Zucht?

Diskutiere Zucht? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi!!!! Ich habe mal eine Frage: Ich habe ja nun zwei Wellis. Ein Mönnchen und ein Weibchen. Die sind jeztzt auch schon seit längerem (ich...

  1. Friese

    Friese Guest

    Hi!!!!

    Ich habe mal eine Frage:

    Ich habe ja nun zwei Wellis. Ein Mönnchen und ein Weibchen. Die sind jeztzt auch schon seit längerem (ich glaube seit einem Jahr) zusammen. Ich wollte jetzt eigentlich mal wissen, warum da kein Nachwuchs kommt? muss ich da irgendwas gesondert beachten? Sculdigung, wenn sich das jetzt blöd anhört, aber ich habe absolut keine ahnug von wegen Welli-Zucht! Also,
    wenn ihr Rat wisst, SCHREIBT ES MIR!!!!!!

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SiCidi

    SiCidi Guest

    Was hast du denn schon alles probiert?

    Liebe Gruesse,
    Katrin
     
  4. #3 Silberpfeil, 3. November 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hi Franzi,

    ich würd´s mir an Deiner Stelle gut überlegen.
    Für ein Pärchen "lohnt" der Aufwand der Zuchtgenehmigung vielleicht nicht unbedingt. Der Spaß ist nicht ganz billig.
    Ich habe bezahlt:
    je 15 DM für pol. Führungszeugnis und Auszug aus dem Gewerbezentralregister
    55 DM an das Ordnungsamt und Amtsvet
    Ringe (da gibt es immer eine Mindestbestellmenge) + Versandkosten

    Natürlich heißt das nicht, daß Du sie ohne Genehmigung ziehen lassen sollst!! 8)

    Wenn Du die Kosten nicht scheust und Du auch sicher weißt, was Du mit dem Nachwuchs anstellen willst, nur zu!

    Allerdings kann es sein, daß Du für die Genehmigung eine schriftliche Prüfung absolvieren mußt. (Ich mußte das nicht.)

    Am besten fragst Du erstmal beim Ordnungsamt nach, was da auf Dich zukommt und welche Bedingungen (Quarantäneraum!) Du erfüllen mußt.

    Liebe Grüße

    Silvia
     
  5. Friese

    Friese Guest

    Hi!

    Also, vor dem Geld scheue ich eigentlich nicht zurück. Ich wollte ja auch eigentlich nur wissen, warum sich bei meinen beiden Wellis noch kein Nachwucks einstellt.

    Ich werds mir pberlegen
     
  6. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Franziska,
    wie lange oder hast Du überhaupt einen Nistkasten angeboten? Bei den Wellis kommt die Brutbereitschaft meist erst dadurch zustande. Wie viele Wellensittiche hast Du denn? Du mußt aber die Zuchtgenehmigung bereits vor der Brut haben. Und ich würde mich an Deiner Stelle gründlich informieren über die Zucht. Es gibt viele gute Bücher, die darüber interessante Kapitel beschreiben.

    Wenn Du nur ein Pärchen Wellis hast, fehlt oft der Anreiz, zur Brut zu schreiten.

    Berichte doch mal!

    Liebe Grüße, Petra
     
  7. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Franziska !!!!

    Wie ja schon gesagt wurde brauchst Du erstmal eine Zuchtgenehmigung !!!

    Aufzuchtsfutter ist nicht verkehrt, aber wenn die Vögel genug Grünzeug bekommen nicht notwendig ! Meine bekommen nur zur Brut im Herbst und Winter Aufzuchtsfutter, wenn es nicht mehr so viel grünes draußen gibt.

    Dann muß ich noch Petra recht geben: Bei einem einzelnen Pärchen was noch nie zuvor gebrütet hat, ist es sehr schwer das sie Junge bekommen. Da ihnen einfach der Anreiz von anderen Welli´s fehlt.
    Bei mir hat es damals auch erst geklappt, nachdem ein zweites Paar dabei war.
     
  8. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hallo Silvia,

    Zuerst dachte ich, dass ich mich da verlesen hätte. 55 DM? Stimmt das wirklich so? Oder ist das ein Schreibfehler?

