Woher kommen Luftsackmilben?

Diskutiere Woher kommen Luftsackmilben? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Huhu! Mich würde es tierisch interessieren, woher Vögelchen ihre Luftsackmilben im Krankheitsfall bekomme? Unterschied: Innenhaltung ohne...

  1. #1 Silberfeder, 15. November 2008
    Silberfeder

    Silberfeder Allrounderin

    Dabei seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!

    Mich würde es tierisch interessieren, woher Vögelchen ihre Luftsackmilben im Krankheitsfall bekomme?
    Unterschied:
    Innenhaltung ohne andere Tiere
    Innenhaltung mit anderen Tieren
    Außenhaltung

    Habe schon hier rumgesucht, aber über die Herkunft nichts direktes gelesen.
    Sind automatisch alle LSM-Erkrankten Vögel von unklaren Augen, Schnupfen und Husten/Niesen befallen?
    Deutet z.B. nur Schnupfen/nur Niesen/nur unklare Augen auch auf LSM hin? Oder sind die einzelnen Symptome für sich bereits dann ein neues Krankheitsbild?

    Ach, bin so verwuschelt deswegen, das interessiert mich jetzt schon seit Wochen enorm..

    Liebe Grüße
    Eure Feder
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi feder,

    LSM werden von Vogel zu Vogel übertragen. Häufig bringen Neuzukäufe sie mit.
    Ein ähnliches Krankheitsbild wie LSM können auch Trichomonaden im Kropf machen.
    Und bei Vögel die zB. Regenwürmer o.ä. fressen können noch Luftröhrenwürmer ein ähnliches Bild machen.

    Lieber Gruss Luzy

    L
     
  4. #3 Silberfeder, 16. November 2008
    Silberfeder

    Silberfeder Allrounderin

    Dabei seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber irgendwo muß ja der 1. Vogel mal seine LSM bekommen haben, oder?

    Und wenn man sich z.B. jetzt Vögel kaufen möchte, wo definitiv keine LSM haben/hatten und sie dann nach einigen wenigen Wochen diese bekommen in ihrem neuen heim, geht sowas überhaupt?

    Wie lange benötigen diese doofen Milben, um den Vogel soweit zu schwächen, bis er stirbt?

    Hatte da die Tage im Internet was gelesen, und das läßt mich einfach nicht mehr los :(
     
  5. #4 Alfred Klein, 16. November 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Woher kommen Milben?
    Das ist eine gute Frage welche sich aber eigentlich nicht beantworten läßt.
    Ich nehme als Beispiel die Hausstaubmilben. Die hat jeder. Sie sitzen in allen Polstern, Teppichen, Betten etc. Aber woher kommen die? Es wird angenommen daß die von draußen kommen, eigentlich vorher in Vogelnestern zu finden waren. Aber das ist nur eine Annahme. Wie können so winzige Insekten so weite Wege vom Vogelnest bis in unser Schlafzimmer zurücklegen? Fragen über Fragen.
    Als Fazit würde ich sagen daß es niemand weiß wie und wo Milben herkommen. Sie sind einfach da und damit müssen wir uns zufrieden geben.
     
  6. #5 Silberfeder, 16. November 2008
    Silberfeder

    Silberfeder Allrounderin

    Dabei seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Oh, die Antwort finde ich doof xD

    Ich meine, Staubmilben sind ja noch verständlich, da überall Staub ist. Aber Luftsackmilben sind ja schon was spezielleres.
    Milben bei Nagern kommen ja soweit ich weiß meist durch unsauberkeit im Gehege.
    Aber kann z.B. durch anderen Vogelsand sowas kommen?
    Oder Umstellung von Außen in Innenhaltung?
    Von anderen Haustieren wie Hund, Katze, irgendein Nager?

