Wie züchtet man Nymphensittiche?

Diskutiere Wie züchtet man Nymphensittiche? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe sieben Nymphies. Ein etabliertes Pärchen, ein Pärchen, das sich gerade findet, eine Henne und einen Hahn, von dem ich hoffe, dass sie...

  1. Margritli

    Margritli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe sieben Nymphies. Ein etabliertes Pärchen, ein Pärchen, das sich gerade findet, eine Henne und einen Hahn, von dem ich hoffe, dass sie sich finden und einen fehlgeprägten, schwulen Hahn, der nur mich liebt.
    Mein Traum ist, wenn dieses oder nächstes Jahr mein jüngstes Kind das Elternhaus verlässt mit meinen Nymphensittichen zu züchten. Allerdings schwebt mir keine Zucht möglichst optisch perfekter Vögel für Ausstellungen (und dem damit möglicherweise verbundenen "Ausschuß", vor dem ich Angst habe) vor, sondern eher das, was man eine Wohnzimmer-Zucht nennt. Wenige Paare, die sich frei im Schwärmchen ihren Parner suchen und hübsche, freundliche, gesunde und neugierige Hausgenossen für Liebhaber großziehen.
    Zum jetzigen Zeitpunkt ist für mich die entscheidende Frage: Wie geht das? Woher bekomme ich das nötige Wissen? Wie ist das mit der Beringung? Welche Vögel darf/sollte man nicht verpaaren oder züchten lassen. Helfen mir die etablierten Vereine weiter, da die doch ganz andere Ziele haben?
    Es wäre schön, wenn mir jemand hier weiterhelfen könnte.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 26. September 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Margritli,

    herzlich Willkommen in den Vogelforen.

    Ganz kurz zur Ringpflicht - die hast Du bei Nymphen nicht. Zum einen gibt es keine Zuchtgenehmigung mehr und zum anderen sind Nymphen nicht meldepflichtig. Später mehr, ist zu mühsam am Smartphone zu schreiben.
     
  4. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi und willkommen im forum,
    nymphen sind als anfängervögel recht leicht zu züchten.
    wenn du schon bestehende paare hast sollte es da auch keine probleme geben.
    im grunde brauchst du nur nistkästen (passend für nymphensittiche) anbieten. im schwarm ist es optimal 1-2 kästen mehr als du paare hast anzubieten. damit keine streitereien aufkommen. wenn sich jedes paar einen kasten ausgesucht hat nimmst du die leeren wieder raus. und der rest ist deinem vögel überlassen.
    aber schau dich hier im forum noch etwas um das thema junge und aufzucht wurde schon mehrfach beschrieben.
     
  5. Margritli

    Margritli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure ersten Antworten. Gleich ein paar weitere Fragen. Muss/sollte ich das Futter umstellen, wenn sie züchten sollen. Ich weiß, dass ich keine 2 Lutinos verpaaren darf, weil die Kleinen sonst Glatzen kriegen und keine 2 Weißköpfe, weil die Jungen sonst kleiner und schwächer werden könnten. Gibt es weitere Verpaarungen, von denen abzuraten ist? Was sind Standard-Nymphensittiche? Wodurch unterscheiden sie sich von anderen? Sind sie besser und warum? Gibt es einen Thread der
    Grundsätzliches erklärt? Ich habe bisher nur Antworten auf Detailfragen gefunden.
     
  6. #5 charly18blue, 26. September 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    So und nun bin ich auch wieder daheim und das Schreiben geht einfacher :D

    Ich geb Dir hier ein paar Links, da steht viel Informatives drin.

    Kükenentwicklung in Bildern KLICK
    Kükengewicht KLICK
    Vor der Brut KLICK
    Brutvorbereitungen KLICK
     
  7. #6 charly18blue, 26. September 2015
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Standard Nymphensittiche sind schwerere und größere Tiere,kann man vergleichen mit den sogenannten Standard Wellensittichen, (die wiegen auch gut 15-20 Gramm mehr als die Hansibubis) oder auch Schauwellensittichen. Zu den Standard Nymphen gibts 2 Bücher vom bekanntesten und meiner Meinung nach besten Standardzüchter Otto Lutz, schau mal hier KLICK .
     
