wir sind neu hier

Diskutiere wir sind neu hier im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo hier sind wir

  1. Jane

    Jane Guest

    hallo hier sind wir
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Hallo und Wilkommen
    :0-

    Dann erzählt doch mal einbißchen über euch! Wen sehen wir denn dort auf dem Foto:? natürlich freuen wir uns ganz dolle über viele viele Fotos, stets nach dem Motto: Je mehr Fotos, desto besser :D Aber ein paar Zeilen dazu wären auch nett!

    Freue mich schon!
     
  4. Oskar

    Oskar Guest

    Hallo Jane,

    auch von uns ein Herzliches Willkommen
    bei den Grauen. ;)

    Wir? Das sind :

    Rainer, Oskar und Kuki :0- :0-

    und weiterhin viel Spaß mit deinen gefiederten Freunden.
     
  5. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo und herzlich Willkommen :0- ,

    wie heissen denn Deine beiden Süssen?
    Erzähl uns doch ein bisschen was über Deine Geierlein :) .

    Und von solch tollen Fotos können wir nie genug kriegen :D :D :D
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallo Jane!
    Herzlich Willkommen bei den VF!
    Dein Grauer ist ja noch ein richtiges Baby mit seinen schwarzen Kulleraugen, bekommt er den auich mal einen artgleichen Partner?
     
  7. Jane

    Jane Guest

    hallo, lieben dank für die begrüßung!
    nemo ist unser alex. und schon zwei jahre bei uns. phlox, der graue ist unser baby und am 15.05.2003 geschlüpft. die vergesellschaftung verlief reibungslos und phlox ist nun der boss im heim.
     
  8. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Zwei wunderschöne Vögel.

    Sind für beide noch Artgleiche Partner vorgesehen?
     
  9. Jane

    Jane Guest

    hey leute, es ist vollkommen irrelevant, welcher partner es ist. ihr dürft nicht davon ausgehen, dass nur weil es zwei der gleichen art sind, diese sich auch immer gut verstehen. wenn die zusammenführung erfolgreich war, dann können auch unterschiedliche arten sogar besser auskommen als zwei der gleichen art. auch die geschlechterfrage steht außen vor.
    den tieren ist es nicht so wichtig, dass der andere part auch dem anderen geschlecht angehört. momentan sind sich beide soweit "grün", sitzen zusammen auf der stange und fressen aus einem napf - gleichzeitig.
    na das ist doch vollkommen oder immer noch nicht zufrieden ???

    liebe grüsse
    Jane
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallo Jane!
    Da muß ich dir leider Wiedersprechen!
    Es ist nun mal so das fast alle Vögel Schwarmtiere sind und sich nur mit Artgenossen wirklich wohl fühlen.
    Junge Graue oder andere Sittiche haben oft kein Problem solange sie nicht Geschlechtsreif sind, doch tritt die Geschlechtsreife (bei Grauen zwischen 3-6 Jahren ) ein, erkennen oft auch die zahmsten Schmusevögel, wenn nicht schon früher, das der Mensch oder ein anderer Vogel nicht den artgleichen gegengeschlechtlichen Partner ersetzen kann und es kommt zu teilweise (nicht immer) erheblichen Problemen wie Verhaltenstörungen(Federrupfen,Dauerschreien,Aggressionen, stereotypen Bewegungen usw.)
    Spätere Vergesselschaftungsversuche können sich als äußerst schwirig gestallten, die schließlich als einzigstes "Heilmittel" für all die alleine gehaltenen verhaltensgestörten Papageien angesehen werden.
    Sollchen Problemen beugt man im Vornherein vor nimmt man sich inm vorhinein ein Pärchen oder versucht seinen Vogel in jungen Jahren zu vergesselschaften.
    Ich will dir keine Lehre erteilen, du weist sicherlich am besten was deinen Schützling anbelangt, darum kann ich nicht glauben das du wirklich so darüber denkst!
    Nicht umsonst gibt es so unendlich vile verhaltensgestörte Graue in Einzelhaltung weil der Halter dachte das es so in Ordnung ist!
    Ich wünsche dir alles gute mit deinen Beiden , aber zu Liebe deiner Vögel solltest du dich mal in ihre Lage versetzten und über Nachdeneken, einen artgleichne Partnervogel ihnen zuliebe zu besorgen, den kein Lebewesen ist gerne alleine.
     

    Anhänge:

  11. Fritt

    Fritt Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jane,
    herzlich willkommen im Forum!!!:0-

    Einige hier im Forum wissen was passieren
    kann *rotwerd*, wenn man einen Grauen
    nicht zusammen mit einem Partner hält.

    Es kann gut sein, dass sich dein süßes ungleiches
    Paar weiter versteht, aber vielleicht auch nicht.
    Es ist schon ein Risiko, dass ich nicht mehr eingehen würde.