    Ich hab 150 DM für das Ordnungsamt und nochmal 50 DM für den Arzt bezahlt.

    Das sind ja ganz enorme Preisunterschiede. Unglaublich!

    Liebe Gruesse,
    Katrin
     
  9. #8 Silberpfeil, 4. November 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo,

    nein das war kein Schreibfehler. 55 DM, und das ganze ist zwei, drei Monate her.
    Wie schon gesagt, für mich war es überhaupt nicht schwierig, die Genehmigung zu kriegen.
    Die einzige Frage, die der Vet mir stellte, war, WOHER ich meine Informationen beziehe und nicht, WAS ich alles weiß. Ich war dann auch etwas verdutzt, zählte ein paar Bücher auf, die ich gelesen habe und erwähnte das Vogelnetzwerk. Damit war er zufrieden und düste wieder ab. Und wird laut eigener Aussage auch nicht wiederkommen, um zu kontrollieren (nicht, daß ich mich davor fürchten müßte).

    Daher kann man die Frage nach der Zuchtgenehmigung nur so beantworten, indem man dem Fragenden sagt, er solle sich ans Ordnungsamt wenden.

    Eigentlich schade, daß es da solche Unterschiede gibt. Ich finde das ziemlich ungerecht; vor allem darf ja dann wohl JEDER, der von diesem "meinen" Vet betreut wird, züchten. Und wird nicht kontrolliert. Da könnte man das ja auch gleich abschaffen. :(

    Willst Du denn noch ein zweites Pärchen haben, Franzi?

    LG
    Silvia
     
  10. Friese

    Friese Guest

    Hi!!

    eigentlich will ich kei zweites Pärchen habe... Ich finde es jetzt schon ziemlich viel Arbeit mit den beiden Welis, möchte natürlich auch, dass dann keiner zu kurz kommt. außerdem, wenn sie sich dann irgendwie nicht vertragen...

    Den Nistkasten habe ich 1 (oder 1 1/!2) Monate angeboten... Müsste eigentlich reichen, habe ich mir sagen lassen...

    Also werde ich mr den Gedanken mit der Zucht wohl aus dem Kopf schlagen müssem (aua! Hau nict so doll zu!!!).

    Bis dann

    Franzi

    PS: wie alt werden gesunde Wellis eigentlich???
     
  11. Strapse

    Strapse Guest

    Hallo!

    Zum Thema Zuchgenehmigung:
    Ich habe am letzten Donnerstag Besuch von der Amtsveterinärin gehabt und sie hatte sich bei mir hauptsächlich über meine Kenntnisse über die Psittacose, deren Ursache, Krankheitsbild beim Vogel und beim Menschen sowie deren Verlauf erkundigt. Nebensächlich waren eigentlich Quarantäneraum (ihr hat gereicht das ich ein gefliesstes Bad erwähnt habe) und die Ernährung. Damit hat sich das auch schon erledigt. Leider kann ich nichts zu den Kosten sagen, da ich seither noch nichts vom Veterinäramt gehört habe. Die Veterinärin meinte aber ich müsste mit zwischen 100 und 130 DM rechnen.

    Wir Ihr vielleicht schon wisst, habe ich ja auch ein Nymphen-Pärchen, neben meinen vorgestern bei uns eingezogenen Wellis. Denen biete ich jetzt auch schon seit ca. 3 Monaten einen Nistkasten an (weil sie sich so viel lieb gehabt haben *gg*), sie zeigen jedoch kein Interesse, außer das sie ab und an an der Öffnung und an so mancher Kante herumnagen. Wobei es mich eigentlich nicht stören würde, wenn sie ihn auch mal benützen würden. :D


    Gruß,
    Strapse
     
  12. #11 Silberpfeil, 9. November 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo Franzi,

    Du schreibst, die zwei Wellis machen Dir jetzt eigentlich schon genug Arbeit.
    Dann solltest Du den Gedanken an Nachwuchs tatsächlich fallenlassen; denn was, wenn Du niemanden findest, der die Kleinen nimmt oder Du Dich am Ende doch nicht trennen kannst? (Oder würdest Du an einen Zooladen verkaufen wollen?) (Und die brüten ja nicht nur einmal)
    Dann hast Du nachher 5,6,7,8... Wellis in der Wohnung rumschwirren; brauchst eine Zimmervoliere, hast mehr Arbeit, mehr Kosten, mehr Lärm. Und außerdem noch Geschwister-Paare.