    Ich weiß, ich bin viel zu neugierig und nerve wohl schon :(
     
  7. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silberfeder, genauso könntest Du fragen, wie Menschen manche Krankheiten bekommen, wo die herkommen. (Wo das Leben an sich herkommt.)
    Luftsackmilben werden eben von einem Vogel auf den anderen übertragen. Von anderen Tieren, besonders von Säugetieren ziemlich sicher nicht. Kaum Krankheitserreger können sich zwischen verschiedenen Gattungen bewegen. Die meisten nur auf der selben Art.
    Das heisst, wenn Deine Vögel keine Luftsackmilben haben und nie Kontakt mit anderen Vögeln bekommen, dann können sie auch keine Luftsackmilben bekommen.
    Dabei ist aber zu bedenken, dass Vögel Krankheiten oder eben Parasiten lange verstecken können bzw. dass diese Parasiten teilweise nur in seeehr geringer "Konzentration" (latent) vorhanden sein können, so dass man sie auch garnicht feststellen kann. Bekommt die Gesundheit bzw. das Immunsystem dann durch etwas anderes (Krankheit oder Stess z.B.) einen "Defekt", dann können sich solche versteckten "Eindringlinge" prima vermehren und werden dann erst zum Problem und auch dann erst sichtbar und nachweisbar - scheinbar als ob sie aus dem "Nichts" gekommen wären.
    Ich hoffe, das hilft Dir ein bisschen weiter (-;
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  8. #7 Alfred Klein, 16. November 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Hausstaubmilben heißen nicht so weil sie Staub fressen, die leben viel mehr von unseren Hautschüppchen welche wir verlieren. Also auch was ganz spezifisches und da fragt man sich wo kommen solche speziellen Milben her. Und wie sind die ins Haus gekommen?
    Und wie kommen die Milben ins unsaubere Gehege? Fliegen die etwa durch die Luft oder so was? Irgendwo müssen sie ja herkommen wenn vorher das Gehege sauber war. Also so einfach wie Du Dir das vorstellst ist die Sache nicht.
     
  9. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Grade Milben sind sehr wirtsspezifische Lebewesen, die ohne "ihren" Wirt nicht überleben können. Luftsackmilben können also nur in Vögeln überleben und dementsprechend auch nur von Vogel zu Vogel übertragen werden. Dies geschient z.B. durch Partnerfütterung.

    Da die Milben so sehr spezialisiert sind denke ich, dass sie sich im Laufe der Evolution einfach ihre Nische gesucht haben und seitdem immer von Wirt zu Wirt "weitergereicht" werden.
     
  10. #9 Silberfeder, 16. November 2008
    Silberfeder

    Silberfeder Allrounderin

    Dabei seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ah, genau so in der Art wollte ich das wissen.
    Nämlich halt ob LSM aus dem "nichts" kommen können, vorhanden sein müssen zum späteren Ausbruch etc.
    Mein Verlobter hatte ja nach dem grausamen Tod unserer Kanarien wieder 3 neue geholt, und der Züchter hatte gesagt, er hält Wachteln mit in dem Gehege um LSM vorzubeugen.
    Das ist Schwachsinn, oder?
    Allerdings kann das auch heißen, selbst wenn meine Vögel offenbar jetzt keine haben, sie aber in kA 6 Wochen zu niesen anfangen, dass die die LSM vom alten Bestand mitgenommen haben, oder?
    Dann wäre es ja ratsam, dem Züchter bescheid zu geben im Sinne von Gruppen-Spot-On Ivomec?
    Nur rein hypotetisch. Bin froh, das meine Kanarien putzmunter und gesund sind, aber seid ich von den LSM gelesen habe, bin ich fast paranoid ö.ö

    PS: Ich stelle mir das alles nicht sehr einfach vor, ich habe mich nur nie damit beschäftigt sondern war immer nur sehr böse, dass sie da waren! (Bin Hausstauballergiker)
    Man kennt allerdings halt die Mythen von Eltern etc. die einem Flöhe ins Ohr setzen "Wenn du die Tiere nicht sauber hälst, bekommen die Milben"
    Und ob die aus dem lange herumliegenden Dreck entstehen oder halt da "hinkommen", das weiß ich ja nicht x)
    Finde das alles nur irgendwie ecklig und höchst.. naja, grausig?
     
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Sie müssen schon da sein, um eine sichtbare Erkrankung hervorrufen zu können. Aber grade bei Vögeln ist es ja so, dass sie Krankheiten sehr lange verstecken können. Ein auf den ersten Blick gesunder Vogel kann also durchaus Träger von sowas sein.
    Ich wüsste auf jeden Fall nicht, wie das helfen sollte... Wie sollen den Vögel eine Vogelkrankheit verhindern? :?
    Richtig, siehe oben. ;) Dem Züchter bescheid zu geben wäre auf keinen Fall verkehrt. Aber eine Behandlung auf Verdacht ist imho nicht nötig.
    Gut so, dann übersiehst du im Fall der Fälle bestimmt kein Symtom und kannst früh handeln. ;)
     
  12. Silberfeder

    Silberfeder Allrounderin

    Dabei seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das auf jedenfall.
    Aber wie gesagt, wenn ich so in meinen Käfig schau..
    Ich weiß garnicht wer von den dreien hyperaktiver ist!

    Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht, denke ich.

    Wie weitere Vögel gegen LSM helfen sollen, weiß ich nicht, hab das nur so am Rande mitbekommen, weil mein Verlobter die Miniwachteln ganz Klasse fand (er wollte damals welche im Hörnchenkäfig haben) und die sich drüber unterhielten, während ich mich an einem grünen Kanarie verklammert hab ^^
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Meine Tierärztin meinte, dass Luftsackmilben bei Kanarien recht häufig unerkannt vorkommen, weil sie nur bei wenigen Vögeln zu sichtbaren Krankheitszeichen führen. Erst wenn der Vogel geschwächt ist, können sich die Milben so stark vermehren, dass sie Beschwerden bereiten. Oftmals würden die Milben schon durch das Füttern der Eltern im Nest an die Jungvögel übertragen.

    Ob das nur die eigene Theorie der Ärztin oder wissenschaftlich belegt ist, weiß ich nicht.
     
  15. Tillemann

    Tillemann Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silberfeder!

    Ich kann dich nur zu gut verstehen.
    Seit ich das erste mal von LSM gelesen habe bin ich ähnlich paranoid geworden.
    Jedes Gähnen der Vögel hat mich zwiefeln lassen, ob sie nicht vielleicht doch würgen.
    Ich musste erstmal nachlesen, ob Vögel überhaupt gähnen können. Es sieht aus wie ein gähnen, aber gähnen Vögel überhaupt, wie es der Mensch tut? Ja! Sie gähnen. Und ich bin etwas beruhigter. Dann hör ich was knacken. Sind das jetzt LSM oder war es doch nur ein Schmatzen? Schmatzen Vögel? Das weis ich NOCH nicht. Oder hat der Vogel vielleicht einfach nur noch ein Körnchen vom fressen im Schnabel, auf welchem er rum kaut?

    Schlimm, diese sch*** Luftsackmilben!! 8(
     
Thema: Woher kommen Luftsackmilben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. woher kommen luftsackmilben

    ,
  2. wodurch entstehen luftsackmilben

    ,
  3. wie bekommt man luftsackmilben

    ,
  4. wo kommen luftsackmilben her,
  5. Luftsackmilben oder luftröhrenwürmer,
  6. wo entstehen luftsackmilben,
  7. wie bilden sich luftsackmilben,
  8. wie entstehen luftsackmilben,
  9. woher kommen luftdackmilben,
  10. wie oft bekommen vögel luftsackmilben
Die Seite wird geladen...

Woher kommen Luftsackmilben? - Ähnliche Themen

  1. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Hallo habe einen Wellensittich von meiner Freundin geschenkt bekommen. Ich kenne mich mit Wellensitichen nocht nicht aus, der Kleine niesst ganz...
  2. Komme nicht klar mit der Bestimmung

    Komme nicht klar mit der Bestimmung: Hallo Zusammen, hier, kann ich den Vogel nicht bestimmen: Luka Tatishvili Besten Dank fuer eure Bemuehungen. Gruss Laperinni
  3. mein vogel sabbert dauernd. woher kommt das?

    mein vogel sabbert dauernd. woher kommt das?: ich wohne seit einigen jahren mit einer behinderten krähe zusammen. keine angst, sie ist nicht eingesperrt. sie hat ein problem mit der...
  4. Kommen die Rauchschwalben nach Nestraub wieder?

    Kommen die Rauchschwalben nach Nestraub wieder?: Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage.... In unserem Anbau hatte es sich ein Rauchschwalbenpärchen gemütlich gemacht. Im Nest waren...
  5. Woher stammt mein Chicco?

    Woher stammt mein Chicco?: Hallo ihr Lieben! Ich habe vor drei Tagen meinen Chicco von einer Privatperson gekauft. Habe mir einen Vertrag mit den nötigsten Daten...