  8. Margritli

    Margritli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank. Das sieht ja alles schonmal sehr vielversprechend aus.
     
  9. Margritli

    Margritli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Noch eine Frage zu den Standard-Nymphensittichen: Welches sind denn die "richtigen", die "normalen" Nymphensittiche. Also die, die auch in Australien rumfliegen. Was ich meine ist: Sind Standard-Nymphensittiche extra groß-gezüchtete Normalos? Oder sind die ursprünglichen Nymphies (in Standard-Größe) durch das züchten immer kleiner und "vermurkelter" geworden. Was sollte man also als das eigentlich natürliche anstreben?
     
  10. Margritli

    Margritli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hmm. Irgendetwas lässt mich vermuten, dass ich mit der letzten Frage in irgendein Fettnäpfchen getreten bin.
     
  11. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi, ich nehme mal viel eher an das deine frage untergegangen ist.

    aber wegen der nymphen brauchst du dir keine gedanken mache - die nymphen in deutschland haben schon lange nichts mehr mit den wilden aus australien zutun. da der nymphensittich bereits seit unzähligen generationen in deutschland gezüchtet wurden haben sie sich zu einer "eignen art" entwickelt die bei uns ja auch schon als domestiziert gelten.
    mein tip für einen guten anfang einer zucht ist. kaufe dir deine nymphen bei einem richtigen züchter und sehe dir dann auch gleich seine zuchtanlage an. kaufe auf keinen fall auf börsen oder aus halternachzucht da du bei solchen vögeln nicht weist wo sie abstammen oder was da zusammen gemuschelt wurde. an deiner stelle würde ich schon mit standart nymphensittiche anfangen egal od es gelbwangen oder weisköpfe werden sollten. da sind zwar die züchter schwere zu finden aber diese achten sehr auf eine gesunde und vorallem reine vererbung. ein guter züchter wird dir auch noch viele tips und ratschläge zur zucht geben können. auch kann er dir gleich ein passendes paar zusammenstellen oder er gibt dir direkt ein zuchtpaar womit du erstmal gut aufgestellt bist.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Margritli

    Margritli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort. Das hilft mir schonmal weiter. Meine Vögel habe ich ausschließlich bei Züchtern gekauft. Leider habe ich mich bei den ersten Vögeln noch nicht genau genug nach den Elterntieren erkundigt. Neue möchte ich momentan nicht dazukaufen, sonst wird es mit den Jungtieren irgendwann selbst in unserem großen Haus zu eng. Dann werde ich jetzt mal eine Weile weiterlesen und mich schlau machen bis der Startschuss fällt. Und hoffen, dass sich meine wählerischen Nymphies bis dahin entscheiden, wer mit wem. Das Buch in dem drinsteht, dass Nymphensittiche monogam sind, hat denen nämlich irgendwie auch noch keiner zu lesen gegeben. Oder sie ignorieren es einfach.
     
  14. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    die monogamie bei nymphen ist mehr oder eher weniger ausgeprägt. allerdings beginnt sie erst mit der dem ersten gelege. ein gutes zuchtpaar harmonisiert so gut miteinander das es auch in der gruppe immer zusammen bleibt. allerdings findet sich solch ein zuchtpaar in einer kleinen guppen immer schlecht. dazu müssen die vögel viel mehr auswahl haben.
    aber für die zucht ist es schon ausreichend das die paare sich vertragen. eine zucht mit nymphen ist nicht schwer da sie sehr brutwillig sind und auch in vom züchter zusammengestellten paarungen zur brut schreiten.
     
Thema: Wie züchtet man Nymphensittiche?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittiche züchten

Die Seite wird geladen...

Wie züchtet man Nymphensittiche? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...