    Naja, überlegs Dir nochmal

    Liebe Grüße
    Silvia
     
  13. Bratfisch

    Bratfisch Guest

    Hallo Franzi, hallo an alle Anderen,
    ich finde, Franzi geht etwas blauäugig an die Wellizucht heran. Jeder, der Verantwortung für ein Tier übernimmt, sollte sich vorher genauestens informieren,was auf ihn zukommt und was er im Notfall helfen kann und muß. Da gibt es Themen wie zufüttern, hackende Hennen und Hähne, was füttert man, wann fängt man damit an...alles schon lang und breit hier diskutiert worden. Also, vorher Fachliteratur, Erfahrungsaustausch und Zuchtgenehmigung. Und jemanden Zuverlässigen suchen, den man in Notfällen kurzfristig um fachgerechte Auskunft bitten kann.
    Trotzdem schön, daß Du Dich vorher überhaupt versuchst kundig zu machen.
    Zuchtgenehmigung ist ein Buch mit 7 Siegeln, das wird überall und jederzeit anders gehandhabt. Bei mir waren die Kosten nicht so sehr hoch, dafür mündliche und schriftliche Sachkundeprüfung über die vielfältigsten Fragen der Sittichhaltung, -zucht, -krankheiten, Psittacoseverordnung. Unüberwindbares Problem: Quarantäneraum, wenn nicht da, dann null Chance auf Zuchtgenehmigung. Allerdings der Hinweis, daß der Quarantäneraum nicht im gleichen Gebäude mit Zucht- und Verkaufsraum liegen müsse. Das ist mir nun ein Rätsel, lt. Psittacoseverordnung sind befallene Vögel nicht mehr zu "verbringen". Da wäre eine verbindliche überregionale Regelung erstrebenswert.
    Gruß Bratfisch
     
  14. Friese

    Friese Guest

    hi!!!!

    Was glaubts du, warum ich hier erst mal hingeschrieben habe???? Weil ich wissen wollte, wie das eigentlich so ist.. Was man da alles so beachten muss.... Was da alles auf eine zukommt... Und so weiter...

    Danke erstmal an alle, die mir hier so fleißig geschrieben haben!!! Ich finde es wirklich richtig cool, dass ihr mich nicht m Stich gelassen habt. Jetzt weiß ich, wie viel da auf mich zukommt, wie viel Arbeit, die kosten und all sowas.

    DANKE!!!!!

    Franzi

    ---- Früher war alles besser - und aus Holz ----
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Hagemeier

    Hagemeier Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2000
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW 32257 Bünde
    Hallo

    Zum Thema Zuchtgehnemigung

    Wenn ich das mit der Zuchtgehnemigung alles so lese bin ich platt.Als ich vor 4 Jahren meine Zuchtgehnemigung beantragt habe ist der Veterinär rausgekommen hat sich die noch nicht vollständig stehende Anlage angesehen und mir die Zuchtgehnemigung erteilt.Kein Wort von Sachkundeprüfung oder sowas.:D
    Muss dazu sagen das ich "eischlägig" vorbelastet bin da
    mein Vater eine alte Anlage da stehen hatte.Bei meinem Kumpel lief es ähnlich auch kein Wort von Sachkundeprüfung und das war gerade mal vor 6 Monaten.
     
  17. Hagemeier

    Hagemeier Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2000
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW 32257 Bünde
    Hallo Olaf


    Das mit den 100er Boxen halte ich für Wellensittiche etwas übertrieben es reichen auch 80er.Für Nympfen oder größere ok aber nich für wellensittich ich ziehe die großen Standart auch nur in 80er oder sogar in 70er Boxen.
     
Thema:

Zucht?

Die Seite wird geladen...

Zucht? - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  5. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...