest

    hallo inge, hallo gudrun,

    rdi und lulu sind 6 1/2 jahre alt.

    ich habe die beiden vor eineinhalb jahren aus dortmund geholt von 2 herren, die diese beiden einmal geschenkt bekommen haben. da beide aus beruflichen gründen nicht mehr so viel zeit aufbringen konnten wollten sie die beiden in gute hände verkaufen.

    so bin ich zu den beiden gekommen.

    ich habe gleich beim abholen gesehen das lulu rupft (was die vorbesitzer nicht so recht wahrhaben wollten.)
    aber das war für mich kein grund die beiden nicht zu nehmen.

    beide hatten auch nie freiflug, sondern verbrachten ihre zeit in einem handelsüblichen papageienkäfig.

    beide können nicht fliegen. rudi nicht, weil er lt. ta wohl mal eine schulter evtl. gebrochen hatte, denn es fällt auf das sich seine schwungfedern stark überkreuzen. ausserdem reisst rudi sich die unteren/inneren federn der schwingen aus. kennt jemand von euch so etwas?
    bei lulu klappt es auch nicht so recht, warum weis ich auch nicht.
    lag es am fehlenden schwanz?
    als ich beide noch im haus hielt sind beide aus schreck einmal losgeflogen und taumelten beide nach einigen metern zu boden.

    vielleicht haben sie es auch nie trainieren dürfen und somit fehlt ihnen auch jegliche kondition.
    in ihrer voliere klettern sie nur, machen niemals einen versuch zu fliegen.
    beide sind bis heute auch sehr ängstlich geblieben. rudi kommt zwar sehr gerne auf meine schulter oder auf die hand aber kraulen darf ich ihn nicht so unbedingt. bei lulu geht nach wie vor gar nichts. beide sind sehr sehr neugierig, nur trauen tun sie sich nichts. wo lulu hinlangt wächst kein gras mehr.

    von daher könnte ich mir sehr gut vorstellen das 2 junge graue die verschrobenen herrschaften ein wenig positiv beeinflussen könnten.
    nur 2 auf einmal, ist ja auch finanziel so eine sache. so dicke hab ich es leider nicht.

    rudi und lulu habe ich für 1000 dm inkl. käfig, fachliteratur und diversem zubehör gekauft. das war schon erschwinglich.

    ich hänge sehr an den beiden, obwohl sie schwierig sind und würde sie für kein geld der welt wieder hergeben.

    ich werde mal sehen was das nächste jahr bringt, kann ja schon mal anfangen zu sparen.

    lieben gruss
     
  11. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Kathrin,

    ich habe es mir fast gedacht (ich meine flugunfähig und keine Jungtiere) - nur eine so "direkte" Frage von mir hätte "falsch" ankommen können. ;) - ich war mir ja nicht sicher.

    Bestimmt sind es keine einfachen Tiere, sie haben bevor sie bei Dir diesen vielen und guten Platz zur Vfg. hatten vermutlich noch nicht so viel Schönes erlebt.

    Um so schöner und liebevoller von Dir, dass Du Dich so um die beiden bemühst. :)

    Nach wie vor - jetzt erst recht, denke ich dass die Gesellschaft eines "vitalen" Grauens gut für die beiden wäre. Dein Geldargument ist sicher berechtigt und nachvollziehbar, es muss ja nicht von heute auf morgen sein, einer nach dem anderen - und ich denke es muss auch kein Jungtier vom Züchter sein.

    Vielleicht wäre ein/zwei Abgabetiere eine Möglichkeit. Es werden doch immer wieder mal Plätze gesucht, in den Kleinanzeigen könnte man schauen. Es gibt noch Menschen, denen gute Plätze wichtiger sind als allzu viel Geld, so dass evtl. lediglich eine Schutzgebühr anfallen würde?

    Was hältst Du davon? Wenn man immer mal in den einschlägigen Anzeigen schaut, wir alle mithelfen?

    Ab und zu werden auch hier übers Forum Plätze gesucht.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Kathrin-Evelyn, 17. Dezember 2002
    Kathrin-Evelyn

    Kathrin-Evelyn Guest

    hallo inge, (so heisst übrigens meine mama)

    vielen dank für deine mühe.

    ja, ich denke auch auf jedenfall waäre es schöner wenn noch 2 dazu kämen.
    doch 2 abgabevögel die schwierig sind habe ich ja nun schon und noch 2 problemgraue muss nicht unbedingt sein. ich möchte schliesslich auch gern einmal mit einem grauen kuscheln ohne das meine nasenspitze fast abgebissen wird. einfach ein tier was unvoreingenommen jede zuwendung erst einmal grundsätzlich als positiv bewertet.

    dann würden die "alten" sich vielleicht auch einmal etwas abschauen, so nach dem motto: man kuck mal was der sich traut, der lässt sich einfach anfassen und dem gefällts auch noch.

    so in der richtung stelle ich mir das vor.

    ich werde mal meine fühler vorsichtig austrecken in diese richtung.

    einen schönen tag noch
     
  14. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Kathrin

    Das Graue viel von einander abgucken, kann ich nur bestätigen. Ob es dabei um neue Obstsorten ging oder Spielzeug, den Einstieg in die Transportbox nach draußen oder das Baden in der Wanne. Manchmal denke ich es findet eine Art Kommunikation statt ;) , als würden sie sich austauschen.

    liebe Grüße

    Nicole
     
Thema:

wie verhalten sie glückliche paare?

Die Seite wird geladen...

wie verhalten sie glückliche paare? - Ähnliche Themen

  1. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  5. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...