    Hab' da noch eine Frage:
    Ist ein Alexandersittich einem Graupapagei ebenbürtig?
    Ich denke da an die Pflegelzeit, wenn Graue ihre Grenzen testen.
     
  12. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Ich kann mich meinen beiden Vorrednern nur anschließen. So etwas kann tierisch in die Hose gehen! Ich habe selbst solche Erfahrungen machen müssen, obwohl es damals nicht mein Willen war zwei artfremde Tiere zu vergesellschaften! Jetzt habe ich zwei Graupapageien und bin viel zufriedener! Sie sind zwar kein Pärchen, doch sie haben wesentlich mehr miteinander zutun, als vorher meine artfremden Tiere. Sie können sich miteinander unterhalten und verstehen ihre Körpersprachen! Das war vorher nie der Fall! Du könntest doch jeweils artfremde Pärchen miteinander vergesellschaften, so hättest du von jeder Art die du magst zwei Tiere, ist doch viel besser!

    Ich wünsche dir nicht, dass du schlechte Erfahrungen machen sollst, doch leider bleibt so etwas meistens nicht aus. Zumal ich deine Konstellation total für untypisch halte! Wenn es schief läuft, ist es mit viel Kummer verbunden und nicht zuletzt mit tief sitzenden psychischen Störungen der Tiere!
     
  13. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Kleiner Nachtrag: Seit Koki bei uns wohnt ist unser Tyson vieeeel mutiger geworden! Er macht viele Dinge, die er sich vorher nie getraut hätte! Ich denke meine profitieren beide, von dieser artgleichen Vergesellschaftung
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Ingo, 18. Dezember 2003
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2003
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.195
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Und nur so am Rande passen gerade diese beiden Arten vom Verhalten auf Dauer besonders schlecht zusammen. Im speziellen Fall ist nicht nur der Halsbandsittich erheblich kleiner und schwächer als der Graue, sondern gehört auch zu einer Art, die als Erwachsener außerhalb der Brutzeit nicht allzu viel Nähe von Artgenossen -oder anderen Papageien- mag.
    Alexandersittiche haben nämlich keine so innige Paarbindung, wie die meisten Papageien und mögen es selten, außerhalb der Brutzeit bekrault zu werden, selber zu kraulen oder einfach nur ständig direkt kontaktiert zu werden.
    Graue sind dagegen regelrechte Sozialkletten, die gar nicht genug Nähe haben können.
    Die Chancen, daß da was böse endet, wenn der Graue geschlechtsreif wird und auf seine Partnerrechte besteht halte ich für groß.
    Wie meine Vorredner schon sagten: Bei Jungvögeln ist alles anders und täuscht eine Problemlosigkeit der Tiere vor, die nicht wirklich gegeben ist.
    Spätere Überraschungen sind vorprogrammiert und hier im Forum findest Du viele, die das aus eigener Erfahrung sagen können.

    Mit Pech hängt der Graue wenn die Probleme auftauchen dann aber schon so an dem Sittich, daß artgleiche Verpaarung problematisch wird.
    JETZT ist die Zeit, dem vorzubeugen.
    Sonst verwette ich meinen Hut darauf, daß wir hier in 3-5 Jahren gewisse Hilferufe aus Deiner Ecke vernehmen werden.
    Ob dann noch zu helfen ist?

    Nichts für ungut. Nimm das bitte nicht als persönlichen Angriff, aber durchaus als superernst gemeinten Ratschlag. Zu viele Vogelforumler kennen zu viele Fälle, in denen das Kind von den Eltern sehenden Auges in den Brunnen geschubst wurde.
    Den Spruch: "Aber die zwei verstehen sich trotz Artunterschied bestens" haben wir tausendfach gehört. Aber fast (Ausnahmen gibts immer) immer war dann mindestens einer juvenil und es ging nicht auf Dauer gut.
    Drum treffen Bilder wie Deine hier eine empfindliche Stelle und die Emotionen gehen hoch.
    Es geht aber um die lieben Viecher, darum rate ich zum Ernst nehmen des Inhaltes.
    Und ich bin selber grbranntes Kind-obwohl sich doch damals der junge Timneh anfangs so toll mit dem Mohrenkopf vertrug...später krachte es doch-und das sind nah verwandte Arten!
     
  16. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.195
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hmmm abgesehen davon legt der Ausschnitt, der auf dem Bild zu sehen ist, eine Käfiggröße nahe, die Du überdenken solltest. Nicht nur für Graue stehen 2 x 1 x 1 M in den Mindestanforderungen, gerade Psittacula Arten sind sehr fluggewandt und flugfreudig und brauchen eher noch mehr Platz.
    In einen Käfig von vielleicht einem Kubikmeter Inhalt wird keiner der beiden auf Dauer froh-auch bei viel Freiflug nicht udn auch nicht, wenn der Zoohändler drauf schwört..
     
Thema:

wir sind neu hier

Die Seite wird geladen...

wir sind neu hier